US-Student begeht Selbstmord wegen Sex-Video

Recht, Politik & EU Tyler Clementi aus New Jersey hat Suizid begangen und sich von einer Brücke gestürzt, nachdem ihn Kommilitonen heimlich beim Sex mit einem anderen Mann gefilmt und das zugehörige Video bei Youtube veröffentlicht haben. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich hoffe, das hat ein rechtliches Nachspiel für den Filmer. Sowas solle in keinster Weise geduldet werden
 
@zwutz: Sieht wohl schlecht aus, das einzigste was man den Tätern vorwerfen kann ist der Einbruch in die Privatsphäre...
 
@desire: Verletzung des Paragraphen der Selbstbestimmung von Bild und Ton außerdem!
 
@DUNnet: Gibt aber Alles in Allem nur ne Geldstrafe. Auch wenn Selbstjustiz eigentlich nicht der richtige Weg ist, aber manchmal kann man nur Hoffen, dass es Leute gibt die es anders sehen und entsprechend handeln.
 
@Scaver: Was kann dir denn passieren? Wenn der Vater von dem die Schuldigen erschießt wird der eh wegen "nicht zurechnungsfähig" und "blutrausch" freigesprochen bzw. bekommt ne therapie und das wars. Also mir wärs das wert als Vater, als Bruder oder als sonstwas -.-
 
@D@nte: Quatsch du kannst doch nicht aus Rache jemanden umbringen und dann wirst du vom Gesetz verschont. Das gibt's vielleicht bei der BILD aber dafür wurden unsere Gesetze nicht gemacht.
 
@Atropin: Vllt wars ein Einzefall aber der Nachbar von nem Klassenkameraden hatte das. Hat erfahren das der Onkel seiner Tochter diese immer wieder missbraucht hat. Kurzschlußreaktion, Eisenrohr eingepackt, zu ihm gefahren und hat ihn an der Tür halbtot geprügelt und das wörtlich --> Nicht zurechnungsfähig, freigesprochen. Wiegesagt, weis nich obs die Regel ist, aber das ist das Ergebnis von einem Fall, den ich genau kenne und nich aus der Zeitung oder so
 
@D@nte: hier is n kackvideo veröffentlicht worden. und jetzt rumballern? wohl n bisschen verhoben. wenn der da runterspringt, sind erziehung und staatsmoral falsch gelaufen, sonst nix.
 
@desire: Bin kein Experte aber meines Wissens besteht zwischen dem "Eindringen in die Privatsphäre" und dem Selbstmord ein kausaler Zusammenhang und wenn das nachgewiesen werden kann, sprich durch einen Abschiedsbrief oder dergleichen, dann könnten die Filmer bestimmt auch wegen Totschlages oder wie das in den USA genannt wird, zur Rechnenschafft gezogen werden.
 
@Glubschauge: Das wäre dann auch Auslegungssache. Kausaler Zusammenhang hin oder her, jemand mit mehr Selbstvertrauen hätte die Filmer (mehr oder weniger) ausgelacht statt von ner Brücke zu springen.
 
@Glubschauge: Ob da ein kausaler Zusammenhang besteht oder nicht, das bedeutet ja noch lange nicht, daß die Filmer dadurch automatisch Täter werden! Wer kann denn ahnen, daß wegen sowas jemand von einer Brücke springt. Das ist ja wohl hier der wesentlich gruseligere Fakt, als die Veröffentlichung seines kleinen peinlichen Filmchens. Ja klar, wer will schon ungefragt Videos von sich selbst im Netz sehen, die einen am besten noch in prekären Situationen zeigen, aber wegen sowas gleich von einer Brücke springen? Er wurde doch nicht bei einer Straftat aufgezeichnet, für die er die Todesstrafe bekommen hätte. Also ich finde die Reaktion einfach deutlich übertrieben, und genau an dieser Stelle sollte mehr nachgefragt werden, als an den Filmern, die sich wohl einfach mal einen Spaß erlauben wollten (was einfach unerwartete Konsequenzen mit sich brachte, aber ich bezweifle, daß sie beabsichtigten ihn wirklich ernsthaft zu schädigen).
 
@zwutz: Ausser das deren Youtube Account gesperrt wurde wirds wohl keine Konsequenzen geben. Es sei denn es beschliest jemand im Land der unbegrenzte Waffen Selbstjustiz auszuüben. Sowas soll ja bei denen öfters vorkommen.
 
@zwutz: schrecklich, totschlag sollte die anklage besser heißen statt eingriff in die privatsphäre
 
Widerlich - widerlich, das so etwas bei YouTube online gestellt wird, um jemanden bloß zu stellen. Egal ob er Sex mit einer frau oder einem Mann gehabt hat. So etwas macht man einfach nicht. Wo sind eig. die Moralvorstellungen der Leute geblieben. Von ehre und Respekt weiß wohl keiner mehr etwas. Ich trete ja selten als Moralapostel auf, aber das ist ja wohl unter aller würde eines Menschen.
 
@rony-x2: das ist das tolle anonyme internet.. da sinken anstand und erziehung.
 
@maxerl123: Das ist die schöne neue Welt, in denen Kinder als Lifestyle Objekte gesehen werden, und Babys gezeugt werden weil sie süß sind. Es sind immer noch Eltern die ihren Kindern die Moralvorstellungen geben. Es nennt sich Erziehung! Aber zu dieser haben viele Eltern keine Lust oder Zeit (Kariere - aber das ist eine andere Geschichte -,-).
 
Der arme hat sich umgebracht, weil er nicht damit leben kann, dass die Leute wissen das er sex mit einem anderen Mann gemacht hat. Das die homosexuellen sich immer noch verstecken müssen find ich echt schade. Einfach nur ebärmlich die Leute, die diesen Menschen sowas angetan haben.
 
@ProSieben: Lief auch grad ne Doku auf dem WDR darüber, dass der Hass auf Homosexuelle vorallem unter Jugendlichen wieder stark zunimmt. Vorallem an Schulen, Unis und auf der Arbeit outen sich fast keine Schwulen aus Angst vor Gewalt oder Diskriminierung. Da wurd auch eine Studie vorgestellt die besagt dass in Berlin zb jeder zweite Schwule innerhalb des letzten Jahres mit Gewalt konfrontiert wurde. An so Sachen sieht man dass unsere Gesellschaft längst noch nicht da ist, wo sie sich selber sieht... . Gab auch ne interessante Szene in der Doku wo mit versteckter Kamera gefilmt wurd was passiert wenn 2 Jungs sich auf dem Schulhof küssen, da hat man dann gesehen wie sie von allen beschimpft und bedroht wurden. Oder in einer anderen Szene wurden 2 Schwule die sich ein Bussi gegeben haben von einer vorbeilaufenden Passantin bespuckt. Ist schon krass sowas.
 
@lutschboy: Ich denke vielen Leuten ist gar nicht klar, dass ein solches Verhalten nichts anderes als Rassismus in seiner Reinform ist - Man hasst Schwule nur weil sie anders sind. Um die Akzeptanz von Homosexuellen nachhaltig zu steigern müsste man wohl in der Presse mal großflächig die Nazi-Keule schwingen, dann würde so manchem vielleicht klar werden, wie primitiv solche Ansichten sind.
 
@Zebrahead: Wo du recht hast hast du recht. Mir ist sowas mal passiert. Mein bestern Kumpel ist Schwul und irgent so ein Assi hat ihn angemacht. Aber das Kuriose an solchen Situationen ist das der Schwule der zu unrecht angemacht wird, sich kaum währen kann. Weil es ist egal was der Schwule zum Assi sagt, der Assi wird nur Agressiver. Erst als ich als Hete ihn zur Sau gemacht habe (also ein dritter mischte sich ein) beruigte sich die lage. Ich finde sogar das Wort "Tollerantz" falsch. Tollerieren bedäutet ja, man weis das es da ist und das man es hin nimmt. Gleichzeitig bedäutet das das es einem eigentlich nicht recht ist. Im Grunde sollte das kein Thema mehr sein in unserer Welt.
 
Eine schlimme Sache, aber bitte WAS hat das mit Windows, oder auch nur mit Conputern zu tun?
 
@exocortex: WinFuture» News» Wirtschaft» Recht, Politik & EU
 
@exocortex: WinFuture ist jetzt: "Die ganze Welt der IT". Da es nur dazu gekommen ist weil der technische Fortschritt in die Privatsphäre eingedrungen ist kann man es sehr wohl hier bringen.
 
@exocortex: Weil das Filmchen auf Youtube hochgeladen wurde. Wobei das jetzt glaube ich egal gewesen wäre. Hätte ja auch Twitter oder Facebook oder sonstwas sein können. Trotzdem ist sowas unterste Stufe. Selbst wenn ich sagen würde das ich Homosexuelle nicht mag oder eine bestimmte Person, habe ich niemals das Recht in seine Privatsphäre einzudringen, ihn ohne sein Wissen zu filmen und dann noch das ganze zu veröffentlichen. Frage ist halt ob der/die Täter damit rechnen konnten bzw. mussten das er dann so drastisch reagiert. Vielleicht haben die es ja sogar darauf angelegt falls sie ihn schon länger auf dem Kieker hatten. Das wird wohl auch einer der Knackpunkte während der Gerichtsverhandlung werden.
 
ja, die privatsphäre des mannes wurde verletzt. sich deswegen aber gleich das leben zu nehmen ist für mich absolut unverständlich!
 
@b1ll: USA, wahrscheinlich konservative Familie, Homosexueller Sex und wahrscheinlich selber noch Probleme damit gehabt. Ein Grund ist es trotzdem nicht, aber verständlicher wie es dazu kam.
 
@b1ll: Naja, ich glaube so etwas kann man erst beurteilen, wenn es dir selber passiert. Wenn dich die komplette Uni und deine ganze Bekanntschaft schräg anguckt, weil du nen Sex Video von dir im Internet hast, ist das bestimmt echt scheisse!
 
@robertdue: ein Sex-video ist kein problem. damit würde man sogar angeben oder drüber lachen. ein schwules sex-video ist eine bedrohung, ist image-schädigend, entwürdigend und peinlich. schön ist diese tatsache nicht, aber das ist die realität in unserer gesellschaft. politiker und schauspieler, die schwul sind, sind sehr fern. aber unter einfachen menschen gibts es immer noch keine toleranz. dennoch ist ein selbstmord übertrieben, das hilft keinem.
 
@trader: je nachdem mit wem du Sex hast ist es auch auf heterosexuelle Art imageschädigend ^^
 
@gonzohuerth: Oder wenn man einen Stummel hat^^.
 
@b1ll: wahrscheinlich hätte das video sein leben für immer versaut. deswegen.
 
Darüber, dass Menschen wohl sehr beschränkt sind, welche Andere in intimen Situationen ohne deren Wissen filmen und das auch noch veröffentlichen, müssen wir hoffentlich nicht streiten.
Ich frage mich aber trotzdem wieso "ich" so intim werden "muss" obwohl andere wohl leicht Zutritt zu dieser Intimsphäre haben, ich aber dann nicht mit den Konsequenzen leben kann.
 
@sandermann: Wo soll man denn Sex haben? In einem abgeriegelten Atomschutzbunker?
 
Seit wann kann man Sex-Videos bei Youtube veröffentlichen?
 
@krusty: Ich könnt dir jetzt ein Blog verlinken in dem Täglich ca. 20 YouTube-Clips gepostet werden in denen man sexuelle Handlungen sieht - wenn es nicht gegen die WinFuture- Nutzungsbedingungen verstieße. Viele dieser Clips sind seit Monaten auf YouTube online. Die sind zwar gut am Löschen, aber da rutscht schon einiges durch.
 
@krusty: Bei sovielen uploads täglich kann man das nicht so einfach kontrollieren denk ich.
 
@Cheatha: ja, aber beanstandungen können im NACHHINEIN reklamiert werden.
 
Es ist absolut traurig, dass heute immer noch so ein großer Hass gegen Homosexualität besteht. Wäre es eine Frau gewesen, wäre wohl nichts passiert. Es ist absolut beschämend, was dort passiert ist, doch Schwulenfeindlichkeit ist heute immer noch keine Seltenheit! In was für eine Gesellschaft leben wir eigentlich, wo ein Mensch keinen anderen Weg mehr weiß, als die Situation zu beenden und sich das Leben zu nehmen, nur weil einige Leute so überholte Vorstellungen in ihren Köpfen haben. Homosexualität ist nicht übertragbar! Homosexuelle sind keine Verbrecher! Sie missbrauchen keine Kinder - warum raffen die das nicht?! Kein Mensch sucht sich so etwas freiwillig aus - wer sucht sich schon so viel Leid und Verachtung freiwillig aus?! Das will in meinem Kopp nicht rein!
 
Gott lass Hirn regnen.
 
@BeveStallmer: ...aber triff nicht immer mich...
 
Das Problem fängt glaube ich woanders an. Bei den Leuten die mit folgendem Gedankengang am PC sitzen: "...hier ... also hinter meiner Tastatur und hinter meinem Monitor bin ich sicher. Da kann nunmal nicht mal so einfach jemand vorbei kommen und mir wie im realen Leben eins auf die Klappe hauen. Von daher: was sollte mich daran hindern, mich im Internet NICHT wie die Wildwutz im Wald zu benehmen ??"
 
... es gibt wohl kaum ein Land auf der Welt, wo der öffentliche Umgang mit Sexualität so stigmatisiert wird, wie in den Vereinigten Staaten. Gemäß dem Wahlspruch "nach außen hui und nach innen pfui" wird eine Prüderie an den Tag gelegt, die der Wirklichkeit nicht einmal annähernd gerecht wird ...
 
@Thaquanwyn: Amerika gewährt dem einzelnen oder ganzen Gruppen eine sehr große Freiheit. Es gibt Gesetze die diese Freiheit auch schützen. Oft genug ist die Freiheit des einzelnen aber auch eine Gefahr für den Rest. In den USA kannst du aus Überzeugung und geschützt durch die Free Speech den Koran verbrennen, öffentlich gegen Schwule demonstrieren und weiß-sonst noch was alles. Grenzen in dem Sinne gibt es nicht, da diese ja eine Einschränkung und Zensur bedeuten würden. Dass die Freiheit des einen aber auch automatisch die Freiheit eines anderen oder anderer einschränkt (oft genug zwangsweise einschränken muss) ist bei vielen noch nicht angekommen. Aber warum persönlich zurückstecken, wenn ich doch die Freiheit haben nahezu alles zu tun ohne Rücksicht auf andere? Zumal mir das auch noch gesetzlich gewährt wird. Während derjenige mit Moral und Anstand das noch einsieht und dementsprechend handelt sieht das der Extreme Gläubige ganz anders und nutzt diese Freiheit auch aus... Ich denke einige verstehen worauf ich hinaus will.
 
Es ist einfach schrecklich was passiert ist!
Ich denke an die Familie, Freunde, die einen geliebten Menschen verloren haben.
Hier wird wieder aufgezeigt, welche Nachteile das Internet hat. Es gibt zwar viele, sehr viele Vorteile für die Menschheit aber auch Nachteile. Im Schutze der Anonymität (in wie weit man wirklich anonym ist, sei mal dahingestellt), machen Leute ja viele Dummheiten.
Ich wünsche mir, daß es mehr Toleranz gibt, egal ob bei Sexualität oder Religionen bzw Rassen. Leben und leben lassen!
 
@offset: Ich würde nicht das Internet dafür beschuldigen, dass Leute es mißbrauchen. Vor Zeiten des Netzes wurden Photos oder Liebesbriefe in den Schulgängen ausgehangen und solche Sachen. Rassisten sind das Problem, und zwar überall.
 
@lutschboy:
Hi ja du hast recht, ich meinte nicht, das Internet sei schuld, ist etwas schlecht rübergekommen.
Man kann nur hoffen, daß sowas nie wieder vorkommt!
 
also ganz klar Störung der Privatsphäre aber auch keinen Millimeter mehr. Das sich der gute Kerl von der Brücke deswegen stürzt ist sein eigenes Bier. Man kann eine Straftat doch nicht schwerer wiegen nur weil das Opfer anderes reagiert hat. Hätte er sich nicht umgebracht wäre es natürlich nur Störung der Privatsphäre gewesen. Aber so schreien einige nach Mord ? Lächerlich... so wie der Typ ausgesehen hat hat der noch ganz andere Probleme gehabt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture auf YouTube

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles