Street-View-Ärger: Google-Chef schlägt Umzug vor

Internet & Webdienste Google-Chef Eric Schmidt hat jetzt mit einer Aussage rund um die Street-View-Diskussion für Aufsehen gesorgt. In einem Interview mit 'CNN' erklärte er, dass die Fahrzeuge das eigene Haus nur einmal fotografieren. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Unrecht hat er ja nicht. Man kann! :o)
 
@Saiba: Sinn für Humor eben, was soll man sich über so ne Aussage aufregen ;)
 
@elbosso: Naja, als Steve Jobs das "dann halt das nicht so" mit dem iPhone gesagt hat, galt das nicht als Humor. Aber hier ist es wohl nur ein Versprecher.
 
@Teutophobie: Ich verstehe das Problem irgendwie nicht. Wenn einem die Bilder nicht gefallen kann man sein Haus doch einfach raus schneiden lassen, daher kann es doch nur ein Scherz gewesen sein.
 
@2-HOT-4-TV: Versteh mich nicht falsch, das war kein contra-google kommentar ;-)
 
@Teutophobie: Wenn es um Apple und Google geht wird hier doch schon lange mit zweierlei Maß gemessen! Ist nun mal so, wenn Schmidt sagt: "Ändert halt euren Namen" oder "Zieht halt um", dann ist es ein Versprecher oder ein Witz von Schmidt. Wenn Jobbs irgendwas sagt wird es grundsätzlich auf die Goldwaage gelegt. Und mal ehrlich, welches Thema ist relevanter, das Empfangsproblem und wie man sein Handy hält, oder die eigene Privatsphäre? Und nein, ich hab nix gegen Google, eher im Gegenteil, mir geht nur eure Doppelmoral auf den Keks :D .
 
@I Luv Money: naja nicht wirklich, wie schon in der news erwähnt stammt das zitat aus einer längeren diskussion um privatsphäre, der gute jobs hingegen antwortet bspw. auf mails mit absicht so knapp... den satz von schmidt kann man nicht so ohne weiteres aus dem kontext zitieren, bei jobs hast du keine andere wahl.
 
@I Luv Money: Du darfst aber auch nicht vergessen, das Jobs nicht gerade für Humor bekannt ist, jedenfalls nicht, wenn es um Kritik am eigenen Produkt geht. Schmidt tickt etwas anders und ist normalerweise weniger verbissen. Natürlich drückt der im Endeffekt auch seine Interessen durch, aber das steht auf einem anderen Blatt geschrieben, hier geht es ja eher um das "Wie".
 
Wer sich so ausdrückt und seine Kunden auf diese Art und Weise verar...t, der diskreditiert sich und seine Fima selbst und besagt damit doch nur eines über seine Kunden: Ihr könnt mich mal.... !
 
Immer wenns nicht gut ankommt, einfach sagen man habe sich versprochen ^^ oder wie pauli mit der ehe auf zeit "war nur spass"
 
"...umzuziehen, wenn die Aufnahme nicht gefällt." hä? hört sich eher an, als hätte er einen scherz gemacht... kontroverse aussage... man kanns ja auch übertreiben.
 
@LuluPower: Man muß nicht umziehen. Man könnte doch auch ein anderes Haus bauen.
 
@Luxo: an der gleichen stelle oder was? wenn das haus wo anders gebaut wird würdest du ja auch mit neuem haus umziehen und im moment gehts nur um städte in denen wohnen die meisten leute ja nicht allein in einem haus und wenn ein mieter dagegen ist wird nicht nur seine wohnung raus geschnitten ^^ am besten gleich den ganzen street view kram abschaffen wenn irgendeiner auf der welt dagegen ist. (ich hoffe die leute lesen die ironie mit.)
 
Wenn er die Aussage wirklich ernst gemeint haben soll (was ich allerdings nicht glaube), dann hat er einen kleinen Dachschaden ;)
 
@snaky2k8: Der Kerl hat vermutlich einfach genug Geld, wenn ein Zimmer neu tapeziert werden muss dann zieht er wahrscheinlich direkt um. Und normalsterbliche sollen halt umziehen wenn ihnen das Bild ihres Hauses nicht gefällt, ist doch völlig normal ;) *spass
 
@snaky2k8[o4]: Einen Dachschaden haben eher dumme oder verdummte Deutsche, die ihr Haus verpixeln lassen. MfG
 
also als Dieb würde ich die Häser die verpixelt sind viel interessanter finden, da die Leute ja etwas zu verbergen haben könnten, daran denkt natürlich auch niemand...
 
@blue_think: stimmt, jetz wo du es sagst :)
 
@blue_think: Naja, in meinem näheren Umfeld lässt sich das leider nicht empirisch belegen...
 
@CherryCoke: wer solche kommentare macht sollte gleich mal vom staatsschutz vorsorglich überprüft werden, wegen der kriminellen energie die sich darin versteckt. ;)
 
@blue_think: Ebenso verschlossene Türen, Gardinen und Fensterriegel? Die Wenigsten lassen ihre Hausfassade aus Sorge vor Dieben aus Streetview entfernen.
 
Viele von den Leuten springen nur auf die Panikmache der Regierung mit auf. Lustig sind die, die dann in der Zeitung (auch in der online version) vor ihrem Haus stehen und sagen: "wir wollen nicht, dass unser Haus bei Street View zu sehen ist"... peinliche geschichte. Ein großer Schwarzer Fleck über Deutschland bei Earth und Maps für alle die, die nicht ausdrücklich gesagt haben "ja ich will" wäre doch die beste Alternative. Dann würden alle weinen (die idee stammt von einem anderen user hier im board)
 
@mala fide: Ich verstehe ohnehin die Panik nicht. Ich meine, kein Mensch weiß doch anhand eines Fotos wer in dem Haus wohnt. Aber was ist mit Passanten, die an dem Haus einfach auf offener Straße vorübergehen? Die können das Haus ja unverpixelt sehen und - SKANDAL! - das Namensschild lesen.
 
@Tom Cody: nein! niemals! alle menschen in deutschland haben vom vielen internet und fernseh gucken verpixelte augen und können das nicht ohne auf einen monitor zu gucken sehen!
 
Dann muss man als Immobilienmakler in Zukunft immer dazuschreiben: "Dieses Haus ist NICHT auf Google StreetView zu sehen. Kaufen Sie also jetzt!"
 
In Zeiten in denen fast jeder sein Leben freiwillig nach Facebook oder wer-kennt-wen trägt, regen sich die Leute über Fotos Ihres Hauses auf, ich werde es nie verstehen.
 
Das Thema geht echt auf keine Kuhhaut. Die Bilder von den Objekten sind nur Momentaufnahmen und werden keinen Personen zugeordnet. Es ist auch nicht geplant, die Bilder in irgendeinem Zyklus zu aktualisieren. Diese Paranoia geht mir echt auf den Sack. Diese dämlichen Fassaden darf eigentlich jeder normale Bürger fotografieren. Demnächst muss man sich noch ne beknackte Genehmigung vom Eigentümer holen oder man verpixelt einige Ausschnitte der Urlaubsfotos. Das ist eine Marktlücke! Ich biete verpixelung direkt am Objekt an. Einfach ein bissl Farbe und Pnsel und ich male verpixelte Muster an die Fassade... Muhahahahahahahaha
 
@Picard73: rein rechtlich darfst du eben auch nicht alles fotografieren. Wenn zum Beispiel Personen auf dem Bild sind, gilt immer noch das Recht am eigenen Bild. Also wäre jedes Urlaubsfoto eine potentielle Anklage wert^^
 
@skyjagger: Nö, für Aufnahmen von Privatleuten, die nicht in die kommerzielle Verwertung gehen, gilt das nicht.
 
Alle Häuser die verpixelt sind, werde ich mit GPS Daten fotografieren und bei Panoramio hochladen :P
 
Wenn das Haus einem nicht gefällt, kann man es verschönern und ein neues und besseres Foto machen.
 
Ich möchte auch meinen Namen ändern, Max Power wäre nicht schlecht.
 
@michael_dugan: warum muss ich da an homer simpson denken?^^
 
Eric S. hat doch wieder genau das erreicht was er wollte : Immer schön im Gespräch bleiben !
 
Um Alle zu ärgern, werde ich mein Leben damit verbringen von Haus zu Haus zu ziehen und jedes mal das Haus bei Street View löschen lassen. Irgendwann wird kein Haus in StreetView mehr zu sehen sein :-)
 
Ich finde das der Google Chef es nicht so gemeint hat aber denoch finde ich das Google mit dem Street View zu weit geht nun gut mann kann es Löschen lassen wunderbar naja ich bin eh kein fan von Google
 
@Marcomh4: Auch Frauen können das :-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter