Ein Drittel der iPad-Besitzer hat nie eine App geladen

Wirtschaft & Firmen Während Apple seinen umfangreich bestückten AppStore immer wieder als wichtiges Argument für den Kauf seiner iOS-Geräte anpreist, interessiert dieser einen signifikanten Teil der Nutzer gar nicht. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich kann mir durchaus vorstellen, dass manche einfach nur gerne bequem surfen möchten, ihre Bilder betrachten oder von mir aus in youtube Videos anschauen... Denn dazu ist das Ding echt gut. Ich meine wär zockt denn ausgiebig auf so einem Gerät???
 
@TingoDingo: Ich denk grad für YouTube ist das iPhone wegen Flash nicht so gut? Oder wurde da mittlerweile so umfangreich auf HTML5 umgestellt dass es ausreichend ist? Und wieviele sich Spiele runterladen - und diese vermutlich auch zocken - steht ja im Artikel (62%). Ich persönlich habe noch nie was anderes auf den iPhones und iPads (ok, nur einer hat eins) von Bekannten gemacht als gespielt :)
 
@lutschboy: Es gibt eine YouTube-App - bisher habe ich erst 2 Videos gehabt, wie "nicht wiedergegeben werden konnten". Klappt alles super. Ohne Flash. Aber ja, besonders Spiele machen auf dem iPhone und iPad Spaß - iPad besonders Multiplayer. Aber ich selbst würde mir vorerst keins kaufen, bis SD-Karten o.ä. unterstützt werden. Wenn das überhaupt mal kommt...
 
@eN-t & ThunderKiller: Ah, ok :)
 
@lutschboy: Du versuchst so oft Apple fertig zu machen und weißt nicht mal die grundlegendensten Dinge... :D
 
@Sheldon Cooper: Du scheinst mich zu verwechseln. Ich habe noch nie irgendwo mich in irgendeiner Form groß negativ über Apple geäußert. Im Gegenteil, ich habe in anderen Artikeln das iPhone und iPad sogar verteidigt wenn Leute meinten es wäre sinnlos und unnütz usw. Sogar in den Kommentaren hier in diesem Artikel weiter unten. Dass du meinen Kommentar hier als Angriff auf Apple siehst zeugt von Paranoia oder Unaufmerk- samkeit, denn ich habe eine Frage gestellt, keine Kritik geäußert. Aber deine grundlosen plumpen Anmachen kenn ich ja schon.
 
@lutschboy: es wird ab Werk ne Youtube App mitgeliefert ;)
 
@lutschboy: HTML5 aktuell bei Youtube als Beta: www.youtube.com/html5
 
@lutschboy: auf dem iPad geht youtube auch auf Webseiten wenn da ein Video eingebettet ist... also die App wird da nicht extra benötigt!
 
@zoeck: auf dem iPhone auch, es wird aber trotzdem das Video durch die App wiedergegeben
 
Nun, mir gehen diese Leute sowieso so derbe auf n Sack, die für jeden Dreck mit ihrem mobilen Endgerät rumspielen. Boah ich hab n Zug verpasst - egal ich hab n app dafür. Boah ich muss kacken - egal, ich hab n app dafür. Wie spät isses eigentlich - ich hab ne Armbanduhr, aber hey, ich hab n app dafür. Ich sitz grad draußen, wie kalt isses denn? - egal ich hab n app dafür. app am arsch verdammte Axt. Und ganz schlimm sind diese Iphone Extremisten die im Cafe oder im Zug sitzen und ihr Gerät permanent streicheln als würden sie Harfe spielen - daher wohl auch ei Phone... ei ei batsch... die gehen mir so sehr auf n Sack... Ich habe nix gegen Normaluser, aber es gibt wie gesagt Leute die können nicht mal in ne Pissrinne pinkeln ohne passende App...damals waren Apps - also Applikationen - Verzierungen auf Kleidunggstücken. und die sind viel viel älter als diese digitale billige Pfennigkacke die uns heute als unverzichtbar deklariert wird.
 
@Rikibu: Warum? Ist doch praktisch eine App mit Zugfahrplan?
 
@wertzuiop123: was nützt dir der Zugfahrplan, wenn du trotzdem den Zug verpasst hast? Natürlich is n Zugfahrplan praktisch, aber der verhindert auch nicht, wenn du den Zug von hinten siehst - und genau darum ging es mir.
 
@Rikibu: Ja, aber es gibt auch Leute, die dann sofort nach einer Alternativen Reisemethode suchen - statt am Bahnhof hocken zu bleiben und zu beten - denn beten hilft, beim besten Willen, gar nicht ;)
 
@eN-t: in jedem Bahnhof sind an jedem Gleis aushänge. In der Haupthalle gibts die Automaten die wiederum auch manchmal an Gleisen direkt stehen. Die App ist nutzlos wenn du schon vor Ort bist.
 
@dani4u: Ich nutze die auch nicht, aber ich kann verstehen, wenn jemand die App nutzt, weil der diese Übersichten nicht übersichtlich genug findet oder weil die App eben auch Alternativen hat (Buß-, U-Bahn- oder sonstwas-verbindungen). Was die Apps genau machen, weiß ich nicht (weil ich die nicht nutze, ich fahre selten Bahn und da nehme ich es mit meiner Pünktlichkeit sehr genau, auch wenn die Bahn das nicht tut...). Aber ich verstehe einfach Rikibu nicht: Jeder hat doch schließlich seine eigenen Interessen und kann dafür vielleicht Apps gebrauchen. Es gibt nunmal Leute, die den Tick haben, perfekt über das Wetter bescheid wissen zu müssen. Und es gibt übrigens auch Apps, die gefühlte Temperatur etc. anzeigen und noch vieles mehr - und zwar aktueller und genauer als der Ansager im Radio das tut. Und wenn die Leute im Zug mit ihrem iPhone Spiele spielen, finde ich das super - Zeitvertreib ist gut, oft wird der ja sinnvoll genutzt (Geschickleichtkeits-, Denk-, Knobel- oder Gesellschaftsspiele). Und dafür kauft man sich so ein Gerät. _____ Also verstehe ich beim besten Willen nicht, warum er ein Nokia (welches Modell auch immer) Smartphone hat, wenn er damit nur telefoniert. Die Teile sind zum Unterwegs-online-Sein und Beschäftigt-Sein da. Sonst wären die Preise ja gar nicht gerechtfertigt - für Informationen und für Unterhaltung zahlt der Mensch halt gerne....
 
@eN-t: Achja, und die meisten, die MIR mit ihren Handys auf'n Sack gehen, sind irgendwelche "Oberprolls" mit ihren Sony Ericsson Handys, für das sie sich nichtmal Kopfhörer leisten können und mit'm Rad die gesamte Innenstadt beschallen - mit Atzenmusik, Sido und Bushido - aber zum Glück lern' ich Aikido ;)
 
@dani4u: Sorry aber hast Du überhaupt schon mal so eine App benutzt? Ich hab zb. eine "Bring me Home"-Funktion, die mir ganz stupide sagt wie ich am schnellsten nach Hause komme mit den Öffentlichen mit sage und schreibe 2 Klicks. Und mit dem dritten Klick kauf ich mir gleich die Fahrkarte dazu. Mach das mal so fix mit Aushängen und Automaten. Apps sind vor allem eins: Bequem und schnell. Ich verstehe nicht, warum Du sagst, dass es nutzlos ist. Es ist vielleicht für DICH nutzlos. Ich sag auch nichts gegen Dich weil Du möglicherweise immer noch die Aushänge am Bahnhof und Thermometer benutzt und das Wetter im Radio anhörst. Jedem das Seine.
 
@Cor: Nö, ich nutz die Aushänge nicht ^^
 
@eN-t: solche kann ich auch nicht ab, aber davon gibts auch iPhone Prolls :d
 
@Rikibu: Es nutzt mir um zu wissen wann der nächste zug kommt und ob ich noch genug Zeit habe nen Kaffee trinken zu gehen. Ich könnte und mein Smartphone auch nicht mehr.
 
@gibbons: sicher, aber den verpassten zug - UND GENAU DARUM GING ES - oder um den letzten Zug an diesem tag zu erwischen den du verpasst hast - nützt dir das app auch nich... ich wollte nur herausstellen, mit was für teils fadenscheinigen Gründen wir apps rechtfertigen. Sicher ist noch ein Fahrplan eine sinnvolle Sache, aber wenn ich im Cafe sitze und merke, uuh is aber kalt, oder warm, was nützt mir da noch die Temperatur als Entscheidungskriterium obs kalt oder warm ist? Schließlich kennt das app nicht meine gefühlte temperatur und wie ichs am liebsten hab. diese app Kultur ist schon seltsam, bringt sie zwar teils sinnvolle Helferlein mit, aber eben nicht nur.
 
@Rikibu: Fadenscheinig ist das was du hier treibst.
 
@Rikibu: Du hast Probleme... Lass die Typen doch streicheln. Mir ist es irgendwie herzlich egal ob jemand ein iPhone oder sonstwas besitzt und mir ist es noch mehr egal ob jemand das Ding 24/7 in der Hand hat. Ausserdem find ich sowas eher zum schmunzeln. Leute, die sich aufgrund eines besseren Handys definieren haben eindeutig ein Problem. PS ich hab selbst ein iPhone und benutze es dann wenn ich Bock drauf hab. Völlig unabhängig davon wieviele Leute drum rum stehen oder wo ich grad bin.
 
@Rikibu: dann weisste aber wenigstens wie lang du warte nmuss bis der naechste kommt
 
@Rikibu:
Sonst hast du aber keine Probleme oder? Ich sag nur: jedem sein pläsierchen. Die iPhone und iPad User haben dir ja nichts getan. Freu dich doch lieber darüber, dass du gegen den Strom schwimmst und nicht in der App(le)-Welt gefangen bist.
 
@Lemi: Beschränk dich nicht bei Apps auf Apple. Es gibt auch Android ect.
 
@wertzuiop123: der letzte Satz war durchaus allgemein gehalten.
 
@Lemi: Trotzdem wirkt es bei so manchem so, als haben sie einen gezielten Darstellungsdrang. Gugg mal, ich hab ein iphone/ipad - und du ja nicht, ätsch. das wirkt schon sehr paradox, wenn du im Zug sitzt und dir gegenüber ein Typ im weißen Spießeranzug mit rosa Hemd - und der fingert die ganze Fahrt - 7 Stundenlang - auf seinem Streichelkasten rum. Das wirkt schon etwas befremdlich.
 
@Rikibu: erm... "Gugg mal, ich hab ein iphone/ipad - und du ja nicht, ätsch." Allein diese Aussage von dir zeigt eigentlich, dass du im Grunde neidisch bist. Wenn es dir wirklich wurst wäre, würde dich das doch nicht kratzen. Und bekräftigt wird das noch dadurch, dass du von mehreren solcher Leute sprichst - als würde die ganze Welt ein Smartphone haben und du nicht. Außerdem musst du ja nicht hinschauen. ___ Ich persönlich zücke mein iPhone nicht so oft - aber wenn, dann schauen auch schon einige Leute öfter mal hin. Das stört mich fast schon selbst - denn meine eMails oder IMs lese ich lieber alleine. Wie dann manche glotzen, geht einem auf den Senkel. Verhindern kann ich das nicht, ich bin nunmal fast darauf angewiesen, ab und an meine eMails zu checken. Und dafür spät abends daheim den lahmen Desktop-PC anzuschmeißen - das muss nicht sein. Dann lieber inner Mittagspause beim Subway oder so.
 
@eN-t: Naja es ist immer etwas ironisch, wenn Leute auf Kritik ihrer Selbstdarstellung und Überheblichkeit damit reagieren, anderen vorzuwerfen sie wären neidisch. Nichtsdestotrotz find ich Ribikus Ansicht auch ziemlich seltsam, ich frag mich ob ihm auch Leute suspekt sind die Zeitung lesen (wie aufdringlich ist das?) oder gar ein Buch (nur um damit zu protzen wie gebildet und vermögend sie sind?) und vielleicht spielen sie sogar Nintendo DS oder PSP oder diese selbstdarstellerischen Omis die in der U-Bahn stricken, ... ich seh zwischen all dem und der Nutzung mobiler Devices in der Öffentlichkeit keinen nennenswerten unterschied.
 
@lutschboy: rikibu will doch nur eine vernünftige frage stellen: "braucht man überhaupt eine app dafür?" =)
 
@eN-t: Neidisch, worauf?auf Vertragsknebel, auf ein überteuertes Produkt?auf ein Telefon das beim Anfassen oder falschen Anfassen Ärger macht?auf eine Plattform, auf der es nicht die applikation gibt, die ich will?auf Apples Weiße Weste willkürliche Zensur-Politik? Ich bin gewiss nicht neidisch, bin ich doch mit meinem Nokia sehr zufrieden. ich finde nur, dass Gehabe von Leuten, die ich in der Bahn, im Cafe sehe, einfach übertrieben. Da denk ich "menschl leg das ding doch ma weg und entspann dich". aber mit facebook,twitter und co. wird ja der kontinuierliche Nutzungsdrang noch forciert, weil ja alle mit Sinnlos Infos matschig gekloppt werden wollen.
 
@Rikibu: scheint dir ja schon rehct nahe zu gehn das ganze, jeder den ich kenne der das iphone neu hat spielt hat erstmal extrem damit rum weils einfach spass macht why not ??
wie stört dich der typ persönlich der nach seinem verpassten zug in ne app schaut ?? auch wenn es eine app geben würde mit der man seinem pimmel zum pinkeln justiert und es macht jemand neben dir !! fu*k warum guckst du leuten beim pinkeln zu, lass ihn doch machen ....
keins von deinen "argumenten" hat echten einfluss auf dich ,sobald du dich nicht merh für die iphone menschen interessieren würdest wäre dein problem gegessen ..!
da finde ich die handy ghettoblaster typen um einiges schlimmer! imo ur a fool und n os-nazi!
 
@Rikibu:
Wenn ich ein iPhone hätte würde ich das auch im Zug nutzen. Das Ding ist doch wie geschaffen für langweilige Zugfahrten.
 
@Rikibu:
Ich besitze weder Spießeranzug noch irgendwelche rosa Textilien. Mein iPad benutze ich vorwiegend Zuhause.Einen großen Darstellungsdrang habe ich eigentlich auch nicht. Über einen Gegenstand würde ich mich sowieso nicht definieren.
Bei der letzten Fahrt (im Regionalexpress durch die niedersächsische Steppe) beschallte ein Nerd den kompletten Waggon mit seinem dämlichen Notebook. In KEINER Sekunde habe ich gedacht: Dieser scheiß Win-User. Mir ist es völlig egal welches OS eine Person XY verwendet. Ist gibt auf beiden Seiten (PC & Mac) Idioten.
 
@Rikibu: würdest du denn mit dem Herrn nebenan quatschen? wahrscheinlich bist du einer der 7 stunden ein buch liest. na und? dann liest du halt. hab auch kein problem damit....
 
@Rikibu: Naja aber so Leute gibt's doch überall :) Also die, die ich kenne die ein iPhone oder iPad haben sind allesamt ziemlich normal drauf und nutzen es eher als Plattform zum entwickeln eigener Spiele und Anwendungen, da du mit simplen Klonen von bereits beliebten Spielen gut Geld verdenen kannst. Ich denke das was du ansprichst ist eher ein Klischee das in den seltensten Fällen zutrifft. Bisher habe ich nur erlebt dass es gut war wenn Bekannte ihr iPhone zückten, zb wenn man in irgendem Kaff in Sachsen unterwegs ist und dann abends stockbesoffen per GPS nach "Hause"geleitet wird oder plötzlich einer anfängt das Hundeklavier zu spielen ist doch immer witzig.
 
@Rikibu: Ich musste lachen! Und du hast so recht...! "als würden sie Harfe spiele" <- göttlich!!! :D
 
@Rikibu: schön geschrieben, aber vergiss nicht: auch android-nerds können mit vorgehaltenem smartphone vor die nächste laterne laufen, weil sie ihren weg lieber über eine navi-app verfolgen, anstatt sich die gegend anzuschauen =)
 
@Rikibu: "Ich sitz grad draußen, wie kalt isses denn? - egal ich hab n app dafür" ... Ich persönlich finds ja putzig wenn manche ein Wetter-Widget verwenden wo dann das aktuelle Wetter des Orts angezeigt wird wo sie sich selbst befinden ^^ Ich guck nicht ausm Fenster, ich hab ne App :D
 
@Rikibu: *lol* ymmd!
 
@Rikibu: Nun, mir gehen diese Leute sowieso so derbe auf n Sack, die bei jeder Applenews ihren Bash loswerden müssen.
 
@Rikibu: achja und wegen dem "als würden sie harfe spielen", ich hab grad zum spaß mal nachgeguckt - das gibts wirklich %) - http://harpapp.com/ *lol*
 
@Morc: meinste ich denk mir das aus? ich denke schon, dass meine Meinung die ich hier poste, einen gewissen wahrheitsgehalt hat. Wenn ich Streit will, geh ich fremd und zank mich mit Frauchen...:-)
 
@Rikibu: Tipp: Gibt sicher auch ne App für Seitensprünge :P
 
@Rikibu: "Ich sitz grad draußen, wie kalt isses denn? - egal ich hab n app dafür" ...Anders: Ich will mit meinen Kinder raus auf den Spielplatz gehen - wie kalt isses denn im Moment und wie wird das Wetter in den nächsten 3-4 Stunden genau hier? Wird es regnen? Wie muss ich meine Kids anziehen? Ich finds extrem praktisch. Ansonsten ist es klar, das gerade auf Reisen viele Apps genutzt werden, denn dort wo man sich nicht auskennt sind sie definitiv sinnvoll um Orte zu finden. Anderes Beispiel: ich nutze eine Einkaufzettel-App - 1. Um Einkaufzettel mit meiner Frau jederzeit austauschen zu können und 2. weil das Einkaufen damit etwas schneller geht (sortiert nach Abteilung, gekaufte Artikel verschwinden von der Liste). Wenn Du mich also im Supermarkt triffst habe ich anstatt eines Einkaufzettels ein iPhone in der Hand - ja und? Du regst Dich drüber auf... tja das ist aber Dein Problem.
 
@Givarus: kein Termometer? kein Radio? (lokaler Wetterbericht is eh sinnvoller als diese verallgemeinerten Möchtegern Vorhersagen). Und nichts ist so unvorhersagbar wie das Wetter... daher ist das auch wieder relativ.
 
@Givarus: Kleiner Tip: Kurz rausgehen und Temperatur selber fühlen, ansonsten hilft ein Thermometer am Fenster. Was den Einkaufszettel betrifft, kein Stück Papier und einen Kugelschreiber oder Bleistift zur Hand, aber eine APP? Mit der kannst du natürlich schneller umgehen, stimmt's?
 
@Rikibu: Klar ich setze mich erst mit meinen Kinder noch ne Stunde vors Radio und warte auf den nächsten Wetterbericht - unheimlich praktisch. "verallgemeinerten Möchtegern Vorhersagen"? Also meine Wetter App ist schon extrem genau. Mich wunderts selbst ab und zu, wenn da Morgens bei strahlendem Sonnenschein steht: "heute Nachmittag um 15Uhr 85% Regenwahrscheinlichkeit". Aber es passt eigentlich fast immer!
@Schrammler natürlich könnte ich das auch mit Zettel und Stift machen, aber das Austauschen der Einkaufszettel und was man schon gekauft hat mit meiner Frau, geht damit nicht. Dazu müsste ich dann umständlich Telefonieren und mitschreiben. Beim Telefonieren unterhalte ich mich aber lieber über andere Dinge als über Einkaufszettel... Ausserdem fallen mir die Dinge die ich einkaufen muss auch selten in nach Supermarktabteilung sortierter Form ein :-) Ich seh halt nicht wo das Problem für Euch liegt, ob ich nun einen Zettel und Stift oder ein Telefon in der Hand habe. Vielleicht erklärt mir das mal jemand genau.
 
@Rikibu: Im Grunde ist es mit den Apps heute nicht anders, als damals, als das mobil telefonieren bezahlbar wurde und an jeder Ecke, jedem Tisch, überhaupt und überall jemand mit nem Handy telefonierte. Mir kams auch so vor, als würden die Leute nix anderes zu tun haben, als mit ihrem Handy zu prollen, da es vorher ja auch ohne ging. Man wird sich an die App(les)- und Android-Apps-Nutzer gewöhnen (müssen). Was hat man schon für eine Wahl^^ Und nein, ich bin nicht neidisch, ich brauch tatsächlich keine Apps, ich kann mein Leben ohne weiteres auch ohne Apps organisieren :D
 
@Rikibu: Okay in gewissen Sachen gebe ich Dir Recht das es manche Leute übertreiben. Aber ich habe eher das Gefühl das Du neidisch bist auf die Leute die IPhone haben. Kann doch jeder machen wie er will und da muß man sich darüber aufregen.
Außerdem sind diese Teile halt sehr flexibel und daher hat man das auch ständig in der Hand. :-) Ist aber mit jeden Smartphone so.
 
@Rikibu: Stimmt was du sagst. Letztlich braucht kein Mensch Apps, eine handvoll gute, inzwischen völlig kostenlose, Programme reicht völlig aus. Alles andere ist Rumspielerei, Zeitvertreib und lustiger Weise auch oft reine Zeitverschwendung. Warum das so ist, kann sich jeder normale PC Benutzer denken, der die Sharewarewelle in den 90er Jahren mitverfolgt hat, wirklich regelmäßig sinnvoll gebrauchen konnte man einen lächerlichen Bruchteil von dem, was angeboten wurde. Spiele sind kein App, wie manche hier irrtümlich glauben.
 
@Rikibu: Hammergeil geschrieben!!!! XD XD ___ @ gibbons und -adrian-: Ich wusste gar nicht, dass auf Bahnhöfen jetzt keine Fahrpläne mehr aushängen. o.O Ist aber ein sehr gutes Bsp. dafür worum es Ribuku wahrscheinlich geht ... bis jetzt gingen einige Sachen auf eine bestimmte Weise. Wenn man den Zug verpasst hatte, ging man zum nächsten fahrplan und schaute sich an wann der nächste Zug fährt, jetzt braucht man eine App. Früher hat man Leuten eine E-Mail geschieben oder einen Brief, jetzt geht das nur noch über Facebook und Facebookapps. Versteht mich nicht falsch ich will nicht das wir wieder mit dem Faustkeil gegen die Höhlenwand klopfen und das dann Musik nennen, aber es gibt gewisse Sachen für die braucht man eigentlich keine App, aber die meisten tun so als gäbe es keinen anderen Weg mehr als durch eine App.
 
@fieserfisch: Es ist doch immer so: Es gibt immer einen Weg wie man etwas lange gemacht hat und es neue Wege. Die alten kann man ja weiterhin nutzen: Früher hat man ins Lexikon geguckt - heute hat man Wikipedia. Früher hat man sich fest verabredet, heute trifft man sich spontaner, weil man sich jederzeit per Handy kurzschließen kann. Mit den Smartphones ist das Internet und der Computer in die Hosentasche gewandert - warum sollte man das dann nicht auch nutzen? Oder macht sich bei Euch die neue MS Werbung bemerkbar und ihr vertretet jetzt plötzlich die Meinung man muss sein Smartphone möglichst wenig und kurz nutzen - weil MS Euch das sagt. Ist nur so eine Idee - weil es genau zu den Werbesports von Windows Phone 7 passt. Auf Technikseiten vertritt eigentlich selten jemand die Meinung man solle doch lieber Zettel und Stift nutzen statt Computer :-)
 
@Givarus: Wie gesagt es ging mir nicht darum die Meinung zu vertreten man solle alles althergebracht tun. Es ging nur darum, dass hier offt künstlich Bedürfnisse geschaffen werden etwas mit einer App zu tun, dabei ist der bisherige Weg keinesfalls veraltet. ___ Dein Bsp mit dem Lxikon ist etwas völlig anderes. Früher waren Lexika in Buchform, diese war meist sehr groß, man konnte sie also nicht immer dabei haben und sie veraltete mit der Zeit. Ein Fahrplan auf einem Bahnhof ist immer aktuell und auch an dem Platz an dem man ihn braucht. ;)
 
@fieserfisch: Der Fahrplan auf dem Bahnhof ist aber aus Papier und zeigt nicht die aktuellen Verspätungen an. Wenn eine App das aber tut sehe ich darin wieder einen Vorteil... alles entwickelt sich eben weiter. Und vielleicht ist die App auch viel einfacher, da sie mein Ziel kennt und nicht alle Züge des ganzen Tages anzeigt. Also entweder ich renne zum nächsten Fahrplan und schaue dort 5 Minuten bis ich die nächste Verbindung gefunden habe, oder ich rufe die App auf und sehe in 30 Sekunden wann und von welchem Gleis meine nächste reisemöglichkeit ist. Was werde ich dann wohl tun? Aber ich kann schon verstehen wenn Leute sagen ihnen fehlt die Zeit um einfach mal gar nichts zu tun! Das ist aber doch die Sache von jedem selbst. Man darf sich nicht so vereinnahmen lassen, dass man nicht auch einfach mal nix tut. Aber warum sollte ich mich darüber aufregen wenn jemand anderes sein Smarphone benutzt um z.B was zu lesen? Früher musste er dafür vielleicht ein dickes Buch mitschleppen - jetzt spart er sich das.
 
@fieserfisch: genau, es ging um die stellenweise stattfindende Absurdität, die diese ständig online, ständig auf irgend nem digital device rumgrabbeln, ständig apps installieren um gewisse Dinge zu tun, mit sich bringt. Und ich nehme mich da ja nicht aus, aber ich fühle mich zumindest noch unwohl, wenn ich permanent mit irgendwelchen Geräten unterwegs hantiere um was zu tun, mir die Zeit zu vertreiben usw. Ich tue auch gerne mal gar nichts, lange weile ist schließlich nicht langweilig. Klar sind einkaufszettel apps praktisch da es papier spart, trotzdem bin ich handschriftlich schneller als irgendwas auf ner touch tastatur zu tippeln...
 
@Rikibu: hahaha...super !!! :D :D du hast es mal echt auf den punkt gebracht! +++++!!!
 
@Rikibu: Warum sollte man sich ein Smartphone (egal welches OS) kaufen um dann damit nur zu telefonieren oder SmS zu verschicken? Da würde auch ein "normales" Handy für weniger Geld reichen. Ist doch logisch das Leute gerade an Bahnhöfen ihre Smartphones/Tablets rausholen um die Wartezeit zu überbrücken. Dafür hat man so ein Teil ja schließlich. Wenn ich im Wartezimmer beim Arzt sitze habe ich auch meist mein Smartphone inner Hand und surfe im Internet oder spiele ein kleines Spiel, natürlich lautlos! . Finde das auch nicht schlimm, dafür sind die Teile schließlich da, und natürlich zum Telefonieren.
 
Hat was...zu Beginn habe ich auch für alles irgendwas installiert gehabt...aber mittlerweilen bin ich eigentlich nur noch am Smartphone für Internet, SMS, E-Mail und Telefon...also alles Dinge die schon dabei sind...mal zwischendurch Shazam oder ne Runde AngryBirds auf dem Weg zur Arbeit...aber im Endeffekt bringen einem viele Apps nichts bzw. man nutzt sie nur damit sie genutzt werden...und bei meinem iPad...nutze ich erstens nur wenn der Akku des Macbooks mal leer ist und installiert habe ich gerade Mal ein Program, Godfinger...
 
ich auch nicht, denn ich habe gar kein iPad^^
 
Was aber dennoch spaßig ist ^^ treff Dich mal mit paar Freunden und zock ne Runde Worms gegeneinander :-) OHNE deinen ganzen PC samt Zubehör mitzuschleppen, also das war bisher das lustigstes per iPad :D
 
@Fuchs: nicht einer meiner freunde hat 'n iPad. und ich hab ne menge freunde...
 
@antzen: Geht auch per iPhone und iPod! :D
 
ich finde diese lustigen wortgefechte immer lustig und dazu braucht nur apple im titel zu stehen :D:D
ich sage mal so, jeder soll geräte nutzen die ihm als sinnvoll vorkommen und jeden anderen geräte nutzen lassen die er will.
auch ich habe ein iphone und dadurch wurde mein leben schon sehr viel leichter, abgesehen vom "zugfahrplan" den man an jedem bahnhof auf den tafeln ablesen kann sehe ich in der "interaktiven" app die verspätungen und genauen uhrzeiten. man kann natürlich auch ne stunde auf den nächsten zug warten aber mein iphone zeigt mir die nächste schnellste verbindung und ich bin sicher früher zuhause als mit dem nächsten gleichen zug :D:D
naja wie gesagt, jeder das seine und auch wenn ich ein iphone-user bin finde ich android eine gute sache und auch das ipad und andere tablets, wenn sie ihren nutzen haben. Für mich persönlich nochnicht deshalb hab ich auch noch keins obwohl es ne tolle spielerei wär :D

viel spaß beim weiter drüber diskutieren ^^
Gruß D4rk3n3mi3
 
2/3 der Eierphon-Benutzer haben nie mehr damit gemacht als damit zu stussen und zu telefonieren.
 
100% aller Leute die kein iPad haben, haben auch noch nie ein APP geladen! (Toll, gell - ich kann auch eine nutzlose statistische Erhebung machen!)
 
@The Grinch: Nicht ganz. ;) 100% aller Leute die kein iPad, iPod, iPhone und kein Android Tablet oder Android Smartphone haben, haben auch noch nie eine APP geladen! ;)
 
ich sehe richtig wie die apple hasser vor wut auf den tisch trommeln, dennoch bleibt es dabei: steve hat mit der einschätzung seiner kunden recht. die wollen gar nicht viel. die wollen nur das das bisschen das sie wollen funktioniert und keiner das gefühl hat ein dau zu sein. ich bewerte das nicht, wichtig ist nur: es stimmt. und es funktioniert. da können die ganzen l33t kids und IT experten hier die wände hoch gehen. es stimmt trotzdem. und es ist sehr gefährlich.
 
@Matico: ich gebe dir ja recht, und solange es leute gibt, die für Geräte die wenig können, viel bezahlen... warum nicht? ich habs lieber andersrum... oder zumindest viel können - viel bezahlen...
 
@Rikibu: Es bringt aber leider auch nichts, wenn ein Gerät viel kann, davon aber nichts zu 100% das ist auch ein Grund, warum Adobe Flash nicht genutzt wird, weil es zu oft abstürzt und so zu Ausfällen beiträgt. Zumal z.B. das iPad im Vergleich zu anderen Tabletts günstig ist, außer man will alles haben ^^
 
@Rikibu:
Es gibt Menschen, die eben nur im Web surfen, Emails schreiben und einmal im Jahr einen Worddokument formatieren. Das ist wahrscheinlich sogar der Großteil der Bevölkerung. Diese Leute können wahrscheinlich auf eine riese HDD wie auch auf die obligatorische Bill Gates Gedenkminute verzichten (Meldung: Windows wird gestartet...). Kurze Startzeiten sind auch ein Feature und schonen die Nerven :-)
Bald wird es solche Flash-Netbooks auch von anderen Herstellern geben.
 
@Lemi: hab ich was dagegen gesagt? noch mal meinen kommentar lesen. soll jeder halten wie er will. trotzdem wirkt so ein ipad so dass es so teuer ist, weil es eben nicht so viel kann. und das find ich paradox...
 
@Rikibu: Was kann es denn nicht?
 
Sicherlich ist daran doch auch irgendwie Android usw Schuld, weil die User bestimmt zu dumm sind, die Oberfläche des iPad zu bedienen.
 
Ich habe eine iPad. und benutze es jeden Tag 3 Stunden im Zug. Lese Bücher und zocke Zwischendurch... besser als nur die ganze Zeit bekloppt ausm fenster zu schauen... und jetzt steinigt mich! ;-P
 
@obiwahn: Wie es hier schon geschrieben steht, man soll sich das kaufen, wobei man für sich selbst den meisten Nutzen sieht! Warum ein ganzes Notebook laufen lassen, wenn's so auch funktioniert Unnas auch noch platzsparend.
 
@obiwahn: Ich habe kein Ipad, aber genau für das, was Du damit machst ist es doch sehr gut geeignet. Ich fahre nur 1-1.5 Stunden zur Arbeit hin und genau die gleiche Zeit zurück und nutze dafür zum Zeitvertreib mein HTC-TP2. Da ich umsteigen muss sitze ich maximal 20 Minuten pro S-Bahn. Da lohnt sich etwas größeres nicht. Mein Weib sitzt hin und zurück jeweils 1.5 Stunden im RE, da würde es sich lohnen. Sie will aber lieber ein Kindl3G, mal sehen wie sich der Markt entwickelt. Ich bin wirklich kein Apple-Fan aber ich habe jetzt im Urlaub neulich im Mediamarkt ein WEPad in der Hand gehabt. *lol* Schwer wie ne Panzerplatte, gegen das Iphone, es ist träge und ruckelig und die Bedienung des WEPad ist nicht wirklich komfortabel. Wenn das ein Ipadkiller sein soll, lach ich mir nen Ast.
 
@StrunzDumm: Ja das WePad habe ich auch getestet, leider kein Vergleich zum iPad. Und das Ding von Samsung (ich selbst habe das Wave) und von DELL sind einfach zu klein, da hängt man wieder mit der Lupe davor ...
 
Ja weil sie ihr ganzen Geld schon fürs iPad geopfert haben
 
Schonmal daran gedacht, dass viele einfach keine Kreditkarte haben (Jugendliche) und deshalb nicht im iTunes Store kaufen? Man könnte zwar auch auf die Prepaid Karten zurückgreifen, aber viele wissen das nicht.
 
@GlennTemp: clickandbuy ,bucht direkt vom konto ab ;-)
 
@Spiderschwein: und das sogar gerne und oft unrechtmäßig...
http://bit.ly/bXqziJ ClickAndBuy würde ich meiden.. 190€ warns bei mir.. have fun wenns dich trifft, oder derjenige der das grade liest und ein clicknbuy konto hat ^^
 
Apps werden einfach nur überschätzt. Was man so braucht, läuft meist sowieso im Browser. Und was extrem wichtig ist... das läuft sowieso nicht auf einem Smartphone.
 
vlt. lädt sich das eine drittel die apps bevor ein ipad gekauft wird :D
 
Apps sind einfach geil, so könnte das internet 2 aussehen den 0815 webseiten sind so langweilig und unstylisch. Apps sind so günstig wer sich das leisten kann der sollte auch kein iphone oder ipad besitzen.
 
Zum rumzeigen braucht es ja auch keine App ^^
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles