Call of Duty: Black Ops - Video zeigt Anpassungen

PC-Spiele Ein wichtiger Teil des kommenden Ego-Shooters "Call of Duty: Black Ops" wird der Multiplayer-Modus sein. Die Entwickler aus dem Hause Treyarch haben sich zahlreiche Möglichkeiten einfallen lassen, wie man diesen frei gestalten kann. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hätten Treyarch mal lieber ihre Zeit und Energie in eine neue Grafikengine und neue Gameplay-Modes gesteckt, anstatt sich auf so einen unnützen Krimskrams zu konzentrieren, den kein Mensch braucht und der im Spiel selbst kaum bis gar nicht auffällt
 
@timohepolis: also ich finde die grafik gut... bessere Grafik wäre wie du so schön sagtest "kein Mensch braucht"... Da find ich Spieletiefe alias "Krimskrams" besser!
 
@Magguz: Sorry, aber das sehe ich anders. Die derzeitige CoD Engine ist mittlerweile 3 Jahre alt. Immernoch kein DX10 Support, geschweige denn DX11. Die Landschaftstexturen sind bei näherer Betrachtung matschig, das FOV (Field of View) viel zu kurz, ergo Fernsicht fehlanzeige. Die Engine ist somit im Vergleich lange nicht mehr up-to-date. Die Serie wird nur aufgrund ihrer Beliebtheit weiter mit alter Technik ausgeschlachtet und findet (leider) auch nach wie vor noch reißenden Absatz. Hoffentlich endet das mit Black Ops.
 
@timohepolis: nebenbei, die engine ist von Cod2... also deutlich älter als 3 jahre ;) Die wurde nur immer weiter aufgebohrt...
 
@Magguz: Noch fragen? ;)
 
@timohepolis: Nö für mich reicht die grafik... sieht klasse aus ;)
 
@timohepolis: umso mehr Leute können es spielen und wenn du es mit CoD2 vergleichst (kannste ja mal installieren ;) oder MW, dann merkt man schon das da einiges verändert wurde...
 
@timohepolis: ach ich find solche Gimmiks immerwieder lustig. Bessere Grafik ect.....wozu? um wiedermal den 3 Monate alten Rechner zu entsorgen? ich mag diese Spielerei.
 
@KlausM: Die Gimmiks sind das, was CoD zu so einem Onlineerfolg verholfen hat.. Hat was von nem RPG mit dem aufleveln usw.. Nur die virtuelle Währung macht mir zu schaffen... ich hoffe, das wird nicht so was wo sich irgendwelche reichen Kinder ne AK kaufen während ich mit ner Glock herum laufen muss...
 
@paul1508: Man merkt deine CS wurzeln ;) Aber ich gebe dir recht... Ich hoffe es endet nicht wie in dem einen Mod für Cod4 wo man nach jedem abschuß eine nächst bessere waffe bekommt und wenn man dort dann zu spät eintrifft gegen maschinengewehere spielt und man selber hat nur ne pistole...
 
@Magguz: Der Mod geist Gungame ;) Den gibt es für fast jeden Shooter... Nein ich meine, das man sich das virtuelle Geld mit echtem Geld (Euro, Dollar) kaufen kann und so ein reiches Kind ohne Sinn für Geld hunderte Euros reinsteckt und so das Balancing zerstört...
 
@paul1508: Nein, es hat nichts mit realem Geld zu tun... Du erspielst es dir wie bei CS nur das es dort deutlich länger dauert bis du knete bekommst... Hab darüber was bei cynamite gelesen!
 
Oh toll, man darf mit Fingerfarben seinen Player anmalen, den man sowieso nicht sieht. Das ist doch mal eine echte Innovation im Ego Shooter Genre und man bekommt ein völlig neues Gameplay ;)
 
@gntwolff: Das Genre ist so ausgelutscht, wie nichts anderes. Und wenn es mal echte "Innovationen" gibt (z.B. Taliban spielen dürfen) wird gleich wieder ein Rückzieher gemacht.
 
@Kobold-HH: Taliban zu spielen ist für dich eine Innovation????
 
@gntwolff: Zumindest mal was anderes als US-Helden
 
@gntwolff: Ja. Es wäre wirklich mal eine Innovation, den virtuellen Krieg aus Sicht der schwächeren zu spielen. Aber das mögen die US-Boys ja nicht, weil sie das an ihr Versagen in Vietnam erinnert und unpopulär ist. Damit kann man in "Good America" kein Geld verdienen.
 
@Kobold-HH: Dann schlag doch mal ne richtige Innovation vor. Meckern is immer einfach.
 
@Cor: Das habe ich gerade getan! Egoshooter aus der Perspektive der Schwächeren (Taliban, Vietcong, etc.). Wäre mal was Neues! Aber die Einzigen die einem US-Marine überlegen sind, sind Aliens im Disneyland... *gähn*
 
@Kobold-HH: Es wäre mal was anderes, das stimmt. Und ich würde sowas auch gern spielen. Aber unter Innovation versteh ich was anderes als nur das Setting auszutauschen.
 
@Cor: Echte Dynamische Kampagnen wäre doch auch mal innovativ. Eine Handlung, welche auch den Namen verdient und sich nicht linear durch einen schmalen Korridor zieht, sondern je nach erreichten Zielen die Handlung vollkommen abändert. z.B. das Ziel eine Funkstation auszuschalten. Plötzlich Alarm und die Truppe wird entdeckt. Dann ein Rückzugsgefecht und die Mission ist gescheitert. Doch statt nochmal von Vorne zu beginnen, geht es nun weiter. Der Feind ist gewarnt und die nächste Map ist nun schwerer bewacht, weil der Feind gewarnt ist. Aber so etwas wird wohl Wunschdenken bleiben...
 
@Kobold-HH: Ja, das wäre wirklich innovativ. Ich vermute jedoch, dass der Aufwand viel zu hoch wäre.
 
@Cor: Es ist immer viel Aufwand sein Geld zu verdienen. Dabei gab es mal eine Zeit, in der mehr auf spielerische Inhalte, statt auf realistische Grafik wert gelegt wurde. Aber das waren Zeiten vor der Konsolen-Generation. Heute bekommt die Masse nur noch "Fastfood" und zahlt dafür einen Preis, für ein 4-Gänge Menü.
 
@gntwolff: Naja, die Matches werden doch aufgenommen und man kann seine filmclips davon machen. Da sieht man doch durchaus die Spieler. So wie bei Halo eben.
 
...das Spiel erscheint auch für die WII...
das wird hier irgendwie immer wieder vergessen zu erwähnen
 
@Dendagard: Die Wii-Version wurde aber auf unbestimmte Zeit verschoben, geplant war jedoch noch dieses Jahr.
 
@B_E: gibts dafür eine Quelle?
 
mir gefällt es wahrscheinlich und ich freue mich drauf :)
 
Wird das virtuelle Geld echtes Geld kosten?
 
@s3m1h-44: Ne, so ich das verstanden habe, bekommst du virtuelles Geld durch Abschüsse und Erfolge.
 
@Cor: Achso, danke für die Aufklärung. Hat mich schon gewundert, warum niemand im Kommentarbereich rumtrollt. Hab ICH also falsch verstanden. :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Infinite Warfare im Preisvergleich