Whistleblower-Seite Cryptome.org wurde gehackt

Hacker Angreifern ist es am Wochenende gelungen, die Whistleblower-Seite Cryptome.org zu hacken. Sie löschten dabei eine große Menge der vorgehaltenen Daten. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Da ist das FBI wohl böse auf jemanden
 
@nighthammer: angenommen es wäre das FBI gewesen lässt es sich sowieso nicht nachverfolgen.
Kaum ein Behörde - egal in welchem (westlichen) Land - würde so ein Angriff selbst starten, eher über Vermittler jemanden beauftragen.
 
@TurboV6: über Chinesen, damit man später auf Wf lesen kann, die Chinesen waren es.
 
@nighthammer: Ich gehe davon aus das das FBI dies in auftrag geben weil die einfach feige sind.
 
@Menschenhasser: davon abgesehen, dass das "allgemeine" FBI dafür gar nicht zuständig wäre, würde sicher keine Führungsebene einer Bundesbehörde das beschließen.
Das sind doch wenn dann eher 2-3 Hintermänner, die das ohne das Wissen der andren Führungsschiene durchziehen.
 
@nighthammer: Muss net unbedingt die FBI dahinter stecken, gibt auch genug Hacker die solche Seiten nicht gerne sehen aus unterschiedlichen Gründen.
 
Ob man sich im Deutschen auch so etwas wie: "Flötenbläser-Seite" ausgedacht hätte?
 
@gibbons: Wohl eher was mit Trillerpfeife ...
 
@F98: Oder Verräterseite?
 
@gibbons: ein Whistleblower ist ein Informant. Oder übersetzt du auch ein Hochzeitspaar mit High-time-duo und den Fernsehturm mit far-look-tower?
 
@taiskorgon: :D Sehr schöne Beispiele :)
 
@taiskorgon: Geile Beispiele!
 
@taiskorgon: Naja, is noch Vormittag... Der Humor kommt meist gegen Nachmittag.
 
@gibbons: Es gibt uebrigens tatsaechlich den Begriff "Ohrenblaeser" fuer einen Spitzel.
 
@gibbons: Ist doch egal das Internet ist international und die internationale Sprache ist English.
 
@Menschenhasser: Mandarin wird aber mehr gesprochen, Spanisch glaube ich auch ;)
 
@Sheldon Cooper: Darum geht es nicht.
 
mir scheint es so, das die amis ein massives problem haben, ihre intigriät zu behalten (damit ist der us staat gemeint). diese art der vorfällie steigen in der letzten zeit an, auch massive bedrohungen der us behörden gegen personen die solche seiten betreiben. scheint wohl doch nix zu sein mit der amerikanischen demokratie...ehr eine amerikanische diktatur? aber so zeigen die amerikanischen staatlichen stellen ihr wahres gesicht. beitragen zum ansehen der usa tun solche vorfälle nicht...ehr dienen sie dazu das ansehen der usa zu beschädigen, da sie nicht kritikfähig sind und sich den wahrheiten nicht stellen wollen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen