1&1: Mobile-Flatrate gratis zum DSL-Anschluss

Mobiles Internet Wer bei 1&1 jetzt einen DSL-Anschluss bucht, kann auch unterwegs online gehen. Das Unternehmen legt eine kostenlose UMTS-Flatrate auf das kabelgebundene Paket drauf. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Trotzdem noch zu teuer, ich bezahl für 100Mbit Downstream und 40Mbit upstream 24,95 natürlich mit Telefon Flatrate. Da kann ich mir für 15 Euro ein UMTS Vertrag holen.
 
@Sheldon Cooper: nunja....leider gibt es dieses oder ähnliche Angebote nichtmal in 2% Deutschlands. Daher ist das immer so eine Sache. 1und1 DSL gibts überall wo es DSL gibt (oft mit geringerer Bandbreite).
 
Das einzige Manko jetzt: Es ist 1&1.
 
@DasFragezeichen: Und wieso soll das nen Manko sein? Wer billig will bekommt billig. Besser als die Telekom: premium Zahlen unteren Durchschnitt bekommen.
 
@Nero FX: sehe ich ähnlich. Ich bin seit 5 Jahren 1und1 Kunde und habe noch nie Ärger gehabt. Alles was zu bearbeiten war, wurde anstandslos und ohne Klagen durchgeführt.
 
@Rikibu: dazu kann ich nur sagen, wir hatten knapp 10 jahre 1&1, allerdings immer probleme, letztlich nach unserer letzten aufstockung auf eine 6000er leitung hatten wir für ein halbes jahr(!) ne 2500er zugeteilt... von einem tag auf den anderen wars dann immerhin ne 5500er. jetzt bei kabelBW haben wir ne 25000er leitung und bekommen effektiv ne 28000er! UND dazu zum gleichen preis, da stimmt doch irgentetwas bei 1&1 nicht.
 
@der_phil: man kann auch kein Kabel-Net mit dem normalen aus der Tel-Dose vergleichen. Ich bin derzeit auch noch bei 1&1.. 16.000 (effektiv 10.000). Ich werde zum Jahreswechsel zu einem Kabel-Anbieter aus NRW (will keine schleichwerbung machen) überlaufen und bekomme da eine 32.000 die auch wirklich (bei nachbarn im gleichen Haus geprüft) die Leistung bringt die versprochen wurde. 10 Euro weniger pro Monat für die doppelte Leistung.
 
@der_phil: warum habt ihr dann erst nach 10 jahren gewechselt?
 
@Nero FX: Kommt immer drauf an wieivel man mehr zahlt. Als ich vor 5 Jahren hierher gezogen bin wollte ich auch erst 1&1 die habens ewig nicht gebacken bekommen meine verbindung zu schalten. Dann bin ich doch zur telekom zahle jetzt 10 Euro mehr und hatte dafür aber in den 5 Jahren nie wirklich probleme. Mal abegesehen von vll 2-3 kurzen Ausfällen.
 
@Ripdeluxe: bei der telekom hatten wir noch nie probleme. halt nur 1 oder 2 ausfälle.
vorher hatten wir aol. das war die hölle...andauernd iwas zu beanstanden. mein kumpel hatte auch 1&1 und war nach 3 monaten an der decke, weil die ihm zugesagt hatten, dass sie 6000 liefern können, aber in echt kamen nur 1500 an. mehrmals beschwert und trotzdem beharrten die darauf, dass sie 6000 abliefern würden.
 
@DasFragezeichen: Hast recht, denn was dort manchmal im Kleingedruckten steht. Da kann man manchmal nur den Kopf schütteln, aber irgendwo müssen die Preise ja her kommen.
 
@DasFragezeichen: Im Kleingedruckten steht auch das die 16 000er Leitung nach 100GB im Monat zur 1000er mutiert. Sorry, aber wer solche Betrüger unterstützt gehört verprügelt
 
@Maik1000: Also da muss man aber auch erstmal hinkommen. Wir hatten damals mit 4 Personen-Haushalt ...alle viel im Internet, ich und mein Bruder sehr viel runtergeladen!
Wir sind im Monat nicht annähernd über 100 GB gekommen. Wir lagen bei 40 GB im Monat.
Also so viel runterzuladen ist schon sehr schwer. Und mittlerweile wird das auch publiziert mit der 100 GB Grenze!
 
@robertdue: 100GB/Monat sind nix. Vor allem nicht wenn man Server etc laufen lässt.
 
@Aerith: ich weiß ja nicht wie es bei euch ist, aber bei uns ist es bei den DSL anschlüssen (inode, aon) afaik nicht erlaubt server laufen zu lassen
 
@Maik1000: gilt aber nur für die Tarifvariante 1&1 Surf&Phone Flat Special
 
@DasFragezeichen: kann mich Rikibu nur anschließen. Bin seit 2000, seit der ersten DSL-Phase bei 1und1 und kann nur positives berichten. Stabile Leitung (allerdings Frankfurt Stadtmitte), korrekte Abrechnungen, Support zwar naja - aber den habe ich nie so richtig gebraucht, und woanders ist der auch nicht besser. Also: ich bin seit 10 Jahren wirklich zufrieden mit 1und1. Und bin kein Profi-Seller oder irgendwas Gesponsortes von 1und1.
 
1 Gib/mtl. - mal ehrlich, dass sind zu Zeiten von Mobiltelefonen die häufig Internet vorraussetzen (siehe Android) einfach nicht mehr praktikabel. Sollte die EU tatsächlich die Roaminggebühren knicken, werde ich schauen ob ich nicht außerhalb von Deutschland bessere Tarife wie die von drei.at (http://bit.ly/25ui00) für mein Mobiltelefon bekomme.
 
@RobCole: ich hab nen android phone und nur 250 mb/mtl mit mein base interneetflat und kann mich nicht beschweren.
 
@xerex.exe: Über Base schafft man ja auch nicht mehr. Spreche aus eigener Erfahrung.
 
@RobCole: Wenn man nicht ständig große Apps per UMTS/HSDPA herunterlädt, kommt man mit 1 GB dicke aus! Ich habe bei O2 nur 200 MB/s bis es gedrosselt wird. Apps lade ich zuhause per WLAN herunter. Mit Surfen, ICQ, Twitter, Mails, etc. komme ich nie über meine 200 MB im Monat. Und wie gesagt wird es ja nur gedrosselt. Wenn es gedrosselt ist, reicht es immer noch für ICQ, Mails, Twitter, etc. Surfen ist dann natürlich langsam, aber auf mobilen Webseiten geht es auch einigermaßen. Natürlich bin ich auch dafür, dass es eine echte Flatrate geben sollte oder mehr Inklusiv-Traffic vor der Drosselung sein sollte, aber soooo schilmm ist es derzeit nun wirklich nicht.
 
@RobCole: mobiles internet ist ja an sich nicht dafür da um sich filme oder sonst was für große dateien runterzuladen. es gibt genug die mit 200mb zurechtkommen. email checken, facebook, studi.....etc. youtube:okay. das zeiht, aber mal ganz ehrlich. stundenlang youtube auf nem handy ist echt nicht das wahre. also mal ehrlich. viele sprengen das 1gib/mtl?
 
@Sheldon: Ja ja, und zu Hauptlastzeiten gurkst du mit DSL2000 Geschwindigkeit rum weil die Kabelleitung nicht die ganzen Verbindungen vernünftig verwalten kann?
Ich bin zufriedener 1&1 Kunde seit sehr langer Zeit, gerade wegen der inkludierten "kostenlosen" Domain nach Wahl. :)
P.S.: Es gibt bei jedem Anbieter negative Erfahrungsberichte, solange Menschen alles verwalten passieren Fehler, und das wird immer so bleiben.
 
@Jogibär: also ich hab hier offiziell 34000kbps (4 mb/sec) und effektiv knapp 50000k mit nem kabelmodem und zwar IMMER
 
Und der treue Bestandskunde ist mal wieder der dumme...
 
@Malawe: deswegen kündigen und vertrag neu machen.gibts kostenlose fritzbox und besseren vertrag dazu.selbst gemacht letzten monat.
 
@Malawe: wieso der dumme? Du hast einen Vetrag abgeschlossen.Vertrag ist Vertrag.Das Unternehmen hat die deine Einnahmen einkalkuliert.
 
@sanem: Mit Bestandskunde meint er nicht, dass er noch während der Laufzeit bessere Tarife will, sondern dass man bei der Verlängerung weiterhin wesentlich schlechtere Angebote bekommt. Man muss immer erst kündigen, um dann auf einmal sogar bessere Angebote als jene, die Neukunden erhalten, zu bekommen. Bei Premiere und Sky ist es leider genauso. Eigentlich bei fast jedem Anbieter. Immer erst, wenn man kündigt, bekommt man super Angebote, wenn man regulär verlängert, bekommt man nur Mist angeboten. Ich habe sowieso noch nie verstanden, wieso die Firmen das nicht kapieren, dass ihnen Neukunden NICHTS bringt. Man muss Bestandskunden belohnen, dass sie jahrelang treu bleiben. Das weiß doch jedes Kind. Neukunden bringen nur kurzfristig Einnahmen, da sie theoretisch nach der Laufzeit auch schon wieder wechseln könnten - was auch nicht so abwegig ist, denn wer einmal wechselt, ist bereit bei besseren Angeboten wieder zu wechseln. Bestandskunden hingegen bringen langfristig Einnahmen, mit denen man stets rechnen kann. Ein Bestandskunde bleibt in der Regel auch in Zukunft noch Kunde, weil er ja zufrieden ist.
 
@sushilange: Ich glaube du bist da an was dran. Ich finde auch man sollte Bestandskunden nach vielleicht 3 Jahren einfach mal mit nem 5€ Rabatt auf die monatlichen Kosten belohnen. Das sollte dann auch bleiben! Dann gehen die NIE da weg, wenn sie auch schön weiter verlängert (und dabei wieder von den Geschwindigkeiten und Konditionen zeitmäßig gemacht werden.. Wäre perfekt. Ideale Kundenbindung. EDIT: Oder man schickt ihnen einfach mal die neueste Fritzbox vorbei, weil das alte Modell schon 3 Jahre alt ist. Oder ruft freiwillig an ob man denn mit sofortiger wirkung einen neuen, besseren Vertrag will ;). Mein Vater war da Jahrelang mal auf dem alten Tekekom ECO Vertrag... Keiner hat sich gemeldet ob er nich n neuen will.
 
@sinni800: und dann hat man nach 10 jahren gar keine einnahmen von den kunden mehr...
 
@sushilange: Grundsätzlich hast du Recht, das man Bestandskunden belohnen sollte. Aber die Strategie der Unternehmen zielt auf Neukunden ab. Der Telekommunikationsmarkt ist gesättigt, d.h. so gut wie jeder hat DSL und Handy. Was macht man also weil kaum freie Neukunden da sind, man versucht die von anderen Unternehmen abzuwerben. Wie schafft man das durch verfüherische Neukundenkonditionen. Die Preise was DSL angeht sind schon sehr niedrig und vermutlich nicht nicht mehr entfernt was die Durchschnittskosten sind. Allen diese Dumpingangebote wie für einen Neuvertrag anzubieten wird sich für meisten Anbieter nicht mehr rechnen, aber wachsen will man auch. Außerdem setzt man auf die Bequemlichkeit, warum was kündigen was ordentlich läuft und man nicht erst wieder nen Techniker zum Anschalten lassen kommen muss.
Und was den kostenlosen Stick angeht: Gibt da ein Sprichwort von nem Gaul und seinem Maul, aber würde bei 1&1 unbedingt das Kleingedruckte durchlesen wegen Stolperfallen.
 
@joedel: Stimmt schon, aber müsste man nicht gerade bei einer Marktsättigung anders verfahren? Die Preise sind schon extrem niedrig und günstiger wird es wohl auch langfristig nicht mehr. Neukunden bekommt man nur noch, wenn man sie von anderen Anbietern abwirbt. Da aber jeder Anbieter gute Angebote macht, ist vom Preis kaum ein Bedarf zu wechseln. Wobei das ja wieder das eigentliche Problem ist. Erstmal bekommt man beim bisherigen Anbieter beim Verlängern ja kein gutes Angebot, also wechselt man zu einem, der ein besseres Angebot hat. Also muss man nciht nur gute Angebote für Neukunden bieten, sondern auch gute, um die Kunden zu halten. Und da über den Preis kaum noch etwas geht, müssen langsam andere Werte zählen: Qualität, Service, Support und vor allem Bestandskundenpflege. Das werden die aber auch irgendwann noch merken. Das ist halt das Problem der BWLer. Die Leben fernab jeder Realität :-D Die schauen nur auf die Zahlen und wollen immer Mehr, Mehr, Mehr, auch wenn es gar nicht mehr möglich ist. Langsam gibt es ja in DE eine Wende. Nachdem Outsourcing und Billig gescheitert sind, merken ja immer mehr Firmen, dass Service und Qualität den Leuten wichtiger ist, als ein extrem niedriger Preis ohne Leistung.
 
@sushilange: Ja klar normalerweise müsste man sich mehr um die Bestandskunden kümmern. Aber da ist BWL wirklich kontraproduktiv und ihrer Gewinnmaximierung. Warum Bestandskunden weniger zahlen lassen als vereinbart. Viele Unternehmen, vorallem Konzerne denken relativ kurzfristig was das angeht, wegen Dividende und so weiter. Mehr Gewinn kann man nur durch mehr Kunden oder niedrigere Kosten generieren. Und Outsourcing ist nicht tot, wird immernoch fleissig praktiziert, nur versuchen das viele Firmen nicht an die große Glocke zu hängen oder zuvertuschen. Und Outsourcing muss nicht immer Serviceeinbußen bedeuten. Billig heißt es aber meistens, ansonsten wärs ja auch sinnfrei.
 
Ich habe letztes Jahr mein Vertrag verlängert. Dabei sogar auf einen aktuellen Tarif gewechselt, weil billiger und bekam 150 Euro Gutschrift und eine neue FritzBox!!! Was will man mehr. Einfach den Vertrag kündigen und ihr werdet staunen. Dann bettelt 1&1, damit man Bestandskunde bleibt.
 
@Malawe: ganz einfach. reichst ne online kündingung ein. beantwortest die fragen wieso du aufhörst (am besten schiebst dus auf die konkurrenz, da gibt es x angebot billiger als bei euch) meist nach 1-2 tagen rufen die dich an und wollen wissen wieso weshalb warum. dann versuchen sie sich zu halten, und schwups siehe da, hat man 100 euro startguthaben :) wir hatten uns dann geinigt einen neuvertrag zu machen, zur auswahl stand dann noch zusätzlich weil ich schon länger kunde bin die 100 euro startguthaben oder 5 euro rabatt auf die monatl. grundgebühr..
 
@Malawe: Ein Bestandskunde war auch mal Neukunde und hat abgesahnt und ein Neukunde wird auch irgendwann mal ein Bestandskunde werden und bekommt nichts, es werden also alle gleich behandelt. Ich bin aber auch der Meinung, dass man Bestandskunden ab und an belohnen sollte, sushilange hat die Gründe dafür ja schön erklärt.
 
@OttONormalUser: Gleichbehandlung stimmt aber nicht so ganz. Denn die Konkurrenz bietet ja meist identische Neukunden-Angebote. Sind ja meist nur kleine Unterschiede. Also ist es wesentlich lukrativer zu einem anderen Anbieter zu wechseln, als beim alten zu verlängern. Die meisten machen es nur nicht, weil es ihnen zu stressig ist und das wissen die Anbieter leider. Meist ist es auch so, dass man 3 Monate nachdem man kein Kunde mehr beim Anbieter X war, bei diesem dann auch wieder als Neukunde gilt. Zum Glück muss man diesen Weg nicht wählen, weil eine Kündigung ansich schon ausreicht, um ein besseres Angebot zu bekommen, sodass man dann die Kündigung wieder zurücknehmen kann. Ich finde es aber unnötige Bürokratie. Da immer so verfahren wird, kann man sich das auch gleich sparen und die Angebote von Anfang an ihren Bestandskunden bei Verlängerung machen. Außerdem ist ja auch schon wieder keine Gleichbehandlung, wenn Kunden, die erstmal kündigen, etwas Besseres angeboten bekommen, als Kunden, die einfach so verlängern (im Falle von 1&1 im Kunden Center). Bisher hat ich in dieser Hinsicht nur O2 überrascht, weshalb ich (natürlich auch noch aus anderen Gründen) dort schon jahrelang Kunde bin. O2 lässt immer mit sich reden. Da kann man auch schon nach 12 Monaten Vertragslaufzeit anrufen und sagen, man will das neue Handy XYZ haben, obwohl man offiziell ja erst nach 18 monaten verlängern kann. Auch kann man dort Preise verhandeln. z.B. kann man sich 100-200 Frei SMS jeden Monat heraushandeln und ein Internet Pack M bekommt man auch schon mal für 5 € statt 10 € im Monat.
 
Kennt jemand das Traffic Limit bei 1&1 VDSL ?

bei t-com
VDSL 25Mbit = max 100GB
VDSL 50Mbit = max 200GB

glaube ich
 
@Slider: Gibt kein Limit bei 1und1-VDSL. Bei der Telekom wurde es angeblich auch noch nicht forciert.
 
@Slider: Bei 1&1 wird nach 100GB gedrosselt! Siehe AGB....bei der Telekom wird nie gedrosselt September zeigts bei mir 532 Gb Download xD
 
@1z3m4n: Wenn man schon die AGBs Zitiert dann richtig.
1und1 drosselt nur bei DSL16.000 Anschlüssen ab einem 100GB Traffic. Bei VDSL (ganz nebenbei ging es Slider um genau das) wird NICHT gedrosselt. (Quelle: AGBs - Leistungsbeschreibung 1&1 DSL - Seite 2)
 
@terminated: also hat sich doch etwas Leistung versteckt ;)
 
@terminated: die drosselung gibts aber nur bei der Tarifvariante 1&1 Surf&Phone Flat Special
 
Seit Jahren bei 1und1...immer super Leitung, super Hardware und super zufrieden. Danke Marcel Davis ^^
 
@SemTex: Tja Vertrag kommt eben von vertragen :) Spaß beiseite: Bin seit einem Jahr auch zufriedener 1und1 Kunde.
 
Es lebe der Wettbewerb.Wisst ihr noch die Zeiten wo T-DSL 768kbits von der Telekom sau teuer war...
 
@sanem: ja und die Zeiten wo bei 1&1 Service noch groß geschrieben wurde xD
 
"Gratis" ist aber eine Mogelpackung: Denn man bekommt ENTWEDER die UMTS-Flatrate ODER 5 EUR monatlichen Rabatt.
 
@unawave: Also gratis und ein super Angebot, dass Leute, die es nicht nutzen, es günstiger erhalten. Da der Paketpreis nicht erhöht wurde, ist es gratis dazu gekommen.Natürlich kann man nun auch sagen, dass das Paket günstiger geworden ist und wer die Flat will, muss 5 € mehr zahlen, aber das ist Haarspalterei.
 
bin auch seit Jahren 1&1 Kunde, von den bestellten 16Mbit kommen 17.7Mbit an und 1.2Mbit gibts als Upload. Noch nie Probleme gehabt und wenn, dann wurden sie auch innerhalb von einer Woche beseitigt. Und Telekom ist dort auch nicht schneller, arbeite selber bei der Telekom und weiss wie schnell die sind.... Dafür bekommt man dort weder einen UMTS Stick (nun mit Flatrate), noch Router (alle 2 Jahre einen neuen), noch Handykarte (mit Teilflatrate) und zahlt dennoch mehr als das 2-3 fache bei ähnlicher Leistung. Der Support ist bei der Telekom auch nicht besser... Die Kunden warten meistens 30-60min in der Warteschleife und kommen dann noch beim falschen Berater raus oder werden wieder und wieder weitergeleitet...
 
@itzzent: würdest du wirklich bei der Telekom arbeiten wüsstest du das wir ein sehr gutes Angebot bekommen was sogar unter den Preis von 1&1 kommt ;) Aber manche quatschen ebend gern ;)
 
@1z3m4n: Ich bin seit gut 2 Monaten krank geschrieben, was in den letzten 2 Monaten passiert ist, weiss ich daher nicht. Es würde aber an einem Wunder grenzen, wenn Telekom es wirklich auf die reihe bekommt, einen Tarif zu stellen, der schneller wie 16Mbit ist, Telefon und Internet Flat besitzt, UMTS Flat besitzt, Handykarte besitzt mit Festnetzflatrate und selbstverständlich einen aktuellen kostenlosen Wlan Router besitzt, für 30Euro... Wenn man denn ein wenig länger auf den Techniker warten muss, ist das wohl relativ egal, da man kostenlos telefonieren und surfen kann. Das ganze hat auch nichts mit 1&1 zu tun, denn diesen "Service" bieten die meisten Resale Anbieter.
 
@itzzent: Also als erstes will ich mal sagen das es ganz schön peinlich ist als Telekom Mitarbeiter nen Vertrag bei 1&1 zu haben fast schon traurig eigentlich...aber okay...geiz ist geil heißt es ja bei manchen und dann brauch man sich nicht wundern wenn es in der Wirtschaft so ausschaut....und genau Angebote bekommst du unter der Personalverkaufsseite...und nein für insgesamt 30 Euro bekomst du das sicher nicht...aber denk mal weiter...und nicht nur im Egoistentunnel ;)
 
@1z3m4n: Den Vertrag hatte ich schon, bevor ich dort angefangen habe und die Personalverkaufsseite kenne ich auch recht gut. Sicherlich gibts dort verlockende Angebote, aber immernoch zu teuer für das gebotene. Das hat auch nichts mit Geiz zu tun, sondern einfach mit Verstand. Ich habe auch keine Lust, mich hier irgendwie anpöbeln zu lassen, nur weil ich u.a. auch die Meinung von 1&1 vertrete, obwohl ich für die Telekom arbeite, denn zufrieden bin ich mit deren Produkten und Preisstrategien lange nicht.
 
@itzzent: Wow. Deine Probleme wurden innerhalb einer Woche beseitigt? Unser Telekom Techniker kommt noch am selben Tag, wenn ich bis 12 Uhr mittags anrufe. Du scheinst mir eher ein 1&1 Reseller als ein Telekom Mitarbeiter zu sein.
 
@kxxx: WENN freie Termine sind, ist das möglich, das stimmt. Was aber leider sehrsehr selten der Fall ist, spreche da aus etlichen eigenen Erfahrungen. Sicherlich bevorzugen die Techniker stets die Telekom Kunden, was auch richtig ist, da die ja nunmal für diesen Service bezahlen. Das Problem, was ich ehr hatte, hatte auch nichts mit einem Techniker zu tun sondern mit dem Router, welcher innerhalb von der Woche ausgetauscht wurde, und da gab es denn nicht ein regeneriertes/überholtes Gerät, wie es bei der Telekom der Fall ist, sondern ein neues... Da wird auch nicht lange diskutiert und verbunden zu irgendwelchen Hotlines (Thema Endgerätehotline...), um festzustellen, ob der Kunde einen Fehler gemacht hat... da bekommt man gleich ein neues Gerät und schickt das alte kostenlos zurück.
 
Ich bin Auszubildender bei der Telekom und habe eine VDSL25000 mit IP-Telefonie...Die Geschwindigkeit ist super und die Sprachqualität einfach top. Das Einzige was ich gemacht habe war meinen SP920V die Original AVM Firmware zu verpassen. Aber es läuft alles einwandfrei.
Ich habe mal eine Frage in die Runde: Wie packt es 1&1 so günstige Preise anzubieten, wenn sie aber Die Telekom Rufnummer und DSL-Ports verwenden?
 
@Mr. Tux: Lass dir mal von deinem Ausbilder im AZ die Regulierung des Telekommunikationsmarktes erklären ;)
 
@CologneBoy1989: Richtig...zumal die keine eigenen Techniker...kaum Arbeitsplätze haben die bezahlt werden müssen...Azubis gibt es bei 1&1 auch nicht...und die Leitung mieten die sich auch nur...
 
ich war auch mal bei 1und1 jede woche min 1 mal Leitungs probs bis man da anruft und dan jeden Monate extra rechnung von 10euro bekommt, kp ob die immer so die Leute abziehen.
 
das liegt denn aber nicht an 1&1 sondern an der Leitung der Telekom... denn 1&1 ist auch nur Kunde bei der Telekom und vermietet es halt günstiger an die Endkunden. Du kannst auch gerne mal bei der Telekom die Leitung prüfen lassen, denn das kostet auch ordentlich was, wenn es keinen Grund gibt... Geld verlangt nunmal jeder Anbieter für einen Service.
 
Schade dass man als Bestandskunde derzeit nicht auf VDSL wechseln kann. Danke dafür vor allem an die Telekom, die mit der Einführung der Schnittstelle WITA plötzlich dies nicht mehr kann...
 
Ach ja, das Unternehmen aus meiner Heimatstadt :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles