Windows Phone 7-Entwicklung bald auch mit VB

Entwicklung Entwickler, die Anwendungen für Microsofts neues Smartphone-Betriebssystem schreiben wollen, müssen sich nicht mehr länger ausschließlich auf die Programmiersprache C# beschränken. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
finde ich nicht gut, vb ist einfach eine grauenhafte sprache. Nichts gegen MS, aber das ist eine Tatsache.
 
@Sam Fisher: Ich mochte Basic und auch VB ist durchaus eine ernstzunehmende Sprache. Klar, VB6 sollte man jetzt nicht als Referenz heranziehen, aber das ist jetzt auch schon ein paar Jährchen nicht mehr aktuell
 
@Sam Fisher: das aktuelle VB unterscheidet sich für den nutzer überhaupt nicht von c#, als entwickler wirst du ja nicht gezwungen es zu nutzen..
 
@Sam Fisher: Die einzige Tatsache die ich hier sehe ist deine Egozentrik, von deiner Meinung auf eine Tatsache zu schließen.
 
@Sam Fisher: Solche völlig unsinnigen Aussagen findet man leider immer noch viel zu oft. Meist ist der Grund das fehlende Wissen darüber, was VB derzeit überhaupt ist. Die Leute verwechseln es mit VBA oder VBScript. Wie Dommix schon richtig sagte, ist es vollkommen egal, ob man mit VB.Net oder C# entwickelt, die Möglichkeiten sind die selben. Letztendlich ist es lediglich eine Frage des persönlichen Geschmacks...
 
@cgd: Ich kenne den unterschied und verwechsele das nicht mit VBA und VBS. Ich meine wirkliches VB. Es benötigt im direkten vergleich einfach mehr Rechenleitung. auf einem Pc magh das Egal sein, aber auf einem mobilen Device heißt mehr Rechenleistung= mehr Strom=gerinere Akku-Laufzeit.
 
@Sam Fisher: Hast Du zum Leistungsverlust irgendwelche Belege? Darf ich daran erinnern, dass VB für Windows Phone 7 noch nicht erhältlich ist?
 
@Sam Fisher: Ach so. Mehr Rechenleistung? Dann begründe das bitte einmal ausführlich. Und dabei bitte auf folgende Sachen eingehen: CIL, CLR und JIT. Ich bin sehr gespannt.
 
@Crod: Der JIT Compiler ist nur fähig die eigentlichen "systemunabhängigen" Bereiche von .Net zur Laufzeit zu kompilieren. Das Grundgerüst bleibt immer noch voll kompiliert und ist somit vom jeweiligen Compiler der Sprache abhängig. Nun ist VB eine sehr maschinenferne Sprache, was unweigerlich dazu führt, dass der Compiler komplexer wird und noch dazu aufgrund verschiedener Zulässigkeiten in VB den Komplexitätsgrad nochmals steigert. Ein komplexer Compiler führt aber immer auch zu mehr "Fehlern" in der Programmierung des Compilers, was wiederum zu einem Code führt, der mehr "sinnlose" Befehle beinhaltet. Dies wirkt sich auf die Programmgröße und auf die Ausführungsgeschwindigkeit aus. Man braucht das ganze nur mal selbst auszuprobieren: Man schreibe ein und das selbe Programm einmal in C, einmal in C++, einmal in Visual Basic und einmal in Assembler. Der Code wird bei Visual Basic eindeutig am größten sein, bei C++ ein wenig kleiner, bei C wiederum das selbe, und bei Assembler sollte er, einen guten Programmierer vorausgesetzt am kleinsten und effizientesten sein. Natürlich hat nun eine komplexe Sprache wie VB enorme Vorteile in Sachen Verständlichkeit für den Nutzer etc., aber trotzdem ist sie bei weitem nicht so effizient. Nun darfst du nochmal über Sam Fishers Aussage nachdenken, denn Unrecht hatte er mit seiner Aussage garantiert nicht.
Edit: Hier zeigt jemand disassemblierten Code von C# und von VB.Net erzeugt auf, und zeigt die Unterschiede. VB.Net schneidet aufgrund seines komplexeren Compilers schlechter ab: http://articles.techrepublic.com.com/5100-10878_11-1027686.html
 
@Sam Fisher: Ich denk auch, es wär nicht schlecht, wenn du dich noch mal mit den Grundlagen von .Net-Entwicklung auseinandersetzen würdest. Deine Aussagen sind einfach falsch, da beisst die Maus keinen Faden ab.
 
@Sam Fisher: Es geht doch nichts über Assembler.
 
Obwohl C# eine völlig andere, mache meinen auch elegantere Sprache ist, als VB wird der Code heute auf dieselbe Sprache compilliert. .NET ist prinzipiell offen für alle Sprachen (im Gegensatz zu Java) und man könnte theoretisch auch ohne Umstände noch F#, PROLOG.NET oder anderes mit reinholen. @Redaktion: VB wird im allgemeinen nur noch für Versionen <= 6 gesagt. Bei höheren sagt man VB.NET, weil die Umstellung die Sprache um einiges verändert und bereichert hat.
 
@Jones111: Achja, die JavaVM ist natürlich für alle anderen Sprachen verschlossen. So ein Quatsch, die JavaVM ist auch nur eine VM. Ob PCVM, JavaVM oder eben die .Net VM, ich kann meine Sprache auf jede VM portieren, sowie ich jede Sprache auf jede echte Maschiene portieren kann. ;)
 
VB.NET und C# sind 2 "gleiche" Programmiersprachen mit unterschiedlicher Syntax. Man kann von einer direkt in die andere Konvertieren und kompiliert ergeben sie den selben Bytecode. VB.NET soll die Basic Ära von Microsoft am Leben halten, nachdem VB6 mittlerweile ein bisschen älter ist.
Ich persönlich arbeite viel mit C#
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebtes Windows Phone

Beiträge aus dem Forum