Medal of Honor: Keine Demo vor dem Verkaufsstart

PC-Spiele Entgegen bereits aufgetauchten Meldungen wird es vorrausichtlich keine Probeversion zu der kommenden Version von Medal of Honor geben. Vermutlich hat dies mit der aktuell verfügbaren offenen Beta zu tun. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Schade Eigendlich.
Derzeit habe ich die offene Beta getestet und feststellen müssen, das dies wohl wirklich nur nen Test ist, ob die Server stabil laufen.
Und wo habe einige so hohe Fähigkeiten her innerhalb von 2 Tagen?
Zum Gameplay bei den 2 Maps kann man nun nicht viel sagen da ich dort auch Fahrzeuge usw vermisse.
Schöner ist allerdings als bei Bad Company das die Maps nicht ganz so detailreich sind. ( Sträucher usw. )Ist dann nicht ganz so anstrengend für die Augen.
Mir persönlich gefällt zwar die Grafik, doch das Gameplay und die Maps von Battlefield 2 sind besser als Bad Company und Medal of Honor.
Naja evtl gibt es ja von Black ops ne Demo.
Derzeit sage "ich" erst mal Daumen runter.
Schade. Bad Company liegt bei mir auch nur rum.
Bf2 gefällt mir immer noch besser.
 
Das Spiel ist nichts besonderes. Die Grafik nicht real und die Maps winzig. Gameplay? Eine Demo wird wohl auch nicht besser.
 
mir hat schon die OpenBeta gereicht...muss ich nich haben...
 
@kubatsch006: find die open beta auch nicht so prickelnd. hier verwendete engine ist die von battlefield bad company 2. obwohl ich auf max. einstellungen zocken gibts hier diese nervigen popups. weiss nicht ob das unter win7 dx11 anderes ist, nutze noch xp.
 
Keine Demo vor dem Verkaufsstart = Kein Kauf vor dem Verkaufsstart!
 
@Kasperkopp: Das sieht EA glaub ich anders :D. "Ich muss das Spiel sofort spielen... Demo kommt erst morgen? WAAAHH... Dann kauf ich's mir Heute!! wuaaahh.. spieleeeeeeeeeee3n..." :=)
 
@Pineparty: schlimm genug, dass es wirklich welche gibt die so denken! :D ;)
 
Finds heutzutage auch ne Frechheit nicht mal ne Demo zu bringen, Katze im Sack kaufen und so. Wobei, selbst Hersteller wie EPIC Games damals bei UT3, die bringen zwar ne Demo, aber die Verkaufsversion war zu 100% genau der selbe verbuggte mist wie die damals von EPIC selbst genannte "BETA DEMO" errinere mich noch, wie die ALLE threads ind eren FOrum bezüglich Fehler in der Demo kommentarlos einfach gelöscht haben... haha, einfach nur peinliches Verhalten, ernsthaft. Und dann so dreist sein die "BETA DEMO" zu verkaufen, einziger unterschied = mehr Maps, punkt.

Und EA? Die sind schlauer, bringen keine Demo weil dann jeder sieht wie scheiße deren Spiele sind, und dann kauft die keiner mehr. :o
 
@nodq: Positiv erwähnen möchte ich da mal Splashdamage, die haben vor Release von ET:QW ca. 1/2 Jahr eine (teils offene) Beta laufen gehabt, von der Demo mal abgesehen. Aber was solls: ein paar Tage MOH spielen. Der Status Beta bedeutet bei EA ja idR "Gold" oder sollten die zwischen dem 7. und 14.10. soviel Zeit haben, die DVDs neu zu pressen? War doch schon bei BC2 so - eine "early Beta" rausgegeben und von der Community gesundpatchen/testen lassen. So lange wir (ich spiele auch BC2) das mitmachen, wird EA auch so weiter verfahren... Leider!
 
@sirtom: Naja, ich kann an dem Open-Beta-Konzept nichts schlechtes finden. Schließlich werden die Games immer komplexer und auch für die Entwickler ist dann kaum noch überschaubar, wo es haken könnte. Sicherlich werden viele Bugs schon vor der Open-Beta behoben, aber das sind auch nur Fehler, an die die Entwickler denken bzw. die ihnen einfallen. Wenn dann ein paar tausend Spieler in den Testprozess integriert werden, liefert das wesentlich mehr Informationen und Feedback in kürzerer Zeit, als das die Entwickler selbst generieren könnten. Und BC2 war zum Release-Zeitpunkt recht bugfrei. Zumindest kann ich micht nicht erinnnern über einen wirklich störenden oder überhaupt auffälligen Bug gestolpert zu sein :) Also: Alles richtig gemacht DICE und EA ;)
 
@Mitsch79: Naja bugfrei? Das es extrem oft vorkommt, das sich zwei Gegner gegenseitig/gleichzeitig umnieten (ohne das hier Granaten im Einsatz sind) finde ich schon immernoch einen unzufriedenstellenden "Bug" (hier ist zuviel Spielraum beim Netcode, nimmt man wohl hin, damit die Spieler überhaupt was treffen ^^). Wenn Leute mit dem Messer unterwegs sind, sind diese schneller als die Kontrahenten, die auf Pistole umswitchen. Die Messerjokkel springen ja fast 2m nach vorne, wenn sie zum "Kill" ansetzen...
 
war doch klar das es so kommt, ich werd mir nie wieder ein game vorbestellen, warte bis es drausen ist, les die berichte und warte wenn es dann gut sein sollte bis es billiger ist.
 
Habe die Beta gespielt und werde es nicht kaufen. Das ist das erste Shooter Game bei dem es möglich ist direkt am respawn Punkt zu sterben ohne einen Schritt zu machen. Man respawnt an Stellen auf die der Gegner Einblick hat und gleich losballern kann. Selten so was dummes gesehen in einem Game. Grafik ist ok aber Gegner die sich nicht bewegen sieht man fast nicht und stirbt regelmässig während man die Gegner am suchen ist.
 
@Tomato_DeluXe: Dann hast du aber nicht wirklich viele Shooter gespielt ;)
Mittlerweile wurde die Respawn Systeme in den meisten Shootern angepasst, aber gerade in reinen Deathmatch schlachten war sowas immer schon ein Problem.
 
@DasSpacie: Die Maps die jetzt in der beta laufen sind aber keine Deathmatch Maps sondern Sektionskotrolle und "irgendwas mit einnehmen". Wenn ich bei einem Game mit klar definierter Respawn Zone am Start abgeknallt werden kann vom vorrückenden Gegner, dann ist was falsch.
 
@Tomato_DeluXe: Die Beate^^ machte auf mich auch einen sehr unausgewogenen Eindruck. Zum einen stirbt man, wenn's dumm läuft, wirklich alle 5 Sekunden nach dem Respawn und zum anderen sind die Maps zu klein, die Waffen bedienen sich alle gleich, verziehen nicht, alle 10 Sekunden prasselt ein Raketen- oder Mörserangriff auf einen nieder und man ist wieder hin und insgesamt will sich bei mir nicht soviel Spielvergnügen breit machen, wie es bei BC2, L4D oder CoD der Fall ist. Den Singleplayer kann man sich sicherlich mal anschauen, aber ganz ehrlich... ich geb keine 50€ aus, für ein Spiel, dass nach 5h vorbei ist...
 
@Tomato_DeluXe: Diese Dinge sind mir im MP auch äußerst negativ aufgefallen. Allerdings interessiert mich bei MoH eh mehr der SP, also habe ich die Hoffnung noch nicht aufgegeben. MP-mäßig liegt mir derzeit sowas wie L4D2 sowieso mehr als die üblichen "Gegeneinander-Shooter", bei denen es eh vor Wallhack-Kindern nur so wimmelt, von daher...
 
... tja - wenn ich noch spielen würde und ich Ego-Shooter nicht hassen würde, wär's das für mich! Denn ohne Demo und Videotheken-Version kann ich mir grundsätzlich keine persönliche Meinung bilden. Und das war für mich schon immer wichtiger, als jede Fachzeitungs-Rezension oder die Ansichten von irgendwelchen Usern in den entsprechenden Spiele-Foren ...
 
keine demo rausbringen und sich dann wieder über die ganzen illegalen downloads beschweren? ich werde das spiel jedenfalls nicht blind kaufen (bin persönlich nur am single player part interessiert).
 
@AndyMutz: Single player??? Wirst du online immer weggefraggt?
 
Habe die Beta angezoggt.
Nichts positives bei dem Game.
Grafik ist so lala
Das Level Design ist sehr schlicht.
viele Camper Ecken.
Maps sind viel zu klein , mit engen passagen.
Die Grafik ist zwar nicht alles , aber das Spiel vermittelte mir auch keinen Spielspaß.
Und ich habe schon jede Menge, Shooter-Multiplayer gezoggt..
Kurz um ist wirklich nur ein billiger Abklatsch von COD.
 
Ich für meinen Teil hab erstmal genug von Militärshootern. Die sollten sich mal was neues einfallen lassen. So wie damals Valve mit Team Fortress 2. Grafik etc. Geschmacksache und ja kein Singleplayerpart. Aber die Idee war frisch, das Gameplay klasse und die Updates überragend.(Kann sich so mancher Hersteller ein Beispiel dran nehmen)
 
Najut es gibt bis einschl. heute die offene Beta. Warum sollte dann noch eine Demo kommen? :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.