Android 3.0: Erste Muster-Tablets im Dezember

Notebook Der Suchmaschinenkonzern Google wird offenbar in Kürze die Version 3.0 seines Betriebssystems Android fertig stellen. Die neue Fassung richtet sich in erster Linie an das Tablet-Segment. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Tablet hin oder her... vergesst die Smartphones nicht. :-)
 
@Figumari: Aber echt. Wenn ich mir nächsten monat ein Android Phone mit FroYo holen, möchte ich auch bei neuen Versionen in den genuss eines Updates kommen
 
@Uunattended: Android 4.0 kommt Mitte 2011
 
Google wil auf Teufel komm raus die Versionsnummer vergrößen. Ist ja Wahnsinn, wie schnell die sind^^
 
@hausratte: naja im vergleich zu chrome ist das ja noch langsam oder etwa nicht?
 
@hausratte: die sind einfach _gut_. abgesehen davon ob sie die bösesten auf der welt sind oder geldgeil oder was auch immer - will hier keine diskussion entfachen - sie wissen einfach wie man eine idee umsetzt und haben auch die nötigen mittel, ihr ziel schnell zu erreichen, das ist echt beachtenswert finde ich. kaum jemand kann bisher so eine erfolgreiche geschichte in so einer kurzen zeit aufweisen. in 12 jahren zum teuersten markennamen der welt aufzusteigen. coole sache - BTT find ich gut, dass die parallel an so vielen dingen arbeiten - und das erfolgreich. wo jetzt sogar das HTC magic ein update auf 2.2 bekommen hat, hat glaube ich kaum noch jemand was zu meckern. ich bin sehr gespannt auf die 'gPad's ^^
 
@Agassiz:
wieso, habe ich doch nie behauptet. ich habe nur gesagt dass sie relativ flott sind.
 
@Agassiz: Ich denke bei Google ist es auch die spezielle Art, mit den Mitarbeiten umzugehen, z.B. ihnen Raum und Zeit für eigenen Ideen geben. Motivierte Mitarbeiter sind durch nichts zu ersetzen. Und Menschlichkeit kann kein BWLer wegoptimieren.
 
Manno..ich will endlich so ein Tablet PC haben, die anderen Hersteller wie HTC, Asus, Viewsonic, Acer etc sollen endlich mal in die Pötte kommen, denn ich zahle bestimmt nicht 700 Euro für den Galaxy Pad, obwohl ich es gestern in Media Markt ausprobiert habe und es für ganz nett befunden habe. Mehr als 300,-Euro darf aber so ein Teil nicht kosten, denn das wäre meine preisliche Schmerzgrenze, wenn ich bedenke, das ich das Teil fast nur dafür nutzen werde um auf dem Couch zu surfen und mein PC zu fernsteuern..
 
@joe200575: Wie wäre es dann damit? http://www.archos.com/store/psearch.html?country=de&lang=de&prod_id=archos70it
Das wird mien zukünfitiger Tablet-PC :-) Sollte das Display zu klein sein mit 7", die haben auch ne 10.1" variante, nur dann eben nicht mit ner 250GB Platte sondern mit 16GB Flasch+Speicherkarte.
 
@joe200575: HTC TABLET mit 3.0 kommt anfang nächsten jahres raus.
 
Ob Samsung das Update auf Android 3.0 dann auch noch zeitnah herausbringt, wage ich jetzt mal zu bezweifeln. den Samsung Galaxy S Käufern wurde ein Update auf Android 2.2. auch für Ende September versprochen und nun heißt es "im November". Die bauen, meiner Meinung nach, zusammen mit HTC mittlerweile die besten Geräte, die Update-Politik ist aber total daneben.
 
@noneofthem: das ist richtig.. da kann man eigentlich nicht drauf zaehlen bei den herstellern .. noch schlimmer wirds wenn man ueber den reseller zb tmobile auf updates hofft.. weil offiziell darf man ja htc updates da nicht flashen ..
 
@noneofthem: Bei HTC ist das leider nicht anders. Die HTC Hero Käufer haben über EIN HALBES JAHR auf das 2.1 update warten müssen obwohl es fast für das genannte halbe jahr schon released sein sollte (laut HTCs erster Aussage).
 
@Atmoshuo: Sehr witzig. Ich bin Nutzer des ersten Galaxy, das kam ungefähr zur Zeit vom Hero raus. Und weißt du, mit welcher Version ich unterwegs bin? Android 1.5. Da sag noch einmal, irgendjemand wäre so schlecht wie Samsung...
 
@jucs: Das i7500 hat aber zumindest mittlerweile 1.6 (Ende August). Ich glaube Samsung, dass für 2er Versionen die Hardware des Gerätes zu schlecht ist, sie haben damals nicht mit der Geschwindigkeit von Google gerechnet. Diesen Fehler haben sie "billig" Gerät i5700 behoben, dieses wurde mit 1.5 ausgeliefert, war aber eines der ersten Geräte mit einem Update auf 2.1 (März 2010, etwa 2 Monate nach Veröffentlichung). Gerüchte über ein erneutes Update auf 2.2 kursieren noch immer im Netz, natürlich werden die aktuellen Geräte aber früher versorgt. Ein Update, vielleicht zur Vorbereitung auf 2.2, ist vor kurzen erschienen. Google steuert zumindest auch etwas gegen die angeblichen Nachteile von 1.6er Geräten, die Froyo Market-Version gibt es als Update für Geräte ab 1.6.
 
@noneofthem: Ich bin selber Besitzer eines Gs i9000 und kann es auch nicht mehr abwarten. Aber hat Samsung wirklich das Update für September versprochen? Davon habe ich nichts mitbekommen...
 
@Radi_Cöln: NEIN! Samsung hat kein statement dazu abgegeben, das waren Entwickler aus EN und Spanien. Ausserdem ist das update auf 2.2 bereits da. Fahre seit einer Woche mit der JP6 (FrYo) und bin einfach nur glücklich nach jahrelangem iphone gezetter MEIN smartphone gefunden zu haben. Es fühlt sich genau so an wie man es sich erwartet. Natürlich leict modifiziert mit voodoo und su. Samsung baut tolle Geräte, nur mit kies haben die scheisse gebaut. Wer das Update noch nicht über kies findet kann sich mit odin anhilfe verschaffen.
 
Ich halte nichts von Samsung, deshalb würde ich auf ein Tablet von HTC warten.
 
@Auras: Also ich hab die Nase voll vom Samsung Support. Nach einem Jahr kam für das erste Galaxy endlich Android 1.6 raus. Jetzt, da es schon 2.2 gibt... Große Frechheit. Nie wieder Samsung. Den GalaxyS-Nutzern wird es sicher auch so gehen, ich glaub das war vorerst das letzte Firmware-Update.
Beim Galaxy Pad wird sich bestimmt auch nicht mehr viel tun.
 
@Virtuoso: Mit einem Trabbi kannst du halt nicht 200 km/h fahren. Wenn die Hardware nicht mitspielt, dann kann man die Geräte auch nicht updaten.
Ist HTC besser? Fürs HTC Tattoo wurde 2.1 angekündigt, bis sie gemerkt haben, dass die Systemanforderungen doch zu hoch sind.
 
Cool, endlich tablets mit Muster :-)
 
Ich warte bis 2012 und hole mir dann gleich Android X
 
Ich finde die Dinger einfach perfekt für Unterwegs. Die Akkulaufzeit muss stimmen und sowas wie das Wetab sollte ausgeschlossen werden. Ansonsten ist so ein Tablet auch super für Dozenten geeignet. Mit den richtigen ausgängen kann man das Teil dann auch an einem Beamer anschliessen. Das rumschleppen schwerer Laptops erbrügts sich dann. Ich denke diese Bretter haben Zukunft. Nächste Jahr werde ich mir auch sowas zulegen, vieelleicht gibts dann eins was nicht spiegelt^...
 
Der Unterschied zwischen Android 2.2 und 3. 0 dürfte hauptsächlich darin liegen, dass in 3.0 mehr auf die Nutzung als Tablet optimiert wurde. Deshalb sehe ich wenig Gründe weshalb für Smartphones von 2.2 auf 3.0 zu wechseln ist.
 
Wäre mal froh wenn Updates auf 2.2 kommen würden. Bisher ist alles sehr sehr träge.
 
Also wenn google wie auch beim Chrome so schnell volle Versionssprünge macht, hat Android in 2 Jahren version 100 und Chrome 6523 erreicht
 
Auch wenn oben genannte Hersteller es anders sehen, würde ich mir ein Tablet mit einer Windows 7 Variante wünschen. Imho sollte ein DualCore Atom Prozessor für eine angepasste Variante vollkommen ausreichen. Allerdings denke ich, das MS mal wieder alles verpennt hat was es zu verpennen gab. Irgendwie typisch für die in den letzten Jahren. Alternativ kann man ja auch eine Ubuntu Variante für Tablets programmieren, für den Netbook Sektor gibt es das ja schon. So könnte Ubuntu bereits jetzt einigen technologischen Vorsprung erarbeiten.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!