Microsofts Gratis-Antivirus so gut wie Norton & Co

Sicherheit & Antivirus Microsofts kostenlose Antiviruslösung Security Essentials steht den kostenpflichtigen Produkten von Symantec und anderen Anbietern laut einer Studie in nichts nach. In einigen Bereichen arbeitet die Software sogar besser als zum Beispiel Norton ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Komische studie .. hab vor ner woche erst was anderes gelesen
 
@-adrian-: Warum? Passt dir was nicht? "Glaube keiner Statistik, die dir nicht in den Kram passt!" ;-)
 
@htckaiser: achso.. dass statistiken vorne und hinten angepasst werden... weiss ich selbst.. das haette man aber vllt auch rauslesen koennen
 
@htckaiser: Das heisst: "Glaube keiner Statistik, die du nicht selber gefälscht hast!" ;) ...aber wir reden hier Gott sei dank nicht über Politik!
 
@Bixu: Du bist wohl ein ganz helles Köpfchen, aber wir reden hier Gott sei Dank nicht über Biologie!
 
@-adrian-: Und n Link zu der Studie, die du gelesen hast, hast du nicht zufällig?
 
@Der_Karlson: hmm... doch .. ich such ihn mal raus

http://www.av-comparatives.org/comparativesreviews/main-tests Aug 2010 pdf
 
@-adrian-: Vielen Dank. Mit Quelle sind Aussagen wie "das hab ich wo anders aber so und so gelesen" einfach besser :) Den Bericht von av-comparatives werd ich mir gleich mal genauer vornehmen. Danke nochmal dafür.
 
@-adrian-: Aber wenn man sich mal deinen verlinkten Bericht durchliest, kommt doch Microsoft gar nichts so schlecht weg? Eher gut?!
 
@john-vogel: MS kommt da gar nicht so schlecht, aber die beiden letzten in dieser Studie kommen da wesentlich besser. Hängt vermutlich damit zusammen, wer so eine Studie mit wie viel mit Finanziert. mfg
 
das glaube ich sogar, ohne wenn und aber. norton ist doch eh nur ein systembremser.
 
@hausratte: Hier geht's nicht nur um Norton und die neueren Generationen von Symantec sind auch keine Systembremser mehr, wie die rechte Spalte ja für alle ersichtlich zeigt. ^^
 
@hausratte: Wirf mal einen Blick auf die Spalte "Performance Impact". Laut der Studie verbraucht Norton so gut wie keine System-Performance ;)
 
@hausratte: oh ja xD Norton brauch niemand und hängt sich so auf die Systemresourcen das der eine Virus den ich mir so alle 2 Jahre vll. mal einfange für 2 Jahre Abonnement zu Teuer ist und ich hatte früher echt genug Probleme damit...
 
@Suchiman: also ich hatte über mehrere Jahre Norton und konnte nie feststellen, daß es wie eine Systembremse fungierte. Vielleicht liegt es ja auch an die eigenen Einstellungen des Systems. Das es da vielleicht auch Bremsen gab, die da nicht hin gehören. Symantec´s Produkte haben sich bei weiten verbessert, auch in der Performance.
 
Von wem wurde die Studie gesponsert? :P
Ich bleibe Avast treu!
 
@Slo0p: Dito :)Dies Systembremse von Peter Norton kommt mir nicht auf die Kiste und MS unterstütze ich hier nicht
 
@tomsan: Peter Norton hat seit gut 20 Jahren nichts mehr mit den Programmen zu tun
 
@tomsan: Am liebsten würd ich dir ja 3 Minus verpassen ... 1) Norton ist keine "Systembremse" mehr 2) Sinnloser Trollcomment gegen MS 3) Du hast scheinbar keinerlei Ahnung
 
@raketenhund: Melde Dir gern 3x an... ich sammel Minus und bleibe dabei. Stimm, PN schon lange weg, aber wollte nicht "Gelbe Pest" schreiben. Vielleicht nun besser, aber in meinen Firmen hat die Deinstallationsroutine damal einige Rechner geschrottet. Kommt mir nicht mehr rauf. Erstrecht nicht kostenpflöichtig. Schlimm genug,d as nun fast jeder neuer Rechner damit schon belastet ist..... Was nun genau Getrolle sein soll, das ich lieber andere AV-Programm Hersteller unterstütze und nicht ein weiteres MS-Monopol mit aufbauen möchte..... tja.... meine freie Entscheidung. MS hat ein tolles BS, was ich seit Win3.1 auch nutze. Nur mag ich es bunt auf dem Markt. Und ich unterstütze lieber andere "Spezies" als eine neue Sparte vom MS............. OH, vergessen. Ich habe ja keine Ahnung.....
 
@tomsan: Wares worte in sinne vom Norton aber wieso bunten Markt ? Du kaufst ja auch nicht fleckige Äpfel aufm Markt die fast Schimmeln nur damit jeder sein Geld bekommt und du für einen bunten Markt sorgst
 
@Suchiman: Kann aber bei einem anderen Händler kaufen. Nicht alles von einem Stand. Das ist ja das schöne auf dem Markt ;)
 
@tomsan: Bzgl. Norton und irgendwas zerschießen: Man sollte seine Informationen einfach mal auffrischen bevor man irgendwas sagt, was garnicht stimmt. Ich stimme zu, damals war Norton zum Teil unerträglich, das hat sich jedoch mittlerweile gebessert. Warum Trollcomment gegen MS? "und MS unterstütze ich hier nicht" ... Ok, ist vllt. deine Meinung, aber warum sollte man MS nicht unterstützen, wenn die Software gut ist. Nur so werden andere Unternehmen angespornt Ihre Software besser zu machen. Microsoft und Monopol ... informier dich erstmal was Monopol ist. PS: Nutze privat Win7 & Linux, mag es also auch bunt auf dem Markt ;)
 
@raketenhund: Microsoft hat sehr wohl eine Monopolstellung...
Oder willst du die blonde Sekretären mit den roten Fingernägeln an ein Linuxrechner setzen? Da kannste aber gleich einen Admin extra für die Dame einstellen, wenn du verstehst was ich meine ;)
 
@Slo0p: Ich glaube das war nicht so ganz auf ihre Betriebssystem Monopolstellung sondern aufs AntiVir bezogen. Klar im Betriebssystem Markt kann Microsoft machen was se wollen (Monopol) aber in sachen AntiVirus müssen sie erst mit Qualität überzeugen bevor leute abhängig werden etc.
 
@Slo0p: Ich erlaube mir mal Wikipedia zu zitieren: "Ein Monopol [..] nennt man eine Marktsituation (Marktform), in der für ein ökonomisches Gut nur ein Anbieter oder nur ein Nachfrager existiert." Ich wüsste jetzt nicht in welchem Bereich MS alleiniger Anbieter eines Produktes ist. Aber zu deiner Aussage mit der Sekretärin ... Je nach Anwendungsgebiet, würde ich das sogar tatsächlich machen. Wenn sie lediglich mit Office Produkten arbeiten müsste, warum auch nicht? Ubuntu installieren, überflüssige Software entfernen, evtl. notwendige Shortcuts auf den Desktop, E-Mail Client einrichten und schon ist die Geschichte so gut wie fertig ;) Viel falsch machen kann sie nicht. Ich wage sogar mal zu behaupten, dass wenn etwas schief läuft, dieselben Fehler auch unter Windows passieren könnten ... und das sag ich als MS-Freund ;) Und warum extra Admin für die blonde Sekretärin mit roten Fingernägeln ... je nachdem würde ich mich freiwillig als "Admin" anbieten ... wenn du verstehst, was ich meine ;)
 
@raketenhund: Lies mal den eigenen Link bei Monopol weiter. Unter "Ausprägungen" ist was praxisnahes zu finden (da es kaum reine Monopole gibt). MS ist ein quasi-Monopolist in diversen Sektoren. Sehe nicht nur ich so.... wurden wegen dieser Marktmacht auch schon vor Gericht gezerrt und mussen Kleinbei geben ;)
 
@raketenhund: Windows ist und bleibt eine Eierlegende Wollmilchsau! Die Linux Fanboys jetzt mal außer Acht gelassen. Linux ist im Office Alltag einfach nicht zu gebrauchen und das wird auch so bleiben ;)
 
@tomsan: du unterstützt MS nicht da es Gratis ist ende! P.s.: Der Typ heißt mit vornamen Peter ? lol
 
@Suchiman: Hmmm.... völlig falsch. Oder glaubt Du MS ist es egal wieviele es nutzen? Ist schon ein Sinn dahinter Produkte frei auf den Markt zu lassen. Die Millionen geben sie nicht aus nur für Nächstenliebe ;) (Jep. Peter heisst der gute. War auch früher auf der Verpackung vorne drauf, wenn ich das richtig erinner *g*)
 
@tomsan: Aber die Spendenstiftung von Bill Gates ist doch Nächstenliebe :o
 
@Suchiman: Jo, und das macht er auch wirklich super. Da sollten und müssen sich andere ne Scheibe abschneiden. Ist ja aber auch der Sinn von Stifungen ;) Aber in der Markwirtschaft herrscht Kampf und Gedrängel.... bedenk mal das Gerangel um die Browserwahl. Riesenwirbel und scheinbar einfache Gratis-Programme.
 
@tomsan: Du magst es bunt auf dem Markt. Da ist auch nix dran auszusetzen, mit einer Ausnahme: Antivirus. Ein Betriebssystem mit der Verbreitung von Windows hat ein gutes und kostenloses Antivirus-Programm an Bord zu haben. Dass damit Marktchancen anderer Teilnehmer eingeschränkt werden, ist in Abwägung der Vor- und Nachteile ein akzeptabler Kollateralschaden. Wobei ich persönlich diesen Schaden besonders akzeptabel finde, weil das Geschäft der Antiviren-Hersteller in den letzten Jahren die Grenze zur Unanständigkeit deutlich überschritten hat.
 
@cgd: Zu Deiner einen Ausnahme..... seit wann ist es denn selbstverständlich, das der Betriebssystem-Hersteller auch das Anti-Viren-Programm liefert? Ist mir jedenfalls neu.... (obwohl natürlich interessante Kombi. Gerade wo nicht open-source. Trotzdem bleibe ich vorerst bei den "üblichen". Und setze auch auf Sybot S&D und Adaware, nicht auf das MS Tool ;))
 
@tomsan: brauchst Du ja auch nicht, aber ohne MS kommt man auch nicht unbedingt aus. Zudem MS sich auch in manchen Sachen verbessert hat. Außerdem gefällt mir Dein Kommentar zu dem Thema auch nicht.
 
@devastator: Na, dann her mit dem Minus ;) Habe auch nie behauptet, das man ohne MS auskommt.... stehe auch zu der Software die ich kaufe (war ja meine Entscheidung) und würde sie nie Windoof nennen.... Unterstütze halt nur nicht jeden Bereich. Aber wer weis, vielleicht bin ich in irgendwann auchüberzeugt von dern Antivirenlösung. Ist bei mir nicht in Stein gemeisselt....
 
@Slo0p: kannst Du auch treu bleiben. Ich finde Avast nicht so gut. Es findet nicht alles, was andere doch wieder finden.
 
Hehe... und ich hab erst vor kurzem von AVG zu MSE gewechselt (im privaten Bereich), dass allerdings mit erst mit etwas ungutem Gefühl, da ich MSE nicht so ganz traute. Dieser Bericht nun und auch meine Recherche vor knapp 2 Wochen hat MSE aber doch recht gute (wenn auch nicht DIE Besten) Ergebnisse beschert.
 
@pandabaer: Wenn du das so schreibst.. mach ich mir sorgen um meine Anti Viren loesung.. ich bin zwar mit dem neusten Update unterwegs.. aber viren findet er bei mir im regelfall eigentlich nicht.. liegt der fehler jetzt bei mir? muesste ich in 2 wochen einige warnungen sehen?
 
@-adrian-: Es gibt nen Unterschied zwischen "Fehlererkennung" und echten Virus. Wenn zum Beispiel mein selbst geschriebenes Hello World Programm z.b. laut Avira AntiVir ein Virus ist dann weiß ich auch nicht weiter.
 
@pandabaer: Kann ich nur bestätigen, Was mir an den MSE besonders gefällt ist das der Rechner nciht verlangsamt wird und das sie praktisch keine Falschmeldungen ausgeben, mich nervt es nämlich extrem wenn die anderen bei vollkommen Harmlosen Programmen einen Aufschrei veranstalten (Besonders gerne bei Spiele-Trainern weil die halt die Tastatur etwas anders abfragen, oder bei meinem Tool das die Caps-Lock Taste deaktiviert).
 
Man könnte ja mal ein paar Wörtchen über die rechte Spalte schreiben. Beschreibt sie wie sehr das Programm das System ausbremst?
 
@Blubbsert: Ja, tut sie.
 
Aber was ist gut, 0 oder höher?
 
Naja. Tests und Studien in der Richtung gibt es millionen, mit genausovielen unterschiedlichen Resultaten. Eset auf einer so schlechten Position hab ich aber noch nirgends gesehen. Außerdem fehlt mir hier die Angabe von Fehlalarmen. Denn wenn eine Software oft Fehlalarme ausstößt, ist das fast ebenso schlimm wie eine schlechte Erkennung von Malware, da man die Alarme zu ignorieren beginnt oder die Heuristik runterschraubt.
 
@lutschboy: Was ESET betrifft wunderte mich ebenso. Bei anderen aktuellen(!) Tests hat es ja ziemlich gut abgeschnitten. Erstaunlich diese große Differenz... ó.O
 
Ich hab mir vor kurzem Privat das MS-Security Essentials draufgehauen und bin sehr zufrieden. Zwingt meinen Rechner nicht in die Knie und kommt ohne störende Werbung aus. Ich denke für den Privat-Anwender mehr als ausreichend. Was mich wundert ist das Kaspersky so abschmatzt, dachte immer die wären ganz gut im Rennen.
 
@Pesten: http://winfuture.de/news-kommentare,50740.html das ist egal kaspersky hat keine Daseinsberechtigung mehr
 
Bie uns im Betrieb kommt die McAfee Antivirus Lösung zum Einsatz. Allerdings frisst das Teil eine Unmenge an Ressourcen und braucht Speicher ohne Ende.
 
@pandabaer: Ouh xD McAfee xD Das hatte ich vor MSE drauf und ich habs noch einem Jahr vor Lizensende runtergeschmissen weil das mir derartig auf die Eier gegangen ist und das System gebremst hat. Dazu hatte es für meinen Geschmack zu viele Viren gefunden (welche nicht viren waren)
 
@Suchiman: Das schlimmste Erlebnis mit MCAfee im Betrieb: Die Software wurde auf einem SingleCore (Centrino allerdings) Laptop mit 1GB RAM und Windows XP installiert und seit dem biste beim arbeiten eingeschlafen. Knapp 200MB Speicher wurde belegt. Catia V5 R15 oder so konnte auf anderen Rechnern mit eingeschaltetem MCAfee nicht mehr installiert werden. Nur wenn man es vollständig deaktivert hatte ging es. Erst mit einem späteren Release oder einem McAfee Update war das kein Problem mehr.
 
Ich mit mit MS SE seitdem es veröffentlicht wurde ziemlich zufrieden. Keine Werbung, keine wirkliche Systemverlangsamung, inzwischen immer aktuelle Updates, hat bislang schon 3 Bösewichte unschädlich gemacht, bevor sie loslegen konnten ;)
Studien sind allerdings immer eine Wischiwaschiangelegenheit, ohne die Geldgeber zu kennen bedeutungslos und wenn man sie kennt häufig dann doch nur Werbung. Genauso wie irgendwelche Lobhudeleien von "Fachzeitschriften" zu immer den gleichen Programmen, die immer Geld kosten.
 
warum ist anvira nicht in den stats? Dss müsste ja auch wenig performance mit guten treffern haben? Avira macht aber zu viel alarm finde ich, ist das ms tool zu empfehlen gegen avira free? Hab sonst nichts drauf und der ist eigentlich sauber immer!
 
@neuernickzumflamen: Avira wurde wahrscheinlich einfach nicht mit getestet. Und man kann alle Meldungen von Avira abschalten, falls sie stören.
 
@maxi: joa die puzfunktion zwar nicht, rest weis ich benutz es ewig. aber das von ms hat ja auch genau so niedrigen performance verbrauch und wenn es gut scannt könnte man sich das ja mal angucken. aber das würde ich gerne von zb leuten hören die es nutzen. nicht das dann doch unbemerkt beim surfen html mist durch kommt oder so :)
 
@neuernickzumflamen: Wenig Performance, dafür laufend Falschmeldungen. Das ist Avira. Bloß weg mit dem Krempel vom Rechner!
 
@neuernickzumflamen: AntiVir kann man nicht ernst nehmen, ich habe den Eindruck dass Programm wurde von der Medienindustrie geschrieben. Findet in fast jeder illegalen Datei angebliche Viren, während kein anderes Programm dort welche findet. Das Ding hat mehr Fehlalarme am Tag als eine Hauptschule im Jahr :) Da es deutsche Software ist, schützt sie (vorsicht, Verschwörungstheorie) auch nicht garantiert vor staatlichen Angriffen. Ich denke Microsoft's Lösung ist AntiVir auf jeden Fall vorzuziehen, schon im Hinblick auf die extreme Fehlalarmquote AntiVirs.
 
Es liegt wohl am Browser, Webexploits zu verhindern und nicht am Virenscanner.
 
@Kirill: Wo steht da was von Webexploits? Hier ist die richtige Lektüre: http://www.coresecurity.com/content/client-side-exploits
 
@OttONormalUser: "Gleichzeitig wies Moy auf die teilweise sehr niedrigen Erkennungsraten im Bereich der Web-Exploits hin"
 
@Kirill: Ja, wenn man die Quelle nicht ließt und Übersetzungsfehler kommentiert, hast du natürlich Recht.
 
Also ich glaube diesen Tests hier nich aus 2 Gründen einmal weil Avast! mit Millionen Usern da garnicht auftaucht und Avira ist auch nicht zu sehen.
Da das 2 Sehr weit Verbreitete Virenscanner sind kommt mir diese Studie hier nicht sehr Seriös vor und ich würde eher auf http://www.av-comparatives.org/ setzen als wie dieser Studie hier zu Vertrauen.
 
Ja, nee - is klar. Bleibe bei G-Data ....
 
@Genghis99: Soweit ich weiß hat G-Data 2 Engines eine davon ist die von avast und Bitdefender.
 
ich nutz seit jahren Eset Smart Security (vorher NOD32) und ich hatte bis jetzt keine probleme, eigentlich garnicht. Mein system ist immer sauber, weder Eset, Malware Antibytes, oder Spybot Search and Destroy finden was. .... die studie scheint nicht gut zu sein.
 
@deepblue2000: bei mir ist leider ein Virus ml nicht entdeckt worden - zum Glück kann man verdächtige Dateien ja noch online gegenchecken.
 
Schade das Avast nicht dabei ist.
 
@fraaay: finde ich auch. AVG schneidet bei anderen Tests auch viel besser ab als hier dargestellt.
 
gibts auch nen link für xp 64bit?
 
GZ MS , gute Arbeit bis jetzt :) feilt noch weiter daran und bald wird er der beste werden :) Geld und Leute habt ihr ja genug um es zu werden. Ich benutze seit Anfang an den MS Security Essentials, und mir war von vornherein klar das der gut werden wird. Ist ja keine 08/15 Firma dahinter.
 
Na ja, dass der MSE gut ist (zumindest bei der Systembelastung) habe ich erst gerade bemerkt...war im Internet und habe MSE herunter geladen nur um zu bemerken dass er schon installiert ist :D
 
Ich stehe zu Microsoft. Kann es MSE aber wirklich mit den kostenpflichtigen Programmen aufnehmen? Ich finde, dass MSE zu einfach aufgebaut ist. Man kann nur wenige Einstellungen vornehmen und so gut wie nichts über den Verlauf erfahren.
 
@eolomea: Qualität hat seinen Preis, natürlich gibt es auch sehr gute kostenlose Software, die muß aber auch bezahlt werden(Sponsoren, Werbung, Daten sammeln). Das MS Daten mit MSE sammelt ist klar, vielleicht will MS auch kleine Anbieter vom Markt vertreiben, wer kann schon sagen ob MSE kostenlos bleibt oder vielleicht aufgegeben wird wie z.B. OneCare.
 
Die Antivirensoftwarehersteller "versorgen" uns doch selbst mit Hürden! Sonst wären sie nie Erster im Erkennen und würden auch kaum Software verkaufen können!
 
wow mit norton av ist das ziel aber auch echt nicht gerade hoch gesetzt ... Microsofts Gratis-Antivirus so gut wie die schlechteste av-lösung die es gibt...
 
@Sebush McChill: wolltest mal wieder unnützen schrott los werden?
 
Besser als Norton.... Kunststück.
 
@fudda: Du hast genauso wenig Ahnung wie die ***** der WF-Redaktion. solltest Dich da mal bewerben. Wer wirklich wissen will, wie gut ein AV in der Praxis ist, sollte bei av-comparatives.org die aktuellen Tests ansehen, ich vermute aber, dass über die Hälfte der WF-Clientel mit den Tabellen überfordert ist :-) mit diesem Artikel fällt WF nun deutlich unter Bild-Niveau und damit in Richtung Zero-Niveau :-)
 
@Pegasushunter: laut der tabelle ist MSE aber garnichtmal so schlecht wie andere, die etliche € im jahr kosten. und das MSE super funktioniert habe ich erst vorkurzem durch MSN Spam (die wirklich immer besser werden) gemerkt. "schau mal hier echt geil :D ... imageshaArk.com...jpg. in wirklichkeit war das aber nen *.scr verlinkung, da ich nicht richtig gelesen habe (blind vertraut, imageshaark mit 2 "A"!) und es keine statusleiste im MSN gibt, wäre ich beinahe zum ersten mal verseucht gewesen. dank MSE aber wurde nichts draus. super. mein vertrauen hat MS hier jetzt voll und ganz. und ich kann mein gehirn wieder ausschalten :D
 
@exqZ: Laut Tabelle? gar nicht mal so schlecht ? welche Tabelle ? Und was bedeutet gar nicht mal so schlecht? wie hoch ist die prozentuale Erkennungsrate? wie viel Schadsoftware wurde getestet ? wie viele Viren/Trojaner/Malware sind ein % von 100 ? wie viel nicht erkannte Schadsoftware braucht man um ein System zu kompromitieren ?
 
@Pegasushunter: na laut deinem geposteten link (av-comparatives.org). AUG 2010 - Main Tests : 97,8% erkannt im vergleich zu norton 98,7 (was extra geld kostet) kann sich das doch sehen lassen. MS ist aufjedenfall nicht das schlusslicht. aber sehr interessant die seite. da werd ich öfters reinschauen. thx dafür. interessant is auch der false alarm, da is MS sogar mit am besten. und hat 2 sterne bekommen und ist mit AVG,Kaspersky,mcaffee gleichauf. weil die andere mehr falsche meldungen bringen. aber vom ding her: wer wirklich ein system kompromitieren will, der schafft das auch. egal welchen scanner man benutzt. siehe stuxnet. da haben alle versagt.
 
@Pegasushunter: Dann installier mal Norton. Zecken wird man leichter wieder los als das Zeugs... aber DU scheinst ja wirklich ein Profi zu sein.
 
@fudda: Ich benutze seit Version 2010 wieder Norton. Früher war ich Norton-Hasser (konnte aber sachlich argumentieren, warum ich etwas nicht gut fand). Nun ist Norton Antivirus einer der schnellsten virenscanner am Markt. Und ja ich bin Profi, hat aber mit meiner Argumentation nichts zu tun. Du bist kein Profi, nicht mal sachlich argumentierender Anwender, sonst hättest Du mal nicht mit "hören/sagen" argumentiert sondern eine Testversion der neuen Generation probiert. Also mit Deinem "Bla-Fasel" kannst Du bei WF vielleicht Eindruck machen. In seriösen Foren bekommst Du dafür schriftlich-verbale Popoklatsche ;-)
 
Arbeitet nicht alles besser, als Software von Norton?
 
MSE ist nicht schlecht. Vor allem das Verhältnis Erkennungsrate/Performance sehr gut. Was mich an MSE nur stört: das man nicht viel Einstellen kann. Wenn man Kaspersky gewöhnt ist, fehlt einem die Möglichkeit des Feintunings (für den Normalbenutzer unbedeutend, aber für erfahrene Benutzer doch ein wünschenswertes/brauchbares Feature). Ich hoffe, MS bietet da irgendwann einen solchen Modus an - auch wenn ich nicht glaube, dass das kommt (da ein unerfahrener Benutzer damit Mist bauen könnte und dann über MS herzieht...)
 
@buyer-sebastian: Es fehlt nicht nur G-Data, sondern z.B. auch Avira und Bitdefender.
 
@SunBlack: vlt. ist der anteil von denen zu klein :D
 
ich mag die ms security essentials.
wenns ne bedrohung gibt, meldet es sich, updates werden im hintergrund geladen, und keine werbe-popupfenster wie in f**king avira
so gehört sich das
 
Microsoft Security Essentials ist einfach klasse, deswegen nutze ich es seit einem Jahr nur noch und man bemerkt es noch nicht mal, es sei denn man hat eine Bedrohung.
 
@TheBNY: wie funktioniert das aber mit den Updates? Bei meinem McAfee Abo kommt jeden zweiten Tag ein Update. Und braucht man eigentlich einen Firewall? Oder genügt das von Vista/7?
 
@RoyalFella: Ich hab ne Routerfirewall (fritzbox) nebenbei hab ich noch die Windows Firewall an sonst nix. Regelmäßig Updates ziehen um die Sicherheitslücken zu schließen ist eig. fast schon besser als ne Firewall. Microsoft Security Essentials hat ungefähr täglich ein Update, dass über die eingebaute Update funktion gedownloaded wird oder wahlweise über Windows Update
 
@RoyalFella: Also mit den Updates geht das so: Entweder du beziehst sie ein- bis mehrmals täglich über Windows Update, was ich aber selten mache, weil (und das ist das "oder") die Updates aber auch automatisch von Security Essentials heruntergeladen werden. Es ist auch immer gut sichtbar, wenn man es im Tray in den sichtbaren Bereich verschiebt, denn dann sieht man jede Änderung (Grün=okay, gelb=mögliche Gefahr, Rot=Gefahr, blaue rotierende Pfeile=Virenscan, Blauer senkrecht verlaufender Pfeil=Update).. Und vor allen Dingen merkt man Security Essentials so überhaupt gar nicht, da es sehr ressourcenschonend ist. Und das find ich klasse. Wesentlich weniger Schädlinge schaffen es überhaupt auf meinen PC als noch bei Antivir, welches manchmal erst spät erkannte, dass Schädlinge vorhanden sind.
 
Wär die Bevölkerung ehrlich, bräuchten wir kein Antiviren Programm.
Die größte Gefahr der Menschheit, sind halt die Menschen.....
 
@Marc203: Deswegen sollte es auch nie soweit kommen, dass Roboter intelligent werden und diese dann den Befehl kriegen uns vor unseren größten Feinden zu schützen.... Denn dann würden die uns ausrotten, weil wir unser größter Feind sind....
 
Ich bleib bei Antivir.
 
für neue computer ist mse zu gebrauchen aber bei einem altem system wie meinem bremmst mse das ganze system aus beim überprüfen einer gedownloadetem datei dauert es ewig und auch ein scann aller daten dauert stunden dan doch lieber avg free oder avast die haben beide mehr drin eine bessere erkennung und bessere einstellungsmöglichkeiten

dan verweise ich mal auf diesen test

http://www.chip.de/artikel/Virenschutz-kostenlos-Gratis-Virenscanner-im-Test-2_43376838.html

avira und mse als schlechteste lösung
 
...kauft euch bloß nicht F-Secure....Systembremse schlechthin ich dacht mein PC is kaputt das Programm muß immer alles scannen selbst die Sidebar zum 1000sten mal beim starten und hat immer alles kurz blockiert beim scannen in Echtzeit.......dann wieder avira drauf und alles wieder flott.....
 
Wenn ich mir diese ganz einfache Frage erlauben darf: Welches ist denn nun eigentlich die absolut beste kostenlose Anti-Viren-Lösung?
 
@Niedersachse: zurzeit würd ich sagen avast und avg 2011 vom umfang wer was einfaches sucht mse und ganz weit hinten avira
 
@winmann: Avast benutze ich zur Zeit auch grade. Schade, daß es nicht mitgetestet wurde, tät mich schon interessieren wie sich das einfügen würde. AVG hat allerdings laut dieses Tests ganz schlecht abgeschnitten, warum tust du das jetzt noch empfehlen ?
 
@Dario: weil sie beide avast und avg den meisten unfang haben avira hatt gute erkennung aber viele fehlalarme mit avg hatte ich bis jetz nie probleme mse hatt ne miese performence
 
Ich bleib bei Antivir.
 
Wer hat denn die Studie bezahlt???
 
Der NSS Test ist der einzige, der Trend Micro eine gute Leistung attestiert. Wir haben vor kurzem 6 AV Produkte getestet, nachdem der aktuelle McAfee katastrophal abgeschnitten hat: ein Recher (mit allen Updates) hatte 31 verschiedene Viren auf dem System, die von McAfee nicht erkannt wurden, von Kaspersky schon.

Nach vielen Tests wurde es bei uns Kaspersky, der einfach die höchste Erkennungsrate hatte.

Ok, MSE ist das Thema. Aber nochmals: bei allen anderen Tests (zb Virus Bulletin) hat Trend Micro extrem schlecht abgeschnitten und deshalb sehe ich die NSS Tests sehr skeptisch.
 
hmm @ winmann woher hast du diese weisheit wenn ich mal fragen darf?? einfach was in den raum schmeißen kann ich auch dann belege deine ausage auch mal mit was sinnvollen. ich besitze Avira Premium 10 und werde auch dabei bleiben ,was am besten abgeschnitten hat bei av - test.org ,virus bullentin und av comparatives november 2010 1x ADVANCED + ,Dezember 2010 2xADVANCED + und avast hat mit die schlechteste erkennung im av test von av comparatives.so das war mein gegenargument dazu ;)
 
und zu MSE ,voll von arnus das neue MSE 2.0 ,24 stunden nur ein update am tag ,für abhilfe soll ein registry eintrag helfen bzw abänderung .naja also bei mir ging es nicht mit diesen tipp der registry abänderung.ich bekam dadrauf hin ein fenster angezeigt das ich keine zugriffsrechte habe ,dadrauf habe ich alles deaktiviert und es im abgesichterten modus probiert ,auch da kein erfolg. 24 stunden nur ein update am tag ist ja wohl ein bisschen wenig ,für die in der heutigen zeit vielen virenarten ,was es so gibt ,daher kann ich dieses AV Programm keinen empfehlen und mein fazit ist ich bleibe beim testsiger AVIRA ANTIVIR und vertraue daher auf av comparatives ,av test.org sowie virus bullentin . nein danke MSE wer mehr dazu wissen will schaut einfach mal hier rein:

http://www.anti-malware-testberichte.de

dort einfach mal unter den punkt testberichte schauen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles