Koalitionspolitiker rügen RTL2-Reihe Tatort Internet

Recht, Politik & EU In der CDU und der FDP mehrt sich inzwischen die Kritik an der RTL-II-Reihe "Tatort Internet", in der Stephanie zu Guttenberg, Ehefrau des CSU-Ministers Karl-Theodor zu Guttenberg, als Co-Moderatorin auftrat. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"der Eindruck entstehen, dass es dabei "mehr um Quote denn um Sachaufklärung"" - und das soll überraschend sein?
 
@mcbit: etwas anderes hat eh niemand erwartet, hauptsache geld verdienen und die "mentale unterschicht" aufgeilen/befriedigen.
 
@mcbit: Nö. Ich habe gestern den Trailer zur Sendung gesehen. Aufklären möchte die Sendung/der Sender ganz bestimmt nicht, im Gegenteil, es ist mehr ein Anprangern wie schlecht das Internet ist. Boulevard Journalismus in Reinkultur eben. Was mich aber vielmehr beeindruckt ist, dass sich angeblich seriöse Leute dafür "missbrauchen" lassen. Tja, das Ehepaar zu Guttenberg ist immer für eine Schlagzeile zu haben.
 
@mcbit: Natürlich ist das nicht verwunderlich. Immerhin ist RTLII ja ein Privater sender, der sich über Werbeeinnahmen finanziert. Würden die vom großen Kuchen GEZ auch was abbekommen, würde es vielliecht anders aussehen. Das kann man ihnen nun wirklich nicht vorwerfen. Man muss aber sagen, dass die Sendung ihren Zweck nicht verfehlt. Die Täter werden nervöser und die Eltern, die diese Sendung sehen, wachsamer.
 
@Blondi: "...und die Eltern, die diese Sendung sehen, wachsamer." Sorry, Eltern denen ernsthaft etwas an ihren Kindern liegt sind auf solche Sendungen nicht angewiesen und Eltern die sich ernsthaft mit solchen Sendungen beschäftigen - falls das überhaupt möglich ist - ist so einfach garnicht mehr zu helfen.
 
@Blondi: blond?
 
@Blondi: haha die eltern. 1 die eltern die es werden, werden von ihren Kindern gleich wieder ausgespielt weil die in youtube schauen wie sie die sicherheit wieder aushebeln. 2 deswegen sollten sie wenn auch mal die Bösen youtube usw seiten zeigen was da für Ilegale sachen es gibt und wie viele Kinder dort sich angemeldet haben udn was die so fragen.
 
@PCUser: Ja! Naturblond und ich steh dazu.
@dgvmc: Als mal ehrlich. Es geht hier nicht um irgendeine Sicherheitssoftware, sondern rein um das Verständnis für die Gefahr. Ich würde auch jeden verteufeln, der meint sein Kind mit irgendwelchen Filtersoftware vor Ärger zu bewahren. Ich kenne genügend Eltern, die das Internet mit Aldi, Tchibo und ebay assoziieren. Von Pornos haben sie mal was gehört, aber keiner kann sich vorstellen, wie leicht es für einen 40-Jährigen Mann ist sich als 15-Jähriger auszugeben. Das Verständnis fehlt. Und das betrifft nicht nur Eltern die langsam auf die 40-50 zugehen. Auch die Jüngeren sind sich oft nicht der Gefahr bewusst. Und da kann man doch durchaus sagen, dass dieses Format, wenn auch nicht optimal, aber doch ein wenig aufrüttelt. Lasst es doch reiserisch á la Bildzeitung sein. Na und? Wenn danach nur 1 Kind gerettet wird, ist das schon ein Erfolg.
 
@Blondi: Zitat "Lasst es doch reiserisch á la Bildzeitung sein. Na und? Wenn danach nur 1 Kind gerettet wird, ist das schon ein Erfolg." Leider wird sowas mehr Nachteile für gewöhnliche Internetbenutzer haben (zB. als sinnlose Rechtfertigung für weitere Zensur des Internets herhalten) und es wird ziemlich sicher keinem Kind etwas nützen wenn sowas nicht sachlich diskutiert wird. Die Politiker werden wider Schnellschüsse abfeuern und sich in ihrer Zensurpolitik bestätigt sehen. Eine Sensibilisierung der Kinder im Schuluntericht wäre meiner Meinung nach angebracht. Vieleicht sollte man das Fach Informatik schon in niedrigeren Klassenstufen lehren und das Thema ansprechen. Vieleicht kann man damit auch erreichen das zukünftige Generationen besser mit dem Thema Computersicherheit und Datenschutz umgehen. Eine Hetzjagt auf das Internet bringt jedenfalls gar nix.
 
@Blondi: toll, wenn man jeden mann der sich mit jüngeren unterhalten will, gleich als päderast darstellt. da werden die selbstjustiz fälle wieder nach oben schnellen.
die komische tussi die immer mit den männern spricht, hat absolut null ahnung vom leben. wahrscheinlich sind auch in einem online game alle pedo wenn sie einen unter 18 in der gilde haben.
 
@Blondi: Du willst nicht ernsthaft das öffentlich-rechtliche Verblödungsfernsehen dem privaten Verblödungsfernsehen "höher" setzen? Ich kenne Vertreter beider "Extremgucker". Den hanebüchenen Unsinn, den sie sich da tagtäglich gegenseitig (und mir außerhalb, aber eben den "bösen" Computer-/Internetnutzer... ) an den Kopf knallen, ist nicht auszuhalten. Deswegen schaffe ich mir manchmal in Foren wie dieser Luft, sorry.
 
@mcbit: Echt, wer hätte es gedacht... Ich war davon ausgegangen, dass TV doch auf Nächstenliebe basiert, oder etwa nicht? -.-
 
@mcbit: Interessante Infos & Kommentare zur Sendung gibts hier: http://www.fernsehkritik.tv/folge-55/
 
@mcbit: Ich glaube auch, daß es nur um mehr Quoten geht. Denn hinreichende Aufklärung würde anders aussehen. Zumal ja Minderjährige auch noch gezeigt werden. Das Format sollte abgesetzt oder neu struktuiert werden.
 
Wer für die privaten Sender arbeit, der muss sich im klaren darüber sein, das Quotenfang das wichtigste ist. Also das steht an erster Stelle. Es ist schön wenn dieses Thema thematisiert wird. Aber dann doch bitte mit allen Konsequenzen. Das heisst, nicht immer nur Fragmente der gefakten Chats mit angeblich Pädos und Minderjährigen, sondern den gesamten Chat offenllegen, damit sich der Zuschauer ein Gesamtbild von der Situation machen kann. Leider werden immer nur Bruchstücke aus den Chats gebracht, diese werden mit pseudoironischen Kommentaren untermalt.
Na ja, für klein Dummchen und den Kneipenstammtisch sicher der richtige Weg.
Ganz wichtig ist, dass sich Eltern für ihre Kinder interessieren und dafür, mit wem sie sich unterhalten. Es liegt allein in der Verantwortung der Eltern sich mit diesem Thema auseinander zu setzen und mit den Kindern offen zu reden. Es gibt ja mittlerweile auch Kurse für Eltern, damit sie überhaupt eine Vorstellung davon haben was im Internet so abgeht. Wenn man weiss um was es geht, ist das Internet auch kein mysteriöser Ort mehr und Offenheit ist das allerwichtigste.
 
@Sesamstrassentier: genau da hast recht nur immer stücke zeigen nah toll. weil die sender könnten auch mal was normales zeigen dan würden auch wie früher mehr leute zu schauen und nicht nur den müll den keiner schaut und deswgen sie auf solche nah sendungen angewissen sind
 
Das wäre ja was ganz neues das Bild TV informativ ist und keine Halbwahrheiten vermittelt. Klar gehts da um Quote und nix anderes. Das dort nicht auf Prevention eingegangen wird ist doch klar. Die Fälle von allen Seiten beleuchten um jedes Detail zu offenbaren bringt mehr. Leid tun mir nur die Opfer die in der Sendung zur Schau gestellt werden.
 
RTL II - Die Bildzeitung des Fernsehens. Gibt es da noch mehr zu sagen?
 
@klein-m: Die RTL Gruppe ist sowieso die dümmste Fernsehgruppe.
 
@Menschenhasser: ProSiebenSat.1 ist aber auch nicht besser, da gehört 9Live dazu
 
@Dexter31: richtig fast kein Privater ist mehr ok und verbreitet Ilegale Werbung ohne die würden die schon längst Pleite sein

habe neue Sendung Entworfen: tatort TV speilt von den betrüger die im TV alles anpreisen zu Müll Preisen lol das währe doch was
 
@dgvmc: ich frag mich jeden Tag warum ein Sender wie 9Live existieren darf und warum Quizfragen bei den Privaten nach den Schema "Welche Farbe hat ein roter Apfel" a: rot oder b: grün in Deutschland erlaubt sind
 
@Menschenhasser: genau nur noch müll und ilegale Briefgold werbung im VText
 
@Menschenhasser: Und das mit sooooooo großem Abstand. RTL kann man sich zu keiner Zeit des Tages anschauen -> sofortiger Gehirn und Augenkrebs. und RTL 2... naja darüber brauchen wir echt net reden. Das ist einfach nur ein schlechter Witz.
 
RTL2 ist der mediale Güllehaufen für den menschlichen Abraum dieser Nation. Wer sich dort vor der Kamera produziert, kann nichts gutes erwarten. Eltern sollten ihre Kinder mehr vor derartigen Sendern als vor dem Internet schützen, da diese noch viel gezielter die niedersten Instinkte und Motivationen der Menschen ansprechen und so zu einer echten Charakterdeformation bei Kindern und Jugendlichen beitragen können. Ich bin sonst wirklich kein Moralapostel, aber was man bei RTL2 geboten bekommt, gehört genauso verboten, wie das Cybergrooming. Hier werden Leute gezielt auf die Idee gebracht, ethische Wertvorstellungen grundlegender Art über Bord zu werfen. Dass sich Guttenbergs Frau für so einen Dreck hergibt, disqualifiziert zwar nicht die Politik ihres Mannes, aber es wird mir übel bei dem Gedanken, dass diese Frau Einfluss auf politische Entscheidungen in diesem Land haben kann.
 
@probex: Ich will jetzt RTLII nicht verteidigen 80 Prozent der Sendungen sind Mist, das stimmt. Aber du tust gerade so, als sei nur dieser Sender das Übel der Welt. Was ist mit den ganzen Sendungen, in denen Dieter Bohlen sein Unwesen treibt? Über seine Ausdrucksweise und das niedermachen von Hoffnungen regt sich kaum einer auf. Das eine Politiker-Gattin sich sich für ein Format hergibt, um gesellschaftlich wirksam dieses Thema zu präsentieren kann man nicht als Dreck bezeichnen. Es hat vielleicht nicht das Niveau einer SternTV Doku/Sendung mit Günter Jauch, aber die Menschen reden bereits darüber. Natürlich hat die Sendung das typische RTLII Niveau, aber es wirkt. Die Typen, die unsere Kinder anmachen sollen ruhig ein wenig Angst bekommen und sich zehnmal fragen, ob das nun ne 12-Jährige ist oder doch eine Falle. Ein öffentlicher Pranger für Menschen die sich an unseren Söhnen und Töchtern, Brüdern und Schwestern, Neffen und Nichten vergehen, ist genau das richtige. Sie sollen angst bekommen und sich genau überlegen was sie da tun!
 
@Blondi: Nun, ich will sicher nicht die anderen Schundsender in Schutz nehmen, aber zu glauben, dass so eine Sendung potenzielle Triebtäter von ihren Taten abhält, zeugt von einer erschreckenden Naivität. Das Phänomen der Pädophilie ist nicht mit dem Internet entstanden und das Problem wird auch nicht durch TV-Sendungen gelöst. RTL2 nutzt das Thema nur, um kurzfristig Quoten zu generierend. Der Politik und dessen Anhang geht es auch nicht um sehr viel mehr. Das mit dem Pranger klingt auch schon so, wie es gedacht ist - nach Selbstjustiz. Darf ich noch etwas erschreckendes anmerken. Die Welt ist voll von Schrecklichkeiten, aber keine Gesellschaft wird sie sämtlich und sonders ausmerzen (es gibt sogar große Gesellschaften auf dieser Erde, die pädophiles Verhalten bedenkenslos akzeptieren/sanktionieren). Man muss mit dem statistischen Verlust zurecht kommen und sich nicht der Lynchjustiz hingeben. Das ist etwas, dass simplen Naturen so schwer fällt, weshalb sie ja auch so leicht zu manipulieren sind. Und egal ob privat oder staatlich, allen Sendern geht es auch um Manipulation, wenngleich die Zielsetzungen ganz unterschiedlich sind.
 
@Blondi: Die Typen, die unsere Kinder anmachen sollen ruhig ein wenig Angst bekommen und sich zehnmal fragen, ob das nun ne 12-Jährige ist oder doch eine Falle. Ein öffentlicher Pranger für Menschen die sich an unseren Söhnen und Töchtern, Brüdern und Schwestern, Neffen und Nichten vergehen, ist genau das richtige. Sie sollen angst bekommen und sich genau überlegen was sie da tun!

Sorry aber den ist es doch egal : 1 wenn die Angst hätten dan würde es nicht so viele leute geben die das weiter machen! 2 Haben die TV sender Beweise das er das gemacht sicherlich nicht.
3 die Kinder selber sind wie schon gesagt habe oben, sehr ofte selber die schlimmeren Tätter wenn sie Ilegal ihre sachen in youtube usw verbreiten.
 
@dgvmc und probex: Also erstens bin ich sicher nicht naiv. Ich weiß ziemlich genau über was wir hier diskutieren und ein wirklicher Pranger ist diese Sendung doch auch nicht. Es werden keine Namen, Daten oder Gesichter gezeigt. Lynchjustiz? Ich bitte dich. Ich habe nie zu so etwas aufgerufen. OK, das Wort Pranger war vielleicht etwas hart gewählt, aber den Menschen die Grenzen zeigen und ihnen vor Augen zu halten was sie getan haben oder bereit waren zu tun, ist nun wirklich nicht das schlimmste. Was man schon viel öfter zu diesem Thema gehört hat, war das man ihnen alles möglich abschneiden soll.... was auch immer wieder extrem viel Zuspruch gefunden hat. Nächster Punkt: Mir ist klar, dass das Internet nicht der Auslöser für diese Taten war, aber es hat alles immens begünstigt. Nie war es so leicht sich dort appetit zu holen in Form von Bildern, Videos und Geschichten. Alles war nur einen Klick entfernt und dann die "Jagt". Wir wissen hier hoffentlich alle, wie einfach man ein Profil fälschen kann, wie schnell aus einem alternden Lüstling ein süßer, sportlicher 14-Jähriger wird, der gern Fussballspielt. Das Internet war wie so alles, was der Mensch erfunden hat, seiner Entwicklung weit voraus. Erst so langsam kommen wir ALLE in unserer Entwicklung auf ein Niveau, mit dem wir diese Erfindung besser nutzen können. Und zuletzt, natürlich fehlt es unseren Kindern auch an einem gewissen Grad an vernunft und Wissen. Die werden mit einem Medium konfrontiert, das ihnen ungeahnte Möglichkeiten offenbart und haben oft niemanden, der ihnen die Nutzung beibringt. Wie heißt es schon im "Vater unser"? "Führe uns nicht in Versuchung". Es liegt immernoch an den Eltern, ihren Kindern ein Un-/Rechtsbewustsein zu erziehen. Aber wenn die Eltern unwissend sind, was im Mendium Internet alles für Möglichkeiten und Abgründe stecken, wird das nichts. Ich habe es oben schon mal geschrieben. Das Format ist vielleicht nicht TOP aber es hilft, dass die leute es nicht wieder vergessen und sich vielleicht mal gedanken machen. "Wenn danach nur 1 Kind gerettet wird, ist das schon ein Erfolg."
 
Wollen wir dass der Adel, der heutzutage anscheinend dämlicher denn je ist, wieder an die macht kommt?
Mal im Ernst. Ich fand den Karl-Theodor bisher relativ sympatisch, mal davon abgesehen dass er in einer unwählbaren Partei ist. Aber wer so eine dämlich Frau zur Frau hat der hat seine Chance entgültig vertan...
 
@sandermann: genau Partei nah ja aber er selber ist nicht schlecht aber was seine Frau da macht nein danken
 
Da werden Kinderschänder endlich mal an den Pranger gestellt und was macht die Politik? Sie versucht diese kranken Schweine auch noch zu schützen, die haben doch echt nicht mehr alle Tassen im Schrank...
 
@tintutin: Haben wir beide den gleichen Artikel gelesen?
 
@klein-m: Genau das habe ich mich auch gefragt, nachdem ich diesen Erguß gelesen hatte.
 
@tintutin: Bitte nochmal lesen und verstehen worum es geht.
 
@tintutin: Die Politiker "schützen" keine "kranken Schweine". Die
Genannten setzen sich für die Einhaltung der geltenden Gesetze, für ein rechtliches Vorgehen gegen die Täter und ebenso für einen Schutz der Opfer ein. In solchen Sendungen werden auch die Opfer öffentlich gemacht mit Publicity heischender Aufmachung und aus reiner Quoten- / Gewinnmachung. Bei einer Gerichtsverhandlung zu solchen Themen würden fast immer die Öffentlichkeit ausgeschlossen um die kindlichen / jugendlichen Opfer zu schützen und ihnen die Anonymität zu erhalten. Und wer so undifferenziert kommentiert wie Du, der sollte sich selbst fragen, bin ich überhaupt fähig hierzu Stellung zu beziehen.
 
" Es könne der Eindruck entstehen, ..." ... ach nee
 
Da surfe ich lieber im Internet als diesen Mist zu gucken!
 
@tarakan: Es gibt viele, was ich lieber mache, als RTL2 zu gucken: z.B. mir genüsslich ohne Betäubung die Zehnägel rausreißen oder über glühende Kohlen barfuß auf allen Vieren krauchen
 
@tarakan: >Die sitcoms sind aber eigentlich ganz gut finde ich.
 
@Yugialex: Klaro als ob dieser Unterschichten und Spiesser Sender die Sitcoms produziert haben.
 
@Menschenhasser: Aber natürlich hat RTL2 die serien in den USA selbst produziert und auch die Animes die bisschen früher kommen, wurden auch im Auftrag von RTL2 in Japan gezeichnet worden, wusstest du es nicht? Diese aussage steht detailiert im meinem ersten Kommentar.
 
@Yugialex: Wie kommst du jetzt auf Anime Oo..
 
"Es könnte der Eindruck entstehen..." das für viele Politiker, oder deren Ehefrauen, das Internet immer noch der Nachfolger der 70er Jahre Bewegungen, ein großers schwarzes Loch, eine Sammelbecken für skurile rTypen; ein was auch immer, auf jedenfall nichts gutes; ist.
 
Ich fand Herr zu Guttenberg war ein guten Politiker, vorallen gut das er die Wehrpflicht erstmal abgeschafft hat (noch das ist ganze ja nicht durch). Und ich hoffe er distanziert sich vom dem was seine Frau da macht. Die will wohl nur ins TV egal für was und wen. Naja zieht aufjedenfall beide runter was Sie da macht.
 
@wolle_berlin: Vor allem da ja Herr zu Guttenberg ganz allein die Wehrpflicht abschaffen darf/kann. :-)
 
@dediee: er hat halt den anstoß dazu gegeben, das hätte und haben andere nicht
 
@wolle_berlin: Hat er nicht. Lange bevor Guttenberg seinen jetzigen Posten besetzt hat war im Gespräch die Wehrpflicht zu verkürzen oder auszusetzen.
 
Guttenberg und Frau sind ein prima Beispiel wie PR funktioniert. Allein die Vorstellung Karl-Theodor in Richtung Kanzler-Posten zu drücken, läßt einem am Wahl-Vieh, also den Bundesbürgern, im höchsten Maße zweifeln. In der passenden Position würde nämlich dieser Herr auch gewaltig ins Straucheln geraten und genauso schlecht dastehen, wie Angie oder Gerhard. Was seine Frau da gerade macht ist die unterste Schiene dessen, was man an Populismus und falschem Ehrgeiz ertragen kann. Einfach nur Peinlich und UNVERTRETBAR. Naja und zu RTLII fällt einem garnichts mehr ein. Wir sind angelangt bei Stephen King's RUNNING MAN. Schaut man dann noch, wohin der deutsche Fernsehpreis vergeben wird und was für Sendeformate mit Preisen bedacht werden, dann wünscht man sich zurück in die MEDIALE STEINZEIT. Xavier Naidoo, der sich doch tatsächlich vor den Werbekarren spannen läßt und mit dem Spruch "Schützt endlich unsere Kinder" versucht zu punkten, weiß man jetzt auch einzuordnen und möchte ihm eigentlich nur noch ins Gesicht schlagen. Eigentlich ist das alles nur zum bitter weinen aber wie heißt es so schön - man erntet was man sät und man bekommt letztlich immer was man verdient hat.
 
Ganz klar: Fr. Guttenberg versucht ihrem Mann zu helfen nach dem Kanzlerposten zu greifen und RTL II erzielt schön hohe Quoten. Für wie dumm halten die einen eigendlich-statt sich endlich mal mit der eig. Problematik auseinanderzusetzen.
 
@Hamsun: Für sehr dumm, wie man leicht an hand von manchen Kommentaren in diversen Foren entnehmen kann.
 
http://zakuabumi.wordpress.com/2010/10/20/das-scheinheilige-abendprogramm/
 
Es ist eine TV Sendung. Ich gehe daher davon aus, das wie fast überall alles nur gestellt ist und Opfer sowie Täter nur Statisten sind. Gemogelt wird überall, und bei RTL2 ganz besonders. Kann die Aufregung ums ganze langsam nicht mehr verstehen.
 
... ehrlich - wer von RTL II tatsächlich so etwas wie Sachaufklärung erwartet, der zieht seine Unterhosen auch mit der Kneifzange an ...
 
Das dient doch nur zur Vorbereitung, denn Politiker wollen Netzsperren. http://tinyurl.com/23x4934
 
RTL Gruppe eben. Die haben noch nie was seriöses herausgebracht.
 
@ephemunch: nah musik als ballermannhitz oder f1 übertragung ist doch ok und damals Traumhochzeit ok aber sonst was sie jetzt machen ist echt schrottttttttt
 
hab die werbung für die sendung mal gesehen bei nem kumpel. mein erster gedanke war: "boah, was ne üble propaganda gegen das internet". ist doch klar das die politiker sowie die wirtschaft angst vor dem internet haben. ständig werden deren machenschaften aufgedeckt. jeder weiss das es keine freie presse mehr gibt. das internet ist ein unkontrollierter raum. spätetens seit merkel dem spiegel oder stern verboten hat ihre fotos aus der stastizeit zu veröffentlichen sollte es jedem klar sein in welchem staat er lebt. gottseidank guck ich seit über 5jahren kein tv mehr. NICHTS ALS SCHEISSE IM TV.
 
wenn die sendung auch nur ein elternpaar dazu gebracht hat, ein wenig mehr auf ihre kinder und ihren umgang mitdem netz zu achten, hat diese sendung doch was gebracht. zumindest hat die sendung aufmerksamkeit erweckt. die 'mentale unterschicht', wie es jemand weiter oben bezeichnet hat, brauch ihre aufklärung halt mit dem holzhammer.
 
@Nasty Surprise: trotzdem wie oben steht es bringt nichts wenn die dummen eltern die keine anhnung vom netz haben den kinder alles frei zugänglich alles machen oder wenn sie es verbiten das die kinder wie gesagt es umgehen und wenn man den wlan des nachbarn ausnutz usw
 
die Frage stellt sich noch wer ausser diesen lächerlichen Politclowns sich so einen werbeverseuchten Müll anschaut???
 
@LaBeliby: Die üblichen RTL2-Zuschauer eventuell? Alleine der Teaser zu der Sendung sagt doch alles. Noch dazu die ach so tolle Frau von und zu und bis und beim Guttenberg, die genau wie ihre Mutter im Geiste (UvdL) in jede Kamera grinst, die nicht bei eins aus ist. Armes Deutschland... das letzte Zucken ist nicht mehr weit weg auf der Zeitachse.
 
"Es könne der Eindruck entstehen, dass es dabei mehr um Quote denn um Sachaufklärung" gehe." ... NEIN, wirklich? Doch nicht bei einem werbefinanzierten Privatsender.... Wie naiv kann man eigentlich sein? Wenn das ne ernstgemeinte Sendung wäre, würde sie nicht im Privatfernsehen laufen, sondern im gebührenfinanzierten öffentlich rechtlichen Fernsehen. Und dann auch rechtlich sauberer, anständiger und weniger Sensationslüstern. Gut, dann würde es keiner gucken, aber zumindest könnten sich die Produzenten und die Guttenberg wieder im Spiegel angucken.
 
hat mal wer drüber nachgedacht, wie einfach es nicht nur für leute ist, übers internet an kinder ranzukommen, sondern auch für die reporter dieser sendung, auf gleichem wege diese leute zu erreichen und sogar persönlich an sie ranzukommen?

nun meine frage: warum schaffen das die reporter, unsere allerliebste politik aber nicht? wenn sie sich beschweren, dass es da NUR um quote geht, dann sollten sie vielleicht auch mal betrachten, dass sie das mit sicherheit auch könnten... traurig ist das, oder nicht? anstatt diese sendung als beispiel zu nehmen, dass man was tun kann, wird jetzt drüber gewettert...
 
@Rip the Jacker: Ich halte die ganze Sache eh für einen Fake - mit seriösem Journalismus wird das wenig bis gar nichts zu tun haben. RTL2 eben.
 
@Mordy: keine frage, rtl2 bleibt rtl2... aber genau das macht mich stutzig... auch wenn die bilder, die sie zeigen, mit sicherheit nicht der wahrheit entsprechen (das ist sicherlich der grund, warum andere sender es abgelehnt haben), irgendwo ist da was wahres dran.

würde das ganze (wirklich die gleichen bilder) aufm ersten oder zweiten ausgestrahlt, wäre die ganze diskussion nicht entstanden, weil wir hier in deutschland ja allem, was wir bezahlen auch vertrauen...

aber diese sender lehnen solche bilder ab, um genau die diskussion zu vermeiden, die bei rtl2 erst später auftaucht (und für nen privaten sender als gute werbung fungiert!):

warum schaffen es journalisten, aber politik und/oder polizei nicht?
 
@Rip the Jacker: "warum schaffen es journalisten, aber politik und/oder polizei nicht?" - ich würde sagen, da gibt es mindestens zwei Möglichkeiten. Erstens - das ganze ist ein Fake (wie ich schon vorher geschrieben habe) und die ganzen erwischten Padös sind Statisten, die dafür bezahlt wurden. Oder zweitens (wenn die Sache kein Fake ist), dann liegt´s daran, dass der Polizei- und Regierungsapparat einfach viel zu träge ist, selbst im Vergleich mit einem RTL2-Reporterteam. Bestünde seitens der Regierungs und/oder den tonangebenden Personen des Polizeiapparates die Möglichkeit oder der wirkliche Wunsch, da einzugreifen, dann würden sie es auch tun. Aber ich glaube, die diskutieren erst einmal alles zu Tode, bevor sie überhaupt mal auf den Gedanken kommen, etwas Sinn- und Wirkungsvolles zu tun. Erinnert mich ein bisschen an den Diskussionstisch der Volksfront von Judäa (wem das was sagt ;D). Unterm Strich bleibt so ein weiterer Gedanke daran, dass die Politik solche Sachen gerne nutzt um Kontrollmechanismen durchzusetzen.
 
@Mordy: das wirkungsolle ist dann, die (vergleichbar harmlosen) leute abzugreifen, die sich die bilder und filme, die andere leute mit kindern machen, ausm internet reinziehen.

ich will jetzt nicht sagen, dass kinderpornografie etwas harmloses ist, aber mir persönlich sind die leute, die sich das ganze - nur - ansehen, deutlich lieber, als die, die das ganze produzieren...

aber solange, wie man nur gegen die vorgeht, die sich den kram angucken, sind die statistiken in diesem bereich bestens ausgefüllt, das soll wird erreicht. und das ohne großartig was tun zu müssen... denn nen download zu verfolgen, seien wir ehrlich, dass schaffen wir auch...

tante edit:
http://winfuture.de/news,59028.html
oder man beschäftigt sich damit, dass andere leute ja noch langsamer arbeiten...

willst du schlank sein, such dir dicke freunde.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles