Iran bestätigt Cyber-Angriffe durch Stuxnet offiziell

Viren & Trojaner Die Cyber-Attacken auf iranische Industrieanlagen durch Stuxnet wurden von der Regierung bestätigt. Gegenüber der 'Tehran Times' spricht Kommunikationsminister Resa Taghipur von keinen ernsthaften Schäden. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Man stelle sich vor, einne solche Cyperattacke löst einen GAU aus, dann zeigt man mit dem Finger auf die Iraner. Unüberlegt sowas.
 
@mcbit: Die Atomlobby sagt, unsere Atomanlagen sind toootaaal sicher, da kann gar nichts passieren. Jede Hysterie wird mit Laufzeitverlängerung bestraft.^
 
@Sesamstrassentier: Wie die Raucherlobby, die ja sagt, dass Rauchen nicht so schädlich sei, wie immer angenommen.
 
@mcbit: ist es auch nicht. ich kenn genug alte raucher (familie und familie von freunden) die alle ihre klassenkameraden überlebt haben...
 
@Ludacris: ... erzähl keinen Blödsinn! Rauchen ist nun einmal nachweislich gesundheitsschädlich - und daran ändert auch die Tatsache nichts, dass du Raucher kennst, die ihre Klassenkameraden überlebt haben ...
 
@Ludacris: Helmut und Loki Schmidt leben auch "ewig". Menschen wie die beide gibst vielleicht unter 1% der Rest krepiert oft sehr früh schon mit Ende 50/60 an Lungenkrebs. Aber das ist ein ganz anderes Thema, welches mit dem hier nichts Zutun hat. mfg
 
@Ludacris: Na super, wieder einer, der seine "Erfahrung" als Weisheit letzter Schluss verkauft. Rauchen ist nachweislich schädlich, bei einem mehr, abei anderem weniger.
 
@mcbit: ich sagte nicht, dass es pauschal so ist, ich sagte nur, dass rauchen nicht so ungesund ist, wie es von den nichtrauchern behauptet wird...
 
@Ludacris: Jetzt pauschalierst Du übrigens die Aussagen aller Nichtraucher...
 
@Ludacris: Heute übrgens auf den Tag genau 5 Wochen rauchfrei :-)
 
@Ludacris: Falsch, es hinterlässt definitiv seine Spuren im Körper. Nur dass eben der eine oder andere Körper daran nicht so schnell kaputt geht. Übrigens rauche ich selber.
 
@DieHard: Glückwunsch, ich habs 3 Jahre geschafft.
 
@Ludacris: nicht das ich rauchen (außer als Indianer) für nötig halte aber da tät ich lieber mal nachschauen was in den heutigen Lebensmitteln steckt..den genmanipulierten Mist kann man nämlich nicht durch Nichtrauchen entkommen...und der einzige Sinn dahinter ist das künftig niemand mehr über 70 wird und die Rentenkassen strapaziert....
 
@mcbit: Und warum dann wieder angefangen?
 
@DieHard: von mir auch glückwunsch :) - ja klar hab ich mit meiner aussage pauschaliert aber das hat mcbit auch gemacht mit alle raucher sterben früher - aber ist ja egal, ich will nicht streiten ;)
 
@DieHard: Stress und andere Faktoren.
 
@mcbit: was heißt unüberlegt? Iran ist doch sowieso schon der Bösewicht - würde das Ganze doch nur noch weiter unterstützen. Am Ende stecken sogar die USA noch dahinter ;)
 
@sibbl: Klar wer sonst, vermutlich in zusammen Arbeit mit Israel. Man sollte sich das FAZ Artikel durch lesen [03][re:2], ist einfach nur krass. mfg
 
Stuxnet sieht für mich sehr kontrolliert aus, wahrscheinlich ist es von Siemens selbst :D

Sonnst wären nicht nur eine Hand voller Siemens Anlagen in Deutschland davon betroffen, sondern Weltweit wäre das Geschrei sehr groß.

Aufmerksamkeit bekommen aber nur Anlagen in Iran, sehr seltsam.
 
@elpsychodiablo: du hast keine ahnung was wegen stuxnet bei Siemens in den entsprechenden bereichen los ist!
 
@elpsychodiablo: Hier http://www.faz.net/-01i43d lesen, verstehen, dann reden!! mfg
 
@FlatFlow: würde aufpassen. Hab den Link in [o1] schon gepostet gehabt - wurde gelöscht ;)
 
@FlatFlow: Wow der Artikel ist super! Danke!
 
ist Siemens nicht der Konzern der ständig durch Bestechungen auffällt??? Da reicht das Geld dann wohl nicht mehr für fähige Programmierer???? Armer Iran aber sonst machen ja nur noch wenige Geschäfte mit dehnen.....China u.s.vielleicht noch....
 
Nachdem ich jetzt den Artikel gelesen habe von Faz.net den mir FlatFlow gepostet bekräftigt sich mein Verdacht an Siemens, weil den Amerikanern ist es Verboten Amerikanische Produkte bei Schurken Staaten zu verbreiten, darunter ebenfalls Software von Microsoft Windows.
Da die Siemens Anlage auf Windows läuft kann es ja nur als Komplett Packet von Siemens stammen, auch Siemens ist es Verboten Schurken Staaten von Amerikanischen Softwarehersteller zu Verkaufen.

Ich frage mich wie da Sicherheitsupdates von Windows möglich sind, diese sind in dem IP-Adressen bereich von Schurken Staaten nicht möglich. Man kann es drehen und wenden wie man will, als Übeltäter kommt zum Schluss immer Siemens raus.
 
@elpsychodiablo: ich moechte dich jetzt nicht pauschal als troll abstempeln, da du mir dafuer zu versessen in deinem irrglauben herueberkommst. jedenfalls: "Ich frage mich wie da Sicherheitsupdates von Windows möglich sind, diese sind in dem IP-Adressen bereich von Schurken Staaten nicht möglich." quellen? gibt es keine, weil schlichtweg falsch. weiters: wenn es - nach deiner theorie - siemens gewesen sein sollte, 1. warum? 2. siemens - als entwickler dieser steuerungsanlagen - braeuchte wohl kaum einen derart ausgekluegelten angriff starten, wenn man eben die software selbst entwickelt hat (stichwort: support/wartung/etc.) um auf o3 einzugehen: wenn das ding - wie momentan angenommen - auf anlagen im iran konzipiert ist, dann verwundert es mich ehrlich gesagt nicht, warum nur "eine Hand voller Siemens Anlagen in Deutschland" davon betroffen sind, allerdings, wie es dazu kommen konnte, dass ueberhaupt anlagen in .de betroffen sind - und dies nicht wegen siemens, sondern - vermutlich - mangelnder IT-sicherheitsueberpruefungen. lg, --cannon
 
@CaNNoN: Was mir in den Kopf nicht reingeht, Siemens Verkauft ja keine Software CD für Atomkraftwerke, sondern Steuerungstechniken inkl Hardware, alles aus einer Hand, hier ein Auszug der Eula die es zu Akzeptieren gilt wenn man Windows Installiert: "Sie dürfen das Produkt nur unter folgenden Bedingungen herunterladen, installieren und/oder benutzen
i) Sie sind weder Bürger bzw. Staatsangehöriger noch Einwohner von einem der
folgenden Staaten bzw. stehen nicht unter der Kontrolle einer dieser Staaten:
Kuba, Iran, Libyen, Nordkorea, Sudan, Syrien, in die die Vereinigten Staaten die Ausfuhr von
Waren verboten haben.(ii)Sie werden das Produkt weder herunterladen noch unmittelbar oder
mittelbar in die unter(i) genannten Staaten noch an Bürger, Staatsangehörige oder Einwohner
solcher Staaten ausführen oder wiederausführen."
 
@elpsychodiablo: Also ist etwa diesmal nicht der böse Amerikaner an allem schuld? das wundert mich bei den sonst üblichen Winfuture-Kommentaren ein wenig.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte