AMD sieht geringere Nachfrage bei Notebook-CPUs

Prozessoren Der CPU-Hersteller Advanced Micro Devices (AMD) hat seine Prognose für das dritte Quartal 2010 gesenkt. Als Grund nennt das Unternehmen unter anderem eine hinter den Erwartungen zurück gebliebene Nachfrage bei Prozessoren für Mainstream-Notebooks. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
wen wundert es ? Selbst die aktuellen mobilen AMD CPU´s können mit Intel Core i Architektur nicht mithalten. Ein Phenom II X4 N930 (4x2.0Ghz) befindet sich gerademal auf dem Leistungslevel zwischen Core i3 350M und Core i5 430M. Und grossartig günstiger sind Geräte auf AMD Plattform auch nicht.
 
@itzzent: Mir persönlich ist die Frage nach der besten CPU völlig egal. Bei AMD schätze ich das Preis-/Leistungsverhältnis sehr, für 60€ war ich positiv über meinen Vierkerner überrascht. Meine nächste CPU wird sicherlich wieder eine von AMD.
 
@davidsung: Du redest von Desktop-CPUs, da geb ich dir recht. Aber bei den Mobilen ist das P/L Verhältnis bei AMD nicht unbedingt besser.. Und Intel hat das bessere Performance/Watt Verhältnis
 
@paul1508: Warte mal... Einfach nur nein. i7 920 und ein Phenom II X6 1090t sind leistungsmäßig ungefähr gleichauf, der Intel Prozessor hat aber eine maximale Leistungsaufnahme von 130 Watt, der AMD Prozessor 125 Watt. Wo siehst du da ein besseres Verhältnis von Rechenleistung/Leistungsaufnahme? Und das P/L Verhältnis von mobilen Prozessoren von AMD ist momentan ziemlich gleichauf mit Intel, wahrscheinlich aber nur weil es im Intelbereich bei Notebooks einfach mehr Konkurrenz gibt.
 
@qa729: gliche leistung okay. aber der 920 ist kein hexacore sondern ein quadcore
http://www.notebookcheck.com/Test-Intel-Core-i7-Prozessoren-im-Notebook.18378.0.html

der intel hexacore ist der i7 980x EE
n quad- mit einem hexacore u vergleichen geht ncit wirklih
 
@davidsung: AMD Desktop und Intel Notebook.. alleine die Stromverwaltung ist naja... ich habe da schon so meine erfahrungen gemacht. Genauso mit den Grafikchips von AMD früher ATI, damals war die Notebook unterstützung in sachen Treiber mieserrabel, was man bei nVidia nun nicht behaupten kann, da gibt es immer irgendwie aktuellere treiber. Ich würde mir sehr wünschen für AMD das die endlich mal die kurve im Notebook segment bekommen... wegen 60€ auf höheren Stromverbrauch (niedrigere Akkulaufzeit) zu einem i5 was den geldbeutel schohnt hingegen zum i7, dafür etwas mehr leistung und bessere energie verwaltung, schließlich ist Notebook kein Desktop. Ich denke ein 1090Blackedition ist in der Preisleistung zu Intel unschlagbar.
 
@itzzent: Da muss ich dir Recht geben. Und meiner Meinung nach bezahlt man doch gerne ein wenig mehr für eine wirklich tolle CPU. Und damit meine ich wirklich leistungsstarke Intel Core i-CPUs. Schlecht sind die Dinger nicht. Auf jeden Fall besser als die AMD-CPUs - würde ich sagen :P
 
@itzzent: Ich hab mir auch nen neue Phenom 2 CPU gegönnt. Ist doch wirklich super. Habs einfach mein "altes" AM2+ Mainboard weiter benutzen können. Selbst der RAM ist der alte. Diese Kompatibilität ist für mich schon der Grund, nur AMD zu kaufen! Ich bin sehr zufrieden! Als nächstes wird die HD 5850 angepeilt =)
 
@itzzent: Statt hier das übliche Intel ist aber besser loszutreten, hättest du einmal lieber die letzte Zeile lesen sollen: "Auch der CPU-Marktführer Intel hatte vor kurzem seine Prognosen für das laufende Geschäftsquartal nach unten korrigiert. "
 
@itzzent: Alleine wegen den Skandalen die Intel hingelegt hat, sollte man schon keinen Intel Prozessor / Rechner mehr kaufen.
 
@itzzent: hier sind wohl viele blinde AMD Fans unterwegs oder warum so viel Minus? AMD kann in Sachen Effizienz nicht mithalten mit ihrer Phenom II Architektur, das ist Fakt und für ein Notebook ein mir äußerst wichtiger Punkt. Evtl. wird Fusion das ändern, aber zumindest bis dahin wird AMD nicht konkurrenzfäig sein im Mobilsektor wenn die Laufzeit eine wichtige Rolle spielt. Unter 5h surfen ist nogo für mich...
 
Es ist ja auch einfacher ein gescheites Notebook mit Intel CPU zu bekommen, als mit AMD CPU. Und ausserdem hat AMD den Netbook "Hype" verpennt. Es gibt eine Handvoll Netbooks mit AMD CPU, aber eine riesen Auswahl an Intel Netbooks. Bei Tablets wirds auch nicht besser aussehen.
 
@Blubbsert: ich kann diesen netbookhype nicht wirklich nachvollziehen, ein subnotebook ist in vielerlei hinsicht überlegen. SU4100, SU7300, i3 330UM um nur mal 3 bezahlbare und performante Modelle zu nennen. Zudem gibts auch idR 11,6" mit 1366*768er Auflösung was doch deutlich angenehmer ist und kaum unkompfortabler als dieser 10" 1024*600 Rotz...Besonders die Tastatur weiß diesen minimal größeren Platz zu danken. Den Acer 1810tz gibts z.B. schon ab 460Euro, ein gutes Netbook ist kaum billiger...Eindeutig ein besseres Preis/Leistungs-Verhältnis.
 
@Blubbsert: Hab mir ein 11,6" (1366x768) Netbook mit AMD Neo CPU gekauft. Die Performance ist einfach der Hammer!!! Full HD Videos absolut flüssig, auch ältere Spiele wie GTA SA bei 40 fps. Wenn ich dagegen den ganzen Schrott mit Atom-MÜLL Prozessoren sehe, wo man teilweise noch nich mal vernüftig surfen kann...

Dann frage ich gestern im SATURN, warum sie keine Netbooks mit AMD CPUs haben. Sagt der Verkäufer doch glatt: "Wir hatten früher immer Probleme mit AMD CPUs (gingen schnell kaputt) und verkaufen deshalb keine mehr!" - IST DASS ZU FASSEN???? WTF???
 
AMD = DESKTOP, INTEL = NOTEOOK, meine kombo seit eh und je. und in tablets und smartphones dann ein tegra. dann ist die welt wieder in ordnung :)
 
@Tom3k: Jo, mach ich auch so. Bei AMD kostet der beste CPU ja gerade mal 240€
 
@wolle_berlin: Die CPU!!!!!!
 
@Tom3k: So sehe ich das auch. Nur Leute die ausgeglichen AMD/ATI/Intel/Nvidia kaufen sind die Leute die mitdenken. Von allem etwas. Man isst ja schließlich auch nicht jeden Tag das selbe, wobei man das so manchem schon zutrauen könnte...
 
zitat von Notebookcheck vom aktuellen Sony Vaio VPC-EF2S1E/BI Notebook Testbericht.

Für die Anwendungsbenchmarks haben wir zu Vergleichszwecken den beliebten Core i5-430M gewählt, der in zahlreichen, ähnlich ausgestatteten Notebooks verbaut wird. Bereits im Singlecore-Rendering des Cinebench R10 hat der Phenom II X3 P820 dabei keine Chance gegen die effiziente Intel-Architektur. Dank des höheren Taktes und der Turbo-Boost-Funktion kann sich der Core i5-430M mit 3374 zu 1964 Punkten um beachtliche 72% vom Phenom II X3 P820 absetzen. Im Multicore-Rendering verringert sich der Abstand zwar, mit 7619 zu 5217 Punkten rechnet der Core i5-430M dennoch um 46% flotter. Sobald es an rechenintensive Anwendungen geht, muss sich der AMD-Prozessor also deutlich von der aktuellen Intel-Brigade geschlagen geben. Mit weniger anspruchsvollen Anwendungsszenarien von Internet über (HD-)Filmwiedergabe kommt der Phenom II X3 P820 demgegenüber gut zurecht.

Und das Intel die Prognosen nach unten korrigiert hat, liegt dadran, das AMD die aktuellen Phenom II Modelle augenscheinlich recht günstig verkauft. Das man mehr Leistung mit einem Intel Gerät bekommt, wissen daher die wenigsten... die sehen nur "Quadcore für 800euro".

Sicherlich gibt es auch bei weitem günstigere Geräte, gerade mit dem Athlon II P320, dieser kommt aber nichtmal einen Core2Duo T4200 ran...
 
@itzzent: Zitat "Und das Intel die Prognosen nach unten korrigiert hat, liegt dadran, das AMD die aktuellen Phenom II Modelle augenscheinlich recht günstig verkauft."

Das würde ich so nicht sagen denn AMD hat immer noch eine recht überschaubaren Marktanteil gegenüber Intel, daher nicht so den Einfluß auf deren verkäufe. Außerdem haben beide Hersteller ihre Prognosen nach unten korrigiert (siehe Artikel letzter Satz!), was allein auf die Nachfrage zurückzuführen ist.

Zitat ".....das AMD die aktuellen Phenom II Modelle augenscheinlich recht günstig verkauft. Das man mehr Leistung mit einem Intel Gerät bekommt, wissen daher die wenigsten..."

Das AMD Prozessoren so gut verkauft liegt nicht daran ,das angeblich "Niemand weis das die Intelprozessoren schneller sind". Es liegt einfach am Preisleistungsverhältnis. AMD Prozessoren bieten hier eindeutig mehr (im Desktopbereich!)und das bei akzeptablen Stromverbrauch. Intel hat bei seinen Prozessoren anfangs ziemlich am Mainstream Markt vorbei entwickelt und überteuerte CPUs (+Mainboards mit 3Kanal Speicher) herausgebracht. Inzwischen gibts ja auch günstigere Modelle I3 I5.... Das AMD im Mobilsektor nicht gerade erste Sahne sind, ist allgemein bekannt, ich würde hier derzeit auch auf ein System mit Intel(2 oder 4 core) CPU und ATI/AMD Grafik setzen. Ich drücke AMD die Daumen das sie es 2011 schaffen im Laptop und Netbookmarkt vorzudringen.
 
@itzzent: im mobilen bereich auf jeden fall intel ! wollte mir letztens n notebook bestellen. zwei freunde hatten es auch. der eine mit amd cpu und der der andere mit intel.
bei leistungshungrigen spielen hat der amd laptop andauernd geruckelt. beim intel war das alles sehr flüssig. gfk war die hd5650.
der phenom kam da überhaupt nicht mit. haben dann auch benchmark tests laufen lassen. intel klar gewonnen.
also mobil würde ihc da auch auf cpu intel und gpu amd/ati
 
@bmngoc: Der grösste Witz, es spielt so was von keine Rolle was für eine CPU man verbaut. Die meisten Spiele sind GPU lastig...
 
@bmngoc: ein nootbook is ja auch nicht zum zocken direckt ausgelegt ausser ein gaming laptop und die kosten richtig asche klar ruckelt das
 
@Windows_7_: ja klar ist n gamer laptop eher zum zocken, aber nur als verlgiech. natürlich ist es wichtig was für ne cpu verbaut ist. du kannt ja auch keinen su verbauen und zocken wollen. passt doch vorne und hinten nicht.
 
@bmngoc: in der schnackerkiste rumgekramt ? XD die beiden notebooks will ich sehen
 
@xxxFrostxxx: kannst gerne nachgucken.
ist n hp dv6 3000 serie. der eine hat n i5 der anderen n phenom II dual core
 
AMD? Gibt's die wirklich noch? Wow - hab' mal als PC-Schrauber in den 90ern ein paar CPUs von denen verbaut. Ist schon lange her. Heute kaufe ich Laptops.
 
@Alter Sack: Du gibst also zu, das Du die letzten zehn Jahre IT-Geschichte verpennt hast, Herzlichen Glühstrumpf. ^^
 
@Alter Sack: Kompetenz... *grins*
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Preisvergleich Phenom II X4 965 BE

AMDs Aktienkurs in Euro

AMDs Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr