Valve: Bezahlmodell für Team Fortress 2 eingeführt

PC-Spiele Die Entwickler von Valve haben für den inzwischen drei Jahre alten Ego-Shooter Team Fortress 2 kürzlich ein Bezahlmodell eingeführt. Infolgedessen haben die Spieler die Möglichkeit, gegen echtes Geld in einem Shop einzukaufen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ouch... ich wäre jetzt von "funny gadgets" ausgegangen. Aber wenn solche enormen Änderungen vorgenommen werden... oh man...laufen dann ja wohl bald alle mit dem Hut rum - alle beschweren sich und dann wird er genervt und alle heulen rum weil sie das Geld umsonst ausgegeben haben.. fail - Naja, mal schauen wie es weitergeht :)
 
@kazesama: Mein Gott... Die Diskussion läuft schon seit Vorgestern im Steam Forum. Wo bitte sind das so enorme Änderungen? Man hat zusätzlich zum Item Drop nun die Möglichkeit, die Items, die man haben möchte zu kaufen. Mit Betonung auf "Möglichkeit". Es wird niemand gezwungen, ein Item zu kaufen, es er gibt sich kein einziger Nachteil, wenn man nix kauft und die Droprate der Items wurde auch nicht geändert. Ergo keine "enorme Änderung", sondern nur ein Zusatz, der seit Jahren von der Commuunity gewollt wurde.
 
@Slurp: Ich verstehe die ganze Diskussion auch nicht. Welche enormen Veränderungen? Ich hab mich schon immer geärgert dass ich die ganzen drops doppelt und dreifach habe ... jetzt kann ichs tauschen. Und wer dazu auch kein bock hat kann das Zeug nun auch kaufen... Valve versucht es jedem recht zu machen. Den geduldigen sowie dem Ungeduldigen. Ich finds klasse!
 
Hehe... das hat man eben davon wenn man so Dienste wie Steam unterstützt. Daß sowas irgendwann mal kommen mußte wurde ja schon lange prophezeiht... aber hey, wir waren ja nur paranoide Miesmacher. ;)
 
@Johnny Cache: Meines Wissens nach: Die Community hat es sich gewünscht, seinen Charakter personalisieren zu können und dafür auch bereit ist zu bezahlen. Diesen Wunsch ist Valve nachgekommen bzw. probiert ihn aus.
 
@Elandur: Ok, das wußte ich nicht. Bisher war ich der irrigen Meinung daß die Spieler einfach nur Beratungsresistent sind, aber die Tatsache daß es anscheinend einige tatsächlich so gewollt haben macht die Sache noch mal um einiges schlimmer. Danke daß du mich darauf hingewiesen hast. :D
 
@Elandur: Anscheinend hab die zuviel Geld auf der Kante...
 
@Johnny Cache: Was andere nicht verstehen werden an deinem Kommentar: Was genau nun dass schlechte ist. Was mußte soweit kommen? Ein Shop als Update? Finden die meisten doch toll! Würden sie keinen Kommerz wollen, keinen Kopierschutz mit Shopping-Mall, keinen Trojaner der einen ausspioniert (natürlich nur um das Nutzungsverhalten (also das Shopping-Erlebnis) zu verbessern), keinen Entzug von Kundenrechten wie Wiederverkauf - denn wer will schon was verkaufen was er als super Schnäppchen zum Sonderpreis eingekauft hat oder in einer schönen Liste zum Angeben dargestellt bekommt - ja, dann würden sie Steam ja nicht nutzen. Die Steamnutzer freuen sich über so Updates, sie werden sich auch über Werbung in Spielen freuen und über alles andere, denn sie haben sich freiwillig bei Steam angemeldet. Das ist auch der Grund wieso Kritiker mit Minussen bombadiert werden - weil Steamnutzer das ganze Gedöhns positiv sehen und wollen. So wie Leute mit Payback-Karte oder die die bei Gewinnspielen im TV anrufen.
 
@lutschboy: So sieht es wohl aus. Aber wenn sie es so wollen wird es wohl Zeit daß ich es endlich einsehe und Steam noch völlig neue, bessere Dinge vorschlage mit denen sie ihre Kunden verwöhnen können. Ich glaube da könnte ich endliche meine ganze diabolische Kreativität voll ausleben. X]
 
@lutschboy: "Das ist auch der Grund wieso Kritiker mit Minussen bombadiert werden - weil Steamnutzer das ganze Gedöhns positiv sehen und wollen." Umgekehrt wird doch aber genauso ein Schuh draus. Ihr wiederum, wollt ja nur alles negativ sehen. Wer Valve aber kennt, sollte wissen, dass sie mit die einzigen sind, die noch richtig mit Herzblut gute und innovative Spiele machen und Steam erschaffen haben, um den Konsumenten besseren Service bieten zu können und insgesamt näher am Kunden zu sein und nicht um zu gängeln! Mal ganz abgesehen davon, hast du auch nur einen Beweis, dass Steam dich ausspioniert?
 
@Johnny Cache: "das hat man eben davon wenn man so Dienste wie Steam unterstützt" Was hat denn das Nutzen von Steam damit zu tun, dass so ein Shop eingeführt wird? Ich kenne eindutzend Spiele, die nicht an Steam gebunden sind, aber trotzdem so ein System haben. Aber ist klar, dass die Kritiker wieder Steam alles in die Schuhe schieben wollen. Ob es angebracht ist oder nicht, ist egal, hauptsache man kann wieder darauf rumreiten...
 
@gse46: Denkst du als Steam-Kritiker findet man die anderen Dienste die auch so drauf sind toll? Hier in diesem Artikel geht es um Steam, warum soll man dann GfW kritisieren?
 
@lutschboy: Weil so ein Shop an sich nichts mit Steam zu tun hat. Das wäre so, als würde ich Microsoft für das System mit den digital signierte Treiber kritisieren und deshalb die Nutzung von Windows anprangern. Der Shop stellt lediglich ein Feature für das Spiel dar. Wenn man hier kritisieren möchte, dann doch bitte das Feature als solches, aber um Steam gehts hier nun wirklich nicht. Zumal solche Allgemeindiskussionen über das für und wider eh überflüssig sind (weil, schon 1000 mal gehabt und führt zu nichts).
 
typisch wf:
in keiner zeile wird deutlich erwähnt, dass sämtiche items mit ausnahme der hüte, die man für events, vorbestellungen etc bekomm auch im spiel nach wie vor droppen und tradebar bzw. craftbar sind.

die eventhüte kann man aber ebenso wie die für vorbestellungen (worms, l4d2) nicht kaufen.

auch der sniper hut dropt, nebenbei ist man nur unverwundbar, wenn man alle neuen (sniper)items hat, dann gibts diese unverwundbarkeit gegen headshots sozusagen als setbonus.

@kazesama
es werden sicherlich nicht "alle" damit rumrennen, da der hut nur vom sniper getragen werden kann.

kurz und knapp:
alles bekommt man auch fürs crafting, per drop oder mittels trading, nichts, aber auch GARNICHTS muss man kaufen.

quelle zu allem:
http://www.hlportal.de/?site=news&do=shownews&news_id=8292

soviel dazu....

edit:
beim hl-portal steht, dass "spezielle dinge nur für den shop" da verfügbar sind.

dabei dürfte es sich um die möglichkeiten handeln, seine waffe umzubennen und anders zu färben.

allerdings habe ich beides schon gedroppt bekommen, ist also auch ohne geld zu kriegen. die minispiele droppen auch.
 
@kemedi: Ok, das liest sich schon ganz anders. Bei WF hörte sich das an wie Cheats auf Bezahlung....
 
@kemedi: Hui, das Spiel scheint sich ja gewaltig entwickelt zu haben. Das letzte Mal als ich da reingeschaut habe, ist bestimmt schon ein Jahr her. So wie Du das beschreibst klingt das ja wie Diablo. :-)
 
@kemedi: außerdem muss man für den setbonus "unverwundbarkeit gegen headshots" das neue sniper-gewehr tragen, mit welchem man selbst keine headshots machen kann ... ist also alles nicht so schlimm
 
@kemedi: Richtig. TF2 ist ein sehr gut balanciertes Spiel. Die ständig neuen Items und Waffen sind zwar cool, aber man kann auch ohne sie gewinnen. Die meisten Waffen und Items haben einen Vor- und einen Nachteil, also ist niemand durch Items übermäßig im Vorteil. Man muss nur wissen welches Build welchen Nachteil hat. Zum Thema: Ich werde mir nichts gegen echtes Geld kaufen.
 
Ich finde Freischaltbares und kaufbare Inhalte haben in Onlineshootern nichts verloren. IMO "levelt" man doch dadurch, dass man selbst besser wird. Wofür braucht man dann noch einen unfairen Vorteil durch bessere freigeschaltete Waffen wie in Battlefield? Das man für bessere Waffen Geld ausgeben soll ist für mich der Gipfel der Perversion, zumal das beim Release von TF2 nicht absehbar war! Aber hey: Ich bin in solchen Sachen eh altmodisch.
 
@pr0g4m1ng: schau dir mal den Beitrag von kemedi an. Informieren vorm schreiben!
 
@pr0g4m1ng: Stimmt, mit BF2 hat das angefangen. Aber es konnte kommen was will, ganz gleich was für Cheaterwaffen sich die Leute gekauft haben, ma konnte sie immer noch gratis mit einem Schuß aus der RPG erlegen. Es sei denn natürlich sie haben wieder irgendwo vor sich hin geglitcht...
 
Jetzt kehre ich dieses Spiel den Rücken zu.
 
@Menschenhasser: Du kannst alle Items weiterhin finden. Desweiteren sind die Preise hoch genug angesetzt, das sich finden noch lohnt.
 
der kopf wird zwar unverwundbar, aber die hose kann immer noch brennen...huuaaaaaaarrrrrr...
 
Uhh jee kein Headshot mehr, naja da gibts jetzt halt ein Ballshot oder BOOM SACKSHOT :)
 
Ich finde es eher schlecht, zwar können die Items auch Frei gespielt werden, aber ich finde Vorteile sollte es nur geben wenn man bezahlt, indem man schneller levelt oder rein optisch.
Da kann ich mir ja gleich einen Account von ebay kaufen.
Bisschen Arbeit sollte schon hinter so was stecken, alles andere ist unsportlich finde ich.
 
@mapim: Du kennst dich mit TF2 wohl gar nicht aus, stimmts?
 
als hätte es valve nötig. echt arm sowas!
hauptsache noch mehr geld machen.
 
@GIGU: 1. Keiner MUSS irgendetwas kaufen. 2. Die COMMUNITY hat sich das gewünscht! 3. TF2 ist ein Paradebeispiel, wie ein 3 Jahre altes Game durch kontinuierliche GRATISUPDATES interessant gehalten wird und sich im Vergleich zum Ursprungsspiel um WELTEN weiter entwickelt hat (wäre das nicht passiert, wäre das Spiel heute TOT). Ich finde es durchaus fair und OK, wenn Valve per Microtransactions nun ein klein wenig Geld verdienen will. Wem das nicht passt: siehe 1.
 
@Thunderbyte: .... Gibt ein "+" von mir...
Ich gebe dir 100% recht. Jedes Item kann im spiel ohne Bezahlung gefunden werden ... wer kein bock hat aufs warten, der Zahlt oder tauscht sich das zeug zusammen.
Ich Spiele TF2 seid 3 Jahren und ich freue mich auf jedes Update weil es einfach nur Spaß macht was Valve sich bis jetzt hat einfallen lassen.
 
@GIGU: man merkt das du kein TF2 spielst und eher ein Steam Hasser bist^^
 
Ich find das super. Man braucht sich ja nicht aufregen da man die sachen aus dem Store eh Freispielen oder Craften oder Tauschen kann.
Gerade das Tauschen find ich besonders Toll. Weiter so TF2 wird immer besser.
 
World of Warcraft lässt grüßen, ich fand TF2 früher besser ohne
denn shop gedöns, das Game macht mir mittlerweile kein fun mehr
wird immer mehr aufgeblassen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Videos zum Thema

  • Neueste
  • Beliebte
  • Empfehlung