USA: Flugzeug-Finder-App bedroht Sicherheit

Internet & Webdienste Den US-Behörden ist eine neue Smartphone-App namens "Plane Finder AR" ein Dorn im Auge. Diese stellt in ihren Augen ein Sicherheitsrisiko für den Flugverkehr dar. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ääähm, ja.. Paranoid. Attentäter mit Raketenwerfer in der Hand und Boden-Luft-Rakete im Anschlag brauchen auch bestimmt ein iPhone zur Zielerfassung...
 
@Slurp: du glaubst auch das die Terroristen - wie in Filmen - meist besser ausgestattet sind als die realen Spezialeinheiten. In wirklichkeit werden die sicher die ärgsten Alltagsgegenstände und Standard Anwendungen für alles mögliche eingesetzt. Ich wette die hälfte von denen hat sicher ein iPad und plant mit Google Maps darauf..
 
@hover: Naja, wenn hier schon Luftabwehrraketen genannt werden, sollte man auch die Möglichkeit in Betracht ziehen, dass es sich um solche Modelle handelt, die in den letzten 30 Jahren gebaut wurden und dem entsprechend Infrarot-Leitsysteme haben... Das hat nix mit "bessere Ausstattung" zu tun sondern einfach mit der Gegebenheit, dass diese Systeme praktisch überall verbaut sind.
 
@Slurp: Es ging hover wohl mehr um die Auswahl bestimmter Flüge / Fluggesellschaften und nicht um die reine Zielerfassung!
 
@hover: meine assoziationen zu terroristen sehen etwas anders aber naja... des weiteren kennst du glaub ich keinen einzigen persönlich, wie kannst du davon ausgehen, dass die hälfte ein ipad hat, was übrigens auch nicht gerade billig ist und bei mir nicht zu den alltagsgegenständen gehört..
 
@hover: Da das iPad aber keinen USB-Anschluß hat, ist es leider nicht damit getan, mit Klebeband das iPad an der Boden-Luft-Abwehrrakete zu befestigen. Wenn die Terroristen sich jedoch nach ihren Ausgaben für einen Raketenwerfer, eine Rakete, einmal Klebeband und ein iPad noch dieses Verbindungsdingens zulegen können, dann wird es gefährlich. Die selbstentwickelte Rakete-Lenkt-Sich-Selbst-In-Das-Richtige-Flugzeug-App erledigt dann den Rest, was ja dank Multitasking kein Problem darstellen dürfte. Aber Du siehst, nicht jeder hat so ein iPad-USB-Verbindungsdingens, also nix mit ärgsten Alltagsgegenständen.
 
Soweit ich weiß werden Flugbewegungsdaten ca. 30 Minuten verzögert veröffentlicht. Der Sicherheit wegen.
 
@John2k: weßhalb man dann ja auch gut auf ein Flugzeug zeigen kann und dann AKTUELLE Daten bekommt....merkste wat?
 
@fredthefreezer: Laut Rezensionen sind auch die Daten beim Draufzeigen um ca 5 Minuten verzögert.
 
@fredthefreezer: Ist doch kein Problem, wenn auch die voraussichtliche Flugstrecke mitgeschickt wird. Wenn man dann das Phone auf ein Flugzeug richtet, kann man errechnen, welches Flugzeug, das in der Datenbank !vor! 5 Minuten (oder was auch immer die Verzögerung ist) "irgendwo" war, 5 Minuten später genau an diesem Ort sein müsste. Auch wenn der Luftraum voll ist, so sehe wir immernoch die Sonne, was bedeutet, dass die Flugzeuge weit genug entfernt voneinander fliegen um recht genaue Ergebnisse zu erzielen. Und auch wenn mal ein Flugzeug nicht richtig angezeigt wird: Den Laien am Boden interessiert es nicht (und Terrorgruppen haben eher besagte Empfänger und die richtigen Leute an den richtigen Stellen, um viel genauer bestimmen zu können, wo welches Flugzeug fliegt).
 
Dann müsste man aber konserquent alle Dienste die das ADS-B-Signal verwenden verbieten. Gibt ja im Netz einige Seiten die Flugbewegungen in echtzeiten anzeigen. (z.B. flightradar24.com). Ich weiß noch von einem Projekt in der Gegend um Zürich. Da kamen die Daten zeitversetzt ins Netz. Aber die auf ADS-B basierenden Seiten bringen alles in Echtzeit. Warum auch nicht - der Jet ist in der Luft, also ist es im Falle von Terroristen an Board eh zu spät. Und mit einem vernünftigen Fernrohr und etwas Kenntnis von Flugplänen und Flugrouten kann man einen Flug auch ohne ADS-B vom Boden aus identifizieren.
 
Das ist bei uns in Europa schon lange möglich und wurde auch im Fernsehen bekanntgegeben. Bei flightradar24.com kann man auch alles sehen. Finde ich aber sehr interessant. Jetzt weiß ich, welche Flieger über meinem Kopf hinwegdüsen.
 
Die Sicherheit würde wesentlich mehr erhöht, wenn nicht die App gesperrt wird, sondern die Verfügbarkeit der Echtzeitdaten für Jedermann. Wenn ich die App nicht habe, nehm ich halt einen Laptop mit Internetfunktion und weiß dann auch welches Flugzeug gerade über mich hinweggeflogen ist. Aber wenn ich die Quelldaten erst gar nicht bekomme weiß ich gar nichts.
 
Vielleicht sollten die USA sich nicht den Rest der Welt zum Feind machen. Dann braucht man auch keine Angst vor Terror mehr haben. Dazu muss man kein Minarett in Washington aufstellen. Aber mehr Respekt vor anderen Kulturen täte den Ammies gut zu Gesicht stehen.
 
@Kobold-HH: Was Ammi sagt spielt keine Rolle, Ammi egal was Sie machen gibt irgendwo, irgendjemand der eine Zusammenhang zum Mondlandung findet, den auf 'm Mond ist der Beweis das die 11/9 ein "Inside Job" war, weil Bush mit seinen Benzinschleuder namens SUV durch einen Mcdonalds gefahren ist, dort hat der Fette Ammi namens Bush die falsche Bestellung bekommen , schickte er einen Apache Hubschrauber richtung Irak, um dort aus Fun nicht bewaffnete Menschen die Harmlose "Sightseeing" gemacht haben um zu ballern, very trigger happy. Hinter Bush diese Marionette steck na kla Cola der den Krieg gegen Terror finaziert um für die LKW in nahe Zukunft Öl zu sichern, doch Iran kam dahinter das die Nerds ausm USA das eigentlich waren weil Sie angst hatten das sie zum Pizzamann laufen müssten und keine Cola mehr bekommen weshalb Sie ein Virus geschrieben haben, alles kla?
 
Ohh mann immer wieder diese Paranoiden mit ihren Hirngespinsten und Terror Fantasien. Die sind doch einfach nur bescheuert ! Die App ist super !!
 
Die App ist doch nicht das Problem, sondern das ADS-B Signal. Selbst wenn es diese App nicht gäbe, könnte ein Terrorist genau so einen Empfänger verwenden und die Daten selbst auslesen.

Schon gestört, dass das Signal nicht verschlüsselt wird, wenn es denn so Sicherheitsrelevant ist ;)
 
dann ist die Seite flightradar24.com auch ein Risiko...
 
ich find die app nicht im market... kann ich die bestellen luft-boden-raketen jetzt wieder zurück geben? ;-) (@bundesregierungs-schnüffler und minus-klicker: das war ein scherz. :-P )
 
@asd: Die App ist drin als "Plane Finder AR" für 2,39€
 
@mirco.lu: Wenn man die angegebene Website checkt, merkt man aber, dass DE nur zirka zu 50 % (eher Richtung Nordwesten) abgedeck ist. Insofern macht die App für die Mehrzahl der Deutschen kaum Sinn.
 
Gibt im AppStore "FlightRadar24" und die Pro-Version davon, ist ganz witzig das Ding und auch in Echtzeit, hab schon einige Flieger gecheckt die so über mein Haus gedonnert sind...
 
Ähm....
Als ob man da für eine App brauch, wenn so etwas geplant wir dann im voraus!
Flug AI388 Brüssel - Madrid Abflug 13:55 Ankunft 14:35 jetzt noch eine Karte mit Flugkorridoren welche man von jedem Hobbypiloten bekommt und sogar im Laden kaufen kann und ich steh zur richtigen Zeit am richtigen Ort.
Nur Angstmache mehr nicht.
 
Oh Mann...dieses Paranoia-Geplänkel geht mir langsam echt auf den Zeiger. Es vergeht kein Tag, wo nicht etwas unterbunden oder verboten wird, worüber man sich jahrelang nicht aufgeregt hat. Mal ganz ehrlich...wenn das mit den Samthandschuhen und in-den-Popo-reinkriech-Getue so weitergeht, wird bald alles under jeder zu 500% kontrolliert. Wenn jemand einen Anschlag plant, dann hat er auch verdammt nochmal die Mittel und Wege es durchzuziehen. Natürlich ist die Terror-Bedrohung groß. Aber wem haben wir das zu 90% zu verdanken? Ja genau...den "Ultra-Patrioten"! Alles muss immer nach deren Kopf gehen. Weltweit haben wir Standards z.B. im Gefahrgut-Bereich und alle sind glücklich damit, ausser die Amis! Denen reicht das nicht und haben nochmal deren eigene Gesetzgebung dazu verabschiedet. Dieses *Uidahabichwasbessereszubieten* Volk gehört komplett auf den Mond geschossen. Da können Sie eine ganze Kugel im Universum ihr Eigen nennen. Aber Hauptsache sie verschonen uns dann mit deren Müll!
 
Viel erschreckender ist es, DASS diese Daten überhaupt abgegriffen werden können - und jetzt wird ein riesen Wind gemacht, weil es irgendwer entdeckt hat... das ist doch alles bloss Ablenkerei von offensichtlichen FEHLERN, die dieses System hat!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter