Acer setzt auf Dual-Boot mit Windows 7 & Android

Notebook Der taiwanische Computerhersteller Acer will alle seine Netbooks laut Medienberichten künftig mit einer Dual-Boot-Konfiguration mit Windows 7 und Googles Smartphone-Betriebssystem Android ausliefern. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hmmm, allein die Idee finde ich nicht schlecht.
 
@Narf!: Ich auch nicht
 
@Narf!: wenn ich einen windows rechner kaufe, dann will ich da kein google drauf -.-
 
@cread: Wenn du einen Rechner kaufst ist eh in 99% der Fälle Windows drauf :D
 
Also wurde Android von Intel auf x86 portiert? Soweit ich weiß wollten die das doch machen?
 
@m4r1uS: ja, schon lange ... bisher hab ich nur die 1.6 in der VirtualBox laufen, es hat sich wohl (soweit ich weiß) eine Community gebildet, die Andriod regelmäßig portieren will (d.h. aktuelle Andriod x86 Versionen).
 
Acer bleibt Acer. Der Qualität von ASUS Netbooks hat Acer immer noch nichts entgegenzusetzen. just my 2 cents ;)
 
@40balls: Sorry, aber wenn ich mein EeePC mit meinem Aspire One vergleiche, kann ich da keine qualitativen Unterschiede erkennen. Und im Gegensatz zum ASUS verkraftet mein Acer ubuntu, Meegoo und Win7 Out of the Box.
 
@40balls: Kann ich mittlerweile nicht nachvollziehen. Zum Service kann ich zwar nichts sagen, besitze auch selber kein Acer. Habe mich aber erst neulich nach neuen Notebooks umgeschaut und muss sagen das die Haptik bei Acer mittlerweile sehr gut ist. Das sie nur noch billigen Ramsch verkaufen, dem kann ich nicht mehr zustimmen.
 
@40balls: Du solltest dich wirklich etwas mehr mit der Firma Acer befassen bevor du hier soetwas behauptest.
Acer hat mit der Travelmate und Travelmate TimeLine Serie schon immer gute Quali gehabt. Wenn du natürlich nur die Mediamarkt Aspire Modelle kennst selber Schuld.
 
@40balls: Richtig, das erklärt ja auch so verdammt gut warum Acer im Notebookmarkt in unserem Teil der Welt Marktführer ist.
Asus ist, mal abgesehn von Boards und Grakas ziemlich mies aufgestellt was die Qualität angeht.
 
@40balls: An alle ;) In dem Artikel geht es um Netbooks! Da liegen Welten zwischen ASUS und Acer. Die Seashell Konstruktion von ASUS ist einfach genial. Stabilität, Lautstärke, Haptik usw. sind einmalig. Und auch die versprochenen Laufzeiten werden, ohne Tricks, fast erreicht. Wer eines besitzt, weiss wovon ich rede.
:D
 
Was ist eigentlich mit dem Chrome OS?! Sollte das nicht das OS für Laptops und co werden?!
 
@Magguz: Eigentlich schon, ist aber noch in der Beta.
 
Jo genau, davon haben wir alle was. Windows 7 auf nem Netbook, am Besten mit 1gb ram, aber selbst bei 2 isses irgendwie noch bescheuert, und mehr hat so n Netbook ja nich.... Gut, es kann mit HT am besten umgehen, aber obs das rausreißt?
 
@puffi: Windows 7 läuft auf Netbooks bestens.
 
@departure: Kann ich nicht bestätigen. Bei Freunden lief ein schlankes Debian oder Linux Mint sehr viel besser auf der kleinen Hardware.
 
@Sheldon Cooper: Ich schließe ja auch nicht aus, daß Linux-Distributionen sehr gut auf Netbooks laufen. Ich habe nur angemerkt, daß Windows 7 auch sehr gut auf Netbooks läuft, sogar auf Geräten der 1. Generation. Mehr wollte ich nicht sagen.
 
Netbooks will aber niemand mehr. Tablets werden sie verdrängen.
 
Kann jemand was zu Acer Notebooks sagen? Ich bin am überlegen ein TimelineX zu kaufen. Halten die Dinger denn halbwegs die versprochenen 8 Stunden Akkulaufzeit. Wie ist die Verarbeitung. Bitte aus eigener Erfahrung sprechen, denn Onlinetests hab ich schon gefunden. Mich würde eine Meinung eines Users interessieren, welcher schon länger ein solches Notebook hat. Wie gut ist Acer im allgemeinen?
Ich hab derzeit ein HP nc8430 (damals 1600€). Hatte aber nur Probleme, (2 x Bildschirmtausch, 1 Mainboard, 1x HDD, 1xTouchpad) - Gott sei dank alles in der erweiterten Garantie... nur jetzt ist mein Bildschirm wieder kapputt... Nie wieder HP... Hat Acer im Gegensatz zu HP keinen Polnischen Support?! Danke im Voraus!
 
Verallgemeinern würde ich das nicht, allerdings würde ich ein anderes Notebook, wie z.Bsp. Asus vorziehen.
Zwar ist es immer eine Frage der Verwendung, sprich des Umgangs mit dem Gerät, doch haben gute Bekannte von mir, bei pfleglichen aber intensiven Umgang nach knapp 2 Jahren mit den sogenannten Gamer-Notebooks schlechte Erfahrung gemacht.
Ich würde auf jeden Fall die Grantieverlängerung mitkaufen und mich nich mit dem einen bzw. zwei Jahren zufrieden geben.
 
@KTM:
In diversen Tests zum Kundensupport von z.B. der CT lag der Acer Support meines Wissens nach weit hinter HP. Recht guten Support liefern Dell, Apple, Toshiba und Lenovo. Das ist natürlich auch eine Frage in welcher Preisregion man ein Gerät kauft. Teurere Geräte sind häufig besser verarbeitet. Ich persönlich habe nur schlechte Erfahrungen mit Acer gemacht und würde daher zu einem der oberen Anbieter raten. Kauf dir ein Notebook, was deinem Arbeitsverhalten entspricht. Es bringt nichts, wenn du 8h Akkulaufzeit hast und das Ding stationär auf deinem Schreibtisch steht. Beim Schreibtischbetrieb sind gute Tastatur und größerer Bildschirm sowie Performance generell wichtiger als bei Geräten für den vorwiegend mobilen Einsatz.
 
Nette Idee. Wobei nach zwei Wochen die Android-Freunde sowieso nach Windows wechseln.
 
@Alter Sack: Stimmt. Spätestens dann, wenn sie merken, daß sich die Software auf ihren CD's oder die tollen heruntergeladenen Programme unter Android nicht installieren lassen.
 
@Alter Sack: & @departure: Ihr werdet euch wundern wie weit Android es noch bringt. Smartphone, Tablet, Net- und Notebook alles mit der gleichen Bedienung und Struktur, ideal für den normalen Verbraucher.
 
@nowin: also wenn ich da in meine obstschüssel schau sehe ich das das meine angebissenen äppfel auch haben, mir passt es so ;-
)
 
Auf kurz oder Lang könnte das der Schritt dafür sein, dass Android irgendwann auch zu nem Desktop-System werden kann... Bin mal gespannt, was da noch kommt...
 
@Taxidriver05: Aufgrund der Bildschirmaufteilung von Android's Benutzeroberfläche wird es nicht für Desktops ansich brauchbar sein, jedoch sehr wohl für PC's kleiner Baugröße (eben Netbooks).
 
Entweder oder würde mehr Sinn machen. Da könnten sich Android-Fans die Lizenzgebühr für Windows 7 sparen. Zwei Betriebssysteme gleichzeitig braucht keiner auf seinen Tablet, das suggeriert auch, dass keines so richtig alles kann....peinlich
 
"Bei ersten Tests der Fachpresse hat sich allerdings gezeigt, dass die Startzeit von Android bei Acers Netbooks nur unerheblich kürzer ausfällt als bei der Verwendung von Windows 7."____Naja, wahrscheinlich war das aber auch ein grade frisch aufgesetztes Win 7. Dann bootet es wirklich noch ziemlich schnell. Aber 08/15 User werden ihr Netbook wohl kaum auf kurze Bootzeiten optimieren. Demnach wird es wohl nur eine Frage der Zeit sein, bis sich da ein deutlich spürbarer Zeitunterschied aufzeigt.
 
Das soll attraktiv sein? Also mir würde es einfach noch mehr Arbeit bescheren, weil ich die Android-Partition löschen, Windows-Partition vergrößern und den Bootloader säubern müsste. Die sollten einfach 2 Varianten anbieten. Eine mit Windows und eine mit Android. Ich glaube kaum das die meisten User Wert darauf legen 2 Betriebssysteme auf einem Gerät zu haben. Vielmehr glaube ich das sich Acer einfach unsicher ist was sie machen sollen und einfach den Mittelweg geht.
 
Finde ich sehr interessant. Ham die Dinger denn auch Touchscreen? Sorry für die dumme Frage.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!