Aigner: Social Networks sollen Neonazis sperren

Recht, Politik & EU In den Augen von Ilse Aigner sollen die Social Network-Betreiber Gebrauch von ihrem Hausrecht machen und gegen Rechtsradikale vorgehen. Pünktlich zum Start der Kampagne "Netz gegen Nazis" hat sich Aigner dazu geäußert. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
die tut sich in letzer zeit auch ziemlich wichtig.als wenn es nicht gang und gäbe wäre rechts-, wie linksradikale rauszuwerfen.
 
@xerex.exe: Dann sollen sie auch bitte Linksextremisten sperren. Immer dieses einseitige denken...
 
@XMenMatrix: Aufgrund unserer Vergangenheit müssen wir halt erst die Nazis rausschmeißen. Außerdem wär s ein bisschen blöd wenn man zur Kampagne "Netz gegen Nazis" fordert alle Linken rauszuschmeißen.
 
@XMenMatrix: Linksextremesiten agieren aber im Netz ganz anders als Rechtsextremisten, die gezielt auf Personen zugehen um sie zu beeinflussen und in ihre Reihe zu ziehen. Aussagen wie deine Zeugen von purem Unwissen. Hälst dich sicher für sehr schlau wegen deiner Aussage, aber wie gesagt, Autonome die auf Demos Krawall machen zb hetzen weder im Internet gegen Menschengruppen, noch rekrutieren sie oder tun sonstwas was andere Menschen gezielt gefährdet. Demoaufrufe sind da schon das maximium. Aber klar, bei Schlaumeiern sind ja Links und Rechts eh das gleiche, die Springerpresse sagt's ja vor :)
 
@XMenMatrix: hab ich doch geschrieben ... häh?!
 
@xerex.exe: War nicht als Antwort direkt gedacht, sondern nochmal zur bestätigung ;)
 
@xerex.exe: Kann Sie ja nicht wissen. Die war bestimmt noch nie wirklich im Internet
 
@wolle_berlin: Vielleicht is ihre Kinderschutzsoftware zu scharf eingestellt ;) Aber mal im Ernst. Das Problem besteht doch nicht erst seit gestern und es werden doch schon viele gesperrt, ich glaub dazu braucht man keinen so Aufstand machen. Ich denke da hat xerex.exe schon recht
 
@wolle_berlin: Wahrscheinlich poppt ihr Symantec-Fenster alle 2 Sekunden auf. Da würde es mir auch eiskalt den Rücken runterlaufen, allein schon das Wort "Symantec" löst in mir eine tiefe Wut und Betroffenheit aus...
 
@eN-t: Und was löst NORTON bei dir aus? :P
 
Warum sollen die Social Networks das tun, wozu Sie bzw. die Regierung selbst nicht in der Lage sind?
 
wie schaut es mit Autonomen aus?
 
@d4n: Wen gefährden die im Internet? Autoscout24? Rechte benutzen dass Internet als Plattform zum rekrutieren, das machen Linke nicht. Aber beide Seiten über einen Kamm scheren um sich als Superschlau zu profilieren obwohl's total sinnlos ist weil Links und Rechts komplett unterschiedliche Qualitäten haben ist ja schwer in Mode. Kein Wunder in einem Land in dem ein brennendes Auto eine größere Tragödie als ein totgeprügelter Schwarze ist :) Beides gleich schlimm, ne?
 
@lutschboy: Es ist schon erschreckend, wie vehement du die Augen vor der Gefahr von Links verschließt. Extremismus ist in jeder Form, ob links oder rechts, zu bekämpfen. Und ja, beide über einen Kamm zu scheren ist gar nicht so verkehrt, beide Seiten sind höchst gefährlich. Die Verharmlosung einer der extremen Seiten hat Deutschland schon einmal ins Verderben gestürzt.
 
@plst253: Ich verschließe keineswegs die Augen, ich differenziere nur. Linksextremismus ist nicht das selbe wie Rechtsextremismus, man muss wennschon beides an verschiedenen Stellen bekämpfen. Es ist einfach nur dämlich und unreflektiert immer wenn von einem Kampf gegen Rechts die Rede ist sofort mit "Und die Linken???" zu kommen. Ein Anarchie-A oder linke Parolen sind halt im Gegensatz zu Hakenkreuzen und Runen zb nicht verboten, Linksextreme Symbole sind legal, und schon daher ist das ganze im Internet eine komplett andere Sache. Linksextremismus ist im Internet einfach im legalen Bereich, wie gesagt, Autoscout24 kann man nicht anzünden. Auch sprechen Linksextreme nicht Schüler an, sie rekrutieren nicht wie Rechtsextreme. Ich verharmlose also garnix, ich sage nur dass es Unterschiede gibt, und Neunmalkluge die Links und Rechts über einen Kamm scheren und sich superschlau und total hinterfragend fühlen sind in Wirklichkeit genau das Gegenteil. Seit ein paar Jahren ist es irgendwie modisch geworden dass die Leute meinen wo man gegen Nazis kämpft solle man auch gegen Autonome kämpfen, obwohl beides total verschieden auftritt und sich auch gesetzlich in verschiedenen Bereichen bewegt.
 
@lutschboy: Mit Sicherheit sollte man nicht sagen das Links und Rechts das gleiche ist. Genauso wie man ein brennendes Auto mit einem toten Menschen vergleichen kann. Aber ein Toter Mensch ist und bleibt ein toter Mensch. Ob ein weißer Polizist nun durch Krawalle von, z.B. Linken, Verletzungen mit Todesfolge erlitten hat oder ein schwarzer totgeprügelt wurde... beides sind verachtende Taten! Und hier kann man keinen Unterschied machen. Verbrechen machen beide Extreme, und das lässt sich in keinster Weise verteidigen!
 
@lutschboy: Auf Demos sind ja wohl eher die Linken diejenigen die randalieren und im Netz werden die sich wohl dazu verabreden...
 
@plst253: Uiuiui. Also ich bin einer dieser "Linksradikalen" und versuche hier auf WInfuture euch alle zu beeinflussen. Ist klar ;-) lutschboy hat völlig Recht mit seinen Aussagen, denkt mal nach. Schau dir mal in diversen social Networks die Profile von Linken und Rechten an, dann vergleiche. Merkst was?
 
Warum kritisiert man Facebook, dass es nicht auf der Liste aufscheint. Facebook wird von Juden gemacht und ich glaube nicht, dass die gegen die Initiative von Frau Aigner sind.
 
@HansF: Quatsch. Ich denke der Jude hat soviel Krips, um die Vergangenheit, Vergangenheit lassen zu sein. Immerwieder diese WW2 puschungen. Kein Wunder das niemald diese damalige Schei*ß*e vergisst.
 
@Blubb-blubb: Ist auch gut so. Man sollte sowas wie den WW2 niemals in Vergessenheit geraten lassen. Soviel "Krips" solltest du wirklich haben.
 
Pineparty: Social Networks sollen Politiker sperren.
 
Wer im Geschichtsunterricht etwas aufgepasst hat, müsste wissen das hier Neonazis kein platz haben. Jeder vernüftige Mensch muss rechten gedankengut die Rote Karte zeigen.Oft wird Meinungsfreiheit missbraucht um Voruteile weiter zu schnüren.
 
Und Ilse vergeß nicht die Stuttgart 21 Gegner auch zu sperren und überhaupt alle die euch nicht gewählt haben.....(Will "Nazis" sperren und benimmt sich selbst wie der größte..Herrlich
 
@LaBeliby: Wer sagt dass "Nazis" nicht die CSU wählen?
 
Wie will sie denn, dass die Social Dingsbums Seiten das umsetzten? Anhand einer Namensliste? Zum Glück muss man sich ja überall erst mit dem Personalausweis identifizieren! Wa..? Nicht? Na dann wirds höchste Zeit. Sonst droht Terror, Neonazis und Kinderpornografie!
 
Wenn von Facebook die Rede ist, ich will es jetzt mal ganz vorsichtig formulieren, nur weil ich den Text auf einigen Facebookseiten nicht lesen kann (und das da andere Schriftarten verwendet werden), heisst das jetzt im Umkehrschluss das es nur deutschsprachige (was auch immer)-radikale Seiten gibt?
 
weder links noch rechts sperren, bin für jeden der seine poltische meinung äussert dankbar, gibt zuviel affen die mit dem strom schwimmen. unsere politiker sind auf den besten wege einen totalitaren staat zu erschaffen. demokratie ist die meinung vieler und nicht die meinung einzelner.
 
@merovinger: Meinungsfreiheit schliesst aber das Aufhetzen gegen Minderheiten, Andersdenkenden, Schwulen, Lesben, etc. aus. Und genau gegen solche Leute wird von Rechts gehetzt. Sowas hat im Internet nichts zu suchen, schon gar nicht darf unsere Jugend von solchen Parolen vergiftet werden. Verbote schützen nicht. Wissen schützt, Argumente schützen. Verbote treibt diese Asselbande nur in die Illegalität. Ich finde wir müssen mit Aufklärung, Argumenten und null Tolleranz gegenüber Gewalttätern vorgehen.
 
@merovinger: Ich denke es geht bei der Sperrthematik in erster Linie um Symbole, also darum dass jemand zb ein Hakenkreuz als Profilbild hat oder rechte Parolen verbreitet usw, alles Dinge, die halt illegal sind in Deutschland. Niemand wird User sperren die einfach nur eine rechtsradikale Meinung haben oder eine Glatze usw. Und Demokratie ist mehr als die Meinung vieler, sie ist auch ein Zusammenleben vieler. Außerdem geht die Meinung von Rechtsradikalen in die Richtung die Demokratie abzuschaffen, würde das nicht bekämpft dann könntest du dich bald noch viel mehr beschweren wenn es im Vierten Reich noch weniger Meinungsfreiheit als heute in Deutschland gibt. Aber beschwer dich dann lieber nicht zu laut... :) Die Meinungsfreiheit und Demokratie brauch einen Selbstschutz (welcher Extremismus definiert) sonst ist sie schneller weg als man gucken kann.
 
Die soll mal lieber gegen ihre rechtsgerichteten Parteifreunde Wind machen.
 
@Sesamstrassentier: So sieht's aus! Hat u.a. aktuell mit Seehofer einen Pareikollegen der eine ganze Ethnie wegen ihrer Religion aussperrt und somit diskrimiert, aber wettert gegen Glatzen die eh keiner ernst nimmt und die nicht ganz oben in der Politik sitzen wie die Christextremisten.
 
Bürger: Aigner soll sich um die Lebensmittelindurstrie kümmern.
 
Liebe Aigner in den Staaten gehört dieses aber zu der Meinungsfreiheit. Vielleicht sollten sie selbst eine Diktatur starten. Wenn sie dann dabei sind müssen sie aber gerechterweise auch alle Religionen verbieten.
 
Als wenn mit so einem Schritt das Übel aus der Welt geschaffen wäre. Da kann man sich auch ne Tüte über den Kopf ziehen. Das hätte den gleichen Effekt.
 
Soziale netzwerke sollten Politiker sperren!
 
@Blubb-blubb: Ja genau! Die versuchen ja auch die Menschen mit ihren hirnverbrannten Ideen zu beeinflussen! ... "Freiheit ist immer Freiheit des Andersdenkenden!" ... demnächst wird jeder ausgesperrt der nicht CSU wählt!
 
Schwachsinn. Das Stichwort gegen Neonazis ist die frühe aufklärung der Jugen - sodass diese nicht aus reiner Verzweiflung durch Machtlosigkeit ("wir können ja eh nichts machen") das dumme Geschwätz der rechten glauben. Die alternative wäre ein Stoppschild auf Facebook zu platzieren ;-)
 
Hauptsache Frau Aigner bemängelt die Art und Weise von "Kunst" (Facebook Film). Das kann absolut nicht sein, dass man in einem Film jemanden ganz falsch darstellt, das geht absolut nicht! Aber einfach mal eine politische Gruppe aussperren zu versuchen, das ist ok. Ich bin keineswegs für Radikale (sei es links, rechts, mitte, oben oder unten), aber Demokratie ist und bleibt Demokratie (bzw. sollte sie bleiben). Solange sich keiner von denen aktiv und offensichtlich Strafbar macht (durch Parolen, hetze oder sonstigen) kann man diese nicht einfach Sperren. Alles andere wird bereits seit langem durchgeführt (Zum Beispiel das Melden von Benutzern welche verfassungswidrige Inhalte veröffentlichen bzw posten)
 
Moah, die alte soll endlich Ruhe geben...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte