Daten auf "Steuer-CD" sind offenbar mangelhaft

Datenschutz Die Daten auf der so genannten Steuer-CD sind offenbar an vielen Stellen fehlerhaft. Das Land Nordrhein-Westfalen hatte den Datenträger für 1,4 Millionen Euro erworben. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Steuer-CDs für Millionen an den Staat verkaufen? Das macht doch inzwischen jeder... Ist sowas wie ein trend ;)
 
Ist ja auch leicht verdientes Geld. Telefonbuch nehmen und ein paar Beträge zwischen 1 und XXX hinter ein paar Namen schreiben. Schwups brauche ich nicht mehr arbeiten zu gehen. <-Ironie
 
@Devils Child: Ich bin fest davon überzeugt, dass sich das Geschäft trotzdem gelohnt hat, schon allein aufgrund der Selbstanzeigen .. und das ist auch gut so!
 
hm... verlangen die nun ihr geld zurück wie manche Kunden in Webshops? :-D
 
@Stefan_der_held: Für das zweiwöchige Rückgaberecht sind unsere Ämter viel zu träge :)
 
@lutschboy: wenns ein privatkauf war gibt es kein rückgaberecht :D:D
 
@flipidus: Falsch! Wenn es sich bei der gelieferten Ware um die falsche oder der Produktbeschreibung abweichenden Ware handelt, gibt es immer ein Rückgaberecht bzw Gewährleistung!
 
@Rhanon: aah, na wenn das so ist
 
@Stefan_der_held: Vielleicht wurden die absichtlich gefläscht? Der Staat kassiert ja genug Geld ab, da kann man den Staat auch mal etwas abknöpfen :)
 
na da würde ich sagen hat jemand den Datenbestand mit falschen Daten ein wenig vergrößert, damit er mehr Kohle sieht! Tja jetzt ist sogar der Staat auf die Betrüger hereingefallen. War bestimmt die Nigeria Connection ;)
 
also sofern der letzte absatz stimmt, wo liegt danm die grundlage für die anklage? sollte der herr staatsanwalt nicht ein wenig recherchiert haben?ohne bären-bank-konto keine klage... oder steh ich auf der leitung? ;)
 
@elektrosmoker: Ich lese nirgendwo etwas von einer Anklage. Die Anklage kommt eventuell(!) erst, wenn der Bescheid der Steuerbehörde ignoriert wird...
 
@CherryCoke: Steuer- bzw. Verwaltungsrecht ist nicht deine Stärke, oder? Zur Erläuterung: Eine Anklage ist nur strafrechtlich relevant. Das hat aber nichts mit einer eventuellen Vollstreckbarkeit einer angeblichen Steuerschuld zu tun, die wird durch den Bescheid schon weit vorher ggf. Rechtskräftig und durchsetzbar.
 
@CherryCoke: ja oke .. das mit der anklage war bissl vorschnell.. auskennen tu ich mich auch nicht gut in jus und co.. aber auch als steuerfahnder kann ich kein geld verlangen sofern ich nicht hundertprozentig weiß ob diese person ein konto bei fraglicher bank hat/hatte; dies ist bei dieser "loalpolitikerin" doch der fall. eine befragung ist sicherlich angebracht, aber gleich strafen in riesen ausmaßen androhen, anwälte einschalten und sonstiges trara? da wundert einen nichts das in der staatskasse ebbe herscht... die bank bestätigt doch das die dame keine kundin ist. mir ging es um den aufwand der steuerbehörden den sie ohne hintergrundrecherchen veranstalten.
 
@elektrosmoker: Die Bank bestätigt es eben nicht, da sie Bescheinigungen nur an Kunden raus gibt. Ich habe selber mal Versucht von nem Amt ne Bescheinigung zu bekommen, dass ich KEINE Leistungen bekommen oder beantragt habe. Das war vor etlichen Jahren. Die hab ich bis heute nicht bekommen. Ähnliches mit ner Krankenkasse... hat mehr als 1 Jahr gedauert. Bist Du aber Kunde geht es wesentlich schneller, wenn auch da nicht immer sofort. Und Beweise liegen ja in Form der Daten vor. Nun ist der Beschuldigte in der Pflicht den Gegenbeweis anzutreten, ansonsten ist der Bescheid erst mal gültig... und für einen Widerspruch gelten Fristen die auch nicht um 1 Tag verpasst werden dürfen... und ein Widerspruch hat auch keine aufschiebende Wirkung. Damit sind die falsch Beschuldigten erst mal tierisch in den Arsch gekniffen.
 
Ich finde es total heftig!
Der Staat stellt sich mit den Steuersündern auf eine Stufe!
da frage ich mich wer besser ist....
 
@L0rdShrek: Wo stehen die auf einer Stufe? Die Leute haben dem Staat Geld vorenthalten... nennt sich Steuerhinterziehung. Und der Staat will sich nun das Geld wieder holen. Beweise liegen in Form von Daten ja vor. Wie bereits oben gesagt ist es am Beschuldigten, einen vorgelegten Beweis zu entkräften und/oder den Gegenbeweis anzutreten.
 
Da sind Daten von Politikern drauf, deswegen sagen die jetzt das die Daten nicht stimmen, ist doch immer das gleiche. Genau wie bei der Polizei videos verschwinden wenn Sie dort selbst im schlechten Licht zusehen sind
 
Hoffentlich sind nicht alle Daten gefälscht. Ich hoffe ja immer noch, dass der oder die Käufer belangt werden. Denn hier liegt eindeutig der Tatbestand der Hehlerei vor! "§ 259
Hehlerei

(1) Wer eine Sache, die ein anderer gestohlen oder sonst durch eine gegen fremdes Vermögen gerichtete rechtswidrige Tat erlangt hat, ankauft oder sonst sich oder einem Dritten verschafft, sie absetzt oder absetzen hilft, um sich oder einen Dritten zu bereichern, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft."
 
@aha: Und da sind wir wieder - bei dem Paradebeispiel, warum ein Jurastudium eben mehr ist, als nur der Blick ins Gesetz, mit dem Gedanken "das passt schon so, wie ich mir das denke". Eine Sache, legaldefiniert in §90 BGB, ist nämlich nur ein körperlicher Gegenstand. "Daten", unabhängig davon, ob sie sich nun auf CD, DVD, Festplatte oder USB-Stick befinden, sind von dieser Definition schon mal per se nicht umfasst.
 
@LostSoul: Stimmt. Da werde ich wohl ein Studium nachlegen müssen.
 
@aha: Extra ein Studium ist unnötig für ne Diskussion, nur wenn Du das beruflich brauchst wird es Zeit ^^
Fakt ist, der Staat hat das vorher ordentlich geprüft. Es gibt genügend Gesetzeslücken und die werden ausgenutzt, was wiederum 100% legal ist. Denn unser STGB sagt ja so schön: (vereinfacht:) Was nicht verboten ist, ist auch nicht strafbar und somit ((erst mal)) erlaubt.
 
@LostSoul: Yay, dann sammel ich mir mal eine Millionen Datensätze, per Hand, bei verschiedenen Sozialen Netzwerke und verhöker die CD auf Ebay! 19,99€ je 10.000 Datensätze!
 
Da zeigt es sich doch mal wieder, wie einfach das ist den (geldgierigen) Staat hinter´s Licht zu führen-Eigentor !
 
@Hamsun: Geldgieriger Staat. Was glaubst Du womit der Staat Straßen, Schulen, öffentliche Gebäude, Sozialleistungen uvvvvvvvm. bezahlt... richtig, mit Steuern! Solange der Staat es nicht umsonst bekommt, braucht der Staat Geld und der einzige, vor allem legale Weg, sind die Steuern. Stell dir vor Du stellst was her (hast Ausgaben) und verkaufst es nun, bekommst aber kein Geld: 1) Rennst Du dann auch hinterher. 2.) Hast Du weniger Geld für neue Waren und kannst weniger herstellen. So haben die Leute weniger davon und Du verdienst noch weniger. 3.) ... Also erst mal überlegen und dann Mund auf machen!
 
Tja, is halt doof - da gibs halt kein Rückgaberecht bei Sachmängeln:-) Im Grunde ist der Staat strunzdumm. Die kaufen ja wirklich die CDs für viel Geld. Sie müssten eigentlich nur in regelmäßigen Abständen die Information lancieren, dass sie wieder CDs kaufen - diesmal Buchstaben A-K... und die, die Muffensausen kriegen, zeigen sich schon mal vorsorglich an... :-)
 
@Rikibu: der staat bekommt doch meist ein paar datensätze von den cds um zu prüfen ob sie i.o sind. wer weiss wieviele falsche datensätze enthalten sind. bestimmt im verhältniss zur gesamtmenge ehr wenige aber einer reicht schon um eine solche news zu bringen
 
@Rikibu: Sehe ich genau so. Einfach nur ankündigen solch eine "Daten-CD" kaufen zu wollen, den Kauf dann aber nicht tätigen (man will ja mit "Kriminellen" keine Geschäfte machen) und es werden sich einige Leute selbst anzeigen und schon kommt Geld in die Finanzkasse.
Bezüglich des aktuellen Falles der Lokalpolitikerin hat ja die Steuerfahndung alles zu beweisen und spätestens vor Gericht erledigt sich dann die Forderung, wenn keine Beweise vorliegen.
 
@drhook: viel beknackter ist, dass die, die sich selbst anzeigen, sogar noch mildernde umstände kriegen,w as ich paradox finde, weil sie ja nicht von selber drauf gekommen sind, dass sie was unrechtes gemacht haben, sondern erst mit wirkung von außen - nämlich nur Angst aufzufliegen - dazu führt, dass sie erwischt werden. Das ist aber typisch deutsch. Der Deutsche parkt nicht in ner Feuerwehrzufahrt, aus Angst Menschenleben zu gefährden - nein, er parkt da nich, weil er Angst hat abgeschleppt zu werden. Genauso verhält es sich mit m Geld. Der deutsche holt sein Geld nicht aus der Schweiz zurück, weil er merkt "oh, ohne Steuern kann son Staat nich funktionieren" - nein, er hat Angst erwischt zu werden. Und warum ist das Geld inner Schweiz - wenn es nicht illegal ist? Das Erbe der christlichen Religion - nämlich mit Angst regieren - hat schon seltsame Geschöpfe aus uns gemacht.
 
@Rikibu: Das was du schreibst, ist sachlich nicht korrekt. Es gibt nur eine Straffreiheit ein, wenn die Tat noch nicht entdeckt war, also der Steuerbehörde noch unbekannt war. Nur ansonsten ist die Falschmeldung der steuerrelevanten Daten straffrei zu korrigieren. Dies ist übrigens durchaus sinnvoll und richtig, da es jedem, vom einfachen Bürger der selbst seine Steuererklärung macht, über die Steuerhilfevereine, bis hin zu Steuerberatern bei der Komplexität des Systems, durch mangelnde Angaben etc. zu einem Fehler in der Erklärung kommen kann. Wenn hier eine straffreie Nachmeldung nicht möglich wäre, würdest du in Deutschland wohl knapp 99% aller Steuererklärungen strafrechtlich relevant machen.
 
egal was da rauskommt, alleine wegen denen die sich daraufhin selber angezinkt haben, sind die 1,4 mio längst wieder in die kasse gespühlt
 
@blgblade: Vielleicht ist das auch der wahre Hintergrund. Wir erfinden einen CD mit Steuersünderdaten und Leute mit solchen Konten geraten in Panik. Schwupps ist Geld in unsere Kasse gespült und das ohne Kosten. :)
 
@blgblade: Es entstehen nicht nur kosten durch die CD selber. Dann muss alles analysiert werden, anklagen werden eingereicht, Gerichtstermine etc.. das alles wird deutlich mehr kosten als die paar Kröten die dann ein paar Leute nachzahlen sollen.
 
Tja...Schwund ist immer ;) Das kommt eben davon, wenn man sich keine Quittung geben läßt.
 
Wieso muss man sich da anwaltlich Vertreten lassen? Eine CD die aus irgendeiner dubiosen Quelle stammt, womöglich erfundene Datensätze enthält hat garantiert keinen Bestand vor irgendeinem Gericht. Es dient der Steuerfahndung als Tipp, wenn man dann genauer hinsieht und etwas findet ok, aber mit der CD alleine bringt das rein gar nichts....
 
@bowflow: Siehe o4re2.
 
Ich persönlich bin gegen diese dubiosen Ankäufe einer Regierung. Als Privatperson bekommt man eine Strafe für ein solches vorgehen und als Staat soll es legitim sein. Irgendwie kommt da Schadenfreude auf das es nicht so funktioniert wie es sich jene vorgestellt haben, die dem Unfug zustimmten. Leider büßen es wieder die Steuerzahler und Personen die, dadurch zu unrecht Unannehmlichkeiten bekommen.
 
Mhhm, laut Spiegel online wollte der Verkäufer der Daten keinen Cent für sich, sondern gab diverse Wohlfahrtseinrichtungen an, welche bedacht werden sollten. Ein Verband war beim Empfang des Geldes derart vorsichtig, weil er nicht vorab informiert wurde, dass er das Geld erst einmal zurück überwies.

Und nun falsche Daten?

Sieht nach politisch motivierter Verarsche aus. Da wollte jemand bestimmt die Staatsausgaben in eine ihm genehmeren Art verwendet wissen.

Herrlich. Endlich mal ein Bürger, der den Wahnsinnigen zeigt, wo es lang geht.

G.-J.
 
Bin ich der Einzige der den letzten Absatz nicht versteht bzw. für widersprüchlich hält???
 
den deutschen richter möchte ich sehen, der aufgrund einer nicht auf echtheit überprüfbaren und kinderleicht manipulierbaren steuer-cd einen schuldspruch fällt...wenn auch nur ein einziger fall auf so einem datenträger sich als humbug herrausstellt, dann haben selbst die echten fälle vor gericht allerbeste chancen evtl anklagen niederzuschmettern, denn kein ausländischer bankangesteller kann in de als zeuge vorgeführt werden und die verkäufer solcher cds sind sowieso durch den verkauf von diebesgut der hehlerrei schuldig und somit per se unglaubwürdig...solche cds können immer nur gewisse hinweise liefern, die erst noch handfester beweise bedürfen...erst wenn das finanzamt dann glaubt solche zu besitzen, dann wird auch der jeweilige kunde angeklingelt...deswegen ist diese ganze meldung wohl imho eher als ente einzustufen...
 
@Rulf: Ente halte ich für übertrieben, es war wohl mehr ein Entenküken, um die "Glaubwürdigkeit " zu erhöhen.
 
mission: failed

A-Z-Garantieantrag nutzen :D
 
ist doch nur Steuergeld..gehört ja niemand also kann man umsichwerfen mit.....ob an Hehler oder Banker ist doch egal....Hauptsache weg damit... nicht das man am ende noch was für Sozialleistungen,Renten und sowas unnützes übrighat....
 
@LaBeliby: Das Geld für die "Steuer-CDs" kommt locker wieder herein. Finde ich ausgesprochen gut, wenn denn großen Fischen unter den Steuersündern endlich mal Feuer unter dem Arsch gemacht wird. Das bringt Geld, das dann wiederum teilweise in die Sozialversicherungen fließt.
 
@noComment: In Sozialversicherungen ? Ja träume mal weiter. Das Geld wird sinnlos weiter verteilt. Und im gleichen Zug werden Leistungen bei der Gesundheit, Bildung usw. gestrichen. Kein Wunder, dass es Menschen gibt, die hier ihr Geld nicht vom Staat einkassieren lassen wollen.
 
@ephemunch: Egal wie du das jetzt beurteilst, aber das Geld der Steuersünder steht ja auch ohne solchen Steuereintreibungsaktionen der Allgemeinheit erstmal nicht zur Verfügung. Was mit zusätzlichen Einnahmen letztendlich dann gemacht wird, und ob unser Staat auch mit unseren Geld vernünftig umgeht, das steht auf einen anderen Blatt. Trotzdem ist das kein Argument Steuerflucht gut zu heißen oder zu dulden.
 
@noComment: aber zum Glück sind die uns regierenden ja nicht sehr enthaltsam deshalb haben sie schon eine neue und effektive Einnahmequelle entdeckt...sie erhöhen erstmal die Tabaksteuer wo doch Rauchen so schädlich ist....ist nichts anderes alswenn der Dealer die Shitpreise erhöht...einfach nur Gute Nacht....
 
@noComment: nee wenn der Staat zu kriminellen Mitteln greift ist er kein Deut besser wie die Betrüger und der nächste Steuersünder sieht darin eine Rechtfertigung die Kohle noch raffinierter verschwinden zu lassen...so wird Kriminalität hoffähig gemacht....Gute Nacht gekaufter Staat....
 
@LaBeliby: Ob der Aufkauf der Steuer-CDs legal ist, darüber sind sich ja nicht mal die Rechtsexperten einig. Soweit geb ich dir recht. Mir wäre es natürlich auch lieber, wenn man die Steuerschlupflöcher schließen könnte, anstatt zu solchen, zugegebenermaßen zweifelhaften, Mitteln zu greifen. Aber hier fehlt es anscheinend am ernsthaften Willen der Regierenden. Aber ich sehe in solchen Aktionen (Aufkauf von CDs) trotzdem keine zusätzliche Rechtfertigung für Steuersünder.
 
selbst wen sie nur 1,6 mio wieder raus hollen hat sich das gelohnt.. soll ja mehr abschreckung sein weil die leute mehr kohle machen ... als die strafe ist
 
@sanity327: wenn ich wissentlich Hehlerware kaufe komme ich in den Knast - wenn das der Staat macht isses ok. Eines von vielen schönen Beispielen von "wir beschließen a", wenn der Staat aber interesse hat, dann lassen wir fünfe mal gerade sein.
 
Ach her jee - noch ein Problembär
 
Naja denke mal das die Anzahl der Selbstanzeigen hoch genug war, da kann man schon ein paar faule Datensätze verkraften. Aber was ich in Deutschland den größten Hohn finde, ist dass jeder der sich selbst anzeigt KEINE Strafe bekommt, das ist ein Schlag ins Gesicht von jedem der brav seine Steuern zahlt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles