Apple machte Eigenheim-Besitzer zu Millionären

Wirtschaft & Firmen Das Ehepaar Donnie and Kathy Fulbright aus Maiden im US-Bundesstaat North Carolina wurde durch die Expansionspläne des Computer-Konzerns Apple zu Millionären. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wann baut Apple neben mir? :D
 
@panka: Wenn die Birnen fertig sind. ;-)
 
@panka: wir hätten auch noch 7 ha zu verkaufen ^^
 
Die können mir den kompletten Wohnblock abkaufen. Bei dem Preis springt auch was für meinen Vermieter bei rum... ^^
 
@panka: Wenn sie nur neben dir bauen, bringt es dir nicht. Die müssen schon auf dir bauen wollen ;)
 
@SunBlack: Wenn einem der Nachbar auf den Sack geht, dann soll Apple auch neben ihm bauen wollen. Wenn die dann auch noch dumm sind, bekommen die keine Millionen und er darf nochmal lachen.
 
Jetzt lässt sich Apple schon "bestechen". Wäre es nicht billiger gekommen das Datenzentrum etwas umzugestalten?
 
@Blubbsert: 1,7 mio juckt apple nen Scheissdreck
 
@Blubbsert: glaub ich eher nicht.. die paar kröten tun doch gar nicht weh ;) ich hätte ja noch ein wenig höher gehandelt ;) sie hatten ja nichts zu verlieren
 
@Blubbsert: Die Kosten für das Teil liegen bei na Milliarde Dollar, meinste da machen 1,7 Mille den Brei dick? Wahrscheinlich hätten die auch mehr dafür gezahlt, aber ich denke mit 1,7 können die auch ned klagen ^^
 
@Narf!: Ja, vor allem, da die ja offenbar schon in Rente sind. Die paar Jahre, die die noch leben (sagen wir mal 30) haben die dann erstmal genug, um sorgenfrei zu leben. Wahrscheinlich haben sich die Fulbrights in ihr neues Haus direkt sämtliche Apple-Geräte integrieren lassen. Als kleines "Andenken" an diese Story.
 
@Blubbsert:
Ich dachte immer man lässt sich "bestechen" und bekommt dann etwas dafür. Danke für die Aufklärung!
 
@Blubbsert: Umgestalten wäre, wenn überhaupt möglich, wesentlich teurer gekommen. Es handelt sich ja nicht um ein kleines Häuschen sondern um ein komplexes Gebäude. Allein die Planung und Genehmigung hat sicher das x-Fach von den 1,7 Mio. gekostet. Dazu kommt dann wieder eine beträchtliche Zeitverzögerung. Da kann es sich bis alles genehmigt ist um Jahre handeln.
 
@Blubbsert: bei den peis was die kosten für das rechenzentrum sind, is denen wohl die 1 million eher rechtens
 
Das Ding steht schon längst und soll noch dieses Jahr fertig werden. Anscheinend war noch ein bisschen mehr Platz nötig. Daher sind die Fulbrights jetzt Millionäre. Überflug über das DC und weitere Infos: http://tinyurl.com/appledc . Die Gerüchte gehen übrigens dahin, dass Apple mit Hilfe des DCs plant, iTunes ins Web zu verlagern und so auch Streaming anzubieten.
 
@Thunderbyte: Puh nette Größe...da ist das RZ wo usnere Firma drin ist ja n Witz gegen.
 
@hartex: Wenn du mal zufällig in Bonn bist, kannst du ja mal den T-Mobile Campus in Bonn besuchen. Der ist auch nett anzusehen (Landgrabenweg 151 Bonn).

http://maps.google.de/maps?f=q&source=s_q&hl=de&geocode=&q=bonn&sll=50.731749,7.102232&sspn=176.090538,2.109375&ie=UTF8&hq=&hnear=Bonn,+Nordrhein-Westfalen&ll=50.723681,7.142626&spn=0.005013,0.016512&t=h&z=17
 
@Darksilver: Ich hätte da noch das Rechenzentrum München von T-Systems anzubieten - soll das größte in Europa sein ;)
 
Glück muss man haben :) ging meiner Tante nicht unähnlich - hatten einen Bauernhof, Kika meinte dass dort der ideale platz für eine Lagerhalle wäre (war aber das Feld meiner Tante) und wollten kaufen - da sie aber die felder in verwendung hatten (Apfelbäume) haben sie zuerst nicht zugestimmt und nach mehren malen dann doch eingewilligt und nen hohen 6stelligen betrag bekommen.
 
@Ludacris: Was hat der KiKa denn zu lagern? ^^
 
@Ludacris: Wozu braucht Kika eine Lagerhalle? Wozu muss Kika dann soviel dafür zahlen, wenn es woanders Felder für günstigere Preise gibt? Und das alles mit unseren TV-Gebühren...?
 
@Jan & DON: Ich glaube mit Kika ist der österreichische Möbel-Großhändler gemeint. Für Möbel braucht man schon etwas größere Lagerhallen.
 
@moribund: Oops, nie von gehört... Ich hatte allerdings gedacht, er hätte "KiK" (die Klamottenkette, die ihr Zeugs im indischen Kinderbergwerk produzieren läßt) gemeint und sich bloß vertippt.
 
@DON666: nope, ich meinte das möbelhaus kika ;) (wie moribund sagte)
 
@Ludacris: Aus eurem alten Acker wurde bestimmt das Teletubbie Filmgelände erstellt^^
 
besser als zwangsenteignung:-)
 
@rotti1970:

Das kann nur der Staat. Diese Macht hat Apple noch nicht.
 
@JTR: Apple darf alles, schon vergessen? ;-)
 
@JTR: NOCH nicht.
 
„Lieber Herr Apple, wenn Sie noch weiteren Platz zum Datenzentrieren brauchen, rufen Sie mich an.“ -- Was macht man denn in einem 45.000 qm-Datenzentrum? Liegen da nur jede Menge Daten auf einem Haufen 'rum? Wieso und wozu könnte Apple so einen Datenhaufen zentrieren?
 
@User27: also um viele daten oder ähnlichen zu "zentrieren" und zu lagern würde man eher konzentrieren sagen und dann heißt das konzentrationslager ^^ aber da liegen keine daten auf haufen rum, die liegen schön geordnet in schränken und stell dir vor man kommt an die daten dran ohne extra hin laufen zu müssen, ganz bequem über den pc ^^
 
@DataLohr: wozu braucht Apple denn so viele Daten? Woher kommen die? Wozu werden sie aufbewahrt? Sind das alles Produktentwicklungsdaten? Oder sind das etwa Nutzerdaten? Oder werden dort die ganzen Viren konzentriert gelagert, die man in der freien Apple-Wildbahn nicht finden kann? ;))
 
@User27: Kennste iTunes? Die Sachen die es da im Store gibt müssen z.B. irgendwo liegen...
 
@User27: Wer ist Herr Apple.
 
Für die 1,7 Millionen macht Apple einen Tag lang Weltweit in den größten Fernsehsendern Werbung für Ihr iPhone 4 & schon haben sie das dreifache raus ;)

Das ist für die wie als wenn ich einen Cent auf dem Boden liegen lasse.
Rechnet mal hoch, wie viel ein iPad in der Produktion und im Verkauf kostet, die Differenz mal die verkauften Produkte und das addieren mit iPhone, iPod, iMac,.....................
 
@Playa 2k6: Die Differenz hast du bei jedem Hersteller.
 
@Playa 2k6: So funktioniert Wirtschaft nunmal. Ohne Differenz kann keiner überleben. Apple schafft es halt die Different etwas höher zu halten als andere.
 
@Playa 2k6: Man muss auch immernoch bedenken, dass in den, von den Magazineen veröffentlichten, Materialpreisen die Produktionskosten, und die Gehälter, das Marketing, der Webauftritt und und und... noch fehlen. Klar das ein neuer AppelTV knapp etwas mehr als 50 Dollar kostet, aber die Differenz bezahlt zum beispiel auch den Unterhalt der Stores, den Support und die Entwicklung (u.a. auch der Software).
 
Das Geld nimmt man ganz einfach von den Kunden ...
 
@Sighol: joa so funktioniert ein unternehmen nunmal, man produziert etwas und nimmt den kunden dafür geld ab damit man dann wieder was neues damit machen kann...
 
@DataLohr: Don't feed a troll. Seine Meinung steht fest, verwirr ihn doch jetzt nicht mit Tatsachen.
 
@DataLohr: Ach so ist es gerecht? Die Produkte könnte man doch billiger Verkaufen? So schmückt man sich, verlogen, nur mit fremden Federn!
 
@Sighol: Sorry aber was Du da redest ist einfach nur Mist. Dich würde es vom Hocker reissen wenn Du wüsstest wieviele Unternehmen für absolut unsinnige Summen Land abkaufen um Datenzentren, Parkplätze, Offices usw hinzustellen. Und ich verwette ein komplettes Monatsgehalt, dass auch eine Firma dabei ist, von denen Du irgendein Produkt hast!
 
@Sighol: Man könnte auch einfach jeden Monat 1000 euro vom staat gedruckt bekommen, dann könntest du dir das leisten. warum waren einen gewissen preis haben, spielraum ist immer ein bisschen, kannst du aber gern selbst nachlesen. das ist schon richtig so und niemand zwingt dich apple produkte zu kaufen, es gibt ja auch günstigere alternativen.
 
@Sighol: Eine Firma will nun einmal Gewinn machen und das möglichst viel. Wenn Sie ihr Produkt teuer verkaufen können, dann machen Sie das auch. Wenn es keiner kaufen würde, dann würden die Preise natürlich sinken. Zumal nicht nur für das Produkt, sondern auch die Entwicklung bezahlt wird. Ich denke, dass die Produktionskosten nur einen geringen Teil ausmachen.
 
@Sighol: Solange die Kunden den Preis zahlen wäre die Firma schön blöd ihre Produkte billiger anzubieten, und gerade bei Apple sind sehr viele bereit den Preis zu zahlen, ich an denen ihrer stelle würde meine Preise genau so wenig senken. Wozu auch? Die Leute kaufens doch, zumindest die die es sich leisten können ;)
 
Ging hier wohl nur um Macht...anwenden und sein Ding durchziehen...ich glaub die Ackermann´schen Peanuts interessierten weniger.Aber schön für das Ehepaar.....
 
oh oh, da hat jemand angst auf der strecke zu bleiben wegen microsoft cloud-services?! "schnell raus hier aus der hütte, hier ham se 1,7 mio. aber jetz husch husch, wir müssen schnell das zentrum bauen" .. haha
 
Manchmal hab ich echt das Gefühl, das alles rund um Apple als News verkauft werden muss. Solche Konstrukte passieren unzählige Male jedes Jahr in jedem Land der Erde. Super Deal für die Leute, in Anbetracht der Investitionssummen in der Regel unerhebliche Kosten für die Firmen.
 
@kinley: Danke, wenigstens einer der rafft, dass eine solche News überhaupt nix besonderes ist. Das macht fast jedes grosse Unternehmen. Und an alle, die hier gegen Apple schon wieder wettern: Ich wette, ihr habt mindestens ein Produkt einer Firma, die auch schon mal für eine absolute Unsumme Land gekauft hat um neue Gebäude hinzustellen.
 
@Cor: auf jeden fall xD also ich hätte apple spaßeshalber einen anderen preis genannt... warum nicht eine halbe milliarde? natürlich gibt es dann ein iphone5 mit dem 1-2 features mehr möglich sind, und die kohle ganz ganz schnell wieder rein holen xD
1,7millionen... das ehepaar hat wohl nicht die leiseste ahnung wie viel kohle apple mit den ganzen überteuerten produkten scheffelt.. naja.. gut.. genug.. ich bin still :-X
 
Ich war am Wochenende auch Ful bright!
 
@Hennel: ++ Mensch wieso haben nicht mehr Leute unseren Humor :D
 
@m @ r C: ich habs ehrlich gesagt gar nicht kapiert
 
wirklich spannend *gähn*
 
Hätte mehr verlangt!^^
 
Wenn sich dieses Paar den Betrag selbst hat aussuchen dürfen, wie kommt man auf so eine Krumme Zahl wie 1,7?
 
@Mister-X:
Ich hätte auch mehr verlangt, aber die beiden sind ja schon im Fortgeschrittenen Alter. Warscheinlich ist bei Ihnen durchgesickert dass Geld alleine nicht alles ist, aber lässt sich sicher angenehmer leben so :).
 
Wär in Deutschland nicht passiert..hier hätte man die Leute vorher durch den Staat enteignet!!..
 
@kubatsch006: oder einen Bergbauschaden unterm Haus festgestellt...
 
Durch die fetten Gewinnmargen die Apple hat können die sich das auch locker leisten. Wird eben die Gewinnspanne beim nächsten Apple Produkt nochmal erhöht.
 
Wenn man die Hälfte das Geldes dann noch in Appleaktien investieren würde, denn nächste dicken Prozenteanstieg abwarten würde und dann die Aktien wieder verkaufen würde, könnte man son kleines Sümmchen schnell verdoppeln.
Aber ab der 1 Million brauch man sich eigentlich keine Sorgen mehr machen, der Rest wächst von alleine.
Aber Apple bleibt trotzdem der letzte Dreck. Aber eine Frage bleibt, wie macht man aus 4.000qm am selben Platz 45.000qm?
Da müsste Apple nen Tower bauen, oder?
 
@Golum1289: das grundstück der familie wäre ein teil der 45000m^2, die noch fehlten um das datenzentrum zu vervollständigen
 
@Golum1289: mit dem alter von 62 jahren braucht man nichts mehr zu investieren denke:-)
 
@rotti1970:
für die enkelkinder eventuell ^^
 
Ich finde, dass 1,7 Millionen recht wenig sind, wenn die so ein Milliardenzentrum hinbauen. Hätte viel mehr verlangt, weil sie es definitiv hinbauen wollten.
 
@Xtremo: Was wollen die mit mehr? Die können mit dem Geld bis zum Ende ihres Lebens im Luxus leben und vererben ggf. noch was.
 
@Arhey: vor allem, da sie eh bereits Rentner sein dürften
 
@Arhey: Z. B. ein bisschen Geld für die Kinder übrig zu haben? Du glaubst nicht wie schnell 1,7 Millionen heutzutage verpulvert werden können.
 
@Xtremo: Erstmal hätte ich wohl auchn bisschen höher gespielt, zumal einem klar sien müsste wenn die schon zweimal angefragt haben das denen das Land wichtig is.
1,7 Mio. sind heutzutage evtl. schnell weg, ja...aber die 2 sind wohl Rentner, da werden keine wilden PArties mehr geschmissen oder erstmal 3 Monate Luxusurlaub gebucht und dazu gleich nochn teures Auto gekauft...die machen sich n schönen Lebensabend in ihrem neuen Hasu und das wars, und da reichen auch heute 1,7 Mio. noch locker aus.
Und die 1,7 Mio werden Apple sonstowo vorbei gehen. Allein schon aufgrund der Tatsache das jeder Tag um den es sich verzögert auch Geld kostet, und bei so nem Projekt hat man 1,7 Mio ruck zuck zusammen. Wenn ihr euch ne Wohnung für 100.000 kauft interessieren euch ca 200 Euro mehr oder weniger wohl auch nicht wirklich. Man muss das ganze immer in der relation zum gesamtbetrag sehen...
 
Hi Apple ich hab hier noch ca. 1700qm über. PM bitte. :)
 
Hey das ist Apple hättens 5 Millionen gesagt, hätten sie auch gezahlt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles