Google Chrome 7.0 mit Detailverbesserungen ist da

Browser Google hat in der letzten Nacht die neue Version 7.0 seines Browsers Chrome fertiggestellt. Wie angekündigt, erscheinen die neuen Ausgaben inzwischen in einem 6-Wochen-Rhythmus. Chrome 7.0 bringt Detailverbesserungen mit. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Eine automatische Sortierung der Lesezeichen wäre doch auch mal 'ne Idee.
 
Es hört sich immer gut an (nicht nur bei Chrome), wenn man liest, man hat etliche Bugs entfernt. Bei der nächsten Version erfährt man allerdings, daß die neue Version nicht weniger Bugs hatte, ebenso bei der darauffolgenden und der darauffolgenden...
 
@Michael41a: software ist nun mal nie perfekt, da diese nur von menschen geschrieben wird :-)
 
@krauthead: Software schreibt aber nicht nur einer. Daher verstehe ich nicht, daß der Programmierer nicht genügend untersucht, ob sein Teil, was er programmiert hat, richtig funktioniert. Ist es nicht auch so, daß man heute sowieso davon ausgeht, daß Bugs vom User als normal angesehen werden und man deswegen Software schnell auf den Markt wirft?
 
@Michael41a: Schön wärs wenn in der Praxis so einfach wär wie du sagst. Aber ich glaub du hast keine Ahnung wie komplex programme heutzutage sind. Klar jeder programmiert seinen teil, aber nur weil der Teil auf Fehler geprüft wurde, muss es nicht heissen das er in Kombination mit den anderen teilen nicht doch zu fehlern führen kann. So ne Software mit hundertausenden von codezeilen ist nunmal kein Blumentopf den man anschaut und sagt" Ja der hat keine Risse'. Ich wünsch mir da doch mehr respekt den entwickler gegenüber.Alles was elektronisch ist muss heute funktionieren, am besten alles können und nichts kosten, aber das die teile unglaublich viele Arbeitsstunden erfahren interessiert keinen.
 
@Ripdeluxe: Du sprichst mir aus der Seele. Keiner der nicht selber entwickelt versteht, dass etwas nachher nur ganz leicht und einfach funktioniert, weil vorher unglaublich viel Zeit rein gesteckt wurde. Milchmädchenrechnung: funktioniert einfach = war einfach zu programmieren.
 
@Michael41a: mit zunehmender Komplexität von Programmen wird es immer schwieriger, alle Eventualitäten zu testen; nicht umsonst gibt es bei großen Projekten eigens Tester, die nichts anderes machen. Zudem neigt man als Programmierer dazu, die eigene Software im "Sinne des Erfinders" zu nutzen, während Feld-Wald-und-Wiesen-Nutzer oft auf Nutzungs-Ideen/-Wege kommen, die einem nicht im Traum einfallen würden (ich spreche aus Erfahrung).
 
@Michael41a: Bei der Komplexität heutiger Programme ist das leider eine Illusion, trotz umfangreicher Tests.
 
@Michael41a: Wenn man kein Hintergrundwissen hat wie sowas abläuft, dann denkt man so wie du. Verurteilen kann man das nicht, aber genauso kannst du nicht sagen, dass das ganze einfach wäre und die Programmierer keine Ahnung hätten, wenn du nicht den Schimmer hast was dahintersteckt.
 
@Michael41a[re:3]: Wer nie unter dem Druck des Marktes Software entwickelt hat, sollte zurückhaltend mit Wertungen und Einschätzungen sein.
 
Was hat Michael41a ausgedrückt? Dass er gern eine fehlerfreie Software hätte. Das ist ein berechtigter Wunsch. Und auch ein löbliches Ziel für die Software-Produzenten. Er hat hier nirgends dargestellt, dass die Programmierer keine Ahnung haben oder so.... Er meinte auch das Bugs teils hingenommen werden um die Software schnell (möglichst vor anderen Konkurrenten) auf den Markt zu bringen. Ist diese Ansicht wirklich falsch? Einige hier bestätigen das ja auch (zumindest indirekt):"Wer nie unter dem Druck des Marktes Software entwickelt hat".
 
@Michael41a: Dann würde eine Software bzw. ein Programm niemals veröffentlicht oder aber so extrem teuer werden das es sich nicht lohnt am Ende. Da sind quasi unendlich viele MÖGLICHE stellen für Bugs das man selbst mit einem ganzen Team sicher Jahre beschäftigt wäre. Allein wie viele PC Konfigurationen möglich sind um das ALLES abzudecken, mein Gott was für Kosten wären das bitte? Unvorstellbar.
 
@Michael41a:
Neuer Code => Neue Bugs. So einfach ist das leider.
 
@Michael41a: Du kannst beim Programmieren nicht jeden Spinner berücksichtigen, der nach Bugs und Lücken sucht. Software ist so komplex und hat soviel Code, da kann nicht alles 100% sein. Und auch die umfangreichsten Tests können nicht alles berücksichtigen. Wenn dem so wäre, wär jede Software jahrelang im BETA-Status.
 
@Michael41a: Irgendwie logisch das neue Versionen auch neue Fehler haben kann oder auch alte noch nicht entdeckte Fehler,oder meinst du nich?
 
Ich freu mich schon auf Chrome 56 der dann in etwa 5 1/2 Jahren auf den Markt kommt ;-)
 
@blisss: Na und? Dann werden schonmal die aussortiert, die nich weiter als 10 zählen können :P
 
@XMenMatrix: Wie? Nur bis 2? ;) Da wird das Internet aber leer werden ^^
 
@pandabaer:
Basis 10 ist default in Dland ;)
 
Ich vermute mal, irgendwann wird Google dieses Versionsnummerngetreibe auch beeenden bzw. den Browser runderneuern und mit neuem Namen releasen und wieder bei 1 beginnen. Chrome 145.0.1.102 klingt nämlich einfach nicht sonderlich attraktiv.
 
@Picard.: Wenn man sonst nix zu bemängeln hat sucht man sich einfach was heraus... Wie kann man Bitte über eine Versionsnummer so rumheulen?
 
@iHaX: Windows 7 Flamer würden jetz sagen, dass Chrome 7 nur ein SP für den 6er Wert ist, aber da hier nicht das Wort "Microsoft" vorkommt, kommen solche Kommentare nicht.
Aber Picard hat doch Recht, IE dümpelt seit 14 Jahren auf Version 9 rum, Opera auch seit mehr als nem Jahrzehnt auf 10 und Netscape hats innerhalb 16 Jahren auch nur auf 7 geschafft (die neueren auf FF basierenden ausgeschlossen).
Chrome schaffts innerhalb 2 Jahre auf Version 7, nächstes Jahr is er dann schon bei 11...
 
@iHaX: Ich heule nicht. Ich hab die kommende Diskussion nur vorweggenommen. ;)
 
Wieso sind die Tabs jetzt wieder oben angeordnet? in der Beta hatten sie die Tableiste doch mal auf die Linke Seite gepackt??
 
@Sykko:[o6] Nur gut das es so ist.
 
@Sykko: Das war eine optionale Einstellungsmöglichkeit über "about:labs", ich glaube allerdings, dass diese Dinge nur im Beta- und Dev-Channel sowie den Canary-Builds zur Verfügung stehen
 
@Windows-User: Achso okay, ich selbst hatte die Beta auch nicht getestet und es mir nur sagen lassen und es auf Screenshots gesehen. Aber vielen Dank für die Info.
 
Ich warte eigentlich immer noch auf Tab-mix-plus für Chrome.
Dann würde ich vielleicht auch wechseln.
 
@simsoo: Das einzige das mit fehlt ist beim rechtsklick auf die Tab die letzten x geschlossen Tab aussuchen zu können, aber da gibt es bestimmt eine Erweiterung für.
Ich war nur zu faul zum Suchen bis jetzt.
 
@nkler: Ich benutz es zwar selber nicht. Ist aber gut bewertet: TabJump http://goo.gl/Le6e
 
Sie haben Client-Zertifikate zerstört. Anstatt dass der Browser zu Beginn einer Session ein Popup mit der Zertifikatsauswahl anzeigt, kommt dieses jetzt bei jedem einzelnen Request. Besonders schön in Verbindung mit AJAX. Back to Firefox... Edit: Mehr Minuse von Leuten, die nicht wissen, was Client-Zertifikate sind.
 
bei version 7 sollte doch der pdf reader automatisch aktiviert sein oder nicht?
 
omg - detailverbesserungen sind doch keine neue version wert... das würde bei ms höchstens version 3 sein...
 
Wär mal sinnvoll, wenns irgendwo ne Anzeige gäbe, dass ne Webseite n Feed hat.
 
Ich sehe bei den Versionen nicht mehr durch ... vor einigen Wochen lese ich was über die neue Version 4, dabei hab ich die Version 6 auf meinem Rechner, heute schau ich nach, ob ich auf Version 7 aktualisieren kann, dabei hab ich bereits Version 7, ohne in letzter Zeit aktualisiert zu haben. Auch mein Finder sagt, Version 7, aktualisiert am 12. Oktober. Entweder ich verwechsle hier was, oder die News kommt ein paar Tage zu spät.
 
von der geschwindigkeit können sich alle browser mal was abschneiden firefox 4.0 kommt nicht ansatzweise in der 8betapre dran sag nur top
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.