Sony mahnt deutsche Jailbreak-Stick-Besteller ab

Recht, Politik & EU In den vergangenen Tagen bekamen zahlreiche Personen aus Deutschland Post von den Anwälten des Elektronikkonzerns Sony. Dies war angeblich dann der Fall, wenn sie einen Jailbreak-USB-Stick aus dem Ausland bestellt haben. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
yeah, Maulkorb alá Sony.
 
@tann: recht hast! Aber in der Praxis siehts so aus: Schräddern zustimmen, neu bestellen, kommt durch :D So oft wie bei mir Ware durch den Zoll ging, hät ich sicherlich schon das ein oder andere herein schmuggeln können! Vorallem bei Waffenteilen ist der Zoll leicht "beschränkt"
 
@DUNnet: das würde ich ganz unterlassen (wie kann man eine solche Meldung überhaupt in einem Forum bringen?)
 
@222222: was ist daran so schlimm? ER erzählt nur seine erfahrung... ist doch in ordnung!
 
@DUNnet: Wird sicher spannend was passiert wenn auch die 2te Bestellung entdeckt wird UND es zu dem Zeitpunkt die Unterschrift unter der Unterlassungserklärung von bzw. wegen der 1ten Bestellung gibt. Aber da wäre man ja beschränkt wenn man daran denken bzw. sich danach richten würde nicht wahr ? :-)
 
@DerTigga: Dann stell dich nicht so an und bestells auf den namen deiner Freundin, deiner Eltern, deiner Oma usw...
 
@DUNnet: kann man das nicht mit einem smartphone und der passenden software auch bewerkstelligen? da spar ich mir doch die lästige einfuhr etc.
 
@tann: Das erinnert mich mal wieder an folgenden Film :) http://www.no-copy.org/abspielen.html
 
@tann: Is doch Wurscht ... Erklärung unterschrieben, Sony abtreten lassen, normalen USB Stick nehmen und die Opensurcevariante nutzen ...das kann Sony nicht (oder nicht so einfach) nachvollziehen und gut is ...
 
Sony ist ein ziemlich beschi**ener Konzern. Ich hab von der PS3 zwar wenig Ahnung, aber es bleibt doch jedem selbst überlassen, ob er das Teil für Homebrew etc. entsperrt oder nicht. Erst eine Konsole verkaufen, die sowieso viel zu viel kostet und kaum Highlights bietet, und dann noch verbieten, mit seinem Eigentum zu tun, was man möchte und evtl. super Homebrew draufzuspielen - und gleich mit Sanktionen und Gerichtsverfahren drohen. Stattdessen sollten sie diese Jailbreak-Sticks per gescheitem Firmware-Update oder sonstwas ausschließen, wenn es ihnen denn so wichtig ist.
 
@eN-t: Wenn das mal kein Eigentor für Sony wird.
Wie du schon sagst, wenn man eine Konsole für 400-500 Euro kauft, kann man mit seinem Eigentum machen was man will.
Ganz Ehrlich, ich würde es gerne mal auf einen Rechtsstreit gegen dieses Vorgehen ankommen lassen. Und ihre Argumentationsweise -Kopierschutz umgehen- , naja.Hätten Sie den Linuxsupport nicht raus-genommen, wäre es wohl gar nicht so weit gekommen. Siehe auch meine Antwort 6 -> re2. das eine Zitat aus Wiki ist sehr Interessant: Allerdings dürfen Konsolenhersteller den Kunden nicht vorschreiben, was sie mit den Konsolen oder Handhelds machen. Somit ist das Umgehen von technischen Schutzmaßnahmen und Benutzen von Homebrews legal.
 
@eN-t: Kann ich nicht ganz nachvollziehen, dejenige der Homebrew auf seiner PS3 laufen lässt macht das unter Linux und updatet nicht. WEr ne PS3 samt Linux nutzt hat bestimmt auch das GEld um sich ne 2. Konsole zu kaufen.

Außerdem die Anzahl derer, die wirklich nur legale Software auf der PS3 mittels Jailbreak zum laufen bringen wollen ist so minimal. DEr Großteil sind doch wirklich nur die Kiddies. Außerdem sind es ja mehrere Stufen bis zur Geldstrafe, besser noch als MS, da wird man gleich ausm Netz gebannd ganz toll.
 
@P4ge: "WEr ne PS3 samt Linux nutzt hat bestimmt auch das GEld um sich ne 2. Konsole zu kaufen." Also ich muss mein Geld immernoch verdienen und kann es nicht von den Bäumen pflücken.
 
@ThreeM: Stimmt, auch wenn ich jemanden kenne, der 3 PS3s hat - eine für's Wohnzimmer, eine für sein Hobbyzimmer und eine für Unterwegs, weil er keine Lust hat, dann eine von den anderen beiden abzubauen. Und er besitzt jedes Spiel original und doppelt - eines als "Backup" für den Schrank, bzw. Dekoration. Das andere wird dann intensivst genutzt. Der Typ ist aber ziemlich gestraft... wobei ich mich noch immer frage, wie der so viel Geld ausgeben kann...
 
@P4ge: "dejenige der Homebrew auf seiner PS3 laufen lässt macht das unter Linux und updatet nicht." - warum sollte man aufs psn verzichten, nur weil sony was streicht wofür sogar geworben wurde? "Wer ne PS3 samt Linux nutzt hat bestimmt auch das Geld um sich ne 2. Konsole zu kaufen." - wie kommste denn darauf? wo ist da der sinn?? "Außerdem die Anzahl derer, die wirklich nur legale Software auf der PS3 mittels Jailbreak zum laufen bringen wollen ist so minimal." -das ist doch rechtlich vollkommen irrelevant. "besser noch als MS, da wird man gleich ausm Netz gebannd ganz toll." -ob das so toll ist, wenn die kiddies mit der juristischen keule gedroht bekommen? diese angstmache von sony ist doch echt ekelig. die eltern denken dann doch erstmal dass die sonstwas getan haben und geben vielleicht auch noch'n arsch voll geld für nen anwalt aus. ms weiß ganz genau, dass in den meisten teilen der welt rechlich mehr als nen bann bei privaten personen nicht möglich ist. von daher find ich das um längen "kundenfreundlicher" ;)
 
@chillah: "die eltern denken dann doch erstmal dass die sonstwas getan haben und geben vielleicht auch noch'n arsch voll geld für nen anwalt aus"

LoL wenn die Eltern nicht mal merken was das Kind für nen mist verzapft, dann muss halt die Familie drunter leiden. Sollte mal vorher nachgedacht werden.

Ich habe ne 60GB PS3 mit Linux drauf, um sie weiter zu nutzt mach ich kein update, habe mir aber ne neue Slim gekauft, mit der ich jetzt online spiele. Ich finde es gut, dass gegen Jailbreak Käufer so vorgegangen wird.
 
@eN-t: Eine Konsole die soviel kostet? Du weisst anscheinend nicht, dass Sony von den Hardwarekosten anfänglich noch auf die PS3 ordentlich draufgelegt hat und man für das Teil quasi weniger bezahlt hat, als es wert war.
 
@Shiranai: dafür aber minderwertige Teile verbaut hat, was sie aber erst später selber zugegeben haben. Ich sag nur PS3 60GB BlueRay Laufwerk. Hatte selber 2 von denen, und immer ging das Teil kurz nach Ende der Garantie kaputt.
 
@eN-t: "und dann noch verbieten, mit seinem Eigentum zu tun, was man möchte" Sorry, aber du redest zu 99 % Vollkommenen Bullshi*. Du Kaufst dir zwar die PS3, aber die Software ist trotztdem Sonys Eigentum. Und du hast bei jeder (nicht opensource) Software die Nutzungsklausel, dass die Software weder verändert werden darf noch reverse engineering betrieben werden darf etc. Somit hast du überhaupt kein recht dazu mit SONYS Eigentum zu machen was du willst. Du bestitzt mit dem Kauf maximal eine Lizenz dazu, diese Software zu nutzen. Ich lass mich gerne eines besseren belehren aber i.d.R. ist es nunmal so.
 
@eN-t: 10% wollen Homebrew nutzen, die restlichen 90% "Raubkopien"...ich kann es absolut verstehen das Sony dagegen vorgeht.
 
@I Luv Money: Zu welchen Teil ich als Kunde gehöre kann Sony trotzdem nicht personalisieren.
 
@ThreeM: Nein, aber es ist doch trotzdem logisch das Sony dagegen vorgeht. Und als man die PS 3 gekauft hat wusste man was man bekommt, oder stand auf der Verpackung oder sonst wo etwas von Homebrew? Ich glaube nicht. Und nein, ich bin kein Sony Fan, eher im Gegenteil, aber das vorgehen von Sony ist halt aus Firmensicht absolut normal.
 
@I Luv Money: Es stand auch mal drauf: OtherOS funktion, die Sony nachträglich entfernt hat. Ich kann verstehen das Sony gegen Kopierer vorgehen möchte, allerdings ist das nicht das richtige Mittel!
 
@ThreeM: Zum Thema "OtherOS", einer der Gründe warum ich kein Sony Fan bin ;) .
 
Mich würde mal interessieren wieviel die Käufer die Unterlassungserklärung kostet. Oder "gnädigerweise" kostenlos? (Was ich mir nicht vorstellen kann)
 
@kubatsch007: Der Nachrichtentext ist unvollstänidg. Auf heise.de war zu lesen, daß Sony kein Geld haben möchte, wenn die Unterlassungserklärung frsitgerecht abgegeben wird.
 
