Studie: Asien hat weiterhin das schnellste Internet

Breitband Der Internetdienstleister Akamai hat eine neue Studie zum Stand des Internets veröffentlicht. Daraus geht hervor, dass man in Asien die schnellsten Breitbandverbindungen findet, die USA dagegen aufholen müssen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Eine kurze Erläuterung zu Mobile Attacks wäre noch toll gewesen.
 
100 Mbit/s down und 10 Mbit/s up für nicht mal ganz 25 Euro im Monat finde ich erst mal ausreichend.
 
@all_Ungläubige: Guckst Du: http://goo.gl/zn9K
 
@boofh: Der Preis ist nicht das Problem sondern die Verfügbarkeit. Seitdem ich DSL habe (glaube 2001) gibt es hier "nur" eine 3000er Leitung! Damit kann ich zwar leben, 16.000 wären aber trotzdem nett.
 
@I Luv Money: Dein Problem liegt an räudigen Telekomdrähten, welche die Bandbreite drosseln. Wer im Abseits wohnen mag hat eben außer den Geld sparenden Vorteilen bei den Billigimmobilien auch ein paar Nachteile als Ausgleich in Kauf zu nehmen. Ein Umzug in eine bessere Gegend könnte das Problem beseitigen.
 
@boofh: Das ist es ja, ich wohne nicht außerhalb! 180.000 Einwohner Stadt, relativ Zentral...also absolut nicht auf dem Land oder so. Ein paar Straßen weiter gibt es auch DSL 16.000 :(
 
@boofh: Ich wohne in Frankfurt und bekomme nur DSL 3000, OK, VDSL würde bei mir auch gehen, aber ist schon traurig das ich keine Kostengünstige 16er DSL Leitung in Frankfurt bekomme.
 
@Navigator: Wieviel sollest du denn bezahlen? ;)
Selbst VDSL50 ist mit 49,99€ pro Monat + Telefonflat definitiv im Rahmen des erträglichen, soviel hat man damals für DSL1000 auch bezahlt.
 
also ich zahle im monat 29,99€ und hab ne 32.000er leitung und wohne in nem 1500 seelen dorf...... wo liegt das problem?
 
@seppe0815: Das er womöglich VDSL50 in einer großen Stadt haben möchte, und sich nicht mit Krüppel 2Mbit/s Upload zufrieden gibt? :p
Ich hab allerdings sein Problem nicht so recht verstanden.
PS: Ich wohne in einem der weißen Flecke beim netten KabelTV.. von daher werde auch ich mich mit VDSL50 "begnügen" müßen (was im Vergleich zu manchem Ort wo ich schon war verdammt schnell ist.). Aber solange der Upload bei einem TV Kabel (künstlich)/technisch bedingt niedrig ist, ist das eh keine Option zum klassischen IoC, welches in dem Falle gleichteuer wäre, wenn es hier verfügbar wäre.
 
@boofh: Aha nur weil man Abseits wohnt hat man also eine Billigimmobilie ?

Komisch nur das hier bei uns am Land die Grundstücks, und Baupreise anderen Preisen in nichts nachstehen.
Und komisch das die meisten Ärzte und Rechtsanwälte am ruhigen Land bauen.

Ich persönlich möchte auch nie in der Stadt wohnen.

Und so klein ist z.B unser Dorf nicht. Und man sieht sogar das Telekomgebäude am Stadtrand.
Und was haben wir ? Dsl 1000.....

Das sind immer nur Ausreden der Telekom etc um mal was zu investieren.
 
@boofh:
Tja, weit gefehlt.
Wohne etwas ab vom Schuss und hab eine bessere I-Net DSL-Verbindung als mancher arme Depp in Karlsruhe.
Räudig ist dein Kommentar, der an der Räude leidet.
 
Schade... Mir fehlt: Wieviel Asiaten oder Rumänen können sich das schnelle Internet leisten ?
 
@C3Po: Die Japaner, Südkoreaner und Hongkongianer dürften damit kaum Probleme haben ;)
 
@dodnet: Ich war da einige Jahre beruflich unterwegs, meine Frage ist da sehr wohl berechtigt...
 
@C3Po: Meine Antwort war auch ernst gemeint. Im Artikel ist zwar von Asien die Rede, letztendlich konzentriert sich das aber auch nur auf die Industrienationen Japan, Südkorea und vielleicht noch die Metropolen in China.
 
@C3Po: Meines Wissens nach wird es von der EU stark subventioniert. Das gleiche gilt auch für Estland.
 
In Constanza liegt dann wahrscheinlich das HQ der Filesharing-Mafia *g*
 
@dodnet: Die haben dort den Vorteil das die Kabel über der Erde liegen, was ein Glasfaser ausbau sehr leicht macht.
 
diese "höchstgeschwindigkeiten" ist des die DL Rate oder was? oder "durchschnittlich 38 MBit/s" oO
 
von Japan und Südkorea auf einen ganzen Kontinent mit Burma, Kambodscha, Nordkorea etc. zu schließen, ist sehr unwissenschaftlich.
 
In Bukarest bekomme ich VDSL 20 Mbps, Telefon und IPTV mit 26 Sender + VDSL Router Wireless 4 Ports + IPTV Receiver, alles für 5,5 euro brutto/Monat. http://www.romtelecom.ro/personal/internet/clicknet-play/

In Deutschland müsste das ganze etwas günstiger sein. man sieht ja, wieviel die telekom-abzocker verdienen. wenn ich höre "Selbst VDSL50 ist mit 49,99€ pro Monat + Telefon flat definitiv im Rahmen des erträglichen" bin ich sprachlos. in Deutschland müste vdsl 50 nicht mehr als 5 euro kosten.
 
@taxishop: dann zieh dort hin, verdient mit dortigen verhältnissen und freu dich
 
@taxishop: Der erste Grund, warum das dort günstiger ist, ist doch der, weil die Unterhaltungkosten viel geringer sind.
 
hihi, 3 länder teilen sich etwas zur hälfte auf <3
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.