Viele Handynutzer wollen mit Mobiltelefon bezahlen

Handel & E-Commerce Insgesamt 43 Prozent der Handybesitzer können sich vorstellen, ihr Mobiltelefon zum Bezahlen einzusetzen. Bei den 14- bis 29-Jährigen sind es sogar 75 Prozent, teilte der IT-Branchenverband BITKOM mit. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Also ich will das nicht! Aber solange das nicht eines Tages verpflichtend wird, bitteschön!
 
@realAudioslave: wieso sollte es verpflichtend werden? es schreibt dir ja auch keiner vor mit EC zu zahlen oder und die gibts schon ewig...
 
@andreass4: Damit wollte ich nur sagen: "Toll, aber ich werds nicht nutzen." :D
 
@realAudioslave: der gefährlichste mensch der welt D.R. wird aber schleichend eine von ihn kontrollierte bargeldlose gesellschaft schaffen! Der plan steht und wird durchgezogen :/
 
@neuernickzumflamen: gott, was seid ihr alle rückständig.. öffnet euch mal der technischen entwicklung.
 
Das Problem sehe ich nicht beim bezahlen selbst mit dem Handy, sondern den Weg bis dies auch geht.

Beispiel. der Anmeldeprozess und Freischaltung um mit dem Handy Bus & Bahntickets zu kaufen, ist viel zu Aufwendig. Der spätere Kauf eine Tickets mit dem Handy ist dafür kinderleicht.
 
@brasil2: hauptsache s wird die infrastruktur geschaffen dann ist es nur noch ein schtit bis wir alle gechipt werden dank der bequemen leute...
 
@brasil2: Das müsste alles gar nicht sein, kauf dir mal in Norwegen eine Cola am Automat, super einfach, geht mit jedem Handy. Einfach die aufgedruckte Nummer des Automaten anrufen, dahinter Fachnummer eingeben und schon kommt der gewünschte Artikel aus dem Automaten. Das geht mit anderen Automaten genau so. Hinterher siehst du den Kauf auf deiner Handyrechnung. Bei einem Deutschen Handy steht das dann unter Mehrwertdienste oder sonstiges, auf der Norwegischen Rechnung steht es genauer, das ist aber einfach eine Sache des Abrechnungssystems. Das Norwegische weiß eben das Nummer xy ein Colaautomat ist und kann draufdrucken das du im letzten Monat 20 Cola gezogen hast.
 
ist schon irgendwie gut sowas. gerade im beim Online Games bezahlen wäre das Super.
 
@nighthammer: nein wärs nicht :p also wenn du unterwegs kein geld und keine ec karte dabei hast mal ein bus ticket kaufen, ok. aber online games?!? ich gehe mal davon aus das du wenn du online games zockst auch am pc sitzt und dann hast du wohl auch internet, also warum nicht mit paypal oder dem service deiner bank bezahlen? ist beides besser als mit nem handy.
 
@DataLohr: nope. ich nutze pre-paid: Paysafecard.
bin nicht garde daran interresiert denen meine Bankdaten oder Kreditkarten Daten zu geben. Ist am sichersten.
 
@nighthammer: nuja gut, so geht es auch aber per handy wäre es wohl das unsicherste was es bis dato gibt.
 
@DataLohr: gibt es bei einigen Games eh schon. da bekommt man ne nummer ruft dort an und das wird dann auf der rechnung verrechnet. Muss man halt nur auf die AGB schauen und brain.exe verwenden^^
 
@nighthammer: mit den AGB hast du schon recht...
aber wie viele lesen sich die AGB's durch?
Ließt du auch immer jede Zeile der AGBs (Lizenzabkommens), der Software die du auf deinem Rechner installierst? Geschweige den, das ein "normal" sterblicher das klein gedruckte kapiert?!
 
Die armen Eltern, die dann für die Handy-Rechnungen ihrer Kids aufkommen müssen.
 
@Joey2007: Da hast Du etwas nicht verstanden. "Bezahlen mit dem Handy" hat absolut nichts mit einer Handyrechnung zu tun.
 
@Cor: doch. Das kommt nämlich alles auf die Handyrechnung was gekauft wird.
 
@nighthammer: Nicht unbedingt. Habe auch schon Zugfahrscheine per Handy gekauft, das wird alles separat vom Konto abgebucht
 
@nighthammer: Quatsch. Normal musst Du einen Account erstellen und die Bezahlmethode kannst Du selbst wählen, z.B. Bankeinzug oder Kreditkarte. Hier geht es nicht um Rechnungen, die über den Telefonprovider gehen. Frage an Dich: Schon mal ne Fahrkarte oder Flugticket über's Smartphone gekauft?
 
@Cor: hab kein smartphone will auch keines. Und ne hab ich nicht. Kann sein das das bei uns in Austria noch ned so funkt wie bei euch bei uns kommt das auf dei Handyrechnung. Bei A1/Telekom halt
 
Damit sich die ganzen Leute, die nicht mit Geld umgehen können, noch schneller verschulden und ihre rechnung noch höher Treiben?Wer braucht sowas??
 
@Atharus667: Die Kreditinstitute.
 
@noneofthem: Da haste wohl recht :-)
 
@Atharus667: "Wer braucht sowas??" Die Leute die mit Geld umgehen können?
 
Zum einen bräuchte man eine einzige Lösung die auch überall akzeptiert wird, zum anderen aber immer ein Backup, da es ja durchaus sein kann daß das Handy mal seinen Dienst verweigert. Man kann ja sagen was man will, aber eine Geldkarte ist tatsächlich eine der besten Lösungen seiner Art.
 
@Johnny Cache: jo, um mal bei dem bus beispiel zu bleiben, ich würde es bevorzugen wenn im bus ein kartenlesegerät installiert wäre.
 
BITKOM hat wieder zugeschlagen..^^
 
Ich sehe bei der Mobiltelefon-Bezahlung eine Gefahr darin, dass ein Konto viel schneller leer sein kann, als bei der Bargeldbezahlung. Bei einer Bezahlung per Mobiltelefon steht das gesamte Geld, das sich auf dem Konto befindet, zur Verfügung. Das kann zu Leichtsinn verführen. Mancher wird auch schneller auf den Dispokredit zugreifen, um sich seinen Wunsch zu erfüllen. Die Schuldenfalle rückt damit in greifbare Nähe. Besonders bei Kindern und Jugendlichen besteht diese Gefahr. Plötzlich stehen sie bzw. ihre Eltern vor einem Schuldenberg. Das sollte man bedenken.
 
@eolomea: genau das gleiche hab ich mir auch beim lesen gedacht. Andererseits fände ich es schon praktisch wenn man hier und da mal mit dem Handy zahlen kann ... dann aber eher wie PrePaid oder Quick, einen bestimmten Betrag auf das "mit-dem-Handy-bezahlen-Konto" und gogogo.
 
@Deathdrep: Der Gedanke ist gut. So ein Konto wäre auch für Kinder gut geeignet, wenn die Eltern es verwalten.
 
@eolomea: Wieso steht einem das gesamte Geld, dass sich auf dem Konto befindet zur Verfügung?! Ich hab das Gefühl dass nur wenige die News verstanden haben. Bezahlung mit dem Handy hat NICHTS mit der Handyrechnung zu tun und auch absolut NICHTS mit Dispos auf dem Girokonto. Es hat nichtmal zwingend etwas mit einem Girokonto zu tun. Das hängt alles davon ab, welche Bezahlmethode man wählt! Denkbar wäre zb, eine Handynummer an ein Konto zu koppeln, dass man aufladen muss.
 
@Cor: Das Geld kann man weder von einem Sparbuch, Sparbrief usw. mit dem Handy abrufen. Als Geldquelle kommt letztlich nur das Girokonto in Frage. Selbst dann, wenn man seine Handynummer an ein speziell eingerichtetes Konto binden könnte, würde dieses Konto vom Girokonto gespeist. Wäre das spezielle Konto leer, dann könnte es problemlos über das Giriokonto erneut aufgeladen werden.
Man kommt so oder so schnell an sein Geld heran.
 
Eine gefakte Umfrage, damit alle denken "wenn die anderen das gut finden finde ich es auch gut". der sinn des ganzen wird überwachung sein. ohne mich
 
Realgeld wird es irgendwann sowieso nicht mehr geben...
 
@Auras: was genau ist denn real geld? meinste die muenzen und scheine die kein mensch braucht ausser fuer den einkaufswagen?
 
@-adrian-: Realgeld=Münzen und Scheine
 
@Auras: wer nicht mit der zeit geht...der geht mit der zeit.. kreditkarte ist fuer den vor der kasse und hinter der kasse wesentlich angenehmer zumal mein geldbeutel nicht so zugemuellt wird mit muenzen und scheinen
 
@-adrian-: klar doch...was mich ankotzt sind Leute die im Supermarkt wegen jeden Müllbetrag mit Karte kommen und die die es eilig haben können dann stundenlang in der Warteschlange ala DDR-Konsumläden stehen....das ganze nennt ihr dann Fortschritt,Hah...extrakassen für Kartenfetischisten sollten die einführen damit der Fortschritt merkbar wird!!
 
@Auras: Unter Realgeld fallen nicht nur Münzen und Scheine. Auch die Beträge, die sich auf Girokonten, Sparbüchern, Sparbriefen usw. befinden, zählen zu Realgeld.
 
@eolomea: Dann habe ich mit Realgeld den falschen Begriff gewählt.
 
Hier wird die Möglichkeit geschaffen, automatisch Fahrgeld abzubuchen. Schwarzfahren nur noch mit ausgeschaltetem Gerät. Und wer zweie einstecken hat...
 
Ich würde es rein theoretisch begrüßen, wenn man irgendwann auch mit seinem Handy bezahlen kann, als wäre es eine Kontokarte. Oder wenn man überall mit seiner Kontokarte zahlen könnte - z.B. per Guthaben (das System gibt es ja, ist aber leider nicht weit verbreitet). Je weniger Ballast man in den Taschen mitschleppen muss, desto besser. Besonders Kleingeld geht mir mittlerweile auf die Nerven. Aber natürlich: Grundlage für solche Systeme ist, dass sie sicher, einfach und sehr weit verbreitet sind. Ansonsten kann mir das ebenfalls gestohlen bleiben.
 
Macht BITKOM auch noch was Sinnvolleres als bescheuerte Umfragen und Statistiken, deren Ergebnis man sowieso erahnen kann ?
 
Wie viele wurden befragt? Man, man, man, immer diese unprofessionellen Umfragen.
 
"Viele Handynutzer wollen mit Mobiltelefon bezahlen" - Wer sagt das? BITKOM? Das ich nicht lache.. Meinungspräger der die "dumme" oder anders gesagt, nicht selbstständig denkende Gesellschaft prägt, derren Meinung verfälscht.
Was soll diese Bargeldlose Gesellschaft? Mit Argumenten wie alles wird dadurch sicherer, einfacher lass ich mich nicht täuschen.
Bei der Bezahlung mit Bargeld fühlt man sich doch "sicherer" und es findet dieser Tauschvorgang statt. Sieht euch doch nur diese armen Teenager an, überziehen ihr Konto und verschulden sich.
Ich für meinen Teil bleibe jedenfalls beim Bargeld und hoffe das das Bezahlen mit einer Plastikkarte nicht irgendwann zur Pflicht wird.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles