Twitter nennt Details zu neuen Plänen für Werbung

Internet & Webdienste Der Kurznachrichten-Dienst Twitter hat wie erwartet neue Möglichkeiten für Werbetreibende vorgestellt, mit denen sie ihre Botschaften an die Nutzer und Geld in die Taschen der Betreiber bringen sollen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
als gäbe es nicht schon genug Werbung im Internet...
 
@unwichtig: jeder muss sich irgendwie über wasser halten. aber besser so als das sie sagen das nun jeder tweet 50 Cent kostet.
 
@hARTcore: Warum erst etwas schaffen, dass eigentlich keiner braucht und so auch nicht über Wasser gehalten werden muss? Gibt es keine anderen Probleme?
 
@Sighol: wie ich es schon sagte. außerdem will jeder für seine idee.. und seine mühe belohnt werden.
und natürlich gibt es die ;)
 
@Sighol: interessant, also nur weil du es nicht brauchst, braucht es automatisch keiner ja? ok
 
@bigbasti87: Heißt brauchen, haben müssen oder verzichten müssen?
 
boah, 03:59 uhr - da lag ich noch ne halbe stunde im bett - wat ne unchristliche zeit, um news ins netz zu setzen... :)
 
@Morc: 06:32 c0 - da lag ich noch im Bett und habe die Welt gerettet!
 
Wow, es gibt einen Markt den keiner braucht, mit einem völlig hirnlosen Produkt. "Persönliche Statusmeldungen"... Mein Schuh ist offen, in Hamburg an der Meierstraße steht grad ein roter Golf im Parkverbot... Ich brauche die schnelle Informationsflut und das 24 Stunden auf mein Funktelefon.
Ich glaube vor 10 Jahren hätten sich nie einer träumen lassen aus was für Scheiss Milliardenunternehmen entstehen und vor allem mit welchem Produkt, wo sich sogar noch Werbung lohnt.
Für geschaffene Arbeitsplätze sicher ein Fortschritt, für die Idiocracy_ende Bevölkerung ein Rückschritt.
Es gibt sicher zahlreichen Fortschritt, der die Menschen weiter bringt und sehr nützlich ist und dann gibt es Fortschritt, der die Natur des Menschen an der Wurzel packt, Fortpflanzungstrieb zum Beispiel. Nackte Haut? Ausgeleiert, leckre Mädels in knappen Klamotten!? Ja pausenlos... Ist das Steigerungsfähig!?... "Gähn". Was haben wir noch... Sucht, Gier, Macht. Da kommt WOW ins Boot. Da es ohne den ständigen Beschäftigungsdrang nicht mehr geht brauchen wir Smartphones und Tablets und schon ist dank all dieser tollen Dinge jeder ein Held. Virtuell bin ich Sieger, WOW&Co. beschäftigen dann die User auch noch "sinnvoll" es gibt ja nichts anderes mehr und dann... dank Twitter kann man sich und sein wichtiges Leben auch jedem mitteilen. Super. Und jetzt braucht mir hier auch keiner kommen von wegen was ich für einen Scheiss schreibe. Auf Twitter hättet Ihrs im "Up-To-Date" Feed auch lesen müssen :)
 
@JACK RABBITz: Ich denke, Twitter sollte nicht so sehr von den ganzen Möchtegern-Kiddies missbraucht werden. Wenn nur wichtige News, Updates o.ä. getwittert werden würde, wäre es vielleicht ganz sinnvoll. Aber was man gerade irgendwo erlebt hat, das muss man wirklich nicht auf einer Internetseite für die ganze Welt lesbar schreiben. Wenn jemand schreibt, dass er einen Jailbreak rausgebracht hat, oder eine Firma ihr neues Handy vorstellt, oder sonstwer ein neues OS etc. etc., dann würde ich vllt. auch mal zu Twitter greifen.
 
@JACK RABBITz: du hast die Funktionsweise und den (wahren) Sinn von Twitter eindeutig noch nicht verstanden! Es gibt auch Leute die hier in die Kommentare Schwachsinn posten, nur deswegen ist diese ganze Seite aber nicht gleich muss und überflüssig. Es gibt immer Menschen die Mist machen, deswegen muss man nicht gleich alles verallgemeinern.
 
@bigbasti87: Der wahre Sinn kann das theoretisch nicht sein. Welche Brisanz könnte ein Thema besitzen, das es sich "so schnell" verbreiten muß? Erdebeben-Regionen? Gut, wenn es "Rüttelt" machen die Betroffenen alles andere außer vor dem PC dem Tweet zu folgen... Hm, Vulkanausbrüche? Hm, nein auch diese Leute sind wohl eher am Laufen statt Serven, sofern sie nicht auf die Vorwarnungen gehört haben denn dann sind sie ja schon lange weg. Hochwasser... ja, mit eigenem Generator im Haus für Strom... Was ist also bei Twitter der Regelfall!? Firma XYZ hat einen neuen Treiber. Wow, gut das ich das life 13:43Uhr erfahren habe. Auch sehr interessant, das gerade eben in dieser Sekunde bei der VW-Vorstandssitzung Herr Dudenhöffer einen Hustenanfall hat... Messebesuche? Nein eher auch nicht. Ich verwende lieber das Telefon und gibts wirklich etwas atemberaubend neues, Laptop und Internet... Wozu Twitter, die Information soll ja MEINER Seite Geld bringen, schließlich möchte ich auch leben. Fällt also dieser Anwendungsfall ebenfalls weg. Das Einzige, und das meine ich ganz ehrlich, wo Twitter Sinn machen würde: Grippewellen, Ausbreitung von Krankheitsepedemien, Lebensmittelknappheit, Feindliche Handlungen im Land... Aber auch in diesen Fällen würde ich eher den öffentlichen Nachrichten trauen und mich um die dann herrschenden wirklichen Probleme kümmern. Für den Rest... Ganz ehrlich, Twitter ist so nötig wie Herpes und kein Argument kann mich vom Gegenteil überzeugen. Twitter ist genauso wie Smartphones ein Angriff auf die Natur im Menschen noch wichtiger zu sein, noch informierter, noch "Hipper". Alles was modern ist und zum mitreden wird gemacht. Kritisch hinterfragen ohne dabei den Fortschritt in Frage zu stellen macht kaum jemand.
 
@JACK RABBITz: "Ein Angriff auf die Natur im Menschen"... bei allem Respekt für deinen sicher durchaus nachvollziehbaren Standpunkt, aber wenn ich DAS lese, dann würde ich dir doch nahe legen, dich einfach mal mit dem Arzt deines Vertrauens darüber zu unterhalten. Twitter ist Informationsbeschaffung, Feedback, aber auch einfach mal eine Möglichkeit, der Menschheit völlig belanglose Dinge mitzuteilen (oder die belanglosen Dinge anderer zu kommentieren). Das muss nicht jeder gut finden, nicht jeder nützlich finden - aber eben Gott sei Dank auch nicht jeder nutzen. Insofern sind solche "Tiraden" von Leuten, die darin einfach keinen Sinn sehen, völliger Schwachsinn. Wo soll das Enden? Private Blogs? Verbieten wir, weils eh keinen interessiert! Online-Multiplayer-Games? Verbieten wir, nutzt eh nur eine freakige Minderheit... private Foren? Wird eh nur Unsinn drin besprochen... kritisch hinterfragen sollte man also bestenfalls die Kleingeistigkeit, die manche Leute an den Tag legen, wenn es darum geht, etwas zu kritisieren, nur weil es für sie persönlich nicht von Nutzen ist.
 
@NewRaven: Ich schiebe ja keine Tiraden. Vielleicht werde ich auch nicht so verstanden, wie ich es gern hätte. Ich versuchs nochmal anders: Twitter ist theortisch genauso wie Smartphones totaler Humbug, weil es niemandem einen so riesen Fortschritt bringt, das sich genau solche Produkte rechtfertigen. ABER sie erwirtschaften Milliarden und das ist das Erstaunliche. Das iPhone wird trotz Empfangsproblemen gekauft. Auch als Steve Jobs gesagt hat "dann haltet es eben mit der anderen Hand". Apple ist also ebenfalls so ein Beispiel. Bei uns im Verlag stehen viele Macs. Am Anfang durch die RISC-CPUs den PCs überlegen, heute nur noch doppelt bis dreifach so teure Designkotze. ABER Apple brummt. Noch so ein Beispiel für "Negativ"erfolg. ALLES hat seine Berechtigung nur verstehe ich und einige andere nicht auf WAS dieser Erfolg so richtig beruht. Und da kommt die "Natur" ins Spiel. Zusammen gefaßt: Produkte die unter normalen Gesichtspunkten keinen richtigen Mehrwert haben oder zu teuer sind oder einfach nur "Hipp"!? Und genau das ist der von mir angesprochene "Scheiss" mit dem Milliarden verdient werden.
Übrigens gerade Apple und Foxconn, dieser Billigst-Chinaproduzent... Und die Leute im "goldenen Westen" kaufen und kaufen. Und genau so kann ich mir Twitter schön reden. Ich steh früh um 8 auf und habe evtl. eine Konferenz. Muß ich wirklich einen Newsfeed ins Netz strullen oder reicht keine Zusammenfassung, wenn die Stunde um ist!? Und ja, das alles zielt auf die Psyche des Menschen ansonsten wäre der Erfolg erklärbar. Genauso wie "Sex sells" und dazu muß ich nicht zum Arzt gehen. Der Mensch reagiert auf "Naturtriebe", dazu gehört auch Anerkennung, Macht, Überlebensdrang, Durst, Hunger, Farbempfinden usw. und dann mit dem iPhone als 8jähriger in der Schulklasse habe ich deutlich schneller oberflächliche Anerkennung als früher richtige Anerkennung durch Leistung. Wie Idiocracy schon sagte: Die Natur hat sich gedreht und die Evolution bevorzugt nicht mehr die Menschen mit höherer Intelligenz. Halte ich also den Menschen ein "hippes" Produkt vor indem ich Ihre "Natur" anspreche, sind sie empfänglich oder was außer Sammel- und Erfolgssucht (Naturtriebe) fesselt z.B. die ganzen Nerds in WOW. Wie Du siehst habe ich nüchtern betrachtet absolut Recht und mit keiner selbe jemanden der WOW spielt oder Twitter nutzt diskreditiert. Diese Menschen sind oftmals nur leider Geisel ihrer selbst sonst würde sich jemand mal Gedanklen darüber machen, warum ich 50EUR Mobilflat in mein iPhone investiere, damit ich selbst auf Arbeit den ganzen Tag wie gebannt auf das Display schiele. Solche Menschen bekommen heute keine Herzinfarkte durch Stress sondern von Ruhe. Allein der Begriff "Sonntagsausflug" und das evtl. noch in die Berge voller Sendelöcher produziert dabei mehr Stresshormone wie ein Notarzt im 24 Stunden - Dienst. Und wieder: Liebe Menschen, DAS ist NICHT normal.
 
Jetzt echt? Die wollen damit Geld verdienen? Ich dachte bisher, die Betreiber von Twitter machen das wegen ihrer sozialen Ader und wollen gar kein Geld verdienen :-) Die Welt ist aber auch echt schlecht geworden ... Ob Twitter Sinn macht oder nicht, muss jeder selbst wissen. Ich nutze es wie einen Newsticker, twittere selbst nichts. Wenn die jetzt massiv Werbung einbauen werden, dann bin ich raus aus der Nummer, denn Werbung gibt es im Internet mehr als genug
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Twitters Aktienkurs in Euro

Twitters Aktienkurs -6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Beliebte Twitter Downloads