Mehrere Firmen zeigen Interesse an "Xmarks"

Wirtschaft & Firmen Bis vor wenigen Tagen stand der Synchronisationsdienst Xmarks noch kurz vor dem Ende. Aus einem veröffentlichten Blogbeitrag von CEO James Joaquin geht hervor, dass von mehreren Unternehmen Angebote eingingen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Aha, Freemium-Grundfunktionen. Und was werden diese wohl sein?
 
@Johnny Cache: Starten und Beenden. :-)
 
Evtl die Bookmarksynchronisation? Und Geschichten wie die PW-Synch od. die History-Synch werden dann vll "Premium"
 
@frakki: Und wieso dafür zahlen wenn es Alternativen gibt die 100% kostenlos sind, wie z.B. Firefox Sync (siehe mein Comment o3)!?
 
@Scaver: Die sind doch alle nicht Plattform übergreifend. Und wer verwendet denn schon nur einen Browser.
 
@Sheldon Cooper: Jeder bis auf Webentwickler?
 
@Scaver: Ich hab weder gesagt das ich dafür zahlen will/werde, noch warum man dafür zahlen soll. Fakt ist. FF-Synch ist NOCH keine echte alternative zu Xmarks
 
Tja erst schreiben Sie per Mail und Blog das kein Firma Interesse hat und man sich auch nicht vorstellen könnte, dass irgend jemand für Funktionen, die es über andere Tools kostenlos gibt, zahlen würde.
Aufgrund der Email/dem Blogeintrag bin ich von Xmarks auf Firefox Sync umgestiegen, was genau das selbe macht. Während ich bei Xmarks lediglich Passwörter, Lesezeichen und History synchronisieren kann, kann ich bei Firfox Sync zusätzlich alle Einstellungen und offenen Tabs synchronisieren. Zudem ist FS auch kostenlos, wieso sollte ich also künftig bei Xmarks ggf. dafür zahlen, mehr als nur Bookmarks synchronisieren zu können?
Auch für Google Chrome, den IE und Safari gibt es Alternativen, auf die im Xmarks Blog sogar verwiesen wurde.
Fakt ist, so lange es Alternativen gibt, die teilweise mehr können und kostenlos sind und bleiben, wird keiner Xmarks kostenpflichtig verwenden.
 
@Scaver: Solange es Alternativen gibt nicht. Aber derzeit gibt es eben keine vollständige Alternative dafür, denn Xmarks ist der einzige Dienst der browserübergreifend arbeitet.
 
@Ferrum: Und es ist auch die einzige Lösung mit der man wirklich schmerzfrei auf eigenen FTP oder WebDAV syncen kann. Alles andere ist für mich sowieso nicht akzeptabel.
 
@Johnny Cache: SyncPlaces unter FireFox kann das aber ebenfalls.
 
@Ferrum: Jup, aber das hat bei mir leider ziemlich rumgezickt.
 
@Scaver: solange es keine historie gibt und keinen weblogin nutze ich kein fox sync. wenn da mal was schief geht beim syncen is man am arsch.
 
Nur 2 Mio Nutzer? Könnten deutlich mehr sein...
 
Welcher Hirnakrobat hat sich denn das Wort "Fremium" einfallen lassen? In Marketingabteilungen müssen schon seltsame Drogen gereicht werden.
 
@Rikibu: Tja, eindeutig zu viel Gammahydroxybutyrat geschlürft! 8-)
 
Sie werden das selbe System wie die Konkurenz benutzen.
Siehe: http://www.gettransmute.com/download/
 
@nixdagibts:
Kann man nicht vergleichen. XMarks läuft z.B. auch auf iPhone/iPad.
 
Schön, finde Xmarks echt Klasse, endlich auf allen PCs/Notebooks die gleichen Bookmarks... aber es gibt auch andere Addons, die das Gleiche können...
 
@Bioforge:

welche?

Brauche als Browser IE, Firefox und Safari und dies auf den Platformen PC, iPhone und iPad
 
Xmarks darf man nicht beenden. Wenn eine X Firma Xmarks übernimmt, wirds höchstwahrscheinlich kostenpflichtig. Trotzdem kann ich nicht darauf verzichten.
 
Ist klar. Durch die Analyse der gebookmarkten Seiten können Werbekunden gelockt werden, indem man Ihnen besonders häufig besuchte Seiten anbietet.

Ich bin zu FIREFOX SYNC gewechselt.
 
Als ich gehört habe, dass Xmarks aufhören will, bin ich zu Firefox Sync gewechselt. Viele von meinen Bekannten haben das auch getan, wenn das nun repräsentativ wäre, hätte der eventuelle Käufer um einiges weniger "Kunden" zu erwarten.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.