Android derzeit beliebtestes Mobil-OS in den USA

Handys & Smartphones In den USA ist Android derzeit die erste Wahl, wenn es um den Kauf eines Smartphones geht. Von Januar bis August 2010 griffen 32 Prozent aller Konsumenten zu einem Android-Gerät. Das geht aus aktuellen Statistiken von Nielsen hervor. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Könnte daran liegen, dass der kleine grüne Roboter die Handyhersteller erst mal nischte kostet und nebenbei eine Featurekiste und ein Entwicklungspotential bietet, dass iOS, WP7, Bada und Co. das Wasser in den Augen steht. So weit die Vorteile, die Nachteile schreib ich unter die nächste Android-News. PCO
 
@pco: Ja, das bietet soviel Potenzial, dass die ganzen Netzbetreiber und Hersteller es so verhunzen, dass man Updates nur von ihnen bekommen kann. Ich glaube kaum, dass die die jetzt so lange auf 2.2 gewartet haben denn auch gleich 2.2.1 drauf haben, mit einem aktualisierten Flashplayer und den geschlossenen Browser-Lücken. Android ist ein Synonym für Just-another-Windows-Mobile <= 6.5. Sie haben wunderschön die selben Fehler mit übernommen, somit ist man immer auf die Gnade der Hersteller und Netzbetreiber angewiesen, dass diese auch aktuallisierte Software bereitstellen, dies dauert in der Regel dann auch noch unentlich lang, sodass man mit ein wenig Glück auf kurz oder lang mit einem schönen Scheunentor in der Tasche rumläuft. Und jetzt nicht mit Custom-Roms anfangen, das können die meisten nicht. Die meisten interessieren ja nicht mal die Minor-Updates.
 
@Knarzi: So hart würd ich s nicht sehen. Die Android-Truppe liefert imho gute Arbeit ab, verschenken dann die gute Arbeit an die Handyhersteller. Mal Hand hoch, wer ernsthaft geglaubt hat, dass Handyhersteller wirklich so altruistisch sind und eine neue Android-Version nicht als Feature ihrer nächsten Handygeneration bewerben? Aber es wird ein Hersteller kommen, der ein natives Android verwendet und dessen Telefone wegen der "Nachhaltigkeit" dann gekauft werden und dann werden die Handyhersteller mitziehen müssen. Und das wird der Tag sein, an dem ein Licht vom Himmel fällt und ein Engel auf die Erde hinab steigt und sie vom Bösen und Sauerbraten reinigt... PCO
 
@pco: Diesen "Hersteller" gibt es schon (in Anführungszeichen weil das entsprechende Gerät doch von HTC gefertigt wurde). Er stellt das Nexus One/Two her, hier haben wir ein jungfreuliches Android ... jedoch hat das die übrigen Hersteller nur wenig beeindruckt. Ich hätte mich auch für ein Nexus entschieden, jedoch war damals, als ich mich entscheiden musste, die Verfügbarkeit grottig, also ist es das Desire geworden. Sense ist ne schöne Sache, jedoch gibts auch genug andere schöne Launcher ... ein natives Android wäre mir daher auch lieber.
 
@Knarzi: Dann kauf doch ohne Bränding, im Laden - einfach so.
 
auch bin bin vom andoid positiv überascht. wobei ich ambivalente gefühle habe. was datenschutz und überwachung angeht - nie war es einfacher....
 
@Real_Bitfox: Gebe ich dir Recht, wobei man bei Android wenigstens noch kontrollieren kann, was genau vor sich geht (dank Open Source). Was iOS & Co im Hintergrund treiben lässt sich schwieriger nachvollziehen.
 
@web189: Klar, da hast du zumindest theoretisch Recht. Ich kann allerdings mit einem Quellcode ungefähr soviel anfangen wie mit Suaheli, und ich behaupte mal, dass es weit über 99% der Artgenossen genauso geht. Ich würde allerdings trotzdem Android den Vorzug vor iOS geben.
 
@web189: Und du bist dir sicher, dass das was auf dem Telefon läuft auch mit den Sourcen übereinstimmt? Da haben ziemlich viele noch ihre Finger mit zwischen bevor es auf deinem Telefon landet.
 
@Knarzi: das ist natürlich ein Argument. Eigentlich will ich ausdrücken, dass diese Sicherheit nirgendwo gegeben ist. Wer weiß bitte, was Apple mit dem iOS so alles Sammelt? Oder Samsung mit Bada? Letztlich ist das ein Risiko, dem man überall ausgesetzt ist. Was bleibt, ist die Erfahrung, nach der Google seine Sammelwut nicht verheimlicht (sondern in Nutzungsbedingungen dokumentiert). Eine wirkliche Sicherheit gibt es allerdings nicht. (PS. Minus nicht von mir)
 
@web189: Sind alle Apps Opensource? Erklär mir mal, warum mein Androide trotz APN-aus muntere Traffikgeräusche in meine PC-Boxen zaubert, wenns Handy da liegt, und mein WM-Gerät nicht? Warum habe ich, obwohl ich mein Surfverhalten nicht geändert habe und Apps nur mit WLAN zu Hause lade, schon 2 Mal meine 200 MB überschritten? Welcher Teil des offenen Codes kann ich da ändern, damit das nicht mehr vorkommt?
 
@Real_Bitfox: Das hast du richtig erkannt. Zwar sind alle google Dienste kostenlos, der user zahlt aber durch seine Daten die er google gegenüber offenbart. Google sagt, ich geb dir das umsonst, dafür sagst du mir alles aus deinem leben. Ob nun per Email, Suche, Health, tv, chrome, android, Talk, lattitude. Entweder checken das die user nicht, oder sie sind zu doof, oder ihnen ist es egal. Bei allen drei Varianten profitiert google. Aber man sieht ja auch bei Facebook schön, dass 500 Millionen Menschen ihre Privatsphäre scheißegal ist. Bei android wird es ähnlich sein. Das android bald das meist verbreiteste mobile os sein wird ist absolut klar. Das macht es aber leider nicht besser.
 
@balini: Naja das absurde an der ganzen Sache ist ja das es kaum gute alternativen gibt wie bei vielen google diensten. Das Iphone kostet ein schweine Geld und spioniert dich ebenso aus. Symbian liegt jahre zurück, meegoo wurde erst wieder verschoben weil nokia mit der entwicklung zurück hinkt. Windows phone 7 ist noch nicht da und windows mobile ist veraltet. Bei RIM laufen auch sämtlixhe Daten über die Blackberryserver. Tja und hier bleibt dann nur noch Android das mit super UI und anpassungsmöglichkeiten punktet, eine große Gerätevielfalt bietet, und eine riesige entwicklercommunity hinter sich hat.

Es ist wie bei vielen googlediensten. Meine Daten sind mir nicht gänzlich egal, aber google hat einfach gute teilweise konkurenzlose dienste. Schau dir google maps an und vergleich mal mit open streetmap. Man findet viel mehr geschäfte, restaurants etc. Hat streetview und von satelitenbildern bis zu unterwasseraufnahmen.
Googlemail mit dem adressbuch das du bequem mit jedem androidphone syncen kannst ohne auch nur ein kabel anschließen zu müssen. Bei apple zahlst du für sowas jährlich Geld.
Den Usern zu unterstellen das ihnen die daten egal sind ist schwer. Die konkurenz soll eben mal gute features bringen dann werden die leute vll auch wechseln
 
@balini: So sieht ess aus, nur Google macht kein Geheimnis daraus, andere Firmen schon, die dann aber noch Geld verlangen für ihre Produkte (was ja okay ist!) und zusätzlich noch all deine Daten kontrollieren/spionieren/klauen etc. wie auch immer du das nennen Willst... oder bist DU so naiv zu glauben das sämtliche andere Firmen wie Apple (vor allem Apple), MS oder andere das nicht tun? Mach dich nicht lächerlich bitte. Wenn man kein bock auf sowas hat darf man GAR NICHTS nutzen aus diesem Bereich, erst dann ist man auf der Sicheren Seite! Achso und Facebook nutzer = privatsphäre egal? Ich will mal wissen wo du deine altklugen weissheiten so her hast, ehrlich. Nur weil man FB nutzt heisst das nicht gleich, dass einem das egal ist, noch das man dort irgendwelche sensiblen Daten angegeben hat von sich, vllt. ists dir entgangen, aber man kann sich auch an solchen Seiten anmelden ohne gleich sein ganzes Urlaubsfoto Album hoch zu laden oder seinen Namen + Sozialversicherungsnummer. Denk mal nach bevor du quasselst du Troll.
Du nutzt sicher auch das Internet oder? Nutzt du Google.com? Oder vllt. doch Bing.com? Hast sicher ne Email bei GMX oder sonst wo, hast sicher ganz tolle PersonalFirewalls auf deinem PC wo dich Sicher durch fühlt vor bösen sionage attacken aus dem Internet, nicht wahr? Schon mal Online SHopping betrieben? Ebay genutzt? Ne du bist gar nicht erst im Internet aktiv um all den dingen zu entgehen, richtig?
 
@nodq: Niemand muß meine Meinung teilen. Das man sich konstruktiv darüber unterhalten kann zeigt z.b ripdeluxe. Interessanter post von ihm. Deiner hier wirkt doch alles andere als niveauvoll.
 
