Microsoft sieht Chrome Frame als Sicherheitsrisiko

Internet & Webdienste Google bietet mit Chrome Frame seit kurzem ein Plug-In für den Internet Explorer 6, 7 und 8 an, dass den Browser mit Hilfe der Chrome-Engine HTML5-tauglich machen soll. Nach Auffassung von Microsoft stellt dies jedoch zumindest beim Internet ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
iwie war das klar, dass microsoft das addon von google schlecht redet. wenn die das gutheißen würden, wäre das ja quasi ne aufforderung auf google chrome umzusteigen anstatt bei ie zu bleiben.
zumindest klingt es bei mir so
 
Mehr Komponenten heißt mehr mögliche Einfallstore. Die Komplexität des Systems wird erhöht. Lernt man in den ersten Semestern der Informatik. Von daher hat Microsoft sehr wohl erst mal theoretisch ganz klar recht, ob in der Praxis nun dadurch mehr Einfallstore wirklich ausgenutzt werden, steht auf nem ganz anderen Blatt.
 
@Lofote: Dafür braucht man kein Informatik-Studium, sondern einfach ein bisschen logisches Denkvermögen. Ich stimme hier MS auch (theoretisch) zu. Wie es dann aber in der Praxis ist, wird sich noch zeigen müssen. Auf der anderen Seite, könnte man das auch von jedem x-beliebigen Programm mit Internet-Zugriff sagen (unabhängig vom Betriebssystem).
 
@Lofote: Kann man in dem Einfallstore auch Apps kaufen? ;) (Ja, man merkt wieder, wie lustig ich bin, wenn ich hunger habe und jetzt in die Mittagspause gehe :-/ ) ___ Guten Appetit!
 
@eN-t: Nein, im Einfallstore kannst du nur Ideen kaufen, die Apps dazu muss du selbst entwickeln
 
@Lofote: da hat jemand fein aufgepasst ;-) Aber.... es wird doch tools geben die die geschaffenen Löcher wieder stopfen - und neue aufreißen um platz für neue tools zu machen die diese dann wiederum schließen................. - und schlussendlich erscheint im Forum ein Tread "mein Windows tut's nimmer" ;-D
 
@Lofote: Oder andersherum. Das System kann so simpel sein dass ein simples überschreiben desselbigen möglich ist ;)
 
Da ich Chrome Frame noch nicht ausprobiert habe, muß ich jetzt mal 'ne doofe Frage stellen: Wird durch Chrome Frame die IE-Engine komplett ersetzt (zumindest im Browser), oder kann man wählen, welche Engine in welchem Tab verwendet werden soll, oder kommt die Chrome Engine nur zum tragen, wenn HTML5-Inhalte angezeigt werden, die von der IE-Engine nicht unterstützt werden?
 
@egal8888: gerade getestet und ich sage es wird alles zu chrome, also die ganze seite die eben auch mit dem meta-tag versehen ist. auf seiten die diesen nicht gesetzt haben, bleibt alles beim alten.
 
@egal8888: ChromeFrame springt an, wenn die besuchte Webseite einen entsprechenden Metatag aufweist, was, bis auf Wave (was auch schon eingestellt ist), so ziemlich keine Webseite hat.
 
@Kirill: doch seit heute meine ;)
hab gerade gelesen, dass man auch in der url einen prefix verwenden kann. und damit jede seite , eben auch jene ohne metatag dazu bewegen kann. geht bei mir aber irgendwie nicht wirklich.
 
@all: Wenn ich mir Eure Antworten jetzt so durchlese, frage ich mich wo die Daseinsberechtigung für Chrome Frame liegt. Warum installiert man dann nicht direkt Chrome als Browser? Selbst für Firmen gibt es die Möglichkeit, diesen zentral zu administrieren, wenn das der einzige Grund sein sollte, weiterhin auf IE mit Chrome Frame als Plugin zu setzen. Hier gibts schließlich die benötigten Templates, um Chrome über GPOs zu konfigurieren: http://www.chromium.org/administrators/policy-templates und http://www.google.com/support/installer/bin/answer.py?hl=en&answer=146164. Und das Microsoft Google Frame als Sicherheitsrisiko ansieht, kann ich mir gut vorstellen, wenn sogar noch der IE6 unterstützt wird, den Microsoft längst abgeschrieben hat. Dem IE7 wird es bald auch nicht besser ergehen. Bleibt also nur noch der IE8. Und dafür den Aufwand?
 
@egal8888: Ich frag mich in dem Zusammenhang auch was Google eigentlich davon hat, für die wäre es doch besser wenn User auf einen Browser umsteigen der HTML5 kann (Chrome)?
 
Warum sie beim Silverlight-Plugin darauf nicht hinweisen? ;)
 
@Roidal: Ganz einfach, weil MS Silverlight unterhaltet und wenn nötig Patch über Windows Updatet ausliefert um es sicher zu halten. Beim Google Plug-In für den IE muss der User selbst immer wieder überprüfen ob es eine Aktualisierung gibt und des Weiteren können durch das Verwenden eines solche Plug-Ins Lücken entstehen die ansonsten nicht wären! Silverlight ist übrigens nicht zu verglichen mit dem HTML5 Plug-In von Google. Sonst noch Fragen?
 
@Ruderix2007: Nach der Logik müsste MS vor jeder Software warnen die nicht über Windows Update aktuell gehalten werden kann.
 
@Roidal: Hmm, warum wohl? ;) Aber beim Flash-Plugin müsste MS eigentlich auch darauf hinweisen. Wobei sich Adobe bei der neuen Flash-Version 10.2 (64bit) mächtig ins Zeug legt. Das Ding ist noch nicht mal ne Alpha-Version und es läuft trotzdem schon wesentlich besser, als alle vorherigen Flash-Versionen.
 
@seaman: Läuft besser? Habe bis jetzt noch keinen Unterschied bemerkt, läuft wie immer. Auch der Ressourcen Verbrauch ist unverändert.
 
also ich hab mir gerade mal chrome-frame installiert und hab meine webseite damit angeschaut und nicht nur dass sie im ie6.0 extrem an performance zugelegt hat (ne menge js) , sie kann auch endlich runde ecken zeichnen und die seitendarstellung ist endlich mal nicht ie-verseucht ... wahnsinn. geiles plugin und meiner meinung nach zukunftsweisend. wieso hat ms nicht selbst so ein plugin geschrieben um ihre alten browser fit zu machen? ach ja hier mal meine seite, falls ihrs testen wollt: http://666.jena-media.de
 
@Sebush McChill: Les dir erst mal durch, was Chrome Frame überhaupt ist!
 
"Google sieht Microsoft Internet Explorer als Sicherheitslücke" wo bleibt diese News?
 
@christi1992: Google, Eine Sicherheitslücke, verbreitet sich wie ein Virus. Sollte die Nachricht lauten.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!