Windows 7: Neue Funktionen kommen gut an

Windows 7 Anlässlich des gestrigen ersten Jahrestages der generellen Verfügbarkeit von Windows 7 hat Microsoft einige statistische Daten zum Nutzerverhalten veröffentlicht, die aus dem so genannten CEI-Programm stammen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"ersten Jahrestages der generellen Verfügbarkeit von Windows Phone 7 " - ich wusste nicht, dass es das schon solange gibt, ich glaub das Phone ist zuviel ;)
 
Ich muss da leider nen Spielverderber machen. Aero Snap ist mir so auf die Nerven gegangen, das ich es abgeschaltet habe. Jump Lists verwende ich nicht wirklich und ich würde mir das klassische Kontextmenü, ohne Hilfe der Shifttaste, zurück wünschen. Aero Shake ist für mich totaler nonsense. Jedem das seine, aber den neuen Aero Features kann ich nichts abgewinnen, auch den Jump Lists nicht.
 
@gibbons: Also ich finde die Jumplists super, besonders in Verbindung mit Musik. Ansich diese ganze Superbar gefällt mir sehr gut und ist praktisch. AIMP zum Beispiel nutzt die Bar ganz gut, indem es einen Fortschrittsbalken in die Bar eingebaut hat. Beim Rüberfahren kann man, ohne in AIMP reinzuschalten, das Lied stoppen, das nächste anmachen, usw. Wie selbstverständlich die neuen Features geworden sind, merke ich daran, wenn ich an einen Vista- oder XP PC gehe. Also ich mag Windows 7 :)
 
@gibbons: Aero Snap finde ich sehr nützlich. Die Jumplists sind aber wirklich nicht zu gebrauchen!
 
@gibbons: Ich persönlich liebe Aero Snap! Da ich oft Dateien hin- und herkopiere ist das wirklich eine erleichterung für mich. Und die Jumplists finde ich auch super da ich oft auf die selben Ordner immer wiedert zugreife. Rechtsklick, den Ordner auswählen und schon ist er geöffnet. :) Die Superbar hat mein ObjectDock aus Windows XP Zeiten komplett abgelöst und das will was heißen!
 
@Knut Skywalker: Naja gut, ich arbeite nicht wirklich mit dem Windows Explorer. Ich mach das mit einem commander.
 
@Knut Skywalker: Objectdock läuft sogar mit Windows flüssiger! Windows 7 hat mich so langsam als Freund gewonnen :-)
 
@gibbons: Jeder mags anders aber ich bin ein großer Fan von, wenn ich ein Textdokument zum beispiel erstelle und dafür im internet rechachiere, Word rechts rangeklatscht, Opera links rangeklatscht und los geht der Spaß. Jumpliste find ich auch ganz cool, hab windows Media Player in der leiste, einfach rechtsklick und lieblingsmusik auswählen: windows media player startet und spielt es ab. Aero Shake... na ja spaßeshalber aber mir ist es egal ob icch mein Fenster im Fokus habe und im hintergrund viele fenster sind, oder ob ich nur mein Fenter im Fokus habe der rest minimiert. Und das anheften ersetzt halt die Schnellstartleiste, wohl das von mir am meist genutztes Features (Dateien etc. auf dem Desktop, Programme an die Taskleiste angeheftet: Browser, Media Player, Explorer, Messengers fertig)
 
@gibbons: Wenn Du einzelne Funktionen der Superbar gegen alte XP-Funktionen tauschen möchtest (wie eben z.B Jumplist, Tasks eines Typs gruppieren, etc): google mal nach dem "7 Taskbar Tweaker", ein sehr nettes kleines Tool.
 
@gibbons: Das Hauptproblem ist doch folgendes: Wer die Funktion mag, der soll sie ruhig nutzen, doch wer nicht, der soll sie ganz einfach abstellen können. Aber um zum Beispiel Aero Shake abzustellen sucht man sich in den Menüs ja tot, eh die Option gefunden ist. Ohne Internet hätte ich einige Funktionen nie abstellen können. Und schlimmer ist noch, daß zum Beispiel im Explorer diese Favoriten/Bibliotheken/Heimnetzwerk nicht ohne händische Registry-Manipulation ausblendbar ist. Warum stehen die immer unter dem Drang, mir IHRE Version von effizienter Arbeit unterzuschieben, obwohl ich auf meine Art viel besser bin? Ich wünsche mir einfach ein übersichtliches Menü, wo solch Schnischnack übersichtlich und komfortabel eingestellt werden kann.
 
@bgmnt: Du sprichst mir aus der Seele: man ist es ja von Windows schon gewohnt, dass sie Funktionen einbauen und dann meinen, bloß keinem Menschen davon erzählen zu dürfen, so dass man erst auf irgendwelchen "Tipps & Tricks für Windows"-Seiten mal darüber stolpert. Aber seit neuestem meint der Marktführer er muss sich an einem Konkurrenten mit weniger als 10% Marktanteil orientieren und streicht einfach Konfigurationsmöglichkeiten. Trotzdem sehe ich als einzige nennenswerte Verschlechterung von XP zu 7 die Systemsteuerung: man kommt sich für wie in einem Labyrinth, wo man nicht weiß welche Funktion hinter der nächsten Ecke/nach dem nächsten Klick kommt und wo man erst mal viele Klicks lang umher irrt um zu wichtigen Funktionen (wie z.B. Netzwerkverbindungen, Darstellungseinstellungen, Energieeinstellungen, etc) kommt.
 
@gibbons: Minus für eine eigene Meinung lässt nur auf kapitalistische FirmenliebHbwnwn Stiefeleckenden Ballmer Fanboys schkießen. Armselig!
 
Wäre Windows eigentlich schneller, wenn MS nicht jeden Mausklick loggen würde?^^
 
@unknowen: Eindeutig ja!
 
@unknowen: Was keiner weiss ist, dass Microsoft, egal ob du dem CEIP beitrittst oder nicht, jeden einzelnen Mausklick mitloggen. Und nicht nur das, jedes Pixel Mausbewegung wird aufgezeichnet und einzeln (!) an Microsoft geschickt.
 
@Kirill: Geh bitte zum Psychater. Paranoid und so! := )
 
@SpiDe1500: Entweder, du weiss net, was Ironie ist, oder du versuchst bei dem Gag mitzuspielen. Im letzteren Fall solltest du mehr Witz packen.
 
Ich hab es mir jetzt 3mal durchgelesen, aber könnte mir bitte jemand erklären was jetzt genau das Aero Snake ist. Ich hab echt keine Ahnung...
 
@XP SP4: Aero Snap maximiert Apps wenn man sie an den Bildschirmrand zieht, Aero Shake führt die Funktion Desktop anzeigen aus wenn man eine Fenster an der Titlebar packt und hin und her schüttelt.
 
@XP SP4: aero "shake", (englisch für schütteln): man packt ein fenster am rahmen, schüttelt es mit der maus hin und her, und alle anderen fenster werden autom. minimiert.
 
Hier ein Video
http://www.youtube.com/watch?v=sS7a0xDwvlM
 
@Rammstein_Fan: jepp, aero snap ist wirklich praktisch. vor allem bei dateioperationen, um dateien von einem ordner in den anderen zu verschieben.
 
Bei einer Funktion wie Aero Snap von beliebt zu sprechen, wenn es keinen Weg gibt sie überhaupt auszuschalten und welche dazu auch noch extrem leicht versehentlich ausgeführt werden kann, halte ich schon für extrem gewagt. Für mich ist es eines der größten Ärgernisse in Win7, was bei der Auswahl wirklich was heißen will. Gut, der Explorer ist noch mal eine Katastrophe für sich, aber für den gibt es wenigstens Alternativen.
 
@Johnny Cache: natürlich lässt sich aero-snap auch deaktivieren, siehe: http://tinyurl.com/396fgnh
 
@krusty: Donnerwetter, da gibt es tatsächlich ne Option für. Gut, unter den Behinderteneinstellungen hab ich das natürlich nie gesucht, auch wenn mich diese Funktion schon gewaltig behindert hat. Danke für den Hinweis.
 
@Johnny Cache:
Also bei mir heißt das "Center für erleichterte Bedienung" ...
 
@WaylonSmithers: Natürlich heißt das jetzt nicht mehr Behinderteneinstellungen, schließlich ist es seit ein paar Jahren nicht mehr PC sie behindert zu nennen. Aber nur weil sie es anders nennen ändert das nichts an der Funktion, welche IMHO nie per Default hätte aktiv sein dürfen.
 
@Johnny Cache: Du machst dir dein (Computer)Leben aber auch ganz schön schwer, oder? Irgendwas MUSS es doch zu meckern geben, selbst wenn's noch so banal ist...
 
@DON666: Wenn es so banal ist dann frage ich mich warum diese Funktion überhaupt implementiert wurde. Fakt ist daß es tierisch nervt wenn man das Menü haarscharf verfehlt und dabei gleich das Fenster raus dem Vollbild zieht.
 
@Johnny Cache: Also "Aero Snap" finde ich echt genial und finde es auch gut, dass es z.B. von KDE übernommen wurde und es wohl auch in Gnome3 integriert wird. Aber trotzdem muss ich dir natürlich auch rechte geben. Es sollte unter Windows 7 eine Art Effekt-Menü geben, wo man wahlweise Effekte (wie z.B. Aero Snap/Shake) aktivieren und deaktivieren kann. Bei KDE gibt es ja auch eine zentrale Anlaufstelle, wo man Effekte von KWin nach belieben aktivieren und deaktivieren kann. Ein zentrales Menü, um die Effekte zu verwalten, fehlt unter Windows 7 definitiv.
 
@Johnny Cache: "...das Menü ... verfehlt", - Mmh, ist mir ein Rätsel wie man Aero Snap versehentlich auslösen kann OHNE behindert zu sein. Da hättest du schon von alleine auf diese Einstellmöglichkeiten kommen können, denn DIE SIND JA EXTRA FÜR DICH GEMACHT WORDEN.
 
@Johnny Cache: Passiert mir ebenfalls, wenn auch nur selten. Aber das Unglaubliche ist: Falls man Mist baut kann man das Fenster einfach wieder wegziehen und (!) es erhält seine vorherige Größe zurück!
 
@Johnny Cache: zugegeben, die systemsteuerung unter win7 war noch nie so unübersichtlich. ohne "suchfunktion" in der systemsteuerung, bzw. google finde ich mich auch kaum mehr zurecht.
 
@Johnny Cache: Aero Snap kann man sehr wohl ausschalten.
 
Nein ich habe an dieser Studie nicht teilgenommen, kann das ganze aber voll und ganz bestätigen. Ich will diese Funktionen nicht mehr missen. Gerade beim "Bedienkonzept" merkt man, das Windows XP doch schon in die Jahre gekommen ist.
 
absolut wahr. Der Workflow ist durch win7 enorm gesteigert worden. Vor win7 war mein nächster Rechner ein Mac, jetzt isses klar der Windows-PC!
 
"Aero Snap wurde allein im Septempber fast 151 Millionen Mal verwendet." Vermutlich 150 millionen mal davon unbeabsichtigt...
 
@lutschboy: wenn man das fenster an die linke seite packt, sieht man ja was passiert wenn man die maustaste loslässt in ner vorschau. ich denke da gibts kaum unbeabsichtigte reaktionen.
 
@lutschboy: Also mir ist es noch nie passiert. Ich glaube, man muss schon ein extremer Grobmotoriker sein, um unbeabsichtigt Aero Snap auszulösen.
 
@seaman: Ältere Menschen sind manchmal nicht mehr so treffsicher mit der Maus, Knick in der Optik, Tremor in den Händen,...
Obwohl das sicher auch für Junkies und Alkoholiker zutreffend sein dürfte.
 
Ich finde die neue Taskleiste einfach müll. Vorallem weil sich jetzt jeder x-beliebiger Messenger da unten permanent einnisten muss und ums verrecken dort nich mehr raus will. Der Sinn dieser Leiste wurde von Microsoft und Konsorten total vergewaltigt. Der Höhepunkt ist Skype ... da muss man Pfadfinder sein, damit man das Teil wieder aus der Leiste kriegt.
 
@zatarc: Wovon redest du bitte? Man kann jedes Programm mit zwei Klicks von der Taskleiste lösen. Oder redest du vom Tray? Auch dort läßt sich jedes Programm beliebig verstecken.
 
@lutschboy: Ich rede nicht vom Pinnen, welches ich aus Prinzip schon von Anfang an komplett entfernt habe, sondern von dieser neuen Mode, dass sich Applikationen nicht mehr ins Tray verlagern lassen können - was heute nahezu jeder Messenger macht.
@gibbons: Was für ein Schwachsinn soll dass sein? Damit die Anwendungen wieder so funktionieren, wie es eigentlich sein sollte, soll ich den Kompatibilitätsmodus verwenden - der nebenbei auch dein System zerschiesen kann, weil er der Anwendung ein Vista vorgaukelt, aber 7 läuft? Ja das ist Usability powered by Microsoft!
MSN, ICQ, Skype ... all dieser Dreck funktioniert nur noch im Kompat.-Modus so, wie es sein soll. Tolle Neuerung!
 
@zatarc: Ich versteh immernoch nicht worauf du hinaus willst - Miranda ist bei mir immer im Tray (also das Panel rechts unten), und in der Taskleiste (das Panel vom Startbutton bis zum Tray) nie, ebenso foobar2000, Samurize, EventGhost, und andere Programme. Bei mir ist das im Grunde genau wie bei XP, nur dass ich zusätzlich alles verschieben kann wie ich mag. Also entweder hast du Probleme dich richtig auszudrücken oder du bildest dir irgendwas ein :O Auch was du über "System zerschießen "erzählst wenn man den Kompatibilitätsmodus verwendet ist Nonsens hoch 10. Aber auch deiner Tonart nach geht's dir wohl nur um Provokation und nicht wirklich um Kritik oder gar Problemlösung/Wissensaneignung.
 
@lutschboy: Dann installier dir mal Skype, MSN oder ICQ. Dann weißt du was ich meine (besonders Skype). Der größte Witz daran ist, dass Microsoft dass sogar so will (http://goo.gl/mIdK). Und wenn du denkst, dass das mit den System zerschissen unfug ist, dann führe mal systemkritische Software in dem Modus aus, die auf die Hardwareschicht zugreift. Viel Spaß!
 
@zatarc: Du schreibst schlicht unverständlich. Wenn du schon mit so wolkigen Begriffen wie "systemkritische Software" und "Modus, der auf die Hardwareschicht zugreift" um dich wirfst, dann bring wenigstens konkrete Beispiele, damit die Chance hat, irgendwas nachzuvollziehen.
 
@cgd: Firmensoftware, die bestimmte Pfade vorraussetzt, die unter dem Compat-Mode "vorgegaukelt" werden, aber nicht exisitieren. Diese Software versucht dann direkt in die Verzeichnisse zu schreiben, die nicht existieren, sondern nur durch Junction Points verfügbar gemacht werden. Nur blöd, wenn diese Software aus Performancegründen nicht die WinApi zum schreiben der Datei verwenden, sondern eigene Treiber verwendet und somit das Filesystem zunichte macht ... Mehrmals mit IBM-Software erlebt.
 
@zatarc: Ich kenne solche Programme ebenfalls. Allerdings ist das hier doch gewiß nicht die Schuld von Windows. Wenn die Software hartcodierte Pfade will, dann ist sie auf jeden Fall Fehl am Platz in Windows 7. Du brauchst von diesen Programmen ganz klar neue Versionen, die zu Windows 7 passen. Obwohl die Hersteller da oftmals keine kostenlosen Änderungen vornehmen, damit die Software unter Windows Vista/7 läuft, sondern man soll selbstverständlich die neue Vollversion kaufen. Das ist dann ärgerlich, absolut.
 
@zatarc: Was kann denn Microsoft dafür, wenn Skype sich nicht nach deinen Wünschen anpassen lässt? Das Systray funktioniert bei allen Programmen bei mir wie schon zu Zeiten von XP, auch ohne irgendwelche Tricks oder Kompatibilitätsmodi. Microsoft bietet lediglich die Möglichkeiten etwas zu tun. Was ein Programm dann letztendlich macht, entscheidet immer noch der Programmierer von diesem Programm.
 
@zatarc: Rechtsklick/unpin ist schon wahnsinnig schwer, ja. Führe die Software im Kompatibilitätsmodus (vista) aus und die minimieren sich normal in die Tray. Die neue Taskleiste ist so ziemlich das beste, was Microsoft in Windows 7 mitgebracht hat.
 
@gibbons: Stimm ich dir zu. Thumbnails, Programmsteuerung, Jumplists und so weiter nutze ich zwar absolut nicht weil ich darin keinen Vorteil für mich erkenne - aber allein der Fortschrittsbalken (zb bei Downloads, Videos oder Installationen) der in der Taskleiste angezeigt wird fetzt so dermasen dass ich mich allein deswegen vom mir optisch mehr zusagendem klassischen Skin getrennt hab.
 
@zatarc: Bei Java-Programmen (z.B. jDownloader) passiert es mir häufig, dass ich statt dem anpinnen des Programms nur die Java Runtime Umgebung anbinde ... seltsam.
 
@zatarc: Bei Skype haste Recht... dasi st echt abenteuerlich...aber dafür kann MS ja nix
 
weil etwas oft benutzt wurde, heisst es ja nicht, dass es gut bei den Leuten ankommt. Die Jump-List kann man nicht abschalten, von daher ist es doch unnötig zu behaupten, die Leute würden es gut finden.
 
@ProSieben: man kann sie abschalten: rechtsklick auf freien bereich in der taskleisete > eigenschaften > startmenü > datenschutz: "zuletzt geöffnete elemente im startmenü und in der taskleiste speichern und anzeigen". zugegeben, so stark versteckt, dass man meinen könnte es gibt keine funktion zum abschalten.
 
@krusty: Ich denke er meinte eher daß er das klassische Kontextmenü wieder haben möchte, welches man mit Shift-Rechtsklick bekommt.
 
@krusty: wie Johnny Cache es beschreibt. Rechtsklick auf ein Programm und es erscheint die Jump-List. Nicht die Aufgaben und zuletzt benutzten Sachen im einzeln betrachtet, sondern alles.
 
Benutzt ihr die Bibliotheken bzw. diesen neuen Home-Ordner in Win7? Ich halte diese Funktion, wo niemand mehr den echten Pfad seiner Dateien kennt für sehr problematisch. Meide diesen Typ von Ordner unter Win7 konsequenter als je zuvor ...
 
@krusty: Nutz ich nicht. Hab ich sogar mit irgendeinem Registry-Hack entfernt, weil mich die Bibliotheken in Dialogen (Speichern unter... usw) durch die Platzverschwendung genervt haben. Stört mich bis heute dass die echte Dateistruktur in Dialogen ganz unten ist, und nicht ganz oben, und man scrollen muss um zb C: anzuwählen... .
 
@krusty: Ja... Und ich muss sagen, dass diese Bibliotheken sogar verdammt nützlich sind. Vor allem bei großen Musiksammlungen, die auf mehrere Platten und in mehreren Ordnern verteilt sind. So muss man nicht erst ewig auf dem System rumsuchen. Denn Das System erkennt automatisch Mediendateien und integriert sie in die Bibliothek. Zu den Aero-Funktionen kann ich sagen, dass Aero Snap für mich am praktischsten ist. Gerade für mein Studium ist es extrem nützlich, wenn man an einer Hausarbeit sitzt und parallel Informationen im Browser recherchiert. Und was alle gegen Aero Shake haben ist mir auch ein Rätsel. Wenn der Desktop mal zu voll ist, dann kann man so schnell wieder Ordnung herstellen. Zur Superbar und den Jumplists kann ich nur sagen, dass dies wirklich mal innovativ ist. Während die Taskleiste früher reines Informationselement (bis auf Schnellstartleiste) war, ist die Superbar zu einem sehr praktischen Steuerungsinstrument geworden, was das Arbeiten um einiges effizienter macht.
 
@Taxidriver05: Alles halt persönliche Sache. Ich bevorzuge Hotkeys. Und wenn ich Videos schaue, dann weiß ich nicht warum ich diese über die Trayleiste steuern sollte. Oder wo der Vorteil liegt, Tabs über's Tray anzuwählen, statt zu klicken und sie direkt im Browser zu wählen. Ich mein klar, ich find's auch gut dass mehr möglich ist und mehr genutzt wird, aber effektiven nutzen zieh ich persönlich absolut nicht aus Jumplists & Co.
 
@lutschboy: Naja, die Tabs über den Taskbar (ich nehme an, dass den mit Tray gemeint hast) haben zumindest den Vorteil, einen live-preview zu haben. Ich finds nicht schlecht, auch wenn ich mal die, mal die Methode nutze.
 
Zustimm: das ist auf jeden Fall nur Platzverschwendung, ich weiß ja wo ich meine Dateien abspeicher, da braucht man so einen Blödsinn nicht. P.S. Wie hast du die entfernt?
 
@krusty: Vor den Bibliotheken muß man sich nicht ängstigen, keineswegs. In der Bibliotheksansicht befinden sich nur Links. Es besteht zu keiner Zeit die Gefahr, die echten, dahinterliegenden Dateien versehentlich zu löschen. Das man wissen sollte, wo sich die zugrundeliegenden Daten physikalisch in Wirklichkeit befinden, diese "Merkarbeit" nimmt einem die Bibliotheksfunktion allerdings nicht ab, es sei denn, man ruft die Eigenschaften der jew. Datei auf. Da sieht man dann auch den echten Speicherort. Ich finde die Dinger sehr nützlich, weiß aber auch, daß sie mir die Verantwortung für die Kenntnis und Pflege des echten Speicherortes nicht abnehmen.
 
@krusty Ich will die Bibliothek gar nicht mehr missen.
 
Windows 7 hat wirklich sehr sehr nützliche Funktionen. Aero Snap könnte ich mir schon gar nicht mehr wegdenken... aber so was hier?

"Das altbewährte Startmenü wurde im gleichen Zeitraum weit über 14 Milliarden Mal geöffnet. Insgesamt wurden zudem 12.643 individuelle Anwendungen im Startmenü oder an der Taskleiste angeheftet. "

Sowas klingt für mich wie "Die Maus wurde im selben Zeitraum über 20 Milliarden Mal bewegt". Und auch das, was ProSieben schreibt... So was hat doch weniger mit Beliebtheit zu tun. Na ja, nichts desto trotz ist Windows 7 trotzdem ein sehr gelungenes BS und erleichtert einem die Arbeit ungemein.
 
So, ich hab grad zum ersten Mal Aero Snake ausprobiert und frage mich ehrlich nach dem Sinn dahinter. Denn wenn es darum geht schnell was zu minimieren dann drück ich entweder Windows + D oder einfach ganz unten rechts den Button "Desktop anzeigen", das geht doch viel schneller als erst ein maximiertes fenster zu entmaximieren und dann noch oben am Rand zu nehmen und zu schütteln...
 
@XP SP4: Es heißt "Shake", das hat nix mit Schlangen zu tun... außerdem ist es wahrscheinlich sowieso für Fenster gedacht, die eben nicht minimiert sind. Muss aber sagen, dass auch ich diese Funktion eher selten bewusst nutze. Nutze Windows + M.
 
Windows 7 ist wirklich ein sehr gutes Betriebssystem, nutze ich gerne. Die Startleiste mit der Suchfunktion finde ich persönlich die beste Neuerung.
 
@zivilist: Ich auch, finde nur schade, daß alle Suchbegriffe weg sind, wenn man einen angeklickt hat. Man muß bei einer erneuten Suche wieder das Suchwort eintippen. Aber trotzdem gut. Eine neue Datei gespeichert, in nächsten Augenblick wird sie schon über die Suchfunktion gefunden. Klasse Sache. Auch die lange Suche nach Programmen entfällt. Das war unter XP oft eine Qual.
 
Ich kann mir die Arbeit ohne Snap nicht mehr vorstellen, auch die Hotkeys Win+"Oben, Unten, Links oder Rechts" sind toll. Die Jumplists nutze ich eigentlich auch recht häufig, musste aber gerade erst recherchieren um herauszufinden was "Jumplists" sind - man kennt von solchen Features ja selten die Namen. Shake ist zwar mal "lustig" aber wirklich nutze ich es nicht, dann schon eher unten rechts "Desktop anzeigen". Die Steuerung der Mediaplayer, welche hier in den Kommentaren öfter erwähnt wird kenne ich aber nicht, muss ich die irgendwo aktivieren oder kann die 64Bit Prof. Version das nicht??
 
@2-HOT-4-TV: vermute mal, damit ist die Steuerung per Superbar gemeint. Wenn du z.b. den WMP oder WinAmp offen bzw. minimiert hast, einfach unten in der Superbar mit der Maus auf das Programmsymbol gehen und einen Augenblick warten. Glaube ich grad zumindest. Hab hier grad kein Win7 vor mir, müsste aber so gewesen sein.
 
@2-HOT-4-TV: Einfach mit der Maus in der Taskleiste über den Mediaplayer fahren (nicht klicken), dann klappt ein Menü hoch. Meintest Du das?
 
@Michael41a: @C!G!: Achsooo, das ist damit gemeint. Das ist zwar ansich ein gutes Feature aber ich fand bei Vista die Möglichkeit, dass man die MediaPlayer Steuerung direkt in die Taskbar schieben konnte viel besser. Dort war dann Play, Vor und Zurück direkt in der Taskleiste (also statt dem Icon) also ohne drauf klicken.
 
ich frag mich wie die funktionen regestriert werden.
nur weil es die funktionen gibt bedeutet das noch lange nicht das sie auch freiwillig genutzt werden.
es gibt halt keine alternativen, da die alten funktionen entfernt wurden.
 
@000001a: alte Funktionen entfernt? Sofern es alte Funktionen gab, sind die alle noch erreichbar
 
real Problem ist eigentlich nur das selbst bei Ablehnung von Überwachung bei Win 7 trotzdem übertragen wird....Trojaner erschaffen die neue Welt...wußte schon Cäsar....und Addi und und und....selbst Merkel.....
 
@LaBeliby: Beweis für Behauptung? Ist ja nicht so, als könnte man das nicht herausfinden. Also, häng nen Netzwerksniffer dran und beweise den Skandal, du bekommst damit sicherlich Schlagzeilen
 
@zwutz: gute Idee aber leider nicht durchführbar da der Netzwerksniffer leider nicht intern zugelassene Systemprozesse auf den Program hat.....noch nie was von Fortschritt gehört????.....
 
@LaBeliby: noch nie was davon gehört, dass man den Netzwerksniffer auch auf einem anderen PC installieren kann? Desweiteren ist der bekannteste Sniffer Open Source, also wird er wohl kaum eine interne Liste von nicht zugelassenen Systemprozessen haben. Wenn du anderen schon blöd kommen willst, solltest du wenigstens wissen, wovon du redest. Wird sonst ziemlich peinlich
 
@LaBeliby: Uiuiui, die Weltverschwörung hat mal wieder zugeschlagen, was? ^^
 
Wenn wir mal ehrlich sind: Die Meisten "nutzen" die Funktion doch eher aus Versehen, so kenne ich es jedenfalls.
 
@apple_878: Grobmotoriker? Mir ist es absolut schleierhaft, wie man Aero Snap aus Versehen auslösen kann.
 
@apple_878:
Ganz falsch ist das nicht. Der weibliche Teil meiner Familie benutzt Windows 7 und wenn dann noch ein beschissenes Trackpad im Spiel ist, snapt man schnell mal aus Versehen. Beim männlichen Teil der Familie passiert das gleiche bei Expose, allerdings liegt das eher daran, dass mein Vater und ich unterschiedliche aktive Ecken dafür verwenden und man somit immer intuitiv in die falsche Ecke geht :)
 
Unglaublich, dass die auflisten können wieviel Mal z.B. das Startmenu geöffnet und wie oft welche Funktion benutzt wurde. Da sieht man mal, wieviel "Spyware" auch im nackten Windows noch steckt, bzw. wieviele Daten an MS geschickt werden.
Mir ists ja wurscht, finde Win 7 trotz alldem das beste System seit langem!!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles