Nokia Siemens schickt 825 Mbit/s durch Kupfer

Netzwerk & Internet Dem Netzwerkausrüster Nokia Siemens Networks ist es gelungen, die Bandbreite der DSL-Technologie für Kupferleitungen auf einen neuen Rekordwert hochzutreiben. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hey, das kommt ungefähr bei mir mit der Entfernung hin. Looos, kann das mal bitte jemand bei mir ausbauen? ^^
 
@Narf!: 500 m bis zum DSLAM? Dann bin ich sofort dabei^^
 
@Mister-X: Bei mir steht der direkt vor der Haustür :D
 
wenn man merkt, dass man ein totes pferd reitet ..
 
@-adrian-: so lang es reitet, kann nich tot sein!
 
@Mister-X: es kann auf jedenfall nicht so tot sein, dass man es nicht mehr reiten koennte. das stimmt ^^
 
@Mister-X: Pferde reiten nicht ;)
 
@Mister-X: das würde ich so nicht unterschreiben, holzpferde sind tot und dennoch werden sie geritten :>
 
@rasi: holz lebt
 
@Mister-X: meins nicht
 
@rasi: nicht mehr...
 
@eN-t: mehr nicht...
 
@Loc-Deu: nicht meins...
 
@Kloeti: ;) nicht reiten Pferde
 
@rasi: Es gibt auch Leute die reiten tote Leute, nennt sich Nekrophil... Jetzt stell dir einfach vor, es wäre ein Pferd... -adrian- hat recht :D
 
@Ðeru: Eine höchst eigenartige Vorstellung einer zutiefst perversen Vorgehensweiße *schauder*
 
825mbit/s wären 103MB/s, das schaffen die meisten HDDs nicht mal beim schreiben ^^ Und SSD machen auch nicht viel sinn weil die ja sehr schnell voll wären ^^ 10sek = 1gigabyte
 
@JasonVoorhees: Und jetzt? Vllt möchtest du auch nur von der Cloud ein Spiel in den RAM laden. Nach 10 sec laden kanns losgehen.
 
@JasonVoorhees: leg dir mal ne neue Festplatte zu :D! Meine handelsübliche Samsung F3 packt lässig 140-150MB/s beim schreiben - und die ist vergleichsweise noch lahm. die 2.5"-Platten sind da nocweit hinterher, wenn du das meintest. Nebenbei bemerkt, geht es heir nur darum zu zeigen was geht und vor allem, wie die Zukunft (also die nächsten 10-20 Jahre) aussehen könnte. Und bis dahin hast dann glaub auch du eine Platte, die das lässig packt.
Außerdem kann man ja die Schnelligkeit nicht nur ausnutzen um Zeugs aus dem Internet zu laden, sondern auch um Inhalte schnell zu laden (Video-Streams), die gleich nach gebrauch wieder gelöscht werden.
 
@JasonVoorhees: Naja, bei einem PC vielleicht. Aber da bietet sich die möglichkeit, wie re:1 sagte, z.B. Anwendungen etc zentral auszulagern. Damit hätte man überall, egal von welchem Ort aus immer die selbe Arbeitsumgebung samt Dateien. Dessweiteren benutzen viele heute einen DSL-Anschluss mit mehreren Personen (Familie), wenn da mal 2-3 Leute einen Film ansehen in HD und einer noch was runterläd (Servicepack oder sonst was) ist die heutige Bandbreite schon sehr sehr knapp.
 
@JasonVoorhees: ich schreib locker mit 300-500mb Sekunde. Nämlich auf mehreren PC und Festplatten gleichzeitig. Zudem liegt wie von IceSupra gesagt die Zukunft nich in der aktuellen Art Fesplatte sondern bei Clouding und anderen Festplattentechnologien, angefangen jetzt mit der SSD. Und der Ram schreibt weit schneller.
 
@JasonVoorhees: Es geht darum das Potential von DSL via Kupfer aufzuzeigen, nicht diese 825 Mbit/s wirklich anzubieten.
 
@JasonVoorhees: ich hab gehört, es gäbe die möglichkeit mehrere computer hinter einer dsl leitung zusammenzuschließen, was man dann NETZWERK nennt.
 
Derzeit können doch schon 1 Gigabit per Cat5e übertragen werden? Ist die Entfernung von 500 Metern das besondere?
 
@awaiK: Ähm... im Ethernet ja, geht man da doch von einer Entfernung von maximal 100 Metern aus für das Erreichen dieser Übertragungsrate.

Allerdings sehe ich hier wieder die berühmte rosa DSL-Wolke, die gerade in ländlichen Gebieten wieder einmal zerplatzen dürfte wie eine Seifenblase. Wäre froh, wenn wenigstens mal 2 MBit dauerhaft ankämen.....
 
@awaiK: ich geh mal davon aus das es mit nem cat5 kabel auf diese Entfernung und unter den Umständen im Freien nicht möglich ist.
 
@Makaveli: Es ist keine Frage des Kabels sondern eine Frage der Technik, da DSL anders funktioniert als Ethernet
 
@awaiK: Ja, genau! Bei 100Mbit Netzwerken wird eine Übertragung an sich nur bis zu 100 Metern garantiert, danach kann es zu Störungen kommen. Und selbst die 100 Meter erreicht man oft nur mit guten Kabeln, also Double Shielded.
 
@awaiK: Es geht darum solch eine datenübertragung bei dem alten klingeldraht zu erreichen.... netzwerkkabel hat 8 adern. und dieser draht unter der erde ist in den meissten fällen nicht abgeschiermt, und hat oftmals eine schlechtere quallität als ein nasser bindfaden.
 
@rony-x2: Lasst und nasse Bindfäden verlegen! Noch dazu kommt, dass diese Kabel teils uralt sind und die Witterund der Jahre ihr Übriges getan hat. Das sind Drähte, die eigentlich nur noch durch Korrosion zusammengehalten werden.
 
Hat auch wer mitbekommen, dass die Geschwindigkeitssteigerung um 10% durch einen um 20% kürzeren Weg zustandegekommen ist?!
Ich mein selbst wenns proportional gewesen wäre, wäre dies nicht zwingend eine News wert ... wie viele Menschen sitzen in 400m Entfernung zu ner Vermittlungsstelle? Bei mir sind es vllt 3km und ich bekomme noch DSL 1000 ... ok ist der 6fache Weg aber auch nur 0,13% der Geschwindigkeit :\ Klar hat das was mit der Dämpfung zutun und Querschnitt des Kabels usw...aber es wäre doch ma ne geile News wenn es heißt "Neue Technik verdoppelt die DSL Geschwindigkeit" bzw wäre es ein Anfang.
 
@bAssI: schonmal dran gedacht, das es auch nen DSLAM draussn ab KVz gibt? Wie es bei VDSL z.Z. auch praktiziert wird. | Mit der Geschwindigkeit werden die Kabelanbieter richtig abkotzen.
 
@wrack: Was genau willst du mir damit sagen? Das bei mir noch 5 DSLAM Stellen dazwischen liegen und mein Inet deswegen so langsam ist?
Ist niemanden auch nur mal in im Entferntesten aufgefallen, dass immer nur die die direkt daneben sitzen, jährlich dickere Leitungen bekommen und dabei noch weniger zahlen wie die die seit 6 Jahren nur max DSL 1000 bekommen? Erst 6000er...dann 16mbit...50mbit...100mbit und noch mehr...wann sind mal die dran die für DSL1000 schon fast 40 Euro im Monat blechen müssen?!
 
@bAssI: So böße das jetzt klingen mag, aber die Ballungszentren sind nunmal für Telekommunikationskonzerne eher interessant. Meine Anbindung geht noch über eine Mastlinie und ich kriege 50000...
Die einzige Chance für ländliche Gebiete ist nunmal auf LTE zu warten, so böße das sein mag =/
 
@bAssI: Ich hab ne HSDPA flat (ohne Limit, Drosselung, blabla) um 20€ ... verstehst? Man muss nich immer auf DSL setzen.
 
@Ðeru: Hm...auch wenn ihr mich für verrückt erklärt aber...jo hab ich auch :D ok mit 10GB Beschränkung, aber das ist ja egal...denn die Funkzelle hat eh nur ne 2000er Leitung und so viel Tee wie man trinken kann, bis nen Suchergebnis von Google den Weg zu mir gefunden hat, ist sicher auch nicht gesund. Ohne witz...HSDPA funst und nachts oder im Hochsommer wenn keiner zuhause ist, kann man da auch ne knappe 3Mbit Verbindung genießen...aber tagsüber und am Wochenende bei schlechten Wetter...no way! Aber ich möchte nicht Rücksichtslos erscheinen...darf ich fragen ob du ländlich oder in einer Großstadt wohnst? Es gibt ja bekanntlich die 2 Extreme...ländlich wo ja nunmal auch vorwiegend die ältere Bevölkerung wohnt welche von Sachen wie Internet/Handy nicht so überzeugt ist und somit mit etwas Glück die Bandbreite kaum genutzt wird. Oder ne Großstadt wo man sich die Funkzelle aussuchen kann. bzw man zuhause 100mbit und im Bus HSDPA/LTE hat :P So und nun kommen wir zu den Orten dazwischen...also zwischen 5000 und 500.000 Einwohnern. Klar ist es möglich bei nem Örtchen mit 5000 Leuten 2/3 zu solch eine Aktion zu überreden...aber Vllt kommt mich mal der "Thortam" besuchen und wir versuchen das mal mit 30.000 oder 100.000 :D Ich hätte da wohl bock drauf ;)
 
@bAssI: "darf ich fragen ob du ländlich oder in einer Großstadt wohnst?" Ich wohn in einer 2Mio Einwohner Stadt, hatte aber bisher im ~300 Leute Kaff wo ich ab und an "zum Ruhe finden" hinfahr auch nicht wirklich starke Probleme mit dem mobilen Internet gehabt.
 
@bAssI: wenn dein kuh dorf was beisteuert zum ausbau. Dein Bürgermeister muss ne Mail an "ausbau@telekom.de" schrieben, das sie interessiert sind an ausbau usw.. Von allein passiert da nichts und es ist doch nicht verwunderlich. Eigentlich müssten sie garnicht ausbauen. Du würdest auch nicht dein geld ausgeben, damit dein nachbar kommt und sich's gemütlich macht oder? Tut mir leid, aber ich steh da total hinter der telekom. Die bauen vdsl aus und dann kommt alice oder sonst wer und bietet es fürn appel und nen ei an.. aber so ist halt der markt.. wird nichts respektiert.. ich hoff, ich werd es hier :)
 
@wrack: Hast die Höflichkeit auch mit Löffeln gefressen oder? Glaub ne Stadt mit 100k Einwohnern als Kuhdorf zu bezeichnen zeugt erstens von Arroganz und zweitens einer ausgeprägten ignoranz ... hauptsache "ich" oder? Ich habe mich bei schon so einigen Listen eingetragen (vor 4 Jahren zb auch bei Kabeldeutschland...dort wurde mir gesagt "noch maximal 6 Monate dann ist es verfügbar") ... und du glaubst auch echt, dass mein Bürgermeister sich dafür interessiert wenn ich schnelleres Internet haben will? Und komm jetzt bitte nicht mit "naja dann klingel doch mal bei deinen Nachbarn und sammel unterschriften"
Zu dem Thema "Ballungsgebiete sind lohnenswerter" Joar kann ich zustimmen. Fragt sich nur was an ner 50mbit leitung für 45 Euro lohnenswerter ist als an einer 3Mbit Leitung für 35 € ...hab ich in der Schule wohl irgendwas nicht mitgeschnitten. Vorallem wenn man dann mal 100Mbit zum gleichen Preis bringt. Und das Thema "Wettbewerb" hast du wohl verschlafen? Oder möchtest du 150 € für deinen Inetanschluss bezahlen? Ach ich vergass...Telekom würde das natürlich niemals machen :D
 
@bAssI: gibs doch ne alternative.. umziehen ;) naja, wettbewerb gibs auf unterschiedliche weisen.. scheinst nicht viel von unserer regulierungsbehörde zu kennen ;) würd ich mal sagen, die 100000 rentieren sich wohl nicht oder sozialschwache gebiete *muha war der böse* :D hat man damals bei der post auch 150€ für nen isdner bezahlt? ich glaub nicht.. :-*
 
@wrack: Zu DMark-Zeiten sicher nicht. Aber hast natürlich recht. Freie Wirtschaft brauch niemand...wir stellen alle bei ner Regulierungsbehörde ein. Und finanzieren unsere Gehälter/Löhne durch unsere Steuern. Ich glaube kaum das die Telekom durch Alice nurnoch Miese macht...Alice bekommt die Leitungen ja auch nicht geschenkt. Ist nur nen Unterschied ob man fix 100.000 € im Monat für nen Bezirk kassiert und man sich keine Waffel mehr machen muss...oder selbst noch die Leute betreut. Und JAAA lasst uns alle in ein Ballungsgebiet ziehen...da gehts alles viel besser. Wer wohnt schließlich nicht lieber mit 50 anderen Mietparteien in einem Block?! Son Haus mit Garten wird total überbewertet. Und sowieso wohnen so nur die "sozial schwachen".
Aber ich glaube du hast recht...ich lebe lieber mit ner DSL 1000 Leitung als mich für was schnelleres mit Nachbarn wie dir rumzuärgern :P
 
@bAssI: pass mal auf: nur weiol ne stadt 100k einwohner hat muss das nciht heißen das alle gut versorgt sein sollten! schau doch mal hier nach, da kannst du schauen wie es um deine stadt steht http://tinyurl.com/38jwlak
ich tippe einfach mal darauf das du gleich erstaunt feststellen wirst das du ca 100m neben der 16mbit/vdsl grenze wohnst und das es deswegen nicht geht! mal ganz abgesehen davon das du auch einfach deinen provider wechseln könntest da die telekom andere dämpfungsgrenzen hat als z.b. alice - auch bei gleicher leitung! ich habe letzte woche den wechsel von t-com zu alice gemacht und siehe da, nachdem mir die t-com 2 jahre lang erzählt hat das bei mir 3mbit das maximum sind habe ich plötzlich 7mbit! ein vergleich lohnt sich und man sollte sich auch mal informieren welche provider auch die vermittlungsstellen der telekom benutzen - bei alice ist das nämlich nicht immer der fall!
 
@bamesjasti: Hm...im Laut der Karte wohne ich 2,5km zu weit weg für VDSL...aber die Diskussion hier machts eh nich besser...aber zu dem Anbieterwechsel :D bei meinem Nebenwohnsitz hatte ich DSL3000 von Telekom...dann bin ich gewechselt....ok nicht zu Alice sondern Vodafon...naja nun streite ich mich mit denen weil technisch nur DSL2000 möglich ist...es sei absolut unerklärlich laut Vodafon, wie bei mir DSL3000 funktioniert haben soll :P naja vllt bin ich auch vom Pech verfolgt...oder de Telekom hat nach meiner Kündigung schnell mal das Kabel getauscht. Spass bei Seite...der wirkliche Grund ist, dass die Telekom nur eine bestimmte Kapazität vermietet und ich dann wirklich Pech habe, da es eben für mich nurnoch 2 Mbit gibt. Und kommt jetzt nicht mit "ja zu Vodafon geht man auch nicht"...ich hatte bisher mit jedem Anbieter wo ich war, gute und schlechte Tage.
 
@bAssI: ok den vodafone kommentar spar ich mir dann ;-) - aber was den anbieterwechsel angeht kann ich dir nur dazu raten im vorfeld bei der technikabteilung von den einzelnen providern anzurufen und nachzufragen wem die leitungen bzw die vermittlungsstelle gehört. alice zum beispiel nimmt nur dann telekom leitungen wenn keine telefonica (ist ja auch alice) leitungen verfügbar sind. die letzte meile ist zwar nach wie vor telekom aber das dahinter nicht mehr. vodafone nimmt telekom leitungen, daher unterwerfen die sich auch den messwerten des rosa riesen und schalten nach den dämpfungsgrenzen der telekom.
 
@bamesjasti: Hat Arcor früher aber nicht oder?! Naja aber wie gesagt...alle Messergebnisse sagen "DSL 3000 = 0 Problemo" Hab ja nen bekannten bei Telekom der meine Leitung nochmals gemessen hat, als ich mit Vodafon angefangen habe rumzustreiten. Und mir kann ja leider kein Anbieter vor Vertragsabschluss sagen was ich wirklich bekomme...da kann ich anrufen wen immer ich will...Firmeninterne Infos rückt erstrecht niemand raus. Und wieder ne 3000er Leitung hätte mir auch gereicht :P Ich wollte einfach nur nicht mehr die Kosten einer 6000er Leitung bezahlen und "nur" 3000 bekommen. Also soll ich mal Alice bemühen, wenn ich vodafon überzeugt habe den Vertrag zu kündigen?! Die Kommen dann doch sicher auch blos wieder mit "selbstverständlich...bei ihnen gehen nach meinen Informationen 16Mbit mit Entertainmentpaket und dies und jenes" und wenn die 2 Wöchige Widerufsfrist abgelaufen ist bekomme ich Post mit der Mitteilung "wir freuen uns Ihnen Ihren DSL 2000 Anschluss mit Entertainment Paket schalten zu dürfen" und der Spass geht wieder von vorn los :\
 
@bAssI: ähm...nö - die können dir zwar nicht im voraus sagen wieviel letztendlich ankommt aber die sagen sehr wohl wessen leitungen sie verwenden. abgesehen davon hat man bei denen im richtigen tarif keine vertragslaufzeit und ne kündigungsfrist von einem monat! das ist mehr als fair! mir haben sie auch gesagt das bei mir 10-16mbit rauskommen sollten aber die haben ja die leitungswerte erst wenn sie die leitung auch bekommen! wenn die telekom sagt das bei dir nicht mehr als 2mbit geht dann halten sich alle daran solange sie die hardware der telekom komplett verwenden. wenn sie allerdings nur die letzte meile verwenden sieht die sache schon ein wenig anders aus! ruf einfach mal bei denen an und erkundige dich - schaden kann es nicht!
 
@bamesjasti: Hab ich schon ;) daher fordere ich ja auch meine Kündigung. Ist nichts dran zu drehen...aber ich geb mich nicht mit weniger als dem technisch möglichen zufrieden was ja 2 Jahre eben ne tadelose 3000er war. gibt hier noch nen lokalen anbieter...mit dem hatte ich aber 0 erfahrung weshalb ich den nicht wollte..mein nachbar hat den aber und das gleich ma als 6000er -.-
 
wenn ich sowas lese fühle ich mich immer alt da ich die technisch wirklich coole zeit irgendwie nicht mehr miterleben werde :)
 
Immer lese ich hier auf winfuture, das jeder sich beschwert über die niedrige Bandbreite in ländlichen Gegenden.
Wen man sich in seinem Dorf nicht Zusammen setzt das der Gemeinderat sich solcher Themen annimmt darf man sich auch nicht Beschweren.
Ich lebe in einem knapp 3.300 Einwohner Ort mitten in der Pampa, und bei uns hat Kabel BW so gut investiert das man bei uns 50-100 Mbit als normal bezeichnen kann in jeder Straße. Und wen es nicht klappt kümmert sich Kabel BW darum das es geht.
 
@ThorTam: Das Problem ist einfach das nicht jeder n Kabel-Anschluss hat. Die die einen haben, vor allem in BW (Wie der KD-Ausbau voran kommt weiss ich nicht), dürften mit langsamen Internet keine Probleme mehr haben.
DSL gehen hier auch nur 2-3 mbit, Kabel BW bietet 100 an, wer dann das glück hat nen Kabel-Anschluss zu besitzen wird da wohl auch nicht mehr lange überlegen, und laut KabelBW ham die auch noch einiges an reserven bis die überhaupt mal an die Grenze des Kabels stoßen werden. Aber solange die gegenstellen das noch nicht mitmachen bringen einem auch 100mbit nix, und Server die wirklich die volle geschwindigkeit liefern gibts noch nicht allzu viele, jedenfalls hab ich bisher nur sehr wenige gefunden...
 
was brings wenn die lahmarsch server nicht mitmachen...ich hab 32 Mbit/s von kabel deutschland und vollen speed manchmal sogar nen tick mehr....aber sone lahmarsch server speed begrenzungen bringen einen um den verstand....
 
Die sollte man erfinden das jemand mit DSL Light auch nur DSL Light zahlt, un nicht 40€ im Monat. Das wär mal ne News wert!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Nokias Aktienkurs in Euro

Nokia Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Nokia Lumia 925 im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles