Nvidia GeForce-Treiber 260.99 mit WHQL-Zertifikat

Treiber Nach einer sehr kurzen Pause hat Nvidia erneut einen GeForce-Treiber veröffentlicht. Wie der Vorgänger auch, ist die jetzt veröffentlichte Version 260.99 WHQL-zertifiziert. Sie bringt kleinere Verbesserungen mit. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Diese 260er Reihe ist endlich mal kompatibel mit meinem Notebook. Die alten 259.xxxxx. konnte ich immer nicht installieren
 
@Onno: Sry, aber dann hattest du wohl die falschen Sucheinstellungen oder ein speziell angepastes BIOS deiner GPU. Ich hatte kein Problem die Notebooktreiber bei mir zu installieren, freut mich aber für dich, dass es jetzt klappt.
 
@Mister-X: Keine Ahnung warum es nicht klappte. beim Installieren kam immer: "Keine passenden Komponenten gefunden" oder so. Hab bei nvidia immer genau das passende Paket für diese Grafikkarte runtergeladen. Aber is ja nun auch latte :-)
 
@Onno: Fürs Notebook sind doch die Verde-Treiber gedacht und nicht diese hier. Oder haste ne Desktopkarte in deinem Notebook? Diese Treiber unterstützen bloß die ION-Chipsätze.
 
@DennisMoore: Trotz der speziellen Verde Treiber gibt es durchaus "Karten" in Notebooks, die mit den normalen NVidia Treibern nicht zurecht kommen, das muss ich Onno leider zugestehen. Meistens wird hier dann auf den Hersteller des Notebooks verwiesen. Leider sind die meisten dieser Hersteller nicht in der Lage - wegen welchen Gründen auch immer - für jeden von NVidia releaseden Treiber eine eigene Version anzupassen und zu veröffentlichen.
 
@Mister-X: Deswegen haben findige Leute ja auch laptopvideo2go.com gestartet. Mit den dort herunterladbaren angepassten .inf-Dateien ist es dann kein Problem, die aktuellen Treiber zu nutzen. Ist aber ein Unding von NV, dass die da Unterschiede machen, obwohl die Treiber an sich durch die "unified architecture" auf so ziemlich allen GPUs laufen würden.
 
@DON666: nVidia macht das was alle machen. Sie kündigen den Support für alte Grafikkarten. Das auf dem Grafikkartenmarkt der Status "alt" ziemlich schnell erreicht ist, liegt nicht primär an nVidia sondern am allgemeinen Fortschritt. Und wenn man sich regelmäßig die Release-Notes anschaut kommt noch erschwerend hinzu, dass sich die meisten Änderungen in den Treibern auf den Bereich der aktuelleren 3D-Spiele beziehen, die ältere Grafikchips in Notebooks eh nicht in akzeptablen Bildwiederholraten auf den Bildschirm bringen. Da macht sich nVidia natürlich nicht mehr die Mühe die Kombination Treiber+Alter NB-Grafikchip durch den Testparcours zu jagen. Bin selber überrascht das z.B. immer noch die GeForce 6-Serie immer noch nicht in den Legacy-Status übergegangen ist.
 
@DennisMoore: Also mein Notebook hat ne Karte von Nvidia, also die GeForce GT 130M. Ist auch als Notebook-GraKa gelistet bei Nvidia. Zwar Vorgängermodel, aber so schnell kannst ja gar nicht hinterher kaufen, wie es was neues gibt :-D
 
Hach, genau deshalb kauf ich gern nVidia-Karten. Treiber kommt raus, wird installiert, funktioniert 100% perfekt und macht genau das was er soll.
 
@DennisMoore: oo, dann sollten die Treiber die Graka brutzeln - kann mich noch erinnern;)
 
@simonko: Ich nicht. Hab schon jahrelang nVidia-Karten und davon hat noch keine "gebrutzelt". Gut, mag damit zusammenhängen das ich eh keinen aktiven Lüfter auf meinen Karten habe, sondern immer selbst einen passiven draufbaue ^^
 
@DennisMoore: läuft perfekt kann man nicht direkt sagen der 260.99 ist n bugfix release^^ 2 bugs waren im erst vor paar tagen erschienen 260.89 laut cahngelog. hab ich mir bei nvidia aber schon gedacht das bei dem versions sprung auf 260 was passiert, aber sie fixen ja immer sehr schnell :)
 
@neuernickzumflamen: Den 89'er hab ich übersprungen. Nachdem ein Betatreiber zu einem WHQL-Treiber wurde kommt gewöhnlich kurz danach nochmal ein neuer.
 
@DennisMoore: jo ist mir auch aufgefalen beim letzten großen sprung. im jetzigen fall sind beide gleich da ich kein betroffenes model habe :D
 
@neuernickzumflamen: Einen Bug hatte ich. Nachdem ich den 260.89 installiert habe (bei der Installation kam zum Abschluß eine Fehlermeldung), fuhr Windows 7 x86 zwar hoch, nur sobald der Anmeldebidschirm kommen sollte, blieb der Bildschirm schwarz. Nur per Windows Wiederherstellung konnte ich mit der Kiste weiterarbeiten.
Dieser Fehler ist in der neuen Version behoben. Der Treiber läßt sich anstandslos installieren
 
das mit der verbesserten alt-tab fähigkeit von vielen spielen war der grund für mich den treiber zu installieren, vorher ist immer F1 2010 beim tabben abgestürzt. dann hatte ich das mit dem neuen treiber getestet und es hat erstmal funktioniert doch als ich dann gestern mal etwas länger gefahren bin und getabbt habe ist es doch wieder abgestürzt :( es friert dann einfach ein und lässt sich nichtmehr maximieren, gibt es da noch eine lösung die man probieren kann?
 
@(R)MacGyver: Ich hab das Spiel nicht, aber ne Idee wäre es im Fenstermodus zu starten.
 
@lutschboy: ja das hat es früher automatisch gemacht, mit alt+enter gings dann wieder groß. wenn ich tabbe geht es jetzt sowieso in den fenstermodus und auf pause, das sehe ich dann aber es friert halt ein. und es gleich im fenstermodus lassen ... ich finde der rand stört das feeling also die atmosphäre
 
@(R)MacGyver: Naja, dann mußt du wohl auf einen Patch warten oder damit leben, schätz ich ^^ Wenn ein Spiel mit Alt-Tab nicht klar kommt, kann man da im Grunde nix machen.
 
Ist eigentlich das Latency Problem gelöst? Nachtrag: DXVA ist wie ich sehe immer noch hinter ati Qualität:( Latency scheint i.O.
 
@simonko: Wie kommst du zu dem Schluss?
 
@DSchemhaus: Google mal nach Latency Problem GTX 460- dann weißt Du worauf sich das bezieht.
 
@simonko: Was hat das mit Nvidia zu tun? Das Zeug spiel ich per CCCP über ffdschow ab.
 
@Zero-11: DXVA ist die Videobeschleunigung und die ist im direkten Vergleich der Qualität gerade was sd- Material anbelangt bei Nvidia grausig, da liefert ATI bessere Ergebnisse. CCCP über ffdshow lol;)
 
@simonko: Also ich kann die NV oder AMD eigene Version verwenden oder halt die per ffdshow die ist nämlich besser.
 
@Zero-11: schau doch mal nach was ich meine. Es geht dabei nicht um einen DirectShow-Dekoder, sondern um dxva.
 
@simonko: dann kauf dir eine ati-karte. dann brauchst du nicht mit so einen kommentar kommen.
 
@devastator: fail, Kritik muß man verstehen bzw. annehmen und nicht aus dem weg gehen. Meistens bringt uns eine andere gegenteilige Meinung weiter, als ständige Ja-Sager.:9
 
Bei allen getesteten Treibern neuer als die 197.77 - auch bei dem 260.99 bekomme ich keine vernünftige TV out Ausgabe mehr zustande.
Anstelle von 3 SD Auflösungen 576i (1024x768, 800x600, 720x576) für das erkannten analog TV Gerät gibt es ca 30 nicht kompatible Auflösungen mit 30-50 Hz. (Bild natürlich Schwarz) lediglich 1 passende Auflösung in PAL.
Leider soll hier die native Auflösung 1280x1024 betragen und es wird nur ein extrem gezoomter Teil des Desktop vom TV abgebildet, unbenutzbar.

Gibt es einen Trick diesen "Autozoom" in den neuen Treibern zu deaktivieren/ändern ?
Über das Control Pannel wird es nicht angeboten für das Analoggerät, nur für die digitalen Monitore.
 
@SpOofi: Von diesen Problemen hört man immer wieder. Ich bezweifle, dass NV noch wirklich ernsthaft Energie in die Unterstützung von Analog-TVs steckt, da einfach ein zu geringer Teil der User davon betroffen ist. Klingt jetzt blöd, wird aber wahrscheinlich so sein...
 
Habe auch Probleme mit der TV Ausgabe. Meine GTX 470 hat bei mir eine TV Auflösung 1080p, 1824 x 1014 und PC eine Auflösung von 1280 x 800.Schaltet bei den Treiber 258.96 auch automatisch um. Bei den 260.99 geht es nicht mehr.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Weiterführende Links