Polizisten informierten über Einsätze auf Twitter

Internet & Webdienste Auf moderne Art und Weise machte die Polizei im Großraum Manchester aus Großbritannien auf ihre aktuelle Arbeitsbelastung aufmerksam. Diesbezüglich wurde auf die Möglichkeiten des Microblogging-Dienstes Twitter gesetzt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Tweet1: 12:04: Biegen jetzt in die Straße des Zielobjektes ein. _____ Tweet2: 12:05: Nähern uns unauffällig mit Schrittgeschwindigkeit dem Zielobjekt. _____ Tweet3: 12:07: Verlassen den Dienstwagen, um das Zielobjekt zu betreten. _____ Tweet4: 12:09: Bestellen uns eine 20er-Packung Donuts mit Marmeladenfüllung uns Schokoladenüberzug...
 
@klein-m: das würde aber eher chief wiggum twittern.
 
@SethosX: Es gibt mit Sicherheit auch ein paar Chief Wiggumshiretonhams.
 
@klein-

http://www.youtube.com/watch?v=d8d1ayDQmjg

Am Ende des Sketches kommt die Wahrheit :)
 
@SethosX: Würde er nicht! Er wäre a zu blöd zum twittern und b kriegt der mit seinen Wurschtpfoten keine Tastatur (welcher Art auch immer) an einem Handy bedient. ;)
 
Is doch super! Da kann man als Medien-orientierter Panzerknacker ein erweitertes Flucht-Management fahren ;-)
 
@beeelion: Die Olsenbande fährt nach Jütland.....XD
 
Das heißt mehr Schaulustige? Blöde Idee.
 
17.12Uhr Demonstranten mit Spruchbändern identifiziert..Verstärkung mit Wasserwerfern und Pfefferspray angefordert...17.22Uhr Demonstration aufgelöst...handelte sich um Schüler und Rentner...na,in Deutschland lieber kein Twitter.....
 
Tweet 1: 17:15: Demonstranten identifiziert, Stuttgart Hauptbahnhof.
Tweet 2: 17:21: Demonstranten weigern sich, Wasserwerfer werden vorbereitet.
Tweet 3: 17:30: älteren, unbelehrbaren Mann mit Wasserwerfer offenbar am Auge getroffen, geschieht ihm Recht im Polizeistaat....
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Twitters Aktienkurs in Euro

Twitters Aktienkurs -6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Beliebte Twitter Downloads