Microsoft lizensiert reihenweise Mobilfunkpatente

Microsoft Microsoft hat die Lizenzierung einer Vielzahl von Patenten auf Mobilfunktechnologien bekanntgegeben, die derzeit von dem oft als ultimativer "Patent-Troll" bezeichneten Unternehmen Acacia verwaltet werden. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
patente hier patente da... is ja schlimmer als im jungle -.-
 
@ds94: Was sich daraus ergibt erkennt man ja wunderbar an den letzten beiden Absätzen: "A verklagt B, C anschliessend D, E pinkelt F ans Bein und weil keiner mehr mit F spielen möchte versucht der, A wieder zu verhauen"
 
ja, so kann man sich auch für die zukunft vorsorgen. klagen kann man ja immer noch, falls das produkt sich in zukunft gut verkauft. MS in Lauerstellung^^
 
@hausratte: Du hast da was falsch verstanden. Microsoft Lizenziert die Patente. Dadurch kann Microsoft die Patente nutzen ohne das sie verklagt werden. Nur wenn sie die Patente gekauft hätten wäre deine Bemerkung korrekt.
 
Also wenn man den Trend so mitverfolgt, sollte ich Patentanwalt werden. Dann hab ich ausgesorgt.
 
@gntwolff: Ist vielleicht sogar schon billiger nichts zu lizenzieren und auf Klagen/Abmahnungen zu warten, als erstmal heraus zu finden ob das was ich "bauen" will Patente verletzt... Jeder Piss bedarf ja fast eine Lizenz.
 
oh, wohl auf ein kleines "nebeneinkommen" aus? die anwälte wirds freuen...
 
@Real_Bitfox: Sie haben sie nur lizenziert, nicht gekauft
 
@zwutz: ach komm schon, wir wissen doch alle worauf das mit diesen patentgeschichten rausläuft...
 
@Real_Bitfox: Du augenscheinlich nicht...?
 
@Real_Bitfox: nochmal: sie haben es nur lizensiert. Sie haben damit keine Vertriebsrechte für diese Patente. Diese bleiben beim Eigentümer. Die einzige Möglichkeit für MS, daraus Geld zu machen besteht darin, diese in Produkte zu integrieren und dann zu verkaufen.
 
@zwutz: oder darauf zu warten bis sich jemand dem patent annähert und dem werden dann die patentanwälte auf den hals gejagt, wie es ja nun ständig vorkommt. hallo? ich bin auch nicht von gestern!!
 
@Real_Bitfox: wie oft noch? Das dürfen sie nicht! Nur die Patentinhaber haben das Recht, Forderungen zu stellen. MS darf die Patente jetzt lediglich nutzen, aber unter keinen Umständen irgendwelche Forderungen Dritten gegenüber geltend machen.
 
Bald kosten die Patente mehr Geld als man mit den Produkten jemals erwirtschaften könnte um das zu kompensieren muss man das Produkt extrem verteuern.
 
@Menschenhasser: ...und "EXTREM" wird auch immer inflationärer eingesetzt....
 
Leider können sich die wahren Erfinder den Patentantrag und den Patentanwalt nicht leisten!
 
Man is denen Langweilig.
Sollen lieber mal gscheite Produkte entwickeln ;)
 
Es geht nicht darum, dass bei der Patentklage ernsthaft Geld fließt. Oft wird sich am Ende in Vergleichen geeinigt, sondern es geht um strategische Positionen. Der "Beklagte" hat stets bei allen Arten von Verhandlungen eine schlechtere strategische Ausgangslage. Nokia bspw. verdient viel Geld mit Business-Phones, doch auch in Unternehmen setzt man nun gerne iPhones ein. Verklagt man nun Apple, so müssen die Unternhemen fürchten, dass Teile der Apple-Software vielleicht irgend wann nicht mehr laufen. Das wird nicht passieren, aber es schwächt Apples Position. Der Ausgang der Klage ist dabei zweitrangig. PCO
 
News: Microsoft zahlt Lösegeld. Kuriose Entwicklung im Patentzeitalter.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr