Twitter will Geld mit bezahlten Tweets verdienen

Wirtschaft & Firmen Die Betreiber der Microblogging-Plattform Twitter haben nach vielen aufgestellten Überlegungen nun offenbar eine Möglichkeit gefunden, wie zukünftig mit dem hauseigenen Angebot Geld verdient werden kann. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das ist das Problem im Netz. Eine gute Idee kann man einfach umsetzen und auch sehr schnell Erfolgreich sein, doch schwarze Zahlen zu schreiben um sich eventuell von den Investoren lösen zu können schaffen die wenigsten.
 
Ich hab mir das erst so vorgestellt, dass automatisch ungewollt Werbetweets in die Timeline eingeblendet werden. Aber nein, es werden Accounts von Firmen zum followen vorgeschlagen, denen man freiwillig folgen kann. Also quasie: "Willst du Werbung von Nike in deiner Timeline sehen? [JA][NEIN]". Hmm. Okey. Laesst sich mit Leben, solange man auf Nein klicken kann. Allerdings folge ich jetzt schon den Firmen, die ich interessant finde, und den anderen nicht. Und wenn twitter mir was vorschlaegt, was ich nicht interessant finde, werde ich garantiert auf nein klicken. Seh ich hier irgendetwas falsch?!
 
Wieso sollte ich freiwillig Werbung abonieren?
 
@realAudioslave: Vllt werben sie mit Gewinnspielen
 
@lesnex: Super^^
 
@realAudioslave: warum nicht? Follow us and win a pair of shoes und dann wirst du mit tweets bombadiert
 
@lesnex: Wenn ich die Schuhe dann wirklich gewinnen würde... aber wie bei Gewinnspielen (im Internet) üblich, gewinnt meist nur der Gewinnspielveranstalter^^
 
@realAudioslave: http://imgs.xkcd.com/comics/new_car.png aber die Leute sind schon so skeptisch dass nicht mal das wirkt.
 
ich geb twitter noch 2 jahre ... bis es kaum noch jemanden interessiert.
 
@McNoise: Wenn Du noch nie falsch gelegen hast, dann jetzt ! Weil das ist definitiv nur eine extremst subjektive Meinung !
 
@McNoise: Ich finde Twitter sehr nützlich aus produktiver Sicht, sodass ich mir kaum vorstellen kann, dass es nur ein Mode Hype wäre
 
@McNoise: ich glaube ganz einfach das der allgemein-populäre live-infos-bedarf sich auf dauer nicht auf 140 zeichen beschränken wird und irgendwann bspw. solchen "was machst du gerade"-feeds (mit multimedialen und etwas ausführlicheren inhalten) weichen wird. schon jetzt machen sich bspw. auf facebook nicht nur privatleute breit, sondern auch firmen, die presse etc. ... es werden in zukunft viel mehr multimediale inhalte zur verfügung gestellt werden wollen und entweder verwandelt sich twitter diesbezüglich oder geht unter. auch sind die tage von sms gezählt, da mobiles internet irgendwann standard wird und man schon jetzt viel günstiger per e-mail kommuniziert als per sms. aber bzgl. sms werden die mobilfunkanwender sicherlich nichts dazu tun, weil ihnen verdammt viel kohle flöten gehen würde, sofern sie bspw. eine einfache sms-ähnliche kommunikationsmöglichkeit übers internet als standard in ihren telefone softwaretechnisch integrieren. irgendwie so ... und klar ist meine meinung subjektiv. ist halt meine eigene ... haben heute leider auch immer weniger menschen! ;)
 
@McNoise: jop twitter nervt, ich hasse den Vogel^^
 
@McNoise: Das haben vor 1 Jahr auch alle gesagt, und die user Zahl ist eher gestiegen. Das haben bei ICQ damals auch viele gesagt, bei Skype auch... usw. usw. usw. kauft euch lieber neue Glaskugeln. Ist auch nur eine Frage der Zeit, das twitter die 140 Zeichen erweitert bzw. ganz weg lässt. Andere machen es ja vor, Friendfeed oder Google Buzz. Ist also kein ding was technisch nicht möglich wäre. Zudem, ist die neue versionv on Twitter bereits im umlauf (ich habs schon) was vieles vereinfacht und verbessert, so zB: video/bilder integration in nachrichten. ich finde mans ollte sich erst informieren und dann anfangen etwas schlecht zu reden... aber typisch WF, nicht wahr?
 
"Der Tag, an dem Unternehmen Millionen ausgeben werden, um bei Twitter Werbung machen zu können, ist in den Augen von Costolo nah." - klingt etwas sarkastisch aus meiner Sicht^^
 
Marketingtechnisch haben sie es jedenfalls richtig gemacht. Erst schön lange anködern und sobald das ganze als Bestandteil des täglichen Lebens bzw. der täglichen Kommunikation angesehen bzw. integriert ist bei den Leuten .. kommt das Hand aufhalten. Und ich wette es wird genug Bequeme und Angsthasen geben, die nicht weg davon bzw. wechseln wollen\können. Von daher bleibt die Hoffnung, das der Abverkauf an AdressenhandelsHaie noch etwas Zeit hat..
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Twitters Aktienkurs in Euro

Twitters Aktienkurs -6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Beliebte Twitter Downloads