Microsoft: Bannerwerbung hat ausgedient

Microsoft Microsoft muss als Anbieter von Online-Werbeplätzen ständig nach neuen Wegen suchen, mit denen seine Kunden die Nutzer erreichen können. Die neue Chefin der Abteilung für Werbevermarktung will deshalb künftig die traditionelle Bannerwerbung hinter ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wurde auch zeit. Wobei seine nachfolge die werbung nicht gerad angenehmer machen!
 
@_tomni_: ich muss sagen, mit dem richtigen Browser (nein, ich nenne ihn nicht...) merkt man davon auch nichts. Ich surfe quasi "werbefrei" durchs Netz. Das dann Seiten wie winfuture darunter leiden müssen, tut mir natürlich leid.
 
@xploit: Ein ordentlicher Browser der Werbung aussperrt gibt auch den Publizierenden die Chance, das die User die Werbung explizit für einzelne Seiten zulassen können. Winfuture und viele andre Webangebote haben leider noch keinen Goldesel im Keller stehen.
 
Naja, die Banner-Werbung wurde ja auch wirklich ans Limit getrieben, ohne Adblock Plus kommt man heutzutage kaum noch vorwärts im Netz. Schade, dass es so weit kommen wusste aber naja, so ist das eben.

Bin gespannt, was denen neues einfällt.
 
@niete: Dafür wird Werbung mit Twitter ansteigen.
 
@niete: Ich weiß nicht was ihr alle habt, ich verwende seit Jahren keinen Werbeblocker (außer Popups) mehr und komm sehr gut vorwärts ... wenn eine Seite unpassende/zuviel Werbung verwendet besuche ich sie nicht mehr und suche mir eine Alternative. Ich klicke auf auf Ads wenn ich eine interessante sehe - wenn die Seite gut ist unterstütze ich die Betreiber gerne.
 
@niete: Bannerwerbung empfinde ich persönlich nicht als sonderlich störend. Was mich jederzeit wieder an den Rand der Weißglut treibt sind Popups und diese schrecklichen Layer-Ads, die im Hintergrund Seiten öffnen die ich nicht wollte und unter Umständen sogar noch automatisiert Werbevideos mit Ton abspielen. Absolutes No-Go - mich wundert, das es hier noch keine Klagen von Ohrgeschädigten gab.
 
ADBLOCK PLUS...

Die Antwort auf Werbung im Internet... ;) ^^
 
@XP SP4: Ich lese in der News heraus, dass mit Hochdruck an Werbeformaten im Netz gearbeitet wird, die eben nicht mehr geblockt werden können. So kannst du z.B. nicht Werbung blocken, die direkt in ein Video/Flashcrapdingens eingebettet wird, da dann das was du betrachten möchtest ja mitgeblockt werden würde.
 
@monte: ja, genau das versuchen sie, aber ich glaube kaum, dass in jedem Film, den man sehen möchte eben dann Werbung ist, und wenn ich auf eine normale Seite gehe dann kann ich wohl weiter die Werbung blocken...
Zur Not kann man schauen NoScript ebenfalls für's Blocken mitzubenutzen naja, wir werden schon sehen wie das Ganze in Zukunft ausschaut...
 
@monte: Flash wird mit HTML5 vermutlich aussterben. Das dauert sicher noch ein paar Jahre aber abzusehen ist es. Was bleibt wären die von dir angesprochenen Einblendungen in Videos. Wenn sie fest integriert werden könnte das tatsächlich so kommen. Aber für Videos von Newsseiten könnte man darüber hinweg sehen. Alle "höherwertigen" Videos werden dann eben illegal ohne Einbledung gesagt. Was wiederum einmal Warez förden wird.
 
@Shadow27374: Du kannst mit ein bisschen Javascript und den Codecs von HTML5 kein Flash mit AS3 Möglichkeiten ersetzen. Die popeligen Videos und ein paar Games vielleicht...
 
@Sheldon Cooper: wenn du wissen willst, was jetzt schon mit dem unfertigen html5-standard möglich ist, check mal www.chromeexperiments.com da sind sachen dabei, wo man sehr wohl behaupten kann, dass flash durch html5 abgelöst werden kann!
 
@Morc: Nur durch HTML 5 bestimmt nicht, weil HTML nur eine Beschreibungssprache ist. Mit JavaScript sicherlich, aber selbst der RealPlayer treibt ja noch heute sein Unwesen auf (mehr oder minder) vielen PCs, den hatte man vor Jahren ja schon tot gesagt, und trotzdem gibt's Leute die den immernoch einsetzen. ;)
 
@oldsqldma: jop, da haste recht, html5 + js meinte ich :) real-was? das ding gibbet bei nicht aufm rechner, aufm handy is das ding leider bei nokia pflicht, alles andere ruckelt zu sehr :(
 
Bannerwerbung halte ich für überaus akzeptabel - wenn die nicht alle ständig blinkend wären, sounds mitabspielen würden oder farblich totalen kontrast zum webseiteninhalt darstellen würden. Also eigentlich doch nicht... wird niemand hinterherweinen. Nur doof, dass alles was in Zukunft kommt sicherlich nicht besser wird :(
 
@monte: eben! es kann nur noch aufdringlicher werden :rolleyes
 
@Nelson2k3: Es wird eher in die subtile "Product Placement" Werbung gehen. Du wirst gar nicht merken, dass es "Werbung" ist.
 
@monte: Ich bin zwar dafür, Webangebote zu unterstützen aber sobald auch nur ein Gedudel im Hintergrund ertönt, das von einem solchen Banner o.ä. stammt, wird geblockt. Kein Pardon. Alles muss man sich nicht gefallen lassen. Nerviges Geblinke übersehe ich hingegen gerne mal.
 
Bannerwerbung... ist das nicht diese Sache für die man vor zehn Jahren bezahlt wurde? Schade daß die abgeschafft wurde. ;)
 
@Johnny Cache: Man wird auch jetzt noch dafür bezahlt ;).

Leider klickt da niemand mehr drauf, weswegen Layer und co. immer mehr genutzt werden.

Ich hab z.B. bei Bannerwerbung 0 € einnahmen, bei layer 15 €...
 
@sebastian2: Offensichtlich bin ich etwas älter... damals(tm) gab es die Möglichkeit daß die Leute die sich die Werbung angesehen haben dafür bezahlt wurden. War nicht viel, aber am Ende auch 30 oder 40 USD.
 
@Johnny Cache: meinst du sowas wie fair ad? wo man son programm installieren musste, das den oberen oder unteren bereich eingenommen hat , werbung einblendete und man dafür bezahlt wurde? da hab ich damals auch gut verdient...
 
@Rikibu: Genau das. Das war so ziemlich die letzte Werbung die ich mir richtig angesehen habe... wenn man mal von Werbung mit spärlich bekleideten Damen mal absieht. ;) Sowas funktioniert aber eben nur wenn man den potentiellen Kunden nicht wie einen Feind behandelt.
 
Lieber Banner Werbung, die ich mit den entsprechenden Tools wie Adblock schön aussperren kann als irgend so eine verflixte Werbung die man nicht wegbekommt...wie man jetzt z.B. beim Videoschauen keine Möglichkeit hat der Werbung die vorher geschaltet wird zu entrinnen.
 
@Darksilver: Das mit der Video-Werbung kannst Du so pauschal nicht sagen. Viele Werbeclips vor Videos lassen sich erfolgreich filtern (zumindest mit Firefox und Adblock Plus), sodass das Video problemlos abgespielt werden kann.
 
Die eigentliche Ursache, weshalb Bannerwerbung laut dieser Dame ausgedient hat, ist doch eher der Grund, dass es einfach zu viel Werbung gibt und man ständig imaginär am ausweichen ist, weil man 1. diesem ganzen "kauf mich" Gelaber überdrüssig ist, 2. eh nicht so viel Geld hat, womit sich mehr werbung auf verschiedenen Wegen für den Verbraucher auszahlen würde und 3. ist man im Internet auf eine gezielte Problemlösung eingestellt, bei der Werbung als lästiger Zeitfresser degradiert wird, da können die Hirnzwerge noch so sehr neue Formen diskutieren und entwickeln. Ich bin mittlerweile so vollgelullt mit Werbung überall, auf m Fernseher, Telefon,Zeitung, inner Innenstadt, auf Webseiten, per Mail,Briefkasten,usw. usw. irgendwann bin ich blind davon... und dieser Zustand ist JETZT - und das gibt mir ne Menge Ruhe. Ich kümmere mich selbst wenn ich was brauche und informiere mich dann entsprechend.alles andere lenkt mich nur von der eigentlichen Arbeit im Netz ab... daher wird rigeros werbung geblockt wo es nur geht. es ist einfach viel zu viel und das treibt auch das zunehmende Lebenstempo voran, immer mehr Hektik, immer mehr sinnlose Sachen im Kopf die man eigentlcih nur aufschnappt um sie wieder als unwichtig zu deklarieren... und dazu zählt auch Werbung.
 
Ich finde Schleich Werbung ganz gut. fällt kaum auf und kaufen tue ich es eh nicht. ich vergleiche im Internet alle marken und kaufe dann das beste und nicht das Produkt mit der schönsten Werbung
 
@wolle_berlin: Es geht nicht ums kaufen bei Werbung sondern das etablieren von Firmen in deinem Gehirn. Du weißt ja auch sicherlich das Ariel und Persil Markenprodukte sind im Gegensatz zu Tandil.
 
@Sheldon Cooper: Tandil? Bei uns in der Gegend gibt es ein indisches Restaurant mit diesem Namen. Gibt´s da auch ein Waschmittel von? Hm, warum auch nicht. Als es damals das Linux-Waschmittel beim WAL gab, hab´ ich mir auch eins ergattert - steht heute noch als "Trophäe" auf meinem Fachbuch-Regal. :)
 
@Sheldon Cooper: Kommt halt drauf an, wie man Marke definiert. Die großen Firmen definieren es natürlich so, dass eine Marke qualitativ hochwertiger ist, aber für mich gibt es keine Marken im eigentlichen Sinne - oder anders gesagt, auch Aldi Schokolade ist eine Marke, genauso wie die TIP und JA Hausmarken... warum sollen das keine Marken sein? nur weil sie nicht so aggressiv beworben werden? Für mich müssen die Qualität und die Eigenschaften und der Preis stimmen... was da fürn Firmenname draufsteht is mir ziemlich latte. Und mit Emotion, Zugehörigkeit, Individualität, Coolness,"ist anders als andere" brauchen die mir gar nich ankommen - das ist nur Hirnwäsche. Die Marketingspinner tun immer so als würden sie sich mit ihrem Produkt unterscheiden, aber das tun sie eigentlich nie.
 
@Rikibu: Ich kauf bei Netto weil er neben an ist. Wieso sollte ich bis zum Aldi laufen, hab doch nicht den ganzen tag zeit. Und bei Netto ist die auswahl nicht gerade groß.. außer bei süßigkeiten ,zigaretten und getränken. dummer weise alles sachen die ich nicht kaufe :)
 
@wolle_berlin: Ich kaufe nur Produkte (des täglichen Bedarfs), die in meiner Region hergestellt wurden, und nicht quer durch Deutschland gekarrt wurden. Dafür zahl ich auch gern paar Cent mehr, wenn ich weiß, dass damit regionale Arbeitsplätze gesichert werden. Werbung interessiert mich nen Scheissdreck, und Produkte jedes Konzerns, welcher hier in der Nähe ein Werk geschlossen hat, wird von mir ignoriert. Aus diesem Grund sind auch Ratiopharm-Medikamente für mich gestorben, aber das ist eine andere Geschichte...
 
@ReBaStard: Medikamente sind eh fürn ar***. giftig oder placebo. ich ess lieber gesund dann brauch ich son chemie kram nicht. ich mag die ganzen lobbyisten auch nicht
 
Product_Placement könnte ich noch mit anfreunden. Ich selbst habe nicht unbedingt was gegen Werbung. Mich nervt nur solche Werbung die ständig in neuen Seiten aufgeht oder die sich über den Inhalt der Seite legt und der schliessen-Button erst Sekunden später angezeigt wird. Wo man sich wie beim Fernsehen vorkommt. Die Banner auf der Seite stören mich nicht, werden eh i.d.R. ignoriert. In den letzten Jahren ist das echt krass geworden werbetechnisch. Aber wie schon viele angemerkt haben gibt es Ad-Block Plus. Desweiteren habe ich auch so keine Werbung die an Adblock vorbeikommt. Da ich meist Inhalte im Netz abrufe für die ich kein Flash brauche und viele solche Werbevideos existieren, habe ich dies bei meinen Füchsen gar nicht erst installiert und die Hinweise abgeschaltet. Da kann entspannt surfen. Und sollte mir doch mal die Lust nach Youtube oder anderen Portalen stehen, hab ich meine Flashschlampe (IE). Mal schaun was Sie sich für die Zukunft teuflisches einfallen lassen.
 
@joedel: Die übelste Variante ist die, die sich über den Inhalt schiebt, dann verzögert den "Schließen"-Button einblendet, und, wenn man den angeklickt hat, noch ein Popup öffnet. Ich kann die Logik dahinter nicht verstehen, denn derlei Anbieter schüren bei mir nur noch den Hass auf dieses Generve und werden mit Sicherheit keinen positiven Eindruck bei mir erzeugen, geschweige denn jemals einen Cent von mir sehen. Wenn so offensichtlich genervt wird, ist das doch mehr als kontraproduktiv. Keine Ahnung, warum die das nicht kapieren.
 
Twitter hat Zukunft.
 
@jediknight: was auch den Vorteil hat, wer die Werbung nicht via twitter haben will, meldet sich dort einfach nich an...
 
99% aller Surfer haben die Werbung einfach satt und blenden die aus. Bei der inflationären Verwendung von Werbung ist das ja auch kein Wunder.
 
@Kirill: ACK - mittlerweile ist es ohne Adblock nicht mehr erträglich und auch vorher hat mein Kopf die Werbung "ausgeblendet" weils einfach ne Reizüberflutung ist. Sicher schade für so Portale wie WF hier, die sich finanzieren müssen, aber so ist es halt und die Betreiber sind halt selbst schuld wenn sie vor lauter Gier jeden freien Pixel mit Werbung pflastern - sogar in Onlineshops sind mittlerweile werbebanner - stell dir mal einen Autohändler vor wo überall neben und unter und auf den Autos Werbung wäre die blinkt und sich immer wieder vor die Autos schieben würde - würdest du da ein Auto kaufen?
 
@Kirill: Der Anteil derjeniger die Werbung blocken ist eher erstaunlich gering. Hier auf IT Seiten natürlich eher hoch, aber jeder Normalsterbliche kriegt es auf keinen Fall gebacken FF, Opera oder Chrome zu verwenden und dann auch noch die jeweils ggf. nötigen Add-Ons zu installieren.
 
@monte: Warum muss man unbedingt FF, Opera oder Chrome verwenden?
 
@Kirill: Weil es für den IE nur kostenpflichtige Add-Ons gibt, die einem den Werbekram vom Hals schaffen können^^
 
@monte: Das ist schlicht gelogen. Mir fallen mindestens 3 kostenlose ausm Stehgreif ein, die eingebauten Funktionen nicht mitgerechnet.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles