Erpressung: 16-Jähriger legte Schulserver lahm

Hacker Ein 16-Jähriger wollte im Kreis Gütersloh mit Computersabotage seine ehemalige Schule erpressen. In diesem Zusammenhang verschaffte er sich Zugriff auf die Webseite der Schule und startete einen DoS-Angriff auf einen Schulserver. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
200 Euro für eine Erpressung? Daran merkt man das es noch ein Kiddie war, ein echter krimineller würde für so ein Trinkgeld keinen Finger rühren.
 
@DrJaegermeister: Aber eine Schule interessiert es ja auch wenig wenn ihre Homepage nicht online ist. Bei 200€ hätte er wenigstens den hauch einer Chance gehabt, dass die Schule bezahlt.
 
@SuperGURU: bei uns ist jeder pc mit dem server verbunden und jeder schüler hat ein Benutzerkonte das auf dem server gespeichert ist und von jedem PC abgerufen werden kann. wenn man will kommt man da auch ganz leicht rein: unverschlüsseltes WLAN und Windows xp mit sp2 und IE6. aber nach den ferien haben wir alle Win 7 und office 2010 nice ;)
 
@henne_boy: für ein DoS oder ddos brauche ich keinen Zugriff. Und wenn es bei euch in der Schule so aussieht, dann hat der IT Mensch (IT Lehrer) keine Ahnung und ist fehl am Platz.
 
@tavoc: Du glaubst nicht was in den meisten Schulen abgeht. Wenn man Glück hat ist ein fähiger Lehrer da der es "Ehrenamtlich" (für 2h Freistellung/woche) macht und Herzblut reinsteckt....Aber selbst dann machen das manche noch der Freistellung wegen und Fuschen sich einen zurecht. Aber ich habe es selber bemerkt...man kann nichtmal schnell RAM kaufen wenn ein Modul defekt ist...neien da muss ein "Fachmann" für 40€ Anfahrtskosten geholt werden der dann ein 20€ RAM Modul einbaut....Denn selber Geld "ausgeben" darf man nicht.
 
@Nero FX: (+) Die IT-Lehrer in der heutigen Schulzeit (ich hatte sie selber in meiner Schulzeit auch) sind einfach unzureichend Qualifiziert und haben kein Interesse an der Materie. Da wird der Unterricht "Informatik" oder "IT" schnell mal zu Textverarbeitung. Das höchste der Gefühle wird dann mal eine kleine Verzweigung (WENN-DANN-Funktion) in Excel. Da ist es klar, dass man Schüler/innen nicht mehr in die IT gehen wollen, bzw. halbwissende Personen denken, sie wären die Tollsten (wie wir ja auch viele hier im Forum haben) und sich dann ohne ausreichender Qualifizierung und Herzblut in das Studium oder Ausbildung stürzen.
 
@patrick_schnell: ich muss dir widersprechen. ich hatte wirklich fähige IT lehrer und IT als hauptfach auf dem technischen gymnasium. die lehrer waren keine reinen pädagogen sondern kamen aus der wirtschaft. ingenieure und informatiker. ok, 20% davon haben uns damals java beigebracht indem wir fertigen code abtippen mussten, aber der rest hatte es voll drauf. :-) und statt excel kamen in der 12ten und 13ten auch C, c++, assembler und java dran ;-) (wobei nur assembler und c relevant war im abi)
 
@asd: Natürlich gibts auch gegenbeispiele. Vor allem in Berufsschulen für Informatik und eben darauf ausgelegte Schulen. Aber es gingen wohl die wenigsten von uns auf eine technische Schule. Genau das ist das Problem. Die Verbreitung solches Wissens ist eben sehr gering und dadurch senkt sich auch das Niveau des IT-Unterrichts in den nicht-technisch veranlagten Schulen. Aber einen guten IT-Lehrer zu haben ist nunmal wirklich Glück. Selbst in meiner Ausbildung hatte ich Top Anwendungsentwicklunglehrer, das war mit den IT-Lehrer aus der Schulzeit nicht zu vergleichen. Aber wie gesagt. Der Grundstein wird in der Realschule/Gymnasium gesetzt, dort müssen die erfahrenen und aus der Industrie kommenden Lehrer genau so hin wie in den Fachschulen oder Berufsschulen. Aber BTT: Allgemeine Schule + IT passen heutzutage leider immer noch nicht zusammen. Nicht zuletzt, wegs unqualifiziertem Personal.
 
@patrick_schnell: Kennst du alle IT-Lehrer bundesweit, dass du diese Aussage von dir geben kannst?
 
@SuperGURU: jop bei uns an der Schule war der Webserver manchmal Tagelang weg weil er Abgestürzt ist bis dann mal unser Lehrer was auf die Website stellen wollte.
 
@DrJaegermeister: bei so viel dummheit kann er vielleicht auf unzurechungsfähig plädieren
 
@DrJaegermeister: Vermutlich bestand sein technisches Können auch "nur" darin ein "Hacker-programm" downzuloaden wo er nur noch mehr die IP eintragen musste um dann auf "Hacken" zu klicken. :D
 
Irgendwie finde ich solche Kinder (und absichtlich kein Jugendlicher oder gar junger Erwachsener) nur zum Lachen. Meint er is Mr. Hacker himself, verlangt dann NUR 400€, aber macht im Netz einen auf ganz dicke Hose. Typische Prollkids halt -.- Kaum drei Haare am Sack, aber schon am Puff drängeln ^^
 
@D@nte: ...und wird erwischt. An sowas erkannt man die wirklcihen Helden. :-)
 
@D@nte: er will sich doch ein iPhone kaufen... gönnt ihm das keiner? xD
 
@Pineparty: Dann lag ich ja mit dem Prollkiddie nichmal so falsch ;) Ich hatte damals nurn Nokia 3210 und das war damals schon imba :P
 
@D@nte: Und wenn man mit dem Ringtone-Editor umgehen konnte, war man godlike :D
 
@Slurp: richtig ^^ wenn man sich dann ausm internet oder aus zeitschriften klingeltöne selbst geschrieben hat *zurückerinner*
 
@D@nte: hahahahaha Kaum drei Haare am Sack, aber schon am Puff drängeln ^^ den hab ich noch nie gehört...geil..zu dem 16 jährigen...naja..versuchen kann man es ja mal..vielleicht sind seine Kreditkartenbetrügereien ja besser gelaufen, bei 400 Ötten, da würd ich nicht mal die ALG2 Formulare für ausfüllen wollen ;)
 
@KlausM: dann biste auch jung oder ? weil der spruch URURURUR ALT ist :-)
 
@Sir @ndy: Vielleicht ist er auch zu alt ;D
 
@D@nte: was manche tun um cool zu sein *roll*
 
lol steam games seller bestimmt :P
 
tja, statt 200 oder 400 Euro wird er jetzt strafrechtlich und zvilrechtlich verklagt, das hat er jetzt davon...
 
@XP SP4: ich denke er muss ein jahr dafür büßen und dafür kriegt er den rest seine Lebens nen hammer-job bei irgend ner sicherheitsfirma. so dumm der racker sich auch angestellt hat, ein wenig ahnung wird er schon haben... und die aufmerksamkeit von einigen (wenn auch nicht ganz so großen sicherheitsfirmen, wie z.B. das FBI (sarkasmus -.-)) wird er auch auf sich gezogen haben
 
Bielefelder Polizei... das ist die wahre Cybercrime Abteilung. ;)
 
@Johnny Cache: ne da sind die meisten abzock anwälte :-)
 
lol wieso 400 €? Damit er 1 Monat nicht arbeiten gehen muss?
 
woohooo ein 16yo der ping -f bedienen kann.. bin begeistert.
 
Oh man, Anonymisierungsdienst und dann von der BIELEFELDER Polizei geschnappt, peinlich!
 
@pedaa: Er hatte die Aktionen über den Rechner des Vaters im Nebenzimmer getätigt. Damit war er im Glauben, dass man ihn nicht bis in sein Zimmer zurückverfolgen kann.
 
@pedaa: Das hat jetzt echt keiner kapiert... ;-)
 
@KnolleJupp: http://de.wikipedia.org/wiki/Bielefeldverschw%C3%B6rung ? :)
 
@pedaa: ymmd!
Der war echt spitze!
 
da gibt es den ganzen Artikel.
http://www.spiegel.de/schulspiegel/leben/0,1518,722979,00.html
 
@simonko: Oder einach oben vorher auf "Spiegel" drücken. ,-)
 
Kommt mir irgendwie bekannt vor...^^ Haben auch mal den Server unserer Berufsschule in die Knie gezwungen... Allerdings nur mit der Absicht, das unser Admin mal etwas zu tun hat... Der saß immer so gelangweilt in seinem Kellerverließ... Naja... Die nächsten Stunden war er erstmal beschäftigt, den Server wieder hochzufahren...^^
 
@Taxidriver05: und wie hast das gemacht? wollen wir doch jetzt alle wissen.
 
@KlausM: Im Grunde genommen ganz einfach... Wir haben alle (25 Mann) zeitgleich ein Game gestartet, das über Netzwerk lief... Da hat der Server kapituliert... Naja... Hat ja keinen Schaden verursacht...^^ Lediglich der Filserver war ne Weile offline...^^
 
@Taxidriver05: So schwer war es? Bei uns bruachen wir nichtmal was zu tun und schon kann sich keiner "mehr" anmelden ;) Der IT Kerl hat auch keine Ahnung... wird wohl von einer Fremdfirma gemacht und wenn die was ändern geht nix mehr und er weiß nicht was gemacht wurde. naja dann gehen halt ein paar hundert PC`s nicht was solls^^
 
@Taxidriver05: Damals in der Schule haben die Server noch einfach so aufgegeben, ohne dass man was bestimmtes machen musste, das warn noch Zeiten^^
 
@ElGrande-CG: Japp... Damals kannten die Schüler die Technik auch besser als die Admins...
 
@Taxidriver05: Damals gabs keine Admins, das ganze wurde von den Lehrern "offiziell" betreut, die beim Rumfragen nicht schnell genug aus dem Lehrerzimmer laufen konnten. Irgendwann wurde dann alles von Schülern ausm Abijahrgang administriert.
 
@Taxidriver05: meine alte berufsschulklasse hatte auch nur mist im hirn. aber wir haben nie wirklich spuren hinterlassen, die offensichtlich genug gewesen wären als daß sich jemand drum geschert hätte... als IT klasse hatten wir auf dem damaligen industrieparkgelände halt immer leute in den interessanten abteilungen, z.b. einen der das gute alte select name, vorname, telnr, foto from azubi_98 where gender = 'f'; absetzen konnte, und einen der einen proxy an einer internetverbindung ohne volumenabrechnung (damals noch nicht standard) betreiben konnte... der neuste warez content wurde dann einfach auf dem anonymous ftp der offiziellen intranet website geparkt. und als irgendwann dann doch alle internetzugänge benutzerbezogen gemacht wurden, gabs halt die vom pdc abgezogene sam 20x auf diskette und jeder hat zuhause gegen ein anderes dictionary gebruteforced bis wir genug passwörter hatten damit die korrelation gegen die aktuelle urlaubsliste auch sinn gemacht hat... good times :)
 
Ist schon peinlich, aber mir immer noch lieber als die 16-jährigen, die mit Messern rumlaufen und damit die Leute "erpressen".
 
400€? die kinder heute haben keine fantasie mehr.
 
In USA hätte er wohl mehr Glück gehabt da überwachen ja die Lehrer ehrenamtlich die Zimmer der Schüler...die hätten bestimmt 1000 gezahlt bei Bildausfall.....
 
@LaBeliby: na klar, und der papst ist protestant, von was sprichst du junge?
 
@jigsaw: Haargenau aber können Frischlinge ja nicht wissen.....
 
Schon der zweite 16 jährige in dieser Woche, also, wenn ich gewusst hätte, das man in manchen Schulen SOWAS lernt, wär ich auch da hin gegangen und hätte nich meine Zeit in einer Schule verschwendet die dank den grossen Ausländeranteil ziemlich langsam vorangekommen ist (ja hätten die denn nich nen Deutschkurs vorher machen können?) ... Und ne das war jetzt nich irgendwie Rassistisch oder so gemeint... bevor das wieder anfängt... Da hab ich nämlich mittlerweile kein Bock mehr drauf -.-^^
 
Was für'n armes Würstchen muss der denn gewesen sein eigentlich wenn der so austickt ? Scheinbar hat der zuviel Fernsehkrimis geschaut (in denen es ohnehin recht realitätsfern zugeht). Im richtigen Leben lässt sich keine Schule erpressen würd ich mal sagen. Richtig ist : man schnappt sich den und schaut mal nach wie es denn zu Hause und im sozialen Umfeld um den bestellt ist... Vielleicht zuviel egoshooter ???
 
@berndpfe: Das ist ein dummer Lümmel der nicht von zwölf bis Mittag gedacht hat und jetzt zurecht bestraft wird, nicht mehr und nicht weniger. Wenn du ihn jetzt als künftigen Amokläufer hinstellst finde ich das doch arg überzogen.
 
@berndpfe: wenn er egoshooter spielt, hätte er wohl kaum die zeit sich das alles selbst beizubringen.
 
@krusty: Was hat er sich selbst beigebracht, das Wissen wie man in Netz etwas findet? DoS-Angriff auf ein Server, bitte dass braucht kaum Fachwissen, dass gibt es alles vorgekaut im Netz, wenn er nur etwas Fachwissen gehabt hätte, hätten sie ihn nie gefasst.
 
ihr kricht mich nich! ihr kricht mich nicht! Ihr...... upps ;D selten so gelacht! und dann noch einen drauf gewämmst und nebenbei noch n bischen mehr..
 
@Stefan_der_held: Sorry für OT: Was ist denn "gewämmst"? Hab ich noch nie gehört. Hoffentlich nicht das was ich gerade denke... ;-)
 
@jigsaw: einen vorm Latz geknallt uvm. In meinem Zusammenhang steht dies dafür, dass die den Verdacht haben da einen Kreditkartenbetrüger geschnappt zu haben
 
DoS-Angriff naja vor paar jahren dachten auch einige das sie voll die Oberchecker sind weil sie Kino Filme saugen können:).

Wann werden einige kappieren das man nicht Anonym ist nur weil man alleine in 4 wänden sitzt.
 
Vor nicht allzu langer Zeit habe ich hier einigen versucht klarzumachen, dass solche Anonymisierungs-Tool gar nichts bringen, genauso wie irgendwelche Proxys zu nutzen, deren Inhaber man nicht kennt, selbst dann gibt es unzählige Möglichkeiten herauszufinden wer am anderen Ende der Leitung ist. Obwohl dies für jeden fachlich ausgebildeten ITler klar ist, gibt es hier in WF genügend solche "Profis", wie hier in die News, die gerne an das glauben was ihnen irgendeine Webseite erzählt, als den Tatsachen ins Auge zu blicken. Sie halten sich dann noch für die absoluten Platzhirschen und schlagen alle Warnungen in den Wind. Man wird sogar noch beleidigt und mit unsachlichen Unterstellungen und Fragen belästigt, wenn man sie warnt. Ich möchte nicht wissen, wie viele hier einen Kommentar abgegeben haben, zu der News und selbst solche Tools nutzen und ernsthaft denken, dass sie dadurch anonym sind.
 
@Rumulus: Deswegen nehmen die auch TOR-Server hoch und stellen das Verfahren dann ein, weil Anonymisierer nicht funktionieren....
 
Och, zu meiner Zeit hat mich der Informatik-Lehrer höchstpersönlich aus dem Unterricht anderer Fächer geholt und gebeten das ich ihm bei allen möglichen Problemen helfen sollte weil er keinen Peil von gar nix hatte...
 
Wäre schon nett zu wissen wie genau ihm die Polizei auf die Schliche gekommen ist. Schlechter anonymizer? Wenn er wenigstens noch irgendwas mit Nops angestellt hätte, wäre es nicht ganz so peinlich gewesen
 
@tarakan: Ich behaupte mal, dass der Jugendliche an der Schule schon wegen anderer Dinge bekannt war. Und da der solch ein großes Mitteilungsbedürfnis hatte dürfte er auch persönlich dem ein oder anderen was gesagt haben oder er hat sich bei seinem "Coming-out" im Internet einfach nur bescheuert angestellt. Die Polizei ist nicht blöde, also Mitschüler und Lehrer befragt, wer den in Frage kommen könnte. Online die Prahlerei und vieleicht nen Tip von dem ein oder anderen Mitschüler und schon haben die den am Sack. Ne Aufwändige Online Verfolgung haben die sicher nicht gemacht mit IP ermitteln etc. Der Aufwand/Nutzen ist bei einem oder mehreren verwendeten Proxys einfach zu groß... und schon gar nicht in der Zeit möglich.
 
Bei den Talenten könnt der locker Politiker werden !
 
Unsere Jugendlichen werden doch auch immer bekloppter!
 
@Nameless-User: "Unsere Jugendlichen"... soll ja nicht böse gemeint sein, aber das klingt stark nach RTL - und wer solch einen Sender schaut, der ist noch weitaus bekloppter als der Junge in der News. Bah...
 
wie will die polizei ihn gefunden haben, wenn er anonym unterwegs war? beispielsweise wenn er TOR verwendet hat. wie soll das gehen?
 
@XDestroy:

TOR .. das ich nich K(L)ack(h)e...

solche news sind propaganda pure

kalter schauer, ein heißer wind,
naive und verrückte blicke,
wo sind nur deine freunde, wo ist deine klicke
bist du erwachsen oder noch ein kind?
die luft ist gewängert, vor peinlichem schweigen
ich habe es satt diese rege treiben
ein blick nach vor doch der weg ist für dich zu weit
DOCHWIR SIND EINGESPANNT WO HIN ES AUCH NUR TREIBT
 
@h00n: Sry h00n, aber der Philosophie-kurs is 2 Posts weiter ;)
 
Hmm mich intressiert viel mehr an der ganzen Story wie sie trotz Anon-Dienst an seine Daten gekommen sind. Da sieht mans mal wieder der Staat hat die volle Kontrolle...
 
@legalxpuser: Denk mal nach! Zu meiner Zeit kannte man die Pappenheimer an der Schule. Mitschüler befragen, die tolle Prahlerei im Internet (Youtube?) des Jugendlichen anschauen und 1+1 zusammenzählen. Da nutzt dir kein Anonymisierungstool was, wenn du solche Spuren im RL hinterlässt. Wahrscheinlich die Erpressung mit dem Handy aufgenommen und das Haus der Eltern im Hintergrund gut zu sehen, alles bei Youtube hochgeladen und ein paar Mails an "Kumpels" damit die anderen auch sehen wie geil man ist und was man alles kann... den Rest kannste dir denken :)
 
@legalxpuser: er hat wahrscheinlich die 400 Euro per Überweisung gefordert...
 
Das interessanteste an der Sache erfährt man wieder einmal nicht: Was war der Fehler, durch den er geschnappt wurde?
 
@Der_Heimwerkerkönig: er dachte dass es im Internet Anonymität gibt :) Aber selbst wenn du 20 Proxy´s dazwischen schaltest bringt es nichts, wenn sie dich haben wollen dann bekommen sie dich auch , ist nur eine Frage des Aufwands.
 
@dd2ren: Russland xD.
 
@dd2ren: Deswegen nimmt man auch lieber einen VPN der von Wikileaks ist z.B kostenlos. und bietet auch noch 50mbit Speed zur Zeit. 100% kann man natürlich auch nicht darauf vertrauen das die Daten nicht weitergegeben werden, aber was soll man machen. :D
 
@Der_Heimwerkerkönig: Ja das ist immer so, denke ich mir ständig wenn ich irgendwelche Artikel in der Zeitung oder sonstwo lese, immer erst "heiß" machen aber die interessantesten Infos bekommt man dann nie.
 
Zum Glück ist der schon 16 , würde mich mächtig ärgern wenn solche Spacken ungeschoren davon kommen. :) Und mit können hat das was der gemacht hat bestimmt nichts zu tun :)
 
Bielefeld gibt es garnicht.....
 
Beim DoS nen Proxy benutzen, aber dann im Forum bestimmt ohne Proxy rumprollen, wie blöd muss man sein? Und nen DoS zu starten, braucht man kein Fachwissen, besonders bei so kleinen Seiten.
Aber manche Leute haben nur nie von Hardwarefirewalls gehört.
 
Hmmm, wie wäre es mit einem Proxy aus dem Ausland?!
Anonymität garantiert! Jedoch ein "bisschen" Geschwindigkeitsverlust ^^
 
@Slo0p: ist nur ein Zeitverzögerer, aber kein Garant für Anonymität..
 
@citrix: Wenn du einen Japanischen Proxy nimmst, ist die Anonymität gesichert :P
 
@Slo0p: auch dann nicht ;) Japan ist viel kooperativer als manch anderes asiatisches Land..
 
Wie 1337 ist der eigentlich?
 
Ich weis nicht was bescheuerter ist. Die Erpressung oder die Kommentare auf den Artikel.
 
Für soviel Blödheit muss es mindestens 200-400 Hiebe mit der Gerte geben...
 
@D3vil: Nana, dann doch lieber stilecht mit nem LAN-Kabel ausgepeitscht werden ;)
 
Jeder fängt klein an!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles