Facebook-Chef Zuckerberg spendet 100 Mio. Dollar

Personen aus der Wirtschaft Der Gründer des weltgrößten Social Networks Facebook, Mark Zuckberg, will laut Informationen des 'Wall Street Journals' rund 100 Millionen US-Dollar spenden. Mit diesem Betrag will er zur Verbesserung von US-Schulen beitragen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Damit