WeTab: Gefälschte Rezensionen bei Amazon?

Notebook Der Tablet-PC WeTab, der seit wenigen Tagen unter anderem bei Amazon verkauft wird, sorgt für Aufregung. Einige Blogger wollen herausgefunden haben, dass der Chef des Herstellers Neofonie selbst Bewertungen abgegeben hat. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Da macht sich pure Verzweiflung breit, wenn die schon auf solche Methoden zurückgreifen müssen
 
@joe200575: Bei Amazon sind noch einige andere (bisher nicht entfernte) Rezensionen zum WeTab die mehr als fragwürdig sind. Zum Beispiel die des Herrn Thorsten Burkhardt. Keine frage, mit dem weTab wurden die Kunden verars***!!! Die Entwicklung des iPads von Apple begann bereits vor dem iPhone. Wurde aber aufgrund des iPhones dann eine Zeit lang auf Eis gelegt. Das bedeutet das Apple am iPad mindestens 5 Jahre entwickelt hat. Wenn nicht sogar länger. Das kann man nicht in einem Jahr aufholen. Schon gar nicht mit den begrenzten mitteln einer futzelfirma wie Neofonie. Mit dem WeTab sieht man was am ende dabei herauskommt. Teurer Elektroschrott.
 
@bryanad2: allerdings. hab das teil neulich im MediaMarkt getestet. Ach du meine güte. Schnell und Bedienerfreundlich sied anders aus.Eher im gegenteil, ich wahr überrascht wie langsam und unklar die Oberfläche ist. In den Videos sah das alles einfacher aus. Daher kann ich mir gut vorstellen das sehr Positive Bewertungen gefälscht sein könnten.
 
@joe200575: definitiv wobei ich mir das bei amazon schon öfters gedacht habe wenn ich zb auf mein wlan stick gucke^^
 
Bei Amazon am besten die 5 Sterne Kommentare ausblenden. Dann kann man sich schon ein besseres Bild machen. Gilt nicht nur beim WeTab...
 
Noch nie habe ich mich im Vorfeld so bei einem Produkt täuschen lassen. Naja, zum Glück habe ich nicht vorbestellt.
 
Tja Amazon lädt doch dazu ein, potentielle Käufer via euphorischer Rezension für dumm zu verkaufen oder Konkurrenzprodukte durch den Kakao zu ziehen. Ist das was neues? Durch Wahrheitsliebe wird hier doch niemand reich...
 
@GordonFlash: Das stimmt, was man da oft für Rezessionen liest, da sind 10 absolut negativ und 2 mit 5 sternen, und die sind dann im styl "Sehr geehrte Damen und Herren, dieses Produkt ist sehr gut." da sollte jeder skeptisch werden... und ja es stimmt auch das man durch ehrliche harte arbeit heute kaum noch zu was kommt. Mit Lug und trug kann man einfach mehr ereichen...
 
@DataLohr: Das ist eben die Schattenseite des "Mitmach-Internets". Objektivität kann man manchmal nicht wirklich abschätzen. DAs eigentliche Problem bei amazons Rezensionssystem ist, dass man bereits vor VÖ eines Produkts dort Bewertungen einstellen kann, dass finde ich schon wirklich bescheuert. Dann kassieren die Leute ständig negative Bewertungen, weil sie ja etwas kommentieren was sie noch nicht kennen...
 
@GordonFlash: selber Schuld, wenn man erwartet, dass alle Rezensionen ernst zu nehmen sind. Man muss schon n bisserl recherchieren und den gesunden Menschenverstand einsetzen, dann kann man aus sämtlicher dieser "Käufer-Kommentar-Plattformen" genügend Informationen rausfinden.
 
Das Produkt kommt einfach zu früh auf den Markt um ausgereift zu sein und zu spät um Apple Konkurenz machen zu können. Ich hoffe das durch das Debakel der Preis schnell fällt und die Community die gröbsten Fehler selbst behebt.
 
und die negativschlagzeilen reißen einfach nicht ab - das gerät an sich ist wirklich sehr gut, ich denke mal da kann man nix sagen, doch bei der software gibt es sehr sehr viel nachholbedarf... Die hälfte der eingebauten hardware funktionen funktionier schonmal nicht - weil meego dafür einfach noch zu sehr in der entwicklungsphase steckt. Ich überlege es mir zu kaufen wenn es günstiger geworden ist, weil es keiner haben will - und dann versuchen einfach windows/ubuntu netbook edition darauf zu installieren - damit habe ich ein relativ solides system. Naja, wie man es besser macht sieht man an den leuten von exoPC. Die haben ca. die gleiche entwicklungszeit hintersich, aber nur eine neue oberfläche für winmdows 7 gebaut - welcher aber insgesammt besser läuft als die neofonie lösung
 
@rony-x2: Habe das WeTab selbst getestet und war sehr enttäuscht, da bleib ich lieber bei meinem iPad... Außerdem ist mir das WeTab zu breit also es wirkt langgezogen, wenn man es mal in echt sieht. Aber kann deine Meinung verstehen ^^ Günstig kaufen, weil es niemand will und dann ein ordentliches Linux oder so drauf was für Tablets oder Netbooks optimiert ist.
 
@rony-x2: das gerät kann schon einmal gar nicht sehr gut sein, wenn das display schrott ist bzgl. allseits beklagter betrachtungswinkelabhängigkeit, zu hohem gewicht und inaktzeptabler geräuschentwicklung.
 
@McNoise: ok, ich muss dazu sagen, dass ich von dem exopc slate ausgegangen bin - welche die gleiche hardwarebasis haben "sollten". Und dort ist man wirklich stolz auf das display, welches auch in den bisher gezeigten videos einen sehr guten eindruck machte.
 
@rony-x2: ...wirklich gut..., ...kann man nix sagen....!?!? Was rauchst Du denn so in zu großen Mengen. Gerade die unausgereifte Hardware macht das teil zum Megaflop! Softwareprobleme ließen sich ja wirklich ausbügeln, aber einen Lüfter kann man nicht wegzaubern und ein grauenhaftes Display nicht in ein brauchbares verwandeln. Oder bist Du einfach immer noch nicht aufgewacht?
 
Hab mir letztens bei Amazon nen Duftbaum fürs Auto gekauft, die Rezensionen waren dort auch gefälscht, mir gefällt der Duft "New Car" nämlich überhaupt nicht obwohl alle schreiben das würde lecker riechen ... wo kann ich meine Beschwerde absenden ? :)
 
Naja, die ganze Neophonie ist mir eh suspekt. Alles fing schon bei der Präsentation an....Aus diesem Grunde wird es für mich auch kein WeTab geben.
 
ich schätze mal 50% aller Rezension bei Amazon sind eh fürn A**** oder zumindest fragwürdig. Ein Teil der Schuld trägt Amazon da selber, mir ist nach wie vor Unverständlich warum man Rezensionen zu noch nicht existierenden Produkten abgeben kann. (Z.B. Windows 7) Lustig ist auch wenn Resenzionen über Produkte eines Anbieters durch Copy&Paste entstehen. Wenn man nicht genau weis was man haben will, sollte man also nur Produkte mit mehreren Resenzionen kaufen.
 
@Lastwebpage: Das ganze ist theoretisch kein Problem, da der theoretische Kreis an Personen mit einem Fälschungsinteresse weit hinter den möglichen Gesamtnutzerzahlen zurückstehen. Damit hast du, wenn viele Leute einen Artikel bewerten den Effekt, dass diese "Fake-Bewertungen" als statistisches Rauschen untergehen. Von daher dürften diese 50% auch viel zu hoch gegriffen sein - wobei es an jedem selbst liegt, diesen Anteil gering zu halten, in dem er die Artikel selbst bewertet.
 
@Lastwebpage: Im Prinzip gebe ich dir Recht, abllerdings ist Windows 7 ein denkbar schlecht gewähltes Beispiel, da dieses Produkt ja nun wirklich schon lange vor Verkaufsstart "testbar" war, und die letzten Versionen vor der Final auch durchaus soweit gereift waren, dass man sich schon ein recht genaues Bild vom OS machen konnte.
 
@DON666: Nein, da es dort nämlich nur EINEN Sammeleintrag zu Windows 7 gab und dort auch Bemerkungen zu z.B. Bestandteilen der Ultimate Version auftauchten.

@LostSoul, ja, blos ich habe mir noch nie bei Amazon z.B. einen iPod gekauft. Ein nicht geringer Anteil der Produkte sind bei Amazon eben doch Produkte die nicht jeder hat/kauft. Bei 100 Bewertungen, ja, da gibt es dieses Rauschen und die Gesamtbewertung stimmt i.d.R. blos sehr sehr viele Produkte haben nunmal nur eine oder zwei Bewertungen. (oder gar keine)
 
@Lastwebpage: Wenn ich mich recht entsinne, waren die W7-Prereleases doch grundsätzlich als Ultimate verfügbar.
 
@DON666: genau so war es. die öffentliche beta und der rc waren als ultimate verfügbar.
 
Ist gängige Praxis, ich spreche da aus Erfahrung. Es gibt sogar Firmen, die sich dafür bezahlen lassen, sich dann allerdings etwas besser anstellen.
 
Das wird ja immer besser mit dem Wetab, Neofonie und dem Ankershoffen...ich lach mich schlapp...bitte mehr...kommt bestimmt...
 
Irgendwie war mir dieser "Helmut Hoffer von Ankershoffen" schon immer suspekt, das mag aber auch lediglich daran liegen, dass sich dieser Name wie ein Fantasiekonstrukt, à la "Micky Maus" oder "Daniel Düsentrieb" anhört. Ich mag mich aber auch täuschen und es gibt den wirklich...
 
@DON666: Wenn du es dir antun magst :-) http://tinyurl.com/283ro5c
 
http://www.chip.de/artikel/Neofonie-WeTab-16-GByte-Praxis-Test_44862330.html - mehr gibs nich zu sagen.
 
Wenn ein tablet einen Lüfter eingebaut hat, ist denke ich alles klar. Da braucht man über das lausige ui est gar nicht reden. Diese beiden Rezessionen von Amazon sind mir damals auch aufgefallen, hab mir da auch schon gedacht....aber sicher doch :-).
 
Ich sehe sehr Viele Euphorische Rezessionen beim WePad...5 Sterne und alles ist Top....Naja wie auch immer...
 
@Edelasos: hey rick, hab mir das auch angeschaut, und mein erster gedanke war: "alle wurden für die bewertung gezahlt oder sind mitarbeiter..." nur waren leider maximal 2 doof genug, ihren namen nicht zu verstecken ;-)
 
Was? Gefälschte Rezensionen? So etwas gab es doch bisher noch nie, wie sind die bloß auf so eine verrückte Idee gekommen? /ironie aus
 
@Harald.L: Naja, in dem Artikel geht es darum, das es der Chef der Firma selbst scheinbar war der versucht sein Produkt ach so toll darzustellen während alle Welt merkt das es schlecht ist. Das viel gefälscht wird ist klar... Aber wenn schon der eigene Chef einer Firma mit einen falschen Namen einer bekannten Person ein positives Fazit seines Produktes zieht.... da fehlen mir die Worte.
 
@FlowPX2: Jede Firma stellt sein Produkt im Übermaße positiv dar... aber bei allen Anstrengungen bleibt beim Wepad überhaupt nix übrig, was man als erfülltes Versprechen auflisten könnte.Aber generellhaut jede Firma werbewirksam auf die Kacke, egal ob nun Apple, Microsoft, Google usw. usw.
 
@Rikibu: Das Stimmt schon ^^ Aber keiner von den genannten Firmen behauptet Sie wären Peter Glaser vom CCC... Man stell sich nur vor eine Bewertung von Bill Gates bei Amazon fürs iPhone oder iPad xD Sowas bringt Apple ja auch nicht... Klar ist das Firmen für sich Werbung machen, aber mit den Namen sollte man schon aufpassen... Dann lieber ein Nick der nichts aussagt. Und hier ist das eindeutig ein Fall von schreien nach Hilfe...
 
@FlowPX2: wohl eher eine Form von Identitätsdiebstahl.
 
Mein Bruder hat's im MM getestet - und seinem Urteilsvermögen glaube ich da eher. So, wie er sagt, ist es alles andere als ein Brüller. Also so ziemlich das Gegenteil von schnell, flüssig, intuitiv, komfortabel etc. - klingt nach keinem guten Geschäft.
 
mal unabhängig davon ob was wahres an der geschichte ist: zumindest hierdurch entsteht wieder negative berichterstattung die haften bleibt, genauso wie die geschichte bei toyota mit der rückrufaktion was sich im endeffekt als fahrfehler herausstellte. eines zeigt das ganze thema mal wieder: das bewertungs system bei amazon ist für den allerwertesten, man sollte a) nur sachen bewerten dürfen die man auch gekauft hat und b) nur sachen bewerten dürfen die bereits auf dem markt sind. zum wetab selbst kann ich mir noch kein urteil bilden denn ich hatte es noch nicht in der hand (werde mal die tage in den media markt gehen). was aber auch interessant ist: das ganze ist eine "negativkampagne" gegen das wepad .. als vista herauskam hagelete es auch negative berichte .. da wurde natürlich gesagt das die böse presse schuld ist das vista nicht der erfolg wurde den es verdiente .. und wie ist es nun beim wepad? da hauen alle fleissig drauf;)
 
@Balu2004: Vista war auch ziemlich schlecht, als es rauskam. Und heute ist es noch immer kein gutes OS. Erst Windows 7 hat alles das gehalten, was schon für den XP-Nachfolger versprochen wurde. Und eine Negativkampagne ist das mit Sicherheit nicht: Auf Amazon stammen wirklich beinahe alle guten Bewertungen von neu erstellten Usern - und es ist jeweils deren einzige Bewertung. Der Schreibstil fällt auch auf. Ich werde gleich in der Mittagspause mal zum Saturn gehen und schauen, ob's das WeTab da gibt - ich freue mich schon darauf, mich stark darüber amüsieren zu dürfen, denn ein iPad hatte ich schon mehrmals in der Hand - würde mir aber vermutlich niemals ein iPad selber kaufen, dafür ist es mir vom Nutzen her zu teuer. Aber was es kann, kann es mehr als gut, so mein Eindruck. Beim WeTab dagegen sieht das ja offenbar ganz anders aus, schon dieses heimliche Getue des Herstellers (z.B. das mit dem Gewicht) ist mir ziemlich suspekt und ich muss lachen, dass das WeTab mal als der iPad-Killer schlechthin dargestellt wurde. ___ So steigere ich meine Laune in meiner Mittagspause, kommt meiner Arbeit am Nachmittag wohl nur zu Gute.
 
@Balu2004: Naja ich kann deine Meinung da nicht ganz teilen. Ich finde das bewertungssystem von Amazon schon hilfreich. Aber es ist eben nur eine Hilfe. Natürlich Suche ich noch nach videoreviews, Tests und Co um mit einen Gesamteindruck zu machen. Gerne auch, indem man das gerät im Vorfeld in der Hand hat. Das wetab und die Rückrufaktion von Toyota haben mal gar nichts gemeinsam. Denn Toyota hat minntest gezeigt, dass sie über Jahre hinweg Marktführer waren und gute zuverlässige Autos gebaut haben. Das kann man von neofonie nun wirklich nicht behaupten. Neofonie ist als das iPad angekündigt wurde voll auf den medialen Zug aufgesprungen um ihr wetab in die Öffentlichkeit zu zerren. Das kann man ihnen soweit auch nicht verübeln. Nur das wie, das kann man ihnen verübeln. Sehr großkotzig waren die pks. Jeder zweite gefühlte Satz begann mit "wir machen das hier besser als das iPad weil...". Das gerät machte aber damals schon einen ziemlich alpha Status Eindruck. Und nun ist es im beta Status rausgekommen. Mit Lüfter. Ein tablet mit Lüfter, großartig. Dreht man den Bildschirm, dreht das Bild ruckelnd innerhalb von 5 sek nach. Ne einzige Katastrophe das Ding. Der Herr von und zu machte auch von je her den Eindruck, dass ihm nach der iPad Veröffentlichung der Arsch auf Grundeis geht. Zu recht. In zukunft werden auch mal gute android tablets rauskommen, da interessiert das lüftertab auch wirklich den letzten nicht mehr. Er kommt dann dorthin, wo auch schon das smartpad gelandet ist. Auf den Müll.
 
Wenn ich bedenke, wie man mich andere bei Amazon beschimpft haben, weil ich meine negativen Erfahrungen schon vor dem "Verkaufsstart" kundtuen konnte! Jetzt jammern sie alle rum und hoffen, dass die Community das vollständige Versagen des Herstellers ausbügelt. Typisch deutsch eben!!! Übrigens, das Display ist so schlecht, dass man es unter Sonneneinstrahlung fast gar nicht ablesen kann. Selbst viele Netbooks für 300 Euro machen da eine bessere Figur. Von Acer gibt es übrigens einen Touch-Convertible (Aspire 1825PT mit ULV Prozessor), der auf Windows 7 richtig flott, stabil und lange läuft. Gleichzeitig ist er leiser und nur wenig schwerer als das WeTab (und natürlich hat er eine vollwertige Tastatur). Teurer als das WeTab ist er auch nicht. Selbst die letzte Q-Serie von Samsung mit resistivem Touchscreen bietet ein besseres Computing-Erlebnis als Neofonies Rohrkrepierer. Also gibt es auch für iPad Hasser und Windows-Liebhaber ein echte Alternativen. Das WeTab ist einfach nur eine Trickserei von ein paar erfolglosen Marketing-Fuzzies, die gerade mal ihren nicht vorhandenen Ruf im Klo runtergespült haben.
 
"Es kann allerdings auch nicht ausgeschlossen werden, dass der gesamte Schwindel von einer anderen Person geplant wurde, um Negativschlagzeilen rund um das WeTab zu fördern."
Ich vermute mal diese Richtung.
 
@alterknacker: Siehe [29]
 
Lügner und Betrüger! Vielleicht noch die Besserwisser, aber mehr gibt es einfach nicht mehr, egal wo man hinsieht!
 
Ist schon echt traurig wenn man mit einem eigentlich gutem konzept so einen Bullshit aif den Markt wirft. Es könnte sicherlich mehr, WENN die Software ausgereift wäre und anständige Hardware verbaut wäre. Das mit der linken und rechten Daumenleiste ist ne tolle Idee. Leider versagt dieses Gerät auf der ganzen Linie. Schade eigentlich, aber ich hoffe das es trotzdem eine nächste Generation gibt. Diesmal aber ausgereift, mit längerer Akkulaufzeit und anständigen Display. etc... Einen Lüfter will ich in sowas auch nicht haben.
 
Ich schätze, wir können die Tage an maximal zwei Händen abzählen, bis die Nachrichten eine Insolvenz der neofonie GmbH oder ein Absetzen des Herrn von und zu ins Ausland verkünden werden. Das Ganze hat ja sowas von einem schalen Beigeschmack, wie ich es schon lange nicht mehr erlebt habe. Ich kann den Käufern nur wünschen, dass sie rechtzeitig von ihrem Rückgaberecht Gebrauch machen werden.
 
ich kann sagen das das wetab wirklich super ist ;-)
 
Ein Kollege hat sich das WeTab gekauft und ist bisher recht begeistert. Die beiden USB-Schnittstellen erlauben den Anschluss externer Speichermedien oder Peripheriegeräte. Das Betriebssystem bietet einen Root-Shell-Zugriff, der es ihm ermöglicht hat, via VM-Player XP zum Laufen zu bringen. Die Größe und das Gewicht scheinen ihn nicht zu stören und nach seiner Aussage wurde Multitouch mittlerweile implementiert und der Android-Market soll in den nächsten Tagen für's WeTab zugänglich sein. Sein Fazit: Für Bastler und Linux-Kenner zu empfehlen. Alle anderen sollten noch ein bis zwei Monate warten und sich dann ein Bild machen. Mein persönliches Fazit: Mal wieder wird ein Gerät im Beta-Status auf den Markt geschmissen - das versaut den Start und vergrault potentielle Nutzer.
 
@radyr: "Multitouch", soweit ich weiß mit maximal 2 Fingern?! Habe ich gelesen, und das ganze dann Multitouch zu nennen, ist in meinen Augen auch schon eine Frechheit. Und wenn man das Gerät auf die Seite kippt, dauert es dann immernoch 3-5 Sekunden, bis das Bild dann ebenfalls gekippt ist? Und geht das nun flüssig und mit Animation?
 
@eN-t: Kann ich dir leider beides nicht beantworten, da der Kollege zur Zeit nicht im Büro ist. Wenn er wieder hier ist, schau ich es mir mal live an. ;) Nach seiner Aussage hat das kürzlich erschienene Update allerdings einiges deutlich verbessert.
 
@radyr: Dies ist halt ein alltägliches Problem der IT ;)
 
@AlexKeller: Ich für meinen Teil bin häufig im Büro. Liegt aber im Moment daran, dass nicht sooo viel zu tun ist. Aber wenn, dann staubt es hier schonmal ein wenig. Immerhin ist's gut für die Überstunden ;)
 
@eN-t: Ich hatte seinen Kommentar jetzt eher auf den Beta-Status des WeTab bezogen. ;)
 
@radyr: Ich nicht. Müssen wohl abwarten, wer Recht hat ;) Hauptsache, er ist nicht bestechlich... vllt. noch so ein Problem der IT? ;)
 
Das Wetab ist nicht konkurrenzfähig und unausgereift. Die Idee finde ich gut, jedoch schlecht umgesetzt.
 
ist für mich jetzt persönlich kein wunder, das neofonie auf sowas zurückgreift. ich mien idee gut, umsetzung von ar***. naja sind wohl sehr verzweifelt, dass die sowas amchen
 
Bewertungen bei Amazon und Co. sollte man doch den ganzen Firmen überlassen, die dafür extra Angestellte haben.
 
Offizielles Statement: "Die beiden fraglichen Rezensionen auf Amazon habe ich privat verfasst ohne mich mit der übrigen Geschäftsführung oder unserer Kommunikationsabteilung abzustimmen. Ich wollte damit meiner Freude über den Markstart und meiner Überzeugung, dass das WeTab ein tolles Gerät ist, Ausdruck verleihen. Inhaltlich stehe ich voll hinter dem, was ich dort geschrieben habe. Ein Fehler war es allerdings, nicht meinen eigenen Namen für die Bewertung zu verwenden. Dafür möchte ich mich an dieser Stelle entschuldigen! Wegen der anhaltenden Diskussionen in der Öffentlichkeit rund um meine Person in den letzten Wochen habe ich mich daher entschieden, meine Position als Geschäftsführer der WeTab GmbH bis auf weiteres ruhen zu lassen. Die Vertretung der WeTab GmbH nach außen übernimmt weiterhin Geschäftsführer Tore Meyer." Quelle: Facebook/Chip.de
 
Was gibts denn im Tablet-PC-Bereich, wenn man das WePad weglässt und was gegen Apple hat? ;)
 
@D@nte: Vertröstungen aufs erste Quartal 2011. (Android 3.0, Blackberry Playbook, HP mit WebOs,...)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Original Amazon-Preis
58,99
Im Preisvergleich ab
40,00
Blitzangebot-Preis
44,99
Ersparnis zu Amazon 24% oder 14

Amazons Aktienkurs in Euro

Amazons Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Kindle Oasis im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles