Google will Admins über Bedrohungen informieren

Spam & Phishing Die Betreiber von Netzwerken will 'Google' in Zukunft über gehostete Malware und Phishing-Versuche in der jeweiligen Infrastruktur im Rahmen der "Safe Browsing Alerts for Network Administrators" informieren. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Keine Schlechte Sache finde ich. Weiß jemand ob das ganze kostenlos ist? Oder müssen die Webseiten dafür etwas bezahlen?
 
@gigges: Ich denke man muss, wie bei Google üblich, mit seinen Daten bezahlen. Ansonsten wird es denke ich kostenlos sein, da es ja Bestandteil der kostenlosen Webmaster-tools war/ist.
 
Ist sehr nützlich! Habe das selber schon praktisch genutzt. Hatte ein Sicherheitsleck auf meinem Webserver, wodurch Dateien verändert wurden. Dadurch wurde ungewollt Malware von meinem Server verteilt. Google hat dies mit diesem Crawler festgestellt, meinen Hoster informiert. Dieser hat den Server zunächst gesperrt und mich sofort informiert. Somit konnte ich in Abstimmung mit meinem Hoster den Schadcode entfernen und die Sicherheitslücke wieder schließen. Dadurch konnte das Problem binnen 24h behoben werden und betroffene Seiten wieder online gestellt werden. Ein vorangegangener Angriff hingegen blieb über mehrere Wochen dagegen unbemerkt. Also kann ich nur jedem Webmaster, der an gorößeren Sachen arbeitet nur wärmstens empfehlen, dieses Tool mal zu nutzen.
 
Jo, ich lass sicherlich Google in mein Firmennetzwerk... is kla..
 
@Epyon83: Also blockst du auch google.de?
 
@Epyon83: Was hat es denn bitteschön damit zu tun? Dieses Tool richtet sich an Webseitenbetreiber... Wenn es Malware in deinem Firmennetz geben sollte, würde ich mir an deiner Stelle ernsthafte Gedanken über die Sicherheitsrichtlinien machen...
 
"... administratoren erhalten die möglichkeit, ihre systeme beim datenhändler-konzern registrieren zu lassen." wie google das auch wieder, als gut gemeinte option, verkauft ist so lustig. wo sind die in 10 jahren? ich halte es für unangebracht denen mein ganzes leben in form von datensätzen zur verfügung zu stellen. die google DNA datenbank wird kommen, da wird sich sarrazin & co. freuen.
 
@2010:
Respekt für deinen unsinnigen Kommentar :p
Du hast von dem, worum es hier überhaupt geht, NULL begriffen !
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen