Leipzig: Forscher bauen transparente Transistoren

Forschung & Wissenschaft Physiker der Universität Leipzig haben neue Wege und Materialien für die Herstellung kostengünstiger und energiesparender transparenter Transistoren gefunden. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Forscher sollten lieber nach Erneuerbaren Energien oder besseren Internet-Techniken forschen, anstatt für sowas.Wenn das Öl alle ist brauch keiner solche Scheiben....
 
@sanem: Stimmt du hast Recht. Es gibt ja insgesamt nur Neun Forscher auf der Welt. Die sollen sich gefälligste alle auf das eine konzentrieren, damit wir endlich voran kommen.
 
@sanem: du hast den artikel aber schon gelesen oder?! "In den Bauelementen finden nur Materialien, die in ausreichender Menge auf der Erde verfügbar sind, Verwendung, um die Kosten niedrig zu halten." hier geht es auch um rohstoffknappheit ...
 
@sanem: Besser machen...
 
@sanem: Und du meinst nicht dass das sparen von Resourcen, sprich mit weniger Energie auskommen, auch ein guter Ansatz sein kann? Ich meine, ernerbare Energien sind schön und gut, aber ich möchte nun wirklich nicht überall so ein Windrad stehen sehen, oder auf jedem Feld Solarzellen. Dementsprechend muss man zwei Wege gehen, zum einen die Techniken der erneuerbaren Energien verbessern, so das halt mehr raus kommt, und zum anderen den Verbrauch reduzieren... und wenn das klappt ist alles palettie.
 
@sanem: so sanem, jetzt würde ich echt gerne mal eine Stellungnahme zu deinem besonders dummen kommentar sehen!
 
@sanem: Manmanman, Herr lass Hirn vom Himmel fallen. Der User "sanem" von Winfuture.de kann es gebrauchen. Sorry, aber als ich dein Kommentar gelesen habe, habe ich nur eins gedacht: "Armes Deutschland!"
 
@sanem: naja, wenn das Öl alle ist, sterben ca. 80 - 90% der Menschheit innerhalb eines Jahrhunderts aus (da das Öl die Bevölkerungsexplosion erst ermöglicht hat). Dann braucht die Menschheit eh nicht mehr soviel Technologie. Dann darf es endlich gelten: Qualität statt Quantität.
 
@Druidialkonsulvenz: ich hoffe, das war ein scherz, denn das ist so mit der größte blödsinn, den ich seit langem gelesen habe....
 
natürlich, das ist ein großer fortschritt für die forschung.
@sanem: schonmal was von electroautos gehört?? bei denen gibts auch fensterscheiben, dachte ich zumindest. *wer ironie findet darf sie behalten*
 
@D4rk3n3mi3: Und was braucht man zur Herstellung von Elektroautos? ÖL! Für fast alles wird ÖL gebraucht.
 
Die Frage ist, mit welchem µ die das bauen können.
 
In 5 Jahren sucht man dann nicht mehr nur die Kontaktlinse, die versehentlich runtergefallen ist, sondern auch den durchsichtigen Prozessor ;-D
 
@dodnet: Dann können sie die alte Intel Werbung wo alle den "kleinen" Prozessor suchen in der Pressekonferenz ja recyclen für die transparenten Modelle :D
 
Displays in Fensterscheiben: praktisch - Die Nachbarn können dann die selbstgedrehten Privatvideos von der Frau/Freundin gleich mitbewundern. - aber da wir nichts zu verbergen haben...
 
@Unbekannter Nr.1: und wer sagt dass die damit die festnerscheiben von dir daheim meinen? steht doch eh schon ein anwendungsbeispiel dabei? O.o
 
@krauthead: Bei doppelt verglasten Fenstern kein Akt; Die eine Seite zeigt Schwarz - auf der anderen seh ich TV oder prügel mich online durch die Daddelwelt. Und wenn es mal wieder zu Hell ins Fenster scheint - statt schwarz dann halt Grau - bis es nimmer zu Hell ist. Und die Fotovoltaikanlage auf dem Dach ersetzt den Mehrbedarf an Strom.
 
also mich erinnert das ganz stark an http://goo.gl/F1jn
 
@DataLohr: Warum? Touchscreen aus Glas? Hat mein Handy auch... und jetzt?
 
@DataLohr: mich erinnerts ganz stark an das video: http://winfuture.de/news,45602.html
 
Mich erinnert diese Technologie an das Video von Microsoft über das Jahr 2019: http://winfuture.de/news,45602.html - Jetzt sind wir schon einen Schritt näher in diese Richtung. Außerdem kann ich mir das erst jetzt vorstellen, wie das realisiert werden sollte.
 
@s3m1h-44: Oder dieses hier:
http://www.youtube.com/watch?v=g7_mOdi3O5E
 
Hört sich ja alles recht gut an, ich glaub wir dürfen gespannt sein was uns in den nächsten Jahren noch alles so erwarten wird :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.