Suchmaschinen: Google legt zu, Bing stagniert

Internet & Webdienste Die Marktforscher aus dem Hause ComScore haben ihre Statistiken zur Suchmaschinennutzung im Monat September veröffentlicht. Demnach konnte Google in den USA deutlich zulegen, Yahoo stürzt ab und Bing stagniert. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das wird imho auch in Zukunft so ähnlich aussehen. Die meißten Leute verbinden Suchmaschine einfach mit Google und umgedreht, sind das jahrlang gewöhnt. Warum sollte man wechseln? Außerdem sind die Suchergebnisse von Bing mMn nicht besser als die von Google.
 
@snaky2k8: Mein Auge hat sich schon an google gewöhnt ^^ Da wird das nix mit bing, auch wenn ich es wirklich schon öfters mal probiert habe :D
 
@snaky2k8: Das Google so einen hohen Marktanteil hat liegt auch daran dass eine erschreckend hohe Anzahl von DAUs meinen Google wäre DAS Internet. Statt URLs in die Adresszeile einzugeben, geben die meisten die Adresse in die Google Suchmaske ein (Die natürlich die Startseite ist) und klicken dann auf das erste Suchresultat. Wenn man die Person daraufhin fragt wieso sie das macht, gibts "Das mach ich schon immer so" oder "Ich kenn das nur so" als Antwort. Schon bei unzähligen Kunden gesehen.
 
@sputim: Nicht zuletzt durch zb die einbindung in chrome und firefox als standard suche wird das sicher gepusht.
 
@sputim: Machen meine Eltern auch so. Wenn ich ihnen dann erkläre, dass man dort oben die URL eingeben muss... dann kommt nur Unverständnis und Kommentare wie "Ist zu kompliziert, hab das schon immer so gemacht und weiß gar nicht, was das da oben für eine Leiste ist...". Dann muss ich mich immer seeehr zurückhalten-
 
@snaky2k8:
das sieht so aus. an google hat man sich inzwischen so gewöhnt, dass man fast nichts mehr neues ausprobieren möchte^^
 
@hausratte: Das ist auch in der Tat so. Ich habe "google.de" schon so unzählige Male in die Adressleiste eingegeben, dass man kaum messen kann, wielang ich dafür brauche, es einzutippen ^^
 
@snaky2k8: Dachte man bei Yahoo damals auch, sehr viel später kam erst Google.
 
@Sheldon Cooper: =ach damals war Lycos mal die beste Suchmaschine...!!!=
 
@cola3grad: ach was, AltaVista war die beste ;)
 
Es ist mit Google ja so weit, dass der Begriff "googlen" für das Suchen nach Inhalten im Netz steht.
Das ist so ziemlich das Beste, was einem Unternehmen passieren kann (siehe auch Tempo als Bezeichnung für Taschentücher, oder Zewa für Küchenrollen)
 
@Luk3:
jep, gut kombiniert, von mir ein plus ^^
 
Die Yahoo Seite ist unästhetisch. Es gibt zu viele Informationen auf der Startseite. Menschen lieben (i.d.R) die Einfachheit. Deshalb ist die Nachfrage nach beschnittenen Appleprodukten u.a. auch so groß. Bing bietet leider noch nicht so viele Futures wie Google. Von daher kommt Bing für mich noch nicht in Frage. Aber das kann sich ja noch ändern. Bei Google dominiert ein einfaches uns simples Desgin. Google funktioniert so, wie man sich eine Suchmaschine wünscht.
 
@Lemi: google ist auch die einzige suchmaschine wo ich finde was ich suche. Die haben den besten Index.
 
@Lemi: Ich finde Bing hat - mit Ausnahme des Hintergrundbilds - keineswegs mehr Zeug auf der Startseite.
 
Und da MS meint Europa außer Acht lassen zu müssen, obwohl es ein GRÖßERER Markt ist als der us-amerikanische, ist MS auch selbst Schuld nicht mehr Marktanteil zu haben, ich versteh es einfach nicht, das ist pures Geld das sich MS dadurch entgehen lässt...
Naja, nutze ich halt weiter Google, die Alternative zu Bing ist ja da... ^^
 
@XP SP4: Vielleicht wollen sie ja Google noch irgendwas Monopolartiges reinwürgen, was natürlich nur dann funktioniert wenn es einen entsprechenden Marktanteil hat. Anders kann ich mir das echt nicht erklären...
 
@XP SP4: auch wenn ich dir recht geben muss, aber in der news gehts um die anteile in den USA; hier würde also nix anderes stehn, auch wenn MS uns besser behandeln würde..
 
Bing war neu und viele haben es mal ausprobiert. Und nun kehren einige wieder zurück. Ist ein ganz normaler Prozess.
 
Da ich mit UMTS im Netz bin kommt für mich nur Google in Frage. Yahoo braucht zum laden so lang da hab ich in dieser zeit google geöffnet und nach etwas gesucht. ggf. sogar schon geklickt. Bing findet nicht das was ich will. Also bleib ich bei Google. Selbst meine Website ist Google optimiert.
 
Bing kam einfach zu spät um da noch wirklich mitzuziehen.
Goole hatte da schon 11 Jahre Erfahrung und Technolgie zum Erfolg.
 
@klowassertrinker: Microsoft hatte vor Bing auch schon ne Suche
 
Habe Bing noch nie benutzt. Vor Google war´s Fireball. So sehr ich eigentlich gegen Monopole bin, Google schafft es mich immer irgendwie zu überzeugen. Ob die Suchmaschine, Chrome, Gmail, Earth, SketchUp, Wave, Maps... Gibt ein paar Ausnahmen wo ich lieber zur "Konkurrenz" greife. Aber das sind alles gestreute Unternehmen und aus einem Haus benutze ich (gezwungener Maßen) höchstens noch Microsoft Produkte. Mal gespannt ob Chrome OS Linux Mint auf meinem Lapi ablösen kann, was ich bezweifle.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!