Mozilla: Kein Firefox für das iPhone geplant

Handys & Smartphones Nachdem Mozilla mit Firefox Home inzwischen auch auf dem iPhone vertreten ist, haben viele gehofft, dass zu einem späteren Zeitpunkt auch eine komplette Portierung des Browsers erfolgen wird. Doch derartige Pläne gibt es nicht. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Schön wärs wenn fennec auf android so gut funktionieren würde wie hier geschrieben. mehr als ne lausige beta findet man kaum. bin aber zuversichtlich. trotz ruckeln und freezen hat fennec doch so einiges zu bieten.
 
Safari ist noch immer der beste Browser für's iPhone. Und auf dem iPhone4 läuft der auch ganz fix. Flash gibt es ja jetzt mit Jailbreak auch - zumindest allgemeine Unterstützung, wirklich was bringen tut das nicht. Aber damit kann ich leben. Ein flotter guter Google Chrome wäre aber echt wünschenswert - mit Google Sync und bequemeren tabbed Browsing (2 Finger nach links/rechts usw., das wäre mal gut).
 
@eN-t: Hast du Opera Mini schon für das Iphone getestet? Ich finde den sehr gelungen und recht schnell.
 
@Kammy: ich weiss nicht wie der Opera beim iPhone ist beim Blackberry ist es eine Resourcen und Traffic schleuder und saugt alles ^^
 
@Gunah: Er meinte Opera Mini, der arbeitet anders als Opera.
 
@Kammy: Auf dem PC benutze ich vor allem Opera. Ich hatte Opera dann eine Woche lang getestet auf'm iPhone und bin dann wieder zurück zum Safari. Die App hat mich ziemlich enttäuscht muss ich sagen.
 
@Cor: Dito. Ich fand den schlecht. Da war sogar der Fullscreen Browser aus Cydia besser. Aber eben auch schlechter als der Safari.
 
OT: Ist das in dem unteren Video das neue GameBoy-Phone, oder was hat das Dingen für komische Steuerelemente unterhalb des Screens? (Ernsthaft, ich hab so ein Teil noch nie gesehen)
 
@DON666: also ich find das gut, ich spiel age of empires 1 und pokemon aufm pda und habe leider nur so einen "billig trackball" mit steuerkreuz wär das ziemlich fein, auch für die sonstige menüführung find ich das garnich schlecht, muss ja nich immer alles nur mit fingern gehen.
 
@DataLohr: Nee, das sollte auch kein Gemecker von mir sein, aber das Steuerkreuz und die "A" und "B"-Buttons erinnern mich nun mal wirklich an meinen alten GameBoy. Tetris ist eh das einzig wahre Spiel für diese kleinen Geräte, und das spielt sich mit diesen Bedienelementen immer noch am besten!
 
@DON666: hat das Teil wirklich richtige Bedienelemente wie Steuerkreuz oder Buttons? Oder ist es nur eine Art Hülle/Aufkleber ohne richtige Funktionalität?
 
@DON666: iPhone? steht sogar darunter... die tasten hast du aber nur in der iGame Edition .. ist aber auf 1337 Stück limitiert
 
Verstehe eh nicht, was das bringen sollte? Nur wegen des Namens "Firefox" ? Selbst wenn Apple keine Hürden aufstellen würde, wäre ein "Firefox" auf dem iPhone überhaupt nicht vergleichbar mit einem Firefox für den PC. Sowohl der Browser als auch ads wichtigste Merkmal die Render-Enginge (Gecko) müsste mehr oder weniger komplett neu geschrieben werden. Von daher sind die Ergebnisse überhaupt nicht vergleichbar mit jenen vom PC. Also was bitte soll es dann bringen, "Firefox" auf dem iPhone zu haben? Nichts. Lediglich allgemein könnte es für einige wünschenswert sein, eine allgemeine Alternative auf dem iPhone nutzen zu können.
 
@sushilange: pluginkompatibilität? Alternative browsersteuerung? Gecko müsste nicht umgeschrieben sondern portiert und optimiert werden. Würde Apple nicht so sehr auf ihr geschlossenes system beharren, könnte dies ganz klar auf kosten des 0815 user gehen. Iphones sind tolle geräte wenn man auf ner schiene fahren möchte deren weichen man nicht selber stellen kann, aber auf jedenfall zum ziel führt. Eine portierung des FF auf iOS ist deshalb nicht Apple-konform. Hat seine berechtigung. Ich persönlich habe mich für android entschieden und bereue nichts.
 
@Oruam: Ein iPhone ist etwas völlig anderes als ein x86 oder x64 PC. Da kommst du mit portieren nicht weit. Bzw. das Portieren heißt in diesem Falle, sehr, sehr viel neu schreiben oder umschreiben. Da reicht es nicht aus ein paar API-Aufrufe auszutauschen oder zu ändern.
 
@sushilange:du denkst das auf einem samsung galaxy s mit nahezu dem gleichen prozi und der gleichen architektur wie beim iphone 4 ein ff port läuft, aber umgekehrt nicht? Gecko wurde längst auf mobilarchitekturen geportet.
 
@Oruam: Ja, aber gecko mobile hat nichts mit gecko für PC zu tun. Alleine schon aufgrund der anderen Architektur, etc. kann es nicht dieselbe Enginge und derselbe Browser sein. Der Name ist gleich, die Features können gleich sein, aber das war es auch schon. Aber gerade wo es drauf ankommt (Geschwindigkeit des Renderns, Qualität des Renderns, etc.) können nicht identisch sein. Und das macht den Browser doch aus. Features natürlich auch, aber da unterscheiden sich die Browser heute kaum noch und es ist ein leichtes, ein Feature hinzuzufügen. Die Browser-Enginge hingegen ändert man nicht mal so eben, weil die ein riesiger Brocken ist und 90% des Browsers ausmacht. Daher: Firefox auf einem mobilen Gerät, hat überhaupt nichts mit einem Firefox auf einem PC zu tun. Lediglich Name und Logo sind gleich und ggf. findet man die ein oder andere Funktion wieder.
 
@sushilange: logisch ist das nicht dasselbe. aber es reicht schon aus um einen markanten unterschied zu erreichen. und wie gesagt: Plugins und Steuerung sind DIE argumente. informier dich doch mal bisschen über fennec und vergleiche das ganze mit dem Safari auf dem Iphone. Mag nicht alles nach deinem geschmack sein, aber hat definitiv seine existenzberechtigung.
 
@Oruam: Ich sag ja auch nicht, dass es keine Existenzberechtigung hat. ICh sagte ja, dass es für den ein oder anderen Vorteile bringt. Ich wollte nur darauf hinaus, dass es absolut NICHTS mit dem Firefox zu tun hat. Denn genau darum geht es ja, dass die Leute ja alle unbedingt ihren Firefox auch auf anderen Geräte haben wollen und die Medien dann auch über sowas berichten. Und dazu wollte ich nur sagen, dass es Quatsch ist. Es könnte jeder x-beliebige Browser sein, der mehr Funktionen als der vorinstallierte Browser (z.B. Safari bei iOS) bietet.
 
@sushilange: http://mzl.la/cvGnnB Eindeutiger gehts ja wohl nicht! Bitte erklär mir was Firefox zu Firefox macht und welche Funktionen er beinhalten muss um auf einem Mobilen Gerät als solcher anerkannt zu werden.
 
Ich würde mich auf mobilversionen von Firefox für Bada,Symbian,Android und Windowsmobile freuen. wäre einfach perfekt wenn man bedenkt, dass man mit Firefox Sync alles immer up to date halten kann...
 
Die sollen sich blos aus dem iphone zuruckhalten. Den Desktop Browser haben die schon versaut, das reicht ja wohl.
 
Wie funktionert dieses Firefox Home!? Da steht was von Cloudbasiert. Hat der jetzt die komplette rendering Engine oder was? In dem Artikel ist nichts ersichtlich was der etwas bedachtere User gerne wissen möchte ;).
 
@sinni800: macht einen Abgleich der Bockmarks mit deinem PC Browser ... keine Gecko Engine, kein richtiger Browser
 
@California: Also doch nur Schrott. Heißt Wolf im Schafspelz äähhh Safari im Geckopelz?
 
Firefox würde eh abgelehnt werden. Opera ist nur erlaubt weil sie die Seiten nicht auf dem Gerät selbst rendern, sondern auf ihren eigenen Server und einem nur das Abbild senden.

Eigenes rendern auf dem Gerät ist nunmal nur per Safari WebKit Engine erlaubt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich