WeTab: Geschäftsführer legt Amt nach Kritik nieder

Notebook Der Geschäftsführer der Firma WeTab, die hinter dem gleichnamigen Linux-basierten Tablet steht, zieht Konsequenzen aus den im Lauf des Wochenendes laut gewordenenen Vorwürfen gegen seine Person. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Natürlich, der Freude am Produkt wegen also die Rezensionen verfasst. Auf keinen Fall, um den Verkauf anzukurbeln. Wer denkt denn sowas?!
 
@jaja_klar: Na ja, jaja_klar, was spricht denn dagegen, sein eigenes Produkt auf Amazon zu bewerten? Prinzipiell nichts und hier geht es ja nur um zwei Bewertungen, nicht um Hunderte.... Aber in der Tat peinlich, dass er das nicht unter seinem eigenen Namen gemacht hat bzw. zu doof war, das ganze anonymer zu tun.
 
@DeLaRio: Im allgemeinen Fall spricht wohl nichts dagegegen, dass man sein eigenes Produkt bewertet. Ich glaube aber kaum, dass ein Hersteller eine kritische Rezension über sein eigenes Produkt verfassst, wie auch im vorliegenden Falle. Und erzähl mir bitte nicht, dass man von so einem unausgereiften Produkt wirklich so begeistert sein kann, weil dann ist der Mann doppelt fehl am Platze. Also gibt es im Prinzip zwei sinnlose Möglichkeiten: 1) Falscher Name, unehrliche Rezension, 2) richtiger Name, unehrliche Rezension.
 
@jaja_klar: Da gebe ich dir recht... und um das richtig zu stellen, das WeTab finde ich definitiv nicht gut. :-)
 
@DeLaRio: Du solltest dir ein, zwei 5 Sterne Rezensionen zum WeTab anschauen... vielleicht änderst du dann deine Meinung :)
 
Tja, erst ein Fail Produkt und dann nochn Amazon Fail. Pure Fail.
//EDIT: Die Überschrift vermittelt mal wieder den Eindruck, dass er zurücktritt, was er aber irgendwie doch nicht macht oder?
 
Und die Ratten verlassen das sinkende Schiff!!!
 
@bryanad2: Die Fliegen verlassen die sinkende Ratte!
 
Was ne peinliche Nummer... Aber immerhin steht er dazu.
 
Ehrlich gesagt finde ich das WeTab nicht so schlecht, wie es immer gemacht wird. Ich hatte vor kurzem die Gelegenheit es zu testen und entgegen der meisten Berichte funktionierte es recht flüssig. Alles in Allem gab es zwar einige Dinge, die mich gestört haben, aber nichts davon war wirklich gravierend. Der einzige wirklich fiese Fehler betrifft das Drehen des Tablets - in der von mir getesteten Version dauerte es eine halbe Ewigkeit, bis das Bild angepasst wurde. Davon abgesehen fand ich es jedoch nicht übel. Kaufen werde ich es trotzdem nicht (ebenso wenig wie das iPad). Ich warte noch ein wenig auf das Archos 101 Tablet - bisher sieht alles sehr gut aus und der Preis geht auch in Ordnung. Schönen Abend noch, ich mache Feierabend.
 
@web189: Das Ding funktioniert Anfangs flüssiger, aber nicht flüssig. Wenn das Tablet eine Weile läuft wird es immer langsamer. Der Lüfter surrt dann unangenehm und Filme kann man auf diesem Teil auch nicht gucken. Überteuerter Elektronikschrott.
 
@web189: Ichhabe am Samstag im MediaMarkt in Köln eins ausprobiert, und ehrlich gesagt ich war schockiert. Die Daumennavigation auf dem Startbildschirm funktionierte zwar, war aber relativ ruckelig. Programme sind immer nur erst nach 2-3 Klicks gestartet. Ein Pinguin-Spiel das installiert war lief nur in 4:3, hatte links und rechts also dicke schwarze Balken, außerdem erschien plötzlich ein Mauspfeil und man musste überall doppelt hinklicken - erst um den Mauspfeil zu bewegen, dann um einen Klick auszuführen. In dem Bing-Widget konnte man über einen Button zoomen, das war aber gar nicht flüssig, sondern sehr ruckelig. Die Tastatur hat nirgendwo funktioniert, in keinem der Textfelder die ich ausprobierte. Unten rechts gab es einen Button für die Tastatur, der war auch umschaltbar, hat sich aber nichts getan. Hab es dann mal mit angezeigtem Browser hochkant gedreht - das Drehen des Bildschirms hat ca. 10 Sekunden gedauert und hat ziemlich geflackert. Dann waren allerdings alle Bedienelemente weg, man sah NUR die Homepage - ich weiß nicht ob das so beabsichtigt war, ich glaube aber eher nicht, weil dann nämlich gar nichts mehr ging. Konnte weder den Browser beenden noch ihn wieder in Breitbild zurückdrehen.
 
@web189: Also ich bitte dich. Man könnte fast vermuten du bist hier der Herr von und zu :-). Du kannst doch das wetab nicht allen ernstens als gut bezeichnen. Es ist grottenschlecht. Das ui ruckelt, zickt, reagiert nicht, stufenloses zoomen geht gar nicht. Die Videos ruckeln ohne Ende, die ganzen apps sind nicht auf Touch ausgerichtet.und das Teil hat einen Lüfter. Ein tablet....einen Lüfter.spätestens hier sollte jeder mal nachdenken, ob er von dem teil meint das es gut ist.
 
Die Stellungsnahme: "Die beiden fraglichen Rezensionen auf Amazon habe ich privat verfasst ohne mich mit der übrigen Geschäftsführung oder unserer Kommunikationsabteilung abzustimmen. Ich wollte damit meiner Freude über den Marktstart und meiner Überzeugung, dass das WeTab ein tolles Gerät ist, Ausdruck verleihen. Inhaltlich stehe ich voll hinter dem, was ich dort geschrieben habe. Ein Fehler war es allerdings, nicht meinen eigenen Namen für die Bewertung zu verwenden. Dafür möchte ich mich an dieser Stelle entschuldigen! Wegen der anhaltenden Diskussionen in der Öffentlichkeit rund um meine Person in den letzten Wochen habe ich mich daher entschieden, meine Position als Geschäftsführer der WeTab GmbH bis auf weiteres ruhen zu lassen. Die Vertretung der WeTab GmbH nach außen übernimmt weiterhin Geschäftsführer Tore Meyer."
 
@Rodriguez: Ist doch als Link oben hinterlegt. ;)
 
@tklement: Mit peife hat das sicherlich nichts zutun. Ich mein, wenn man "sein" Produkt bereits vor der markteinführung scheitern sieht, setzt man alles in bewegung, auch unüberlegte Sachen, die das Gehalt sichern. Ich denke, es wird keine neu-Auflage dieses Produktes geben. Wenn er den Posten räumt, wird sicherlich der Rest schnell folgen. Die Community zu hintergehen ist in der heutigen Zeit mit das schlimmste. Lügen werden früher oder später aufgedeckt. IMMER! Hier ging es nur recht fix weil diese Geschichte ein schnellstart war-/ist. Was natürlich zum Produkt passt.
 
Ich krieg mich gar nicht mehr ein vor lauter Lachen :-D Vom ersten Tag an, wo das WePad/WeTab vorgestellt wurde, war ich mir schon sicher, dass es eine Lachnummer wird. Das wird von Tag zu Tag immer lustiger. Diese News hier ist die Krönung :-) (Ja ich weiß, Schadenfreude gehört sich nicht, aber wenn jemand das ganze so arrogant und dämlich angeht, ist Schadenfreude angebracht).
 
@sushilange: Ich hab auch schon seit Anfang an viel lachen müssen über die ganze Nummer. Ich denke auch das sein Rücktritt nur ne Öffentliche Sache ist, intern wird er weiterhin genauso viel mit dem ganzen zutun haben wie bisher. Kommt mir alles bisschen nach ner Projektwoche einer EDV AG vor. Sind sicher 2 Freunde die das da auf die Reihe gezogen haben und dachten sie können damit den großen Durchbruch starten.
 
Der Typ ist echt der Brüller.Hätten sie sich noch ein halbes Jahr Zeit gelassen mit dem Tablet, wäre das sicher ein Erfolg geworden. Die Idee ist auf jeden Fall nicht schlecht, nur die Umsetzung ist ne Verarsche.
 
auf mich wirkt der typ wie ein typischer werbenummer-heini der mir den ärgsten blödsinn andrehen will..
 
Mist gebaut, aufgeflogen, zurückgetreten. Der Oberbürgermeister von Duisburg sollte sich ein Beispiel daran nehmen.
 
@Joey2007: Genau das hab ich auch gedacht. Da könnten sich einige Politiker die ständig Sche..e bauen und auf ihrem Stuhl kleben ne Scheibe abschneiden.
 
@alh6666: Da hätten wir morgen niemanden mehr an der Spitze. Was dann? ^^
 
@Blubb-blubb: Anarchie :D
 
@Joey2007: na das ist ja 'n vergleich *OMG*
 
@Joey2007: Hoffer ist NICHT zurückgetreten! Er lässt seine Position "bis auf weiteres" ruhen, d.h. bis Gras über die Sache gewachsen ist. Insofern kann er auch kein Beispiel für Herrn Sauerland sein. Lest ihr eigentlich immer nur die Überschrift?!
 
@Mockmoon: Warte mal ein paar Tage ab, das war bestimmt nur der erste vorsichtige Schritt, der "richtige" Rücktritt wird noch folgen - und ich schätze, nicht nur das.
 
@Joey2007: Der Bürgermeister wäre schön blöd zurückzutreten. Dann verliert er seine Pensionsansprüche. Das würde ich an seiner Stelle auch nicht machen und mich lieber akkurat absägen lassen.
 
Wetab, Neofonie und der Hoffer, DER Running Gag des Jahres...wann folgt der nächste Brüller?
 
@alh6666: Ich nenn ihn nur noch "The Hoff". Ist genauso ein Fail wie der echte Hoff ^^
 
...ohne Worte.
 
was ist denn dieser Hoffer von Ankershoffen für ein vollpfosten?! meine güte ist das peinlich ...
 
Gleich ein doppelter Fail: 1. Macht man so etwas nicht und 2. wenn man es dann doch tut, steckt man wenigstens ein wenig Aufwand hinein es richtig zu machen ohne dass es jeder gleich merkt, die eine Checkbox anzuklicken wäre ja nicht so die Riesenaktion gewesen.
Kann mir gut vorstellen, dass die Kritik aus den eigenen Reihen sich weniger auf 1. als auf 2. bezieht und ihn deshalb da auch keiner mehr sehen will ^^
 
Na das nenn' ich doch mal 'nen guten Marktstart...
 
eigentlich nix neues... die verfechter der eigenen produkte lauern überall und geben ihren kommentar ab, wenn die allgemeinen meinungen zu sehr ins negative rutschen bzw wollen als einstand direkt mal die ersten 5 sterne vergeben... aber mal ehrlich, hab die kommentare bei amazon gelesen und etwas verzweiflung rausgelesen. nämlich der gescheiterte versuch ein anscheinend schlechtes produkt auf eine art und weise schönschreiben zu wollen, dass es einfach auffallen muss... es macht keinen sinn so etwas zu schreiben, wenn man eh die chance hat, das gerät zurückzuschicken...
 
Das Vorgehen des Herrn von Ankershoffen ist an Dummheit kaum zu überbieten. Sein Unternehmen sollte ihn wegen geschäftsschädigender Aktivitäten verklagen! In Japan würde ein Manager respektive eines derart groben Versagens Harakiri begehen. Der Gesichtsverlust muss wirklich nahezu unerträglich sein. Wenn der Herr ruhende Geschäftsführer in Zukunft zu Geschäftsabschlüssen auftaucht, geht bestimmt ein Schmunzeln durch die Runde der zuständigen Schlipsträger. Die kindliche Naivität, mit der dieser Mensch durchs Leben stolpert, erwartet man ja eher von der intellektuell benachteiligten "Unterschicht". Auf so ein dummes Zeug käme aber wahrscheinlich noch nicht mal ein Hilfsarbeiter, Hauptschulschwänzer oder Ordnungsamtsangestellter. Peng, Du hast Dich selbst erschossen!
 
ich seh alles nicht so wild - eher im Gegenteil: die Firma steht unter Druck, da bestimmte einige Investoren im Hintergrund stehen und die Idee und das Konzept des WeTab ist doch auch super.
Hardwaremäßig sollte es eigentlich auch nix auszusetzen geben. Daher gehe ich davon aus, dass das Problem, beim dauernden Wechsel des Betriebssystems liegen (zuerst Windows, wobei eher ungewollt ans Licht gekommen ;) dann Android, dann Eigenbau Linux mit Android-Kompatibilität und am ende Meego, welches nicht wirklich lange angepasst wurde). Kann mir nicht vorstellen, dass die Hardware des Wetab zu schwach sein soll, eine flüssige Oberfläche alá HTC Desire hinzubekommen. Es bleibt also zu hoffen, dass relativ zügig Softwareupdates kommen und am besten einige Custom-Roms um z.B. Windows 7, Android, Chrome OS oder Ubuntu erscheinen. Dann wird das Wetab sicherlich ein Ipad-Killer. Ich jedenfalls werde es im Auge behalten - wenn's so weitgergeht, sinkt ja dann letztlich auch der Preis. Im übrigen muss man in betracht ziehen, dass es bisher noch niemand geschafft hat, ne ordentliche iPad-Alternative auf den Markt zu bringen (angekündigt ist ja vieles...)
 
@Simsi1986: Tja, das Problem ist leider primär die katastrophal schlechte Hardware. Wer sich jetzt noch etwas anderes einzureden versucht, ist entweder ein hoffnungsloser Patriot oder arbeitet bei Neofonie. Beides zeugt von gruseligem Realitätsverlust, denn Patrioten leben und sterben für die Lügen ihrer Anführer und Neofonie-Angestellten wird es wohl im übertragenen Sinne ähnlich ergehen.
 
@Simsi1986: Ein Custom-ROM mit Windows 7 wäre wohl lizenztechnisch problematisch. Das wird sich wohl keiner trauen, es sei denn er kommt aus der "dunklen Szene".
 
Der von Anfang an vorhersehbare deutsche Pad-Flop.
 
"Er habe damit seiner Freude über den Marktstart und der Überzeugung, dass es sich beim WeTab um ein gutes Produkt handelt, Ausdruck verleihen wollen" ... Ne dämlichere Begründung ist ihm auf die Schnelle wohl nicht eingefallen *grummel*. Naja, wenn er so begeistert von dem Ding ist, hat die Firma immerhin schonmal einen Kunden. Vielleicht kommt noch ein zweiter dazu.
 
Als ob es die einzige " schein " bewertung auf amazon wäre...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles