Bericht: Erste Windows-Tablets zu Weihnachten

Notebook Am kommenden Montag wird Microsoft im Rahmen eines Events in New York den offiziellen Startschuss für das neue mobile Betriebssystem Windows Phone 7 geben. Laut einem Bericht von 'Neowin' wird auch über zukünftige Tablet-PCs gesprochen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Schaut irgendwie aus wie die Tablet Variante zum iPhone 4
 
Es muss nur vernünftig gemacht sein, sprich Multitasking,ich muss meine Windows Lizenzen gekaufter Software nutzen können, USB, WLan, keine Glanzoberfläche, weil das nervt, und generell gute Lesbarkeit, plus genug REchenleistung sowie gute Akkulaufzeit, und schon denke ich über so ein Gerät nach.usb brauchs natürlich auch.
 
@Rikibu: 2-3 Jahre, dann sind deine Träume Realität ;)
 
@AlexKeller: Auf den TabletPC mit window7 = Multitasking, Auf den TabletPC mit windows7 = Lizemzen laufen, die meisten Tablets haben USB und WLAN, ,mein Windows 7 Tablet hat keine Glanzoberfläche, würden die Firmen z.B. Nvidias ION Plattform nutzen hätte man gute Rechenleistung bei wenig verbrauch und das in jetziger Zeit.
 
@AlexKeller: Aber eben ohne FullSize-OS à-la Windows.
 
Ein Windows Phone 7 für Tablets muss her! Genau so wie beim iOS, eine Anwendungsplattform für beide geräte. Wenn jetzt noch Windows "8" standardisierte Apps unterstützt, die auch unter Windows Phone 7 bzw. den Tablets läuft wäre es gigantisch. Eine Codebasis und 3 (nur leicht unterschiedliche) GUIs für alle Geräteklassen.
 
@patrick_schnell: Windows Phone 7 ist ähnlich eingeschränkt, wie das iOS. Ein PC-Ersatz wird so ein Tablett nie und nimmer. Windows Phone Programme auf Windows zu bringen dürfte aber kein Problem sein, laufen die doch auch auf Silverlight/XNA, was alles auf Windows läuft. MS müsse das nur wollen.
 
@patrick_schnell: Ein großes Grabbeldisplay das quasi nur eine Verbindung zu irgend nem Appstore hat ist doch Dreck, sowas brauch doch keiner...
 
@Rikibu: Sagt das mal den Verkaufszahlen des iPads :)
 
@Rikibu: Wusstest du, dass das iPad den erfolgreichsten Verkaufsstart einer einer neuen Gerätekategorie in der Geschichte der Unterhaltungselektronik hingelegt hat? Und das mit nur einem Produkt. Zur Zeit werden übrigens knapp 4,5 Mio. pro Quartal verkauft und die Analysten gehen davon aus das iPad und Co. (co. kommen erst 2011) den klassichen PC mittelfristig verdrängen werden, da es jetzt schon nicht mehr viel gibt, was mit einem PC möglich ist, aber mit einem iPad nicht. Quelle: http://tinyurl.com/37z5475 ____ "sowas braucht doch keiner" kann in dem Fall nur Ironie oder Realitätsverdrängung sein.
 
@Rodriguez: Selten so gelacht! :D Das iPad stellt keine neue Geräteklasse dar, denn Tablet-PCs gibt es schon sehr lange! Wird also schwer mit den Rekord...Außerdem gibt es sehr viele Dinge die das iPad im vergleich mit einem normalen PC nicht kann. Kein Flash, kein Optisches Laufwerk, keine gescheite Backup möglichkeit(Wenn man das Gerät nicht in Verbindung mit einem PC nutzt), keine freie Wahl der Software sondern nur das was Apple in den AppStore lässt usw....soviel zur Realitätsverdrängung!
 
@Fonce: 1. Auf Flash mache ich einen Haufen. 2. Optisches Laufwerk hat sich auch bald erledigt. 3. Backup-Möglichkeit ist von Haus aus integriert in iTunes. Warum müssen es Menschen immer komplizierter machen, wenn es doch so einfach ist?
 
@Fonce: Ahja. Scheint dir also nicht zu passen. Rikibu sagte aber nicht: "Das braucht kein Fonce", sondern "das braucht keiner". Das zum Produkt mit dem erfolgreichsten Start zu sagen kann eben nur ironisch oder realitsverdrängend gemeint sein. Das sind Fakten.___ Und ein iPad ist auch kein Tablet im klasischen Sinne. Sondern eben, wenn man unbedingt einen namen braucht, ein Pad. Die ganze Welt, jeder Experte und jede Firma behandelt es so, da kannst du also lange schreien das es ja schon ewig Tablets gibt. Wenn du dich ein wenig damit auseinander setzt siehst du ja vielleicht den Unterschied und erkennst evtl. auch den Grund warum vom iPad in einem halben Jahr mehr Geräte verkauft wurden als alle Tablets zusammen in den 10 Jahren davor. Und nein, es ist nicht der Apfel und es sind auch nicht die "Jünger". Das sindnaive Ausreden wenn man sich mit Tatsachen nicht beschäftigen möchte. Wie gesagt, die Konkurrenz hat es erkannt und Arbeitet an dieser Klasse. Nur bei Microsoft kann man sich nicht sicher sein, um mal aufs Ausgangsthema zurückzukommen.____ Hast du auch früher den PCs den Titel "PC" aberkannt weil sie kein Diskettenlaufwerk mehr hatten? Oder hast du rumgeheult weil deine alten DOS Games nicht mehr liefen? Und seit wann hat man keine freie Wahl welche Software man installiert? Aber ist mir ehrlich gesagt auch Wurscht, wenns nichts für dich ist oder du dich totlachst, bitte. Die Zahlen beruhen allerdings auf Fakten, da bringt dein Lachen nichts.
 
@tk69: Und wie willst du mit iTunes ein Backup machen, wenn wie Rodriguez, bzw. die Analysten, sagte das iPad bei fielen den PC ersetzen wird? 2. Sind optische Laufwerke noch lange nicht tod und es werden auch noch neue Varianten Optischer Datenträger kommen(Datenmengen steigen immer noch rasant und Flash wird noch einige Jahre deutlich zu teuer sein als Ersatz und BR kommt auch bald ans Limit) @Rodriguez Bei dem riesen Hype der um das Ding gemachte wurde und durch den absoluten Imagegewinn durch iPod iPhone und Co, ist ein Start wie der des iPads gut nachvollziehbar. Ich denke aber auch das viele zur Erkenntnis kommen werden das das iPad zwar ganz nett ist als Spielerei, aber mehr auch nicht. Ich meine das Ding hat max. 64GByte an Speicher. Was hab ich von nem Gerät mit so einer Speichermenge wenn es nach Meinung der Analysten den PC ersetzen wird? Ich mein ist dir eigentlich nicht klar was so Analysten in den letzten Jahren größtenteils für einen Stuss von sich gegeben haben? Man sollte also auch mal ein wenig nach links und rechts schauen und selber ein wenig Nachdenken und zu der Erkenntnis zu kommen das diese "Analysten", "Experten" oder wie auch immer du sie nennen willst, mal wieder maßlos übertreiben was die Zukunft solcher Geräte angeht. Achja, was soll dein letzter Abschnitt von wegen PC, Diskette blabla? Hab ich jemals gesagt das iPad kein Tablet-PC ist? Achja und ich habe auch nie gesagt das das Gerät niemand bräuchte! Auch ich kann mir Szenarien vorstellen wo es praktisch ist, aber wie gesagt man sollte auf dem Boden bleiben....achja und krieg das jetzt nicht alles in den falschen Hals, ist ja nichts gegen dich, sondern nur meine Meinung zu dem Thema
 
@Fonce: Du hast einen Denkfehler. Du gehst vom jetzigen iPad aus. Das ist aber falsch. Schon im Frühjahr kommt die zweite Revision (und endlich Alternative Geräte die ja auch dazu zählen). Und im Sommer kommt das OS 5.0. Wenn man dann Updates ohne iTunes beziehen kann und auch kein iTunes zum aktivieren braucht und weitere Funktionen kommen die erst beim iPad richtig Sinn machen (Dateimanager o.ä., Useraccounts, usw), dann sieht die Situation in einem 3/4 Jahr schon ganz anders aus. Also dann wenn es "richtig los geht". Es geht ja nicht darum dass das iPad in der jetzigen Form im nächsten Jahr den klassichen PC verdrängt, sondern die weiterentwickelten Versionen (sowohl Soft- als auch Hardware), das hier ist der Einstieg. _____ Der Hype kommt nicht von alleine, Hype und Verkaufszahlen hängen schon sehr miteinander zusammen. Niemand hypt eins chlechtes Produkt, ein Hype entsteht aufgrund des Interesses der Leute. Und das spiegelt sich ja auch in den Verkaufszahlen wieder. Und gegen die Theorie das die Leute merken das es nur eine nette Spielerei ist spricht die Tatsache, dass das iPad das Produkt mit dem höchsten jemals gemessenen Kundenzufriedenheitswert ist. ___ Klar reden Analysten viel Quatsch. Aber diese Aussagen entstammen den aktuellen Zahlen und Umfragen. Vor allem aber die Zahlen sind interessant. Vom iPad wurden jetzt schon mehr Einheiten verkauft als die optimistischsten Analysten (welche von einem riesen Erfolg ausgingen) bis zum Jahresende vorrausgesagt haben, und das Weihnachtsgeschäft kommt erst noch. Wenn man also die Vorhersagen die sie für die nächsten jahre getroffen haben nimmt, kann einem schwindelig werden. Die gehen von 100 Mio verkauften Geräten bis 2012 aus. Das wären schon doppelt so viele iPad User wie Mac OS User. Welche ja bekanntlich ca. 7% Marktanteil im Computerbereich haben. Zusammen mit den verkauften Konkurrenztablets ist das eine Summe die WIndows sehr sehr gefährlich werden könnte. Das diese 100 Mio. sehr realstisch sind kann man auch an allen bisherigen Apple Produkten erkennnen. Hier haben sich die Verkaufszahlen mit jeder neuen Revision verdoppelt. Und jetzt denk einfach mal an den Massenmarkt, also an die 95% der User die am Ciomputer alle nur das gleiche machen. Surfen, Mailen, Chatten, Videos, Fotos, Musik, usw. Für die reicht in der Regel ein iPad sogar jetzt schon soweit aus, das sie keinen Computer mehr benötigen. Selbst mit 16 oder 32Gb Speicher. Und die kommenden Geräte werden dann bei immer mehr Leuten den Computer überflüßig machen. Ist doch eine logische Schlussfolgerung. Ich werde meinen Computer garantiert nicht verkaufen, das ist mein Arbeitstier. Aber im reinen Consumerbereich!? Da bietet so ein Pad für weniger Geld mehr Spaß, eine einfachere Bedienung, mehr mobilität und alles was der OttoNormalUser braucht.
 
@patrick_schnell: wenn dann wird win ce angepasst....macht auch viel mehr sinn als erst daran telefonie funktion ranzupappen und dann wieder wegzumachen und sonstwas hinzupappen
 
"Erste" Windowstablets. Na klar. Tablet-PCs mit Windows gab's bevor es das iPad, iPhone und sogar iPad gab.
 
@Kirill: hehe stimmt eigentlich... aber das waren nicht wirklich schöne und benutzbare geräte... die zeit hat sich stark geändert so dass man von den neuen tablets von einer anderen geräteklasse sprechen muss. zb. Pad und Tablet
 
@Kirill: so ist es!
 
Nun ja liebe Analysten, das war wohl nix: http://winfuture.de/news,58481.html
 
Ich hätte gern ein Tablet mit einem stink normalen Windows 7 oder meinetwegen mit einem normalen Linux. Die ganzen mobilen Betriebssysteme finde ich für Tablets irgendwie schon wieder zu wenig.
 
Das erste vorgestellte Gerät ist ja hässlich. *schüttel* Windows auf dem Tablet ist Schmarrn. Wie oft denn noch?! Wieso kapieren die das nicht? Es ist für ein ganz anderes Herangehen an Aufgaben entwickelt worden. Da reicht es nicht die Taskleiste in der Größe her aufzublähen. Die sollen mit webOS richtig ranklotzen und fertig.
 
Ich finde es interessant und werde es mir auf jeden Fall mal anschauen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.