Flash für Android: Adobe knackt 1 Mio. Downloads

Handys & Smartphones Adobe kann in diesen Tagen über eine Million Downloads des Flash-Players aus dem Android Market feiern. Beobachter gingen bei der Einführung auf den mobilen Geräten noch von einem steinigen Weg aus. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Bin da nun nicht so bewandert, aber ist dies dann nicht eher ein Problem der Webseiten-Betreiber? Ich seh das Problem nicht, wenn man sich Flash zieht und dann mal ne Seite hat wo kein Flash implementiert ist. Ok teilweise sind solche mobile Seiten sehr abgespeckt (siehe Winfuture), aber meine gewünschten Infos habe ich bisher trotzdem immer bekommen.
 
@Pesten: Ja, die Aussage "Derzeit hat der Flash-Player auf Android-Smartphones das Problem, dass einige Websites einfach nicht funktionieren." ist schlicht und ergreifend falsch. Wenn die Webseitenbetreiber keine Wahl lassen, ob man die abgespeckte mobile Seite oder die normale Seiten besuchen möchte, dann hat das nichts mit nicht funktionierendem Flash zu tun.
 
Wieviele da Flash doppelt und dreifach runtergeladen haben verschweigt Adobe vermutlich hier - wenn ich bedenke wie oft ich beim Experimentieren mit MotoFrenzy (auch Frickel-FroYo genannt) und CynogenMod Flash runtergeladen habe - und da bin ich ja sicher nich der Einzigste [Motorola Milestone]
 
@TimeTurn: Glaube kaum, dass die Downloads pro Account mehrfach gezählt werden, da sonst auch jedes Update gezählt werden würde. Ergo ist es egal, ob jemand wie du die App mehrfach heruntergeladen hat.
 
@sushilange: ich glaube die zählen einfach alles. Es geht hier um Marketing und Öffentlichkeitsarbeit, da kommt es nicht auf Genauigkeit an, sondern auf die Nachricht.
 
@Givarus: Der Android Marketplace betreibt aber keine Öffentlichkeitsarbeit und auch kein Marketing, daher macht es überhaupt keinen Sinn, wenn dort alle Downloads gezählt werden würden. Man kann übrigens sehr leicht erkennen, ob dies der Fall ist. Such nach irgendeiner App, die 100.000 bis 200.000 Downloads hat. Die Wahrscheinlichkeit, dass davon noch viele die App nutzen ist hoch. Warte bis ein Update für die App erscheint. Die Download-Zahl müsste nun Sprunghaft extrem ansteigen, wenn jeder Download gezählt werden würde. Dem ist aber nicht so.
 
@sushilange: Ok, ich dann haste natürlich recht. Aber bei täglich über 200000 neuen aktivierten Android-Geräten ist 1 Mio jetzt nicht so der Hammer.
 
Versteh ich jetzt nicht. Steve Jobs sagt doch, Flash brauchen wir nicht??
 
@wizkid: er sagt doch auch: "jetzt halten wir alle Händchen und springen gemeinsam von der Brücke" - oder täusch ich mich da ;O)
 
@wizkid: Komisch, ich brauch's wirklich nicht. YouTube funktioniert auch so und sonst wüsste ich keine Website, wo ich Flash wirklich brauche. Viele Videos funktionieren heute auch schon so, ohne Flash, und Flash-Werbung oder Flash-Spiele würde ich sowieso nicht auf dem kleinen Display spielen - allein schon, weil diese Spiele auf Maus und Tastatur ausgelegt sind, zumindest die meisten. _____ Also flamed Apple, wie ihr wollt, aber nein, ich brauche Flash auf meinem iPhone 4 nicht. Ab und an wäre es ein "nice to have", aber ich persönliche hätte auch meine bedenken bzgl. Akkulaufzeit, Stabilität etc. Ganz im Ernst, sagt mir mal einer, wofür man am Smartphone wirklich Flash braucht? Beispiele mit Internetlinks, bitte!
 
@eN-t: Jetzt nimm mal den Apple bashing Kids ihren Spielplatz nicht weg. Sie müssen kundtun, das Apple doof ist, iPhone 4 besonders zu halten ist, und dass Steve doof ist weil kein Flash. Wenn sie das nicht täglich hier mehrfach erwähnen geht es ihnen schlecht. Und das wollen wir ja nicht :-) zu deiner Frage...ich seh das so wie du, es gibt allerdings genau eine Seite, bei der es mich stört. Eingebettete Amazon Videos gehen nicht. Da ist aber eher amazon zu schimpfen als Apple/Flash. Alle anderen üblichen verdächtigen laufen ja sauber und flüssig mit html5
 
@eN-t: Es geht doch garnicht darum, das DU als einzelner Anwender es nicht brauchst. Ich find es einfach nur sehr merkwürdig, wenn ein Männchen meint sein eigenes Süppchen brauen zu müssen. Was spricht gegen Flash? Bevor ich mir die zig Tausend User aus meinen Shops/Stores vergraule die sich per Jail-Break das Smartphone "offen" machen, lass ich Ihnen doch lieber die Wahl. The winner takes it all. Muss ja nichtmal vorinstalliert sein der Quatsch, sodass man immernoch sagen kann "selbst schuld", aber die Wahl hätte ich schon gerne. :)
 
@Pesten: Das Thema des warum wurde schon schon 10000 durchgekaut. Is doch mal gut jetzt :-)
 
@Pesten: Gegen Flash spricht ganz klar der Stromverbrauch des Gerätes. Flash saugt den Aku leer innerhalb kürzester Zeit. Meine Freundin spielt auf ihrem Laptop Happy Aquarium. Der Aku hält ca 1 Stunde. Ohne Flash hat er ca 2 - 2,5 Stunden Power.
Gleiches bei meinem Ipad. Wenn Flash aktiviert wird, kann man zuschauen wie der Aku in die Knie geht.
 
@>ChaOs: man, begreift es doch endlich mal. Es gibt bei weitem nicht nur Spiele, die in Flash geschrieben sind.
 
@MacGyver: Aber jeder, der heute noch Flash-Inhalte anbietet (keine Spiele), der ist selber daran schuld. Man ist im Netz schon lange nicht mehr auf Flash angewiesen. HTML5 und sonstige native Methoden gibt es schon lange.
 
@eN-t: ich verstehe die Logik dahinter nicht. Das ist doch dem Seitenbetreiber egal, ob ich da mit dem Smartphone drauf komme, oder nicht. Vielen ist die Umstellung zu umständlich.
Zur Not muss ich halt halt den PC bemühen. Aber lieber wär's mir, ich käme mit dem Smartphone auch drauf.
 
@MacGyver: Wenns dem Seitenbetreiber egal wäre, ob jemand da drauf kommt, warum hat er dann überhaupt eine Seite?
 
@eN-t: Also so ein schmarrn. Wenn du dich mal informieren würdest wüsstest du das html 5 auf lange sicht zwar ne gute alternative, ja sogar nen ersatz für Flash sein könnte. Aber doch nicht in der jetzigen Form. Flash wird seit vielen Jahren entwickelt und bietet weitaus mehr als nur videos und Spiele. NBC oder so ist doch auch erst vor kurzem zurück gerudert zu Flash weil man bei html 5 einfach kein drm gescheit integrieren kann (was jetzt nicht positiv sein muss). Ihr tut immer so als ob man von heut auf Morgen mit dem Zaubermittel html 5 einfach mal schnell den ganzen Flashcontent, Videos, Games, Liveticker, teilweise emailportale (t-online) usw. Ersetzen könnte.

Außerdem gibts schon einige Videos im Netz die Zeigen das html5 auf android smartphones bei bestimmten sachen nicht ansatzweise so performant laufen wie mit flash.
Und akku? Man kann bei Android einstellen das man flashelemente selektiv aktivieren kann. Also hab ich das Problem mit werbung etc. Gar nicht. Aber ich kann jederzeit direkt beim ansurfen einer Seite Flash aktivieren. Und mal ehrlich wenn ich die wahl habe zwischen Inhalt sehen können und Inhalt nicht sehen können da verzichte ich eben auf 5% akku und schau mir den Inhalt an Dani ich will.
 
@MacGyver: Ach ne sag an. Auf meinem Ipad laufen die FlashGames gar nicht. Auch Flashvideos, Flashseiten saugen den Aku nieder falls dir das nocht nicht aufgefallen ist.
 
@MacGyver: Stimmt es gibt nicht nur Spiele, sondern auch Werbung ;) . Flash gehört schon ins Netz, aber selbst zuhause am Rechner surfe ich mit FlashBlock und nur auf wenigen Seiten erlaube ich die Flashinhalte, meist Videos. Unterwegs habe ich Flash noch nicht vermisst, liegt aber auch daran das von "meinen" Seiten keine auf Flash aufbaut, also alle Seiten die ich täglich besuche sind auch ohne Flash komplett nutzbar, sonst würde ich das wohl anders sehen.
 
@Pesten: Was gegen Flash spricht wurde ja schon erläutert. Es ist prpritär, man ist von einer Firma abhängig, es hat unmengen Sicherheitslücken, es läuft unperformant, es saugt den Akku leer, es stürzt oft ab, es ist absolut Barrierefördernd, es ist SEO unfreundlich, es ist Usabaility unfreundlich (Lesezeichen, Links auf Unterseiten, etc), es sorgt für inkonsistente Bedienung, usw, usw. Auch wenn man manche Dinge mit Workarounds beheben kann, offene, moderne Standards (HTML5, CSS3, JS) bieten die Nachteile nicht. Und genau hier ist der Knackpunkt für die Frage, warum es nicht wenigstens eine Option zum anschalten gibt. Das Ziel sollte es doch sein, das ich eine Webseite oder einen Dienst nicht "zur Not" öffnen kann, sondern das dieser ohne diesen Flash gedöns läuft. Und diese Entscheidung liegt immer beim Betreiber der Webseite. Wenn alle USer meine Inhalte sehen können, warum sollte ich was ändern? Und die Smartphone User können ja bei Bedarf dann auf "Anzeigen" klicken. Anders sieht es eben aus wenn diese USer keine Wahl haben. Denn dann verlassen sie die Seite und das kann vom Betreiber nicht gewollt sein. Es gibt über 100 Mio. iOS User und wenn man den Zahlen glauben kann 30-40 Android User die dann nicht auf meine Seite kommen und eben zur Konkurenz gehen. Und dann steht der Betreiber unter Druck und ist gefordert, eine Flashfrie Lösung anzubieten, von der dann wiederum auch die User profitieren die Flash Inhalte theoretisch sehen könnten. Und deshalb ist es gut, das Apple sich weigert. Auch für nicht-Apple User. Die Eroflge in der hinsicht seit dem das iPad draussen ist sprechen für sich. Es gibt mittlerweile selbst im deutschen Bereich so viele Seiten die auf dem iPad (und somit bald auch auf anderen Geräten) Flashfreie Inhalte anzeigen. Teilweise mit einer besseren Performance als die Flash Pendante auf dem PC. Zumindest bei Videos.
 
@eN-t: es gibt genug Seiten, da komm ich ohne Flash erst gar nicht rein. Diverse Internetauftritte zumeist kleinerer Firmen sind nunmal Flash programmiert z.B. ovamed.de.
Worauf ich auch nicht verzichten möchte, sind realtime Charts.
Z.B.http://www.forexpros.com/charts/real-time-forex-charts
Und da ich mich dort nur kurz aufhalte, merkt mein Akku nicht viel davon.
 
@wizkid: Tun wir auch nicht. Denn Flash ist mit der Einführung von HTML5 ziemlich überflüssig geworden.
 
Die Anzahl der Downloads ist doch null aussagekräftig. Gerade, wenn es sich um eine kostenlose App handelt. Entscheidend ist die Anzahl der aktiven Nutzer. Runterladen, als scheiße befinden und löschen zählt somit auch in die tolle downloadstatistik.
 
@balini: Ah, die Anzahl der illegalen Musik-Downloads ist also völlig egal, weil man muss die ja auch Hören!? Werden die Raubmordpiraten demnächst nur noch dann abgemahnt wenn die das geladene auch hören?
 
@The Grinch: hä? was du mit deinem illegalen Download machst ist doch egal. Viel interssanter ist, dass er illegal ist. Und dafür bekommste zurecht deine Abmahnung. Das hat jetzt nur überhaupt nichts mit der news zutun.
 
@The Grinch: Der Vergleich ist ja schon nicht mal mehr hinkend, dem wurden ja gleich sämtliche Gliedmaßen entfernt...
 
Flash ist doch schon auf den günstigen Netbooks eine Qual, auf dem Smartphone will ich mir das gar nicht erst ansehen.
 
"Die Websites erkennen ein mobiles Gerät und liefern eine optimierte Version aus" Ich sehe das Problem eher darin dass man in dem Android Browser nicht einstellen kann dass dieser sich als Desktopbrowser maskieren soll.
 
Milestone mit Android 2.2 .......................NOT!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!