Öh, Briefgeheimnis und so? Ich würde Sony dafür am Kittel flicken, dass die in meiner Post schnüffeln. Wenn Sony mich für etwas belangen darf, also das möglicherweise erstellen und abspielen von Raubkopien, was de facto noch nicht passiert ist, dann sollte ich im Gegenzug Sony für etwas belangen dürfen, was in der Tat schon passiert ist (Verletzung des Briefgehimnis nach §202 StGb, denn um zu wissen was drin ist, müssen sie es aufmachen und damit wäre ein Straftatbestand erfüllt).
Wo ist mal einer der coolen Typen aus den amerikanischen Anwaltserien wenn man mal einen braucht? :D
 
@borizb: Was hat das Briefgeheimnis mit dem Zoll zu tun? Bei deiner Auslegung könnte man den Zoll ja gleich ganz abschaffen.
 
@borizb: Zoll stoppt Sendung da außerhalb der EU. 2. Zoll findet in Deutschland illegales Produkt (denn das umgehen von Kopierschutz ist in Deutschland, dank guter Lobbyarbeit, verboten) 3. Zoll informiert den Rechteinhaber über die Rechtsverletzung (nicht nur legal, sondern auch noch verpflichtend). Von daher wirst du mit einer Klage gegen Sony wenig Erfolg haben. Wozu auch so schießt sich Sony selbst ins Bein. Ich kauf von diesen Drecksverein gar nix mehr. Habe einmal Service von denen gebraucht, bei Kopfhören bei denen die Litze sich auflöst. Sony weigerte sich den offensichtlichen Serienfehler zu beheben. Als hohn kann ich nur die Servicemail empfinden: "Event. ist ihr Schweiss zu aggressiv und greift das Kabel an" Danke Sony, ihr könnt euch euren Chinamüll in den Allerwertesten schieben.
 
@borizb: Hast du dir die News mal durchgelesen? nicht Sony sondern der Zoll hat sich dem angeeignet. Sony wurde lediglich darüber informiert. Mal ganz davon abgesehen, wer sich sowas bei nem Lieferanten bestellt der es als "PS3 Break" deklariert statt einfach als USB stick, der hat es nicht anders verdient. Ich bin auch kein großer Fan von Sony, aber tut mir leid das geschieht den leuten recht.
 
@borizb: Ansonsten einfach aus einem EU Land bestellen. Spanien bietet sich z.B. an
 
die dinger sind im grunde monentan eh wertlos. durch die neuen encryption-keys werden aktuelle spiele nicht mehr auf den gejailbreakten PS3s laufen, es sei denn, die hacker basteln irgendwie doch noch eine CFW, was ich fast bezweifel.
 
ihr habt schon scheiss gesetze in deutschland
 
@rp: Es könnte alles viel Schlimmer sein, siehe andere Länder. Deshalb alles im grünem Bereich. Und Respekt vor geistigem Eigentum sollte jeder haben.
 
Sony war früher in den 80gern als Technologiekonzern bekannt der gute Produkte anbot. Diese Zeiten sind längst vorbei. Servicegedanke fehlt bei Sony mittlerweile Komplett. Bei Garantieansprüchen wird man als ungeliebter Kunde behandelt. Die eigenen Kunden nun so zu drangsalieren führt für mich dazu das ich diesen Scheißverein auf ewig meiden werde.
 
@ThreeM: in der schule hättest du jetzt "thema verfehlt" neben deiner 6 zu stehen
 
@XiRoT: Und du warst wohl der unbeliebte Klassenkamerad. Mein Kommentar bezieht sich auf das gebaren von Sony gegenüber ihren Kunden und das hat sehr wohl mit der News zu tun. Vielleicht ist es für dich einfach noch zu früh zusammenhänge zu erkennen.
 
@ThreeM: Würde mich als interessieren, wie du dann noch Film und Fernseh konsumieren willst (60% davon nutzen Sonys SDDS). Also so einfach kommst du nicht drumrum, oder gehörst du zu denen die keinen TV zu hause haben und sich trotzdem über die GEZ ärgern?
 
@P4ge:

ich bin so einer der sich trotz weder fernseher noch radio zu haben über die GeZ aufregt. wieso? weil ich neugestaltung die grösste verarsche finde. ich nutzte die rechtlichen auch im internet nicht. und darf dennoch weil ich ja allein lebe, auch noch zahlen, obwohl ich kein fernseh schaue. findest du das gerecht? ich nicht. ich zahle für etwas wovon ich nichts nutze.
und ja, sony meiden so gut es geht auch wenn es schon schwer ist.
 
@MBUS: und darf dennoch weil ich ja allein lebe, auch noch zahlen, obwohl ich kein fernseh schaue. findest du das gerecht?
---------

Ja das finde ich gerecht, ich zahle für den Osten, obwohl ich ihn nicht haben wollte. Rege ich michdarüber auf wie ein Maikäfer? Nein. Außerdem, du besitzt einen PC, der potentiell dafür genutzt werden kann um die ÖR zu konsumieren, ergo musst du zahlen.
 
@P4ge: dafür zahle ich nochmal extra für den osten. haben wollt ich ihn nichtmal. und wenn du es o so gerecht findest. dann nochmal anders. es gibt firmen, die jetzt auch extra zahlen. nur weil sie einen fernseher haben. wäre ja so wie (hypothetisch):
jeder der nen führerschein hat, darf jetzt jedes jahr autosteuer zahlen. er ist ja in der lage dank des führerscheines auto zu fahren.
oder jeder der nen handy, telefonanschluss oder dergleichen hat, zahlt jeden monat x euro um die fehleinsätze der polizei und rettungsdienste zu zahlen. du bist technisch in der lage dazu, notrufe abzusetzen, die es nicht gibt. (ok es steht unter strafe dennoch)
 
Das ist schon echt lustig was Sony sich da leistet. Die werden doch eh nie verhindern können das der Jailbreak benutzt wird. Ich hab mir die PS3 anfang letztes Jahr geholt weil ich auch den Linux Support nutzen wollte und 2 Monate später kam dann die Firmware raus in dem das dann abgeschafft wurde. Da hatte ich echt nen Hals. Trotzdem werde ich den Stick nicht nutzen weil ich damit auch Online gehen will und mir sicherlich keine zweite PS3 holen werde. Nur das sie die nutzer jetzt so einschränken und mit Anwälten drohen finde ich echt sowas von lächerlich! Man soll doch mit seinem Gerät machen können was man will. Aber nein, bei jeder neuen Firmware werden irgendwelche Features entfernt. Bis man irgendwann nur noch damit spielen kann.... Mich würde malm interessieren wie viele diesen Jailbrak wohl nutzen und ob sich die kosten die Sony sich mit den Abmahnungen macht überhaupt lohnen. Weil ich denke mal nicht dass das ein Anwalt umsonst macht....
 
@ThuNd3r: es nutzen kaum personen den jailbreak. jedenfalls ist diese klage an die käufer besser, als jede werbekampagne. ein eindeutiges zeichen: "jailbreak" nicht erwünscht.
 
einfach geil...
 
Ist schon ein Hammer was Sony da macht. So werden die bestimmt

keine neuen Kunden gewinnen. Was ich unverschämt finde, ist die

Tatsache das die jeweiligen Kunden des Jailbreak angegangen werden

und nicht die eigentlichen Programmierer dieses Hacks.

Aber gleich ein Bußgeld von über 5100€ oder mehr zu verlangen ist

Dreist. Naja aber was ist schon fair.
 
@Googlewolf: das busgeld von 5.100 € wäre nur möglich, wenn man die unterlassungserklärung nicht unterzeichnet. es ist nur eine drohung.
 
Nicht aufregen, einfach nichts bei Sony kaufen und gut.
Ich habe das schonmal vorgemacht und besitze nichts von Sony.
 
@DSidious: Keine DVDs, keine Blu-Rays? Keine Filme von Columbia / TriStar Pictures? Wirklich?
 
@klein-m: Ja, klappt super. Wirklich!
 
@DSidious: Genau, keine einzige DVD im Haus. Installierst dein OS noch von Disketten, oder?
 
@klein-m: Er nutzt doch Linux Distr. Ansonsten müsste er doch auf Sony Produkte zurückgreifen (CD-BD)
 
@DSidious: Schon traurig das der User hier eher mit Sony sympathisiert als mit Kunden/Verbraucher. So weit hat es die Markenprägung schon gebracht.
 
@ThreeM: Ach, solche Leute sympathisieren nicht, sie wollen nur klugscheißen, weil sie glauben ihr Halbwissen habe sonst keiner. Oder vielleicht sind sie gar wirklich der Meinung Meinung, Sony hätte die Blu-ray disc oder die DVD erfunden? Beides Unsinn. In ehester Näherung könnte man noch sagen, dass Sony die CD erfunden hat, aber selbst das ist nicht so einfach, denn selbst hier war mindestens ein anderer großer Technologiehersteller mit im Boot. Eine Firma, die alleine ein standardisiertes Trägermedium durchsetzt gibt es seit 30 Jahren nicht mehr. Weder in der Unterhaltungsindustrie, noch noch in der Informationstechnik.
 
@DSidious: Nicht gleich das Phantasieren und Orakeln anfangen, wenn man nichts entgegen zu setzen hat. Niemand hat behauptet, dass Sony DVD und Blu-Ray erfunden oder alleine als Trägermedium durchgesetzt hat. Jenes ist alleinigs deinem phantasierendem Gehirn entsprungen. Also das nächste Mal nicht selber über andere klugscheißen, wenn man im Glashaus sitzt.
 
@DSidious: Also ich glaube man kann mittlerweile nicht mehr so genau trennen... Du weisst nie, ob in deinem Fernseher nicht vlt doch nen Sony Display drin ist oder irgend nen Chip im Handy usw... Aber ok... Ich finde die Aktion von Sony auch nicht iO... Aber deren Produkte sind mE immer noch sehr gut...
 
Ich finds lächerlich von Sony. Es gibt ja zum Glück auch deutsche Händler die alternativen anbieten und die so wie sie verkauft werden legal sind, denk da gerade an den P3HUB. Der ist im auslieferungszustand ja nichts weiter als ein normaler USB-Hub der erst mit der passenden Software zum JB wird. Da sollte Sony dann ja nix weiter unternehmen können als die Leute mit einem Bann zu bestrafen, falls man Online geht mit dem Ding.
Wer sich sowas ausserhalb der EU bestellt ist selber Schuld. Ich hab 2mal was aus Hongkong bestellt. Einen MP3 Player den der Zoll natürlich abgefangen hat und ein Brautkleid was im Endeffekt auch kein Glück brachte ;) Never ever!
 
Sony macht einfach nägel mit köpfen. Warum die einmal schlachten, wenn man sie mehrmals melken kann? wie schon gesagt wurde, manche unterschreiben und bestellen nochmal. ich würd lachen wenn sony da nochmaln auge drauf hat und die leute nochmal reinlaufen ;) Also ich selbst nutz es nicht, is mir daher recht jacke wie hose sagt piere der franzose aber ich versteh schon das prinzip dahinter. Wenn ich mirn Auto kaufe sollte ich es doch auch gegen nen Betonpfeiler setzen dürfen wenn ich das will. Aber ich denke irgendwann gibts wie für die PSP einfach ne CFW. Einfach abwarten. Steckt ja alles noch in den Kinderschuhen. Wundert mich nur denn wenn ich Sony gewesen wäre hätte ich doch wissen müssen das sowas mal kommt, grad über die Linux-Schiene, also warum ham sie das nicht schon früher rausgenommen? Naja, Weltkonzern halt
 
Anderseits muss man auch Sony sehen, wie soll sich der Konzern gegen derlei Piraterie schützen?

oder sollen die die PS3 Open Source machen? Damit jeder daran rumspielen oder was raufspielen, probieren kann wie er lustig ist? Und wenns nicht funktioniert den gestressten Sony Support damit belästigen. Obwohl die verständlicher Weise dafür keinen Support leisten können?

Kann man wie gesagt so oder so sehen. Entweder nimmt man die Konsole in ihrem derzeitigen Stand hin, oder man wechselt zur Konkurrenz.
 
Ich habe auch die Abmahnung bekommen (hatte bei Gbatemp.net bestellt) und Sie an meinen Anwalt weiter geleitet. Ich werde Sony nicht die Genugtuung verschaffen, Herr über meine gekauften Produkte zu werden. Wenn ich Homebrew will, bekomme ich Homebrew. Nintendo macht ja auch kein Theater und schreibt keine Mahnungen an Kunden die einen Modchip erworben haben, sondern sie gehen gezielt gegen Webseiten und Personen vor, die Raubkopien anbietet.
 
damit wird Sony gar nichts erreichen dann werden die Leute sich einfach fertige Microcontroller Development Boards bestellen die für ein Bruchteil des Geldes der fertigen Sticks zu bekommen sind ca. 9€ mit MC , im Endeffekt ist es nur eine Software Geschichte die sich jeder auf unterstützen Microcontroller Flashen kann , würde mich nicht wundern wenn Sony sich jetzt noch mit Apple , Nokia , Texas Instruments , MC Herstellern anlegt .
 
@H-EvA-K: Nur bringt es jetzt nichts mehr, da die neueren Firmwares diese Lücke dicht gemacht haben. Und ohne Upgrade dieser kann man nicht mehr auf das PSN zugreifen und auch keine zukünftigen Spiele mehr spielen.
Zum Beispiel wird das nächste Grand Tourismo die neue Firmware automatisch einspielen, bevor das Spiel starten kann.
 
@unknowen: das juckt mich doch eher weniger ich würde drauf Wetten das der Upgrade Zwang nicht lange die neuen Games schützen wird .
 
Der Kunde ist König - denn er Bezahlt - wenn die Leute endlich lernen auf Sony-Produkte zu verzichten, ist bald das Ende des Sony-Kartells da - was soll noch alles passieren - mir waren schon die Rootkit´s von Sony genug - es gibt ja auch genug andere Hersteller - darum " Sony - never again"
 
erst linux streichen dann noch den rest, respekt, ich mag das ding garnicht hier stehen haben, unheimlich. wenn die schon deine post adresse von briefbestellungen irgendwo beim staatsanwalt raus ziehen! steht so nicht in der news aber muss ja so gelaufen sein. dazu bedrohen die die leute noch mit 5k euro strafen, und ziehen dir deine ware ab. ich frag mich wer die krimminellen in dem fall hier sein sollen? o0
 
http://www.neumondnacht.at/2010/10/16/wem-gehrt-die-playstation/

Hallo Datenschutz? Hallo Eigentumsverhältnisse?
 
@dancress: Natürlich darst du mit deiner Hardware machen was du willst (sogar in 2 Teile schneiden und auf den Müll werfen). Die Einfuhr von Produkten, die zum Knacken eines Kopierschutzes verwendet werden, ist aber laut gültigem Gesetzt nicht erlaubt. Und genauso, wie der Zoll mit Firmen bei Plagiatsdelikten zusammenarbeitet (auch der Kunde kann bei wissentlichem Kauf belangt werden), kann er das auch hier machen. Und bei einem Stick mit "PS3 Break" Beschriftung wird es ziemlich schwer sein, etwas gegenteiliges zu beweisen. Positiv angerechnet werden kann Sony, dass die erste Mahnung, nicht wie in anderen Bereichen, mit keinen zusätzlichen Kosten verbunden ist.
 
Was will man eigentlich mit sonem Stick? Also ich hätte keine Lust mir 20GB und mehr irgendwo runterzuladen. Dauert mit meiner 6000er Leitung ja 3Jahre. Gut 6000 ist wenig, aber selbst bei 32.000 wird das noch ein Weilchen dauern. Weil ausleihen und brennen wie bei der PS1 geht ja kaum noch. Das Geld was ein entsprechender Brenner Plus die Rohlinge kostet kann man auch für Original Spiele ausgeben^^ Und ja ich weiß, dass man den Stick auch für legale Dinge benutzen kann, aber die Mehrheit der Käufer wird das nicht vorhaben:P
 
@Sonny Black: Also ein Spiel wie God of War 3, was im übrigen 37GB hat, dauert bei mir ~6std (14000er Leitung), könnte man sehr verkraften... Dieses Image zieht man dann auf eine Festplatte und verbindet es mit der PS3 und kanns zoggn! EDIT: Ich glaub das hört sich so an als hätte ich einen Stick... ich habe KEINEN JB... Die wenigen Games die ich auf der PS3 zocke kaufe ich mir lieber... Ich hab nur zu "liebe" Sonny's Neugirde ein wenig im underground geguckt und gerechnet ;)
 
@Sonny Black: nunja BD Brenner und Rohlinge sind aber schon in Privat Benutzer erträglichen Preisregionen angekommen nur würde ich mir ausschließlich wegen der PS3 auch keinen kaufen zudem ich keine eigene PS3 bis jetzt mein eigen nennen kann , ich hab den Hack und USB Dongle an einer PS3 vom Kollegen gemacht aus rein Lerntechnischen Gründen um in die Materie der Mikrocontroller Entwicklung einzusteigen und danach war meine Interesse daran schon versiegt .
 
Naja... Gibt ja genug Händler in der EU die mittlerweile massig erhältlichen Sticks verticken... Aber wer sich sowas holt hat zu viel Geld... Die dinger sind ruck zuck nicht mehr brauchbar... mit der 3.50er Version haben die die Sticks rausgeschmissen... Alle neuen Spiele werden nun die Softwareversion voraussetzen...
 
Ich besitze zwar keine Spielekonsole und trotzdem bin ich empört über dieses vorgehen. Ich stelle mir gerade vor, ich kaufe mir einen Porsche und ich bekomme eine Klage an den Hals weil ich anstatt bei Shell bei Aral getankt habe. Als Käufer gibt man eine menge Geld für so eine Kiste aus und bekommt vorgeschrieben, was ich damit tun darf und was nicht. Noch nicht einmal Sicherheitskopien sind möglich, könnte ja meine gekauften Games nicht vor meinen Kindern sichern. Denn beim Defekt dieser Datenträger bekomme ich keinen neuen sondern muss das ganz Game neu kaufen.

Wo leben wir hier eigentlich, bei solchem Vorgehen ?
 
@Kartello: hmm, schlechter Vergleich... Sony hat keine Verwarnung an Leute ausgeteilt die nicht bei Gamestop gekauft haben, sondern beim MediaMarkt... Das wäre ungefähr das Kaliber was du da als Beispiel genannt hast...
 
@Magguz: beide vergleiche hinken, schließlich scheint der deutsche zoll die daten rausgerückt haben. mein tipp: autovergleiche besser gleich sein lassen, bei software vergleichen ist die auto-hardware immer schlechter dran.
 
Tja da würd ich doch mal sagen ab inne Papiertonne damit und Stick behalten! Das wars dann ....
 
hmm, versteh den ganzen trubel nicht. muss man denn was machen, wenn man so nen brief bekommt? ich mein, wenn ich lustig bin, kann ich mir doch son stick bestellen, ... das geht sony doch null-komma-nix an. irgendwie frag ich mich auch, wie gerade sony an die daten von stick-bestellern kommt? also mal ehrlich, wenn ich son stick hätte und ein schreiben bekomme ... wisch ich mir damit den arsch ab und gut is ... oder zu was wollen die mich mit welchen mitteln zwingen?
 
@d13b3l5: Noch mal nach oben scrollen und Artikel lesen! Und nein, das kannst du nicht machen... Sony ist mit ihren Abmahnungen absolut im deutschen Recht... Der Stick ermöglicht eine umgehung des Kopierschutzes... Damit illegal in Deutschland!
 
@Magguz: sdier Frage ist nur ob sie mit allen Mitteln und brachial vor ein deutsches Gericht ziehen oder ob sie es sein lassen. Also kann mans ruhig riskieren und den Brief erstmal ignorieren!
 
@Magguz:
und wie kommen sie an die daten? stick bestellt, illegal, zoll meckert. das ist ok, aber was gehts sony an? kann mir nicht recht vorstellen, dass sony wirklich hier alle stricke "legal" in der hand hat, um irgendwas zu fordern.
 
@Magguz: der Stick ermöglicht rein Technisch gesehen nur das starten von Homebrown , die Software die bei diesen Sticks mitverkauft wird ermöglicht das starten und rippen der Games auf HDD , von daher fange ich schon an zu zweifeln das die Abmahnungen eine wirkliche richtige Rechtliche Grundlage haben .
 
@H-EvA-K:
und das ist auch nicht so ganz korrekt. was den stick an geht, stimme ich dir zu. aber die software, die sicherungskopien erlaubt, wird nichtmals mit dem stick verkauft, sondern wird später nur im internet runtergeladen.
 
sony ist uncool, den stick zu besitzen ist doch nicht schlimm, ihn zu benutzen schon.
 
Einfach nix von Sony kaufen und fertig.
 
Wie kommt Sony an die Daten vom Zoll?
 
@HerrKommilitone: illegal: Zoll meldet es Sony... Ist genauso wie bei Nike und gefälschten Turnschuhen!
 
@Magguz: ich denke der zoll, kennt sich mit der gesetzlichen regelung wohl aus. ansonsten würde das eine klage gegen den zoll nach sich ziehen, wenn dieser "illegal" handeln würde, da dieser diese personenbezogene daten nicht an dritte weitergeben darf.
 
Verstehe noch nicht ganz warum diese Software nicht einfach heruntergeladen werden kann und selbst auf einen USB Stick gepackt wird? Dann währe das ganz legal und Sony kriegt die Zunge zu sehen....in Deutschland ist nämlich der Besitz von Software die Kopierschutz umgeht nicht verboten...nur Anwenden darf man sie nicht!!!.....
 
@LaBeliby: gibts doch... nur ist dieses "einfach draufziehen" nicht so leicht...
 
@Magguz:
und die speziellen sticks überall ausverkauft =)
 
"Da in Deutschland die Einfuhr von Geräten, mit denen sich Kopierschutz-Mechanismen umgehen lassen, verboten ist, wurde die Ware vom Zoll zunächst zurückgehalten."
Wenn man es in 2 Teile schickt ist es erlaubt. Jedes Teil für sich allein kann keinen Kopierschutz umgehen, wenn man es zusammen setzt aber schon. Das soll keine Anleitung sein !
 
@Montag: warum das so ist kann man nachlesen....
http://www.heise.de/tp/r4/artikel/33/33366/1.html
 
Sony ist echt blöd die PS3 ist fast wieder Out, das sollten die nutzen um paar PS3 loss zuwerden den wirklich gutte spiele kommen sowieso nicht mehr ausser MGS Rising, beim GameCube ist genau das gleich passiert als sie Out war kamm erst der Chip und Nintendo hat Umsatz wie am ersten Tag gemacht, gibt genug Deutsche Händler die den Clone im shop verkaufen oder gibt auch anleitung zum selbe machen. Aber ich glaube eher die Deutsche Politik steckt wieder dahinter sonst bekommen sie ja ihre übertriebene Mwst nicht.
 
@DaywalkerX: Man sollte nicht vergessen, dass Sony für jedes verkaufte Spiel mitverdient, die PS3-Konsole ist sozusagen durch die Spiele mitsubventioniert, und klar hat Sony hier etwas dagegen wenn es sich ausbreitet, dass jeder nun Spiel gratis aus dem Netz saugen kann. Erinnert euch nurmal an die Xbox(1), PS(1), Dreamcast usw. mit Modchip, da waren kopierte Spiele noch ganz normal ...
 
lachhaft was Sony hier abzieht.
 
An alle Jailbreaker: Ich wette mit euch, dass keine 25% von euch wissen, was Homebrew bedeutet und was man damit anstellen kann! Für die restlichen 75% ist das Ziel einzig und allein Spiele kostenlos zu zoggn!
Andere machen sich die Mühe und ihr wollt es ungezahlt nutzen! Schmarotzer sagt man zu so etwas! (Diese Neid-Gesellschaft von heute kotzt mich echt an). Ihr könnt nun gern Minus klicken. Trotzdem hab ich recht.
Den restlichen Jailbreakern muss ich leider sagen, "Pech gehabt"! Bedankt euch bei den 75% unter euch! Würde es diese Schmarotzer nicht geben, würde auch Sony das nicht weiter stören.

Ich für mich, hab mir auch eine PS3 gekauft. Aber ehrlich gesagt, nutze ich sie "nur" als Bluray-Player und als MultiMedia-Station. Ab und an zoggt mein Junior (7 Jahre) Worms mit seinen Freunden drauf. Das hab ich ganz legal für knapp 10€ online erworben!
 
@n3ro:und wieviel zahlt dir Sony für diesen geistreichen Beitrag?...es geht hier nicht darum illegalen Scheiß runterzuladen sondern einzig und allein um die von Sony restrectiv verhinderte Linux Software wieder aufzuspielen....
 
@LaBeliby: ich denke du hast hier was missverstanden! Hier geht es darum Geräte nach Deutschland einzuführen, die Kopierschutz-Mechanismen umgehen können. Das hat hier nichts mit der Linux-Software zu tun. Natürlich ist das ein Nebeneffekt dieses Jailbreaks, aber in erster Linie verstößt oben genannte Möglichkeit gegen die hier geltende Gesetzgebung!
 
@LaBeliby: er bekam eine xbox dafür :D
 
Das Gesetz zur Umgehung von "Kopierschutzmaßnahmen" stammt nicht von Sony, sondern von den euch gewählten Politischen Vertretern. In anderen Länder kommt Sony mit so einer Klage nicht weit, wenn ihr also was machen wollt startet eine Petition anstatt euch in den Kommentaren zu ärgern - bringt nämlich nix.
 
@krusty: endlich mal ein richtiger Kommentar aber leider enden in Deutschland Petitionen neuerdings immer in Pfefferspray-Orgien...mus wohl an den Austauschabgeordneten liegen...also nochmal...
http://www.heise.de/tp/r4/artikel/33/33366/1.html
 
@LaBeliby: Die letzte Petition zur Einführung von Internetsperren war durchaus erfolgreich. Jedenfall wurde mit der neuen Regierung und Frau Leutheusser Schnarrenberger (FDP) in den Koalitionsverhandlung dort einiges geregelt, Lobbyisten spielten damals aber auch keine Rolle ...
 
Moment mal.. Sobald ich eine Hard- oder/und Software von z.B. SONY mein eigen nenne kann ich damit ALLES anstellen (Betonung auf ALLES, solange ich es nicht verbreite was ich damit gemacht habe, aber auf meinem Grund, in meiner Wohnung etc, kann ich damit anstellen was ich will, einschliesslich z.B. dem Umbau einer PS3 zu einer vollautomatischen Kaffemaschine mit automatischer Massagevorrichtung für meine Ehefrau... ).
Was geht es SONY überhaupt an wenn ich Jailbreak verwende ?
Wenn SONY was dagegen hat daß es Jailbreak überhaupt gibt, dann bitte soll SONY sich doch an die Jailbreaker selbst wenden um die vom Markt zu nehmen. Die Anwender sind offenbar wie immer die Dummen (aber das kann so nicht angehen, die haben die Software ja nicht entworfen und verkaufen sie auch nicht).
eine Millionenschwere Unterlassungsverfügung gegen die Jailbreak-Vertreiber wäre nach meinem Dafürhalten das allerbeste und auch nur so am sinnvollsten!
 
und wann wird der ipod beschlagnammt da mit gehts auch und der richtigen fw
 
Es gibt doch schon lange alternativen. AVR-Programmer die sich z.B. OpenKubus schimpfen, PS Jailbreak ist auch in Europa zu bekommen über Discoazul. Meine 2 Sticks sind vor 2 Wochen eingetrudelt. Post ist dank Bestellung innerhalb der EU nicht gekommen. Und beim PS break handelt es sich eh um einen Clone. Und gegen Iphone, HD2, Taschenrechner und AVR-Programmer kann SoNie nicht vorgehen. ;-)
 
Tonne auf - Sony rein.

Wie kann man sowas mit seinen Kunden machen ?

Eine Unterlassungserklärung für einen Stick, der die Konsole nur von Knebelungen freischaltet ?
 
Ich hab nen Kollegen, der sich wirklich selbst einen programmierbaren USB-Stick zusammengelötet hat. Mithilfe von dem Ding hat er seine PS3 dann gehackt! Ganz ohne Probleme und es macht Spaß!
 
lol. was für deppen arbeiten bei sony? ich KAUFE eine playstation für ~400 eier und werde beim usb-stick-kauf angekackt - wenn das nicht rechtlich bedenklich ist, ist es zeit für eine öffentlich playstation-verbrennung.
 
@britneyfreek: Nenn mir mal bitte das Land wo man mit Eiern bezahlen kann. Dann wandere ich direkt aus mit meiner Hühnerfarm.^^ Solltest mal aus deiner Wohnung rauskommen und mal in den nächsten Elektronikfachhandel gehen, denn "400 Eier" kostet eine PS3 auch nicht mehr oder bist du so ein WOW Kellerkind Opfer.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles