Android Market knackt die 100.000-Apps-Marke

Handys & Smartphones Google hat mit seinem Betriebssystem Android einen wichtigen Meilenstein erreicht. Der Android Market umfasst jetzt mehr als 100.000 Apps und nähert sich somit dem App Store von Apple mit großen Schritten an. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Leider macht es nicht sooo viel spaß den Market zu durchstöbern. Habe mittlerweile meine Stammapps und das langt mir auch vorerst.Neue finde ich fast nur über foren oder Androidpit. Google solllte vll mal was gegen die ganzen sexy wallpaper "Apps" tun.Und Paypal als Zahlungsmethode wäre natürlich top =). Ansonsten ist es sehr lobenswert das die Apps mittlerweile ein höheres Qualitätsniveau erreicht haben.
 
@Ripdeluxe: Gebe Dir recht. Es ist sehr unübersichtlich und ein Teil ist auch Müll. Sexy Babes hier, ringtones da. Aber üner foren und AndroidPit findes man eigentlich immer schnell was macht sucht und braucht.
 
@Ripdeluxe: Bei PayPal würde sich wohl das Problem mit den Gebühren stellen.. gerade bei kleinen Summen macht sich das ganz schön bemerkbar.
 
Was bringen 100.000 Apps wenn davon 99,9 % Schrott sind.
Ich finde solche Meldungen immer Lustig, Android hat nun XXX Apps, Appel hat nun XXXXX Apps und Windows Mobil 7 kommt nur mit 777 Apps daher.
Diese Meldungen sagen so rein gar nichts aus !!
Klar ist es gut wenn man viel Auswahl hat, aber für mich zählt die Qualität.
Lieber 10 Sehr gute Apps als 100 Mittelmäßige.
 
@RuhM79: Gesetz der großen Zahlen. Die Wahrscheinlichkeit, dass bei einer sehr großen Zahl auch gute dabei sind, ist nun mal höher als bei einer kleinen Zahl.
 
Alle schimpfen immer über die ganzen "Furz-Apps" auf dem iPhone, aber als Besitzer eines iPhones und eines Android-Smartphones muss ich doch sagen, dass die Qualität der Apps beim iPhone trotzdem höher ist. Dort finde ich bessere Spiele und funktionalere Anwendungen. Das ist natürlich schade, denn als ich mir das Android-Handy gekauft habe, habe ich auf ebensolche (und vielleicht auch bessere) Apps gehofft, als es auf dem iPhone gibt. Also diese ganzen Zahlen sagen in der Tat nichts aus...
 
@Apolllon: Muss ich leider zustimmen. Selbst die "großen" Apps für Android sind leider oft Schrott, siehe Facebook oder Dropbox. Und auch für Android gibt es viele Schrott-Apps (Furzapps oder irgendwelche Frauenbilder als App getarnt(?)). Andererseits hat sich im letzten halben Jahr viel gebessert, und durch die vielen Anwender ist jetzt großer Druck auf die Entwickler und Firmen entstanden, sodass diese hoffentlich anständige Apps herausbringen.
 
@Apolllon: Mein Eindruck ist eher umgekehrt. Icjh bin vor kurzem zum Desire gewechselt und die Qualität der kostenlosen Applikationen ist subjektiv gesehen wesentlich höher. Wie es bei Bezahlapps aussieht weiß ich allerdings noch nicht.
 
Sorry aber *gähn* <- 100'000 oder 300'000 oder 50'000 oder nur 10'000...absolut egal solange es für alle Kategorien qualitativ hochwertige Apps gibt...
 
Davon sind leider ca. 80.000 Wallpaper-, Puzzle- und Soundboard-Apps
 
@Scorp84: Man muss sich doch immer in jedem Store die besten herauspicken. Niemand installiert 20.000 Apps :D (Je nach Bedürfnis und Verwendung) Manche installieren 5-10 und manche 150. Die Gesamtanzahl der Apps ist nur für die Statistik ^^
 
@wertzuiop123: Ja eben deshalb. Ich wollte damit nur noch mal herausstellen, dass diese Statistik völlig uninteressant ist. Ich würde mir lieber einen aufgeräumteren Market wünschen mit 1000 Apps in dem nicht alles doppelt und dreifach vorhanden ist.
 
es entsteht der Eindruck, anzahl Apps = Qualität. Sehe ich ganz anders, ich war förmlich schockiert als ich neulich am iphone meiner Frau den Store nach einem Spiel abgesucht habe, allein 15 Treffer für Handbücher die dort für 1.59 angeboten wurden.. echt der Wahnsinn.. ohje... schlimmm ist das ... Apple hat anscheinend kein interesse das besser zu kennzeichenn..
 
An sich finde ich den Market eigentlich relativ gut und PayPal wird für Deutschland ein riesen Vorteil, da hierzulande nur wenige Leute Kreditkarte nutzen bzw. haben (auch wenn man recht einfach kostenlose bekommt). Mir persönlich fehlt im Market aber weiterhin eine bessere Kategorisierung, wenn man keinen genauen Namen hat findet man über die einzelnen Kategorien relativ selten etwas passendes, da die oft viel zu allgemein sind. Da ist AppBrain meiner Meinung nach um einiges weiter.
 
Mal ne Frage als Unwissenden: Wie kann ich denn Anwendungen im Markt bezahlen? Kreditkarte?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!