Facebook führt einmalig gültige Passwörter ein

Datenschutz Das Social Network Facebook bietet seinen Nutzern nun auch die Möglichkeit an, sich ein einmalig gültiges Passwort zuschicken zu lassen. Das soll die Sicherheit des Logins verbessern. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Gefällt mir!
 
@gernobl: Hier Facebook, nimm meine Handy-Nr. (und tu damit, was du willst), ich brauch sie nicht!
 
@monte: hab ich mir auch grade gedacht :/
 
@monte: Jaaa mehr Telefonnummern äh äh Sicherheit für alle ... XD
 
@monte: Wenn man bei Facebook ist hat Facebook die Nummer doch eh schon ;) .
 
Und somit hat FB sogar die Handynummer...
 
@T!tr0: haben sie sowieso, wenn du per mobile web drauf zugreifst... da brauchst du nix hinterlegen... wird per http request bei fast allen handys mitgeschickt
 
@Morc: Da ich davon noch nie gehört habe, würde ich dich bitten, das bitte zu belegen, dass die Handynummer bei jedem HTTP-Request übertragen wird. Im Gegensatz zu einer sich ändernden IP-Adresse ist nämlich eine Handynummer persönlich und würde die an jeden übertragen werden, gäbe es einen riesen Aufschrei bei allen Datenschützern und Verbrauchern!
 
@sushilange: Es ändern sich nicht alle IP Adressen und mit IPv6 bekommen alle eine feste IP trotzdem wird diese weiterhin verschickt.
 
@fraaay: Weiß ich, ändert aber nichts an der Tatsache, dass sich IP-Adressen ändern können und ich nicht glaube, dass die Handynummer übertragen wird.
 
@sushilange: Ändert aber nichts an der Tatsache das der Vergleich hinkt. Das eine Handynummer übertragen wird über den Browser glaube ich auch nicht. Über eine Facebook App aber ganz bestimmt so wie ich den Laden einschätze.
 
@fraaay: Es gibt gar keinen Vergleich, also was soll da bitte hinken? Die IP-Adresse wird bei einem HTTP-Request immer mit gesendet, um den Empfänger zu identifizeren. Bei einem Handy ist es nicht mit IPv4 nicht der Fall, dass jedes Handy eine eigene IP-Adresse hat. Daher denkt Morc wohl, dass die Handynummer übertragen wird. Und das glaube ich niemals, weil eine Handynummer weitaus persönlicher ist als eine IP-Adresse, die sich im Idealfall nach einiger Zeit eh wieder ändert und zu der man nur vor Gericht bei einem begründeten Verdacht die Adresse (Name, etc.) herausbekommt. Wenn ich jedoch die Handynummer einer Person habe, kann ich damit sehr viel Mist anstellen.
 
@sushilange: Ich meine allerdings auch gehoert zu haben das die IMSI uebertragen wird wenn man mit dem Handy im Internet surft, denn wie du schon richtig angemerkt hast, hat nicht jedes Handy seine eigene IP Adresse da es nicht genug im IPv4 Raum gibt. Siehe dazu auch: http://de.wikipedia.org/wiki/International_Mobile_Subscriber_Identity
 
@Falcon: IMSI wäre ja nur eine eindeutige ID, das wäre ja kein Problem. Aber die Handynummer, auf der mich jeder telefonisch oder per SMS/MMS erreichen kann, wird doch wohl nicht übertragen. Ich weiß es nicht, aber ich kann es mir nicht vorstellen, weil dann keiner mehr mobiles Internet nutzen würde, weil das ein riesen Skandal wäre.
 
@sushilange: ja, sorry, ich meinte die imsi, nicht die telefonnummer, mein fehler! jedoch was hindert fb daran eine interne datenbank aufzubauen, in der imsi und telefonnummer einander zugewiesen werden. und da man sich teilweise auf fb fremden seiten mit fb-account einloggen kann, könnte man als dritt-firma vielleicht über ein unbekanntes abkommen mit fb an die telefonnummer kommen - wer weiß, was die internet-account-mafia alles im dunkeln an daten austauscht, bzw. was da für geschäfte im hintergrund laufen?! es wird schon gründe haben, warum zuckerberg nen paar milliarden aufm konto hat. vielleicht ist das jetzt nur schwarzmalerei von, aber möglich und vorallem machbar ist es definitiv!
 
@Morc:
Dafür hätte ich gerne auch einen Beleg! Hast du einen Link zu einer Analyse des HTTP Traffics? Oder worauf beründet sich diese These?
 
@T!tr0: haben die sowieso schon von den meisten. Poste mal auf irgendeiner Wall irgendetwas. Du hast dann entweder die Möglichkeit jedes mal ein Captcha Passwort einzugeben oder du bestätigst deinen Account mittel SMS.
 
Gutes Konzept, für wenn man mal unterwegs ist! Aber wer schon so süchtig ist, dass er sich x mal pro Tag bei FB einloggen muss, machts am besten so: nur am eigenen PC einloggen oder Notebook/Netbook mit sich führen. Ich meinerseits habe so viele Webaccounts (ricardo, ebay, freemail, Facebook) dass ich mir nicht bei jeder Site so ein mühsames Prozedere wie oben beschrieben antun will!
 
Man kann auch jetzt schon unter Kontoeinstellungen -> Kontosicherheit andere Sessions beenden oder was ist mit ausloggen von einem anderen Rechner gemeint?
 
"So wird verhindert, dass beispielsweise ein installierter Keylogger die regulären Login-Daten mitliest." Was für ein Unsinn.
 
@maxi: die "regulären" Login Daten mitliest. Dass er nichts mitliest steht da nicht!
 
@derdiddi: Natürlich nicht, er liest ja alles mit.
 
@maxi: richtig, aber die Aussage von oben ist auch korrekt. Er liest nicht deine regulären Login-Daten mit, weil du sie ja nicht eingibst. Sondern temporäre Login-Daten. ;)
 
In Deutschland haben es schon welche probiert und dann 1,99 € an einen Förderverein gespendet, der diese Nummer hat :-)
http://tinyurl.com/2vpmpjd
 
Sicher, dass die 2665 von allen Netzen geht? Nicht evtl. nur aus dem o²-Netz?
 
Wieso muss ich dazu eine SMS schicken? Das sind doch unnötige Kosten... Bei google geht das auch anders...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check