Kostenlose Musik: Simfy und Steereo fusionieren

Musik- / Videoportale Die beiden deutschen Musikplattformen Simfy und Steereo werden sich zusammenschließen. Beide Dienste bieten ihren Kunden kostenlose Musik als Stream an, die über Werbeeinblendungen finanziert wird. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
coole sache, ich hoffe das geht mit den Kosten auch auf... Die GEMA kriegt ja bekanntlich das Maul sowieso nie voll.
 
@dani4u: Wo ist da der Zusammenhang? werden doch die fälligen GEMA Gebühren von Werbung bezahlt. So gesehen ändert sich für die GEMA rein gar nix.
 
@Rikibu: nene, da verstehst das falsch.. ich meine, die "ausbeute" von einer geschalteten werbung variiert immer.. die gebühren der GEMA steigen doch auch "pro nutzer der ein lied hört" .... siehe Youtube und GEMA - der ewige streit, und die ewige zensur vor deutschland. und das nur weil Youtube bzw. Google es nicht einsieht, für jeden nutzer pro video pro view zu zahlen, was die "manager" bzw. "geschäftsführende" von der GEMA sicher freuen würde... der zusammenhand liegt bei meiner denkweise quasi darin, dass die GEMA gebühren sicher parallel zu den einnahmen der werbung steigen, oder etwa nicht? ich bin da auch nicht wirklich informiert, ich stütze mich eigentlich auf "alte auflagen" die ich bei meinem ex radiosender (inet) hatte, und auf die tatsache mit youtube.. kann mich aber auch irren.. was solls ^^
 
@pubsfried: hilft nix bei simfy, aber macht nichts
 
@raketenhund: !? wieso ? bei mir gehts jedenfalls !
 
@pubsfried: Dann würde mich ja mal interessieren, wie du die Audio Dateien auf den Rechner bekommst?
 
@raketenhund: Scheinbar hast Du noch nie Tunebite benutzt. Es kann JEDE Audioausgabe live mitschneiden, erkennt Pausen und benennt die Dateien automatisch. Einfach Songliste erstellen, ablaufen lassen und vorher Tunebite starten. Es kann eben nur Realtime mitschneiden, aber lt. Hersteller dafür völlig legal ! (@all: was soll das Minusklicken ??)
 
Bisher nutze ich Napster und zahle 9,90€ dafür im Monat. Mit Napster bin ich durchaus zufrieden. Aber die Weboberfläche des kostenlosen Simfy ist besser und die kostenpflichtige Möglichkeit mit dem Android Handy ist genial... Nur die Squeezeboxen werden leider nicht unterstützt. Das Angebot sollte sich jedoch jeder mal ansehen!!!
 
Ich zahle gerne für die Musik die mir gefällt. Und zwar nicht so einen lächerlichen Flatrate Betrag, sondern einen für mich und meinem Idealismus angemessenen Preis von 10-20 euro pro CD also Album. Ich bin jedenfalls nicht Schuld an diesen Bushidos, Sidos, DSDS und Poppstars Klonen. Aber wer nicht bereit ist für gute Musik vernünftig zu zahlen, der forciert ja diesen Trash Mucke Zweig weil Künstler aufbauen Geld kostet, was oft nicht da ist.
 
@Rikibu: Bravo dem kann ich nur zustimmen schön das es auch noch andere Menschen gibt die das genauso sehen wie man selber!
 
@Rikibu: ich hab schon straßenmusiker gehört die richtig gute musik gemacht haben. also wird meiner meinung nach die qualität der musik nicht am preis gemessen. und künstler die nur gute musik machen wenn sie auch (übermäßig) viel geld verdienen, können mir gut und gerne gestohlen bleiben. das hat in meinen augen mit kunst und leidenschaft nu herzlich wenig zu tun.. ein paar hunderttausend bis millionen im jahr ist meiner meinung nach nicht angemessen, egal wie gut die musik ist.
wenn musik so einen hohen stellenwert hat, dass du soviel investieren möchtest ist das ja vollkommen ok, aber es gibt halt auch leute, denen sie nicht so wichtig ist. verhungern werden die künstler schon nicht, selbst wenn, gute musik findet man auch auf der straße ;) und das immoment "scheiß" musik in den charts ist, liegt ja wohl ehr an der nachfrage als am angebot...
 
Das Traurige ist ja das man die Musik nicht auf dem Rechner abspeichern kann und für's Auto nutzen kann.
Ich frage mich dann ob 120 Euro in Jahr nicht doch ein wenig frech ist?
 
@zippostar: wieviele Rechte willst du denn für den Minimalbetrag den man für eine Flatrate zahlt, eigentlich noch haben? Dass die Künstler zu dir kommen und nur für dich live spielen? Mal ehrlich, ich habe das Gefühl, dass die Allgemeinheit gar nicht mehr Wertschätzen kann, was Musik eigentlich bedeutet. Es ist nicht nur Gedudel und nicht nur Nebenher-Krach, Musik ist Kultur, Kreativität und transportiert zudem noch Inhalte verschiedenster Themen... ständig dieses billig billig und ramsch ramsch geht doch nur auf Kosten derer, die ihre Musik wirklich aus tieferen Beweggründen machen. Heute wird vor allem viel zu viel aus wirtschaftlichen Bedenken Kreativität zerstört, weil ja alles profitabel sein muss, sonst nix. Darum gibts heut 100 Castingshows und viele Plastikkünstler... na macht mal, gefällt euch ja dieser inhaltslose Rotz wie Lady Gaga usw.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen