Xbox 360: Erste Kinect-Werbespots veröffentlicht

Microsoft Konsolen Microsoft hat im Vorfeld der Einführung seiner kamerabasierten Bewegungssteuerung Kinect für die Xbox 360 die ersten Werbespots seiner millionenschweren Werbekampagne für das neue Produkt veröffentlicht. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Natürlich musste es eine Werbung mit Kindern geben, vonwegen "Kinderleicht". Ich finde die millionenschwere Werbung eher weniger erfolgreich
 
@Muplo: Ich find die Stimme irgendwie unpassend/unprofessionell und damit wirkt für mich die ganze Werbung unprofessionell...
 
@Muplo:
Klar. Wie damals schon bei Windows 7 wo kleine Kinder - die noch nicht mal lesen können - einen Computer bedient haben um zu zeigen wie easy doch alles ist. Das ist genau so realistisch wie ein HD Fernseher samt Xbox in einer Turnhalle wie in den Videos. Werbung halt. Da fand ich die alten Xbox Clips ala life is to short wesentlich innovativer.
 
@GlennTemp: Ich habs bereits probiert - mit meinem Sohn . . es IST kinderleicht zu bedienen, denn es stimmt so wie es in der Werbung heist: YOU are the controller!
 
Die Stimme ist absolut grausam, trocken und unfreundlich. Passt mal gar nicht. Da hätte ich mir lieber so etwas vorgestellt wie die Office 2010 - The Movie Promotion. Natürlich im richtigen "God-of-Voice" Don Lafontaine-Stil: "IN A WORLD where ordinary companies put off their customers... A NEW WIND is about to blow! ONE CORP. will rise and DOUBLE THE ACTION! THIS FALL you're gonna move! FROM THE CREATORS OF Xbox 360, Halo, Flight Simulator and Xbox Live comes a new hero that will test all.. your.. senses... Microsoft Kinect. 11-10-10"
 
@Slurp: Stimme zu, vorallem der Sprecher ist unterste Kanone... Ob Kinect nun wirklich funktioniert und ob es auch wirklich Spass macht ist die eine Sache, aber die Idee hinter Kinect ist einfach genial und dazu einen ansprechenden Werbespot zu drehen im Gegensatz zu anderen Produkten geradezu ein Kinderspiel. Lange Rede, kurzer Sinn: Du hast den Job.
 
@Zebrahead: Sehr gut. Jetzt brauch ich nur noch die Stimme von Don...
 
@Slurp: Dafür braucht man nicht den teuren Don Lafontain, ist in Deutschland nicht Pablo Francisco bekannt? Sonst schwappt doch immer alles aus USA nach Deutschland rüber :D
 
@Sheldon Cooper: Pablo ist in Deutschland eigentlich nur durch youtube einer relativ kleinen Gruppe bekannt, würde ich annehmen... Naja, so oder so. Nichtmal er bekommt es so gut hin. Es gibt ein paar die relativ ähnlich klingen, aber Don zu ersetzen geht einfach nicht :/
 
schönes gehampel ... aber die interaktion auf dem screen sieht man (vermutlich aus gutem grund) nicht ... klasse Microsoft!!! ;)
 
@McNoise: ? Klaro und ich hab Glück dich nicht zu sehen!!! ;)
 
Finde es komisch das da mit Samsung TV´s geworben wird.
Microsoft hatte doch einen deal mit LG?
 
@texhex: ja und auch angebliche Splate PC´s mit HP....so what?
 
Die von Microsoft wissen schon was sie tun, den IE8 haben sie auch mit ein paar Werbespots geholfen.
Dass die Spots bewusst nur die guten Dinge darstellen, ist doch klar, wobei "it's not about winning or losing" durchaus negativ bewertet werden kann, rumhampeln und dann nicht gewinnen weil Kinect die Bewegungen falsch interpretiert ist schon doof.
 
meine herren, was ist das schlecht - ich hab selber ne 360, bin ein großer Fan davon - aber die Spots sind einfach nur lausig. die hätten ne amerikanischeFamilie auch auf dem sofa zeigen können, und einer lässt einen fahren. Würde genauso viel über Kinect aussagen. Erschreckend, wenn man in der Werbung sein eigenes Produkt so versteckt. Grund genug haben sie leider dazu. Es ist mir bis heute schleierhaft, wie sie Kinect so kaputt sparen konnten.
 
@balini: Ja soll man jetzt die ganze Zeit den Kinect Sensor oder den Bildschirm zeigen? Bei Shootern wäre das denkbar, aber wenn ich mir jetzt 2 Minuten lang Kinect Joyride angucke ohne das ich weiß WIE man das steuert finde ich das nicht so aufschlussreich.

Hier liegt korrekterweise der Fokus auf den Menschen, die spielen und vor allem wie sie spielen.
 
... ich bin immer noch davon überzeugt, dass Kinect kein großer Gewinn für Microsoft wird, da das Teil für einen Casual-Gamer einfach zu teuer ist - und der Hardcore-Spieler wird sich das Teil erst recht schenken ...
 
@Thaquanwyn: sorry aber wenn dieser preis stimmt: http://tinyurl.com/35rvh86 dann sind 150 EUR verdammt teuer um nur cursual spiele in mittlerer qualität spielen zu können. die sprachsteuerung geht ja in deutschland noch nicht einmal... da kann man sich auch gleich http://tinyurl.com/2w2sgls kaufen und hat mehr von.
 
warte ja nur noch auf die 1:1 bewegungs übernahme!
Das wird so geil°
Kommentar abgeben Netiquette beachten!