@Real_Bitfox: Also ich bin auch Besitzer eines Androiden für die Hosentasche und kann so viel dazu sagen: Man kann Android mit gerade einmal zwei äh... klicks? ... beibringen, nicht mehr zu schnattern. Es verrät auch nichts, was es nicht weiß und mit wenig Mühsal lassen sich alle Synchronisationsfunktionen, welche natürlich bei GMail wesentlich mehr aus "einem Guss" wirken, auch für andere Systeme nachrüsten (Outlook, Exchange, Thunderbird, Zimbra...) PCO
 
Man bekommt das System ja inzwischen nachgeschmissen^^
Handys für fast 100EUR haben schon Android installiert.
Aber ich finde das gut, weil Android einfach super ist.
 
Ist mir schon richtig peinlich, ich habe Android noch nicht ein mal in den Händen gehabt. Ich kenne niemanden der ein Handy mit diesem System hat. Gibt es eine Art VM für Android für Virtual Box, das man da mal rein schauen kann?
 
@gibbons: Jo gibt es ->http://www.android-x86.org/. Hier kannst du dir ein Image Downloaden und damit Android in einer VM deiner Wahl installieren. Das Ganze ergibt allerdings nur eingeschränkt Sinn, denn das Ganze ist einfach zu sehr auf Fingerbedienung ausgelegt.
 
@gibbons: Als live-CD: http://code.google.com/p/live-android/
 
Ich bedanke mich vielmals.
 
Smartphones mit iOS (Iphone 1, 3g, 3gs, 4). Smartphones mit Android ( 50+ verschiedene Modelle). Daher kein Wunder.
 
@tatata: Immer komisches Argument..Anzahl iOS: 1, Anzahl Android OS: 1...die 50+ Modelle konkurrieren eher gegeneinander als gegen iOS...
 
@bluefisch200: es gibt auch menschen, die würden lieber ein iphone haben, aber ist ihnen zu teuer und nehmen dann ein android-gerät, da viel mehr auswahl bei den vielen geräten und preisen.
 
@moniduse: Als NexusOne Nutzer muss ich sagen, optisch sieht das iPhone4 wirklich klasse aus. Allerdins schreckt mich schon die Tatsache ab, dass es eben wirklich nur 1 Modell gibt und jeder damit rum läuft. Wo ist die Abwechslung? Wo die "Individualität"? Das ist ja schon fast wie beim Militär, alle haben das Gleiche an. Das ist für mich schon mal Grund Nr.1, kein iPhone zu kaufen und auf die anderen Gründe möchte ich jetzt gar nicht drauf eingehen.
 
@tatata: Preis iPhone ab 629 EUR, Preis Android zwischen 100 und 600 EUR. Es gibt verdammt viele Leute die würden oder können nicht viel Geld für ein "Handy" ausgeben. Daher kein Wunder.
 
@Givarus: Ich frage mich, ob Android das ohne HTC geschafft hätte... nur so ein Gedankenspiel. PCO
 
@pco:
Ich glaube nicht. Das G1 und das Nexus One waren doch auch HTC Kooperationen?! Weiterhin hat HTC doch eine Vielzahl an Referenzsmartphones mit Android draussen, wie das HD1 oder das Desire.
 
Android ist klasse. Wer hätte das gedacht als Android vor "kurzem" erschienen ist. Habe das Nexus One seit Januar und bin sehr zufrieden.
Da kann nur noch das iPhone mithalten. Hatte vorher WM6.5 und es war eine Katastrophe. Mal schauen ob WM7 mithalten kann. Ich denke nicht...
 
@Nils16: ich glaube kaum das WM7 mithalten kann, ich selbst nutze WM6.5 und bemerke das Hersteller von Software immer weniger Updates bringen. Beispielsweise Skype, es gibt keine neue Version mehr für WM, alles Iphone Ipad und Android.
 
@sorduk: Das war für mich Ende Mai der Grund warum ich mein HD2 verkauft habe. Ich habe hier immer News über neue Versionen gelesen und dabei stand dann immer, dass es eben für WM nicht geben wird. Dann war ich so verzweifelt und da zu dem Zeitpunkt das NexusOne in Deutschland verfügbar war und ich von dem OS begeistert war/bin, hab ich mich spontan zum Wechsel entschieden.
 
wm6.5 ist keine katastrophe, wenn man zB spb mobile shell benutzt. das sony ericson android hatte ich hier, es hatte sehr große probleme beim sound... das wm handy funktioniert tadellos. auch bin ich skeptisch, da android anwendung ständig inet verbindung haben müssen... ein programm, das nur funktioniert wenn es online ist, ist für mich spyware... da man nicht ausschliessen kann das daten die nicht gewollt sind weiter gegeben werden.
 
@MxH: Andorid Anwendungen müssen eine Internetverbindung haben? Das ist mir neu. Viele greifen drauf zu, ja, aber wenn du dein Telefon im Flugzeugmodus hast oder Internet deaktiviert, dann funktionieren trotzdem alle Apps. Gut manche kann man dann nicht nutzen wie z.b. GMail, Maps, Navigation, Internet Browser und ähnliche, aber das versteht sich ja von selbst, dass diese dann nicht funktionieren können. Ich würde mir aber eine Firewall für Android wünschen. Edit: Ah hab ne Android Firewall gefunden: droidwall (root required)
 
Da fällt mir ein, kann man Android ganz normal als PC-Betriebssystem installieren neben Windows 7?
 
@joe200575: Nur als VM nicht als native Installation.
 
@DrJaegermeister: Ich sage mal "noch nicht", auch das wird kommen, weil ja die Tablets immer mehr Unterstützung bekommen.
 
@hope13: Solange ein PC mit x86 CPUs läuft und Android für ARM kompiliert ist wird es niemals laufen können.
 
@DrJaegermeister: Gibt es doch schon längst auf Android-x86.org. Nebenbei hat es auch Intel portiert.
 
@nowin: yep, damit sollte es natürlich gehen. Mit dem original Android nicht.
 
da bei android jeder hersteller sein süppchen kocht, ist es verhunzt wie linux... somit ist es als system nicht empfehlenswert, da man nur branding adroid handys bekommt!
 
@MxH: Stimmt Symbian ist da besser... War nur spaß! Nein äh iOS ist, achne auch Herstellergebunden... äh WP7 vielleicht, obwohl wenn ich da in die Historie von WM5 bis 6.5 schaue, waren da auch Updates eher selten,... Bada, achne gibts nur bei Samsung, ne... Jetzt hab ichs! WebOS, achnein, auch nur bei Palm,sorry, HP und das Pre wird nie ein WebOS2.0 kriegen... Okay, dann nehmen wir halt äh Blackberry... Updates? Bei Blackberry? Blackberrys haben keine Bugs, das sind Features!
Ja, also Android ist da wirklich schlimm, weil da einige, aber eben nicht alle Updates auf alle Handys portiert werden. PCO
 
@MxH: das ändert an geschlossenen systemen auch nix. vodafon, t mobile haben auch geschlossene systeme von nokia,samsung und sonyericsson. ohne netzbetreiber keine existenzberechtigubg für handys und ohne handys kein grund fürnetzbetreiber dienste anzu bieten.
 
@MxH: komisch das hat mich bis jetzt nicht im geringsten gestört.
 
@MxH: Also ein gebrandetes Handy hab ich net... Wenn du die HTC Sense oberfläche meinst, die kann man locker abschalten... Somit ein absolut freies Handy... Im übrigen läufts einwandfrei!
 
mich hat android auf dem desire ebenfalls voll überzeugt. klar, android ist nicht perfekt und das warten auf 2.2 war auch für mich eine geduldsprobe. aber es wird immer besser und besser. ich kenne dagegen 3 leute mit iphone, die nur noch genervt sind und das vor allem wegen ITUNES ^^
 
Das verwundert mich allerdings etwas, als ich in den USA (NYC, Washington) war, lief absolut JEDER mit einem iPhone rum, ich hab kein einziges Androidphone gesehen.
Aber naja, eventuell hab ich einfach nur schlechte Augen :D
 
@VERGiL: Ich bin auch grad in den USA und sehe an der UNI fast genauso viele Leute mit nem Android wie Leute mit nem iPhone.

Zudem ist mir aufgefallen, dass die meisten nicht zu schätzen wissen was sie da eigentlich haben und was man damit alles machen kann: Firmware? Latitude?
 
Bin mal gespannt, wann Steve Jobs wieder das knatschen anfängt..
 
Ich kanns voll und ganz verstehen, dass Android so weit vorne ist. Wieso? Die Handys sind günstig, die Hardware ist aktuell, die Animationen und einach die Bedienung ist flüssig und zumindest ich hatte noch keine Situation wo ich mir dachte, dass die Animationen irgendwelche Wartezeiten überdecken sollen oder sowas. Die Möglichkeit, alles anzupassen... perfekt! Wenn mir ne Farbe nicht passt wirds eben geändert (gewisse Kenntnisse vorausgesetzt) - bei anderen muss man damit leben. Der Fakt, dass das Betriebssystem auf so vielen Geräten verfügbar ist trägt natürlich noch schön zur Verbreitung bei! Ich persönlich werd so schnell nicht mehr von Android weg wechseln.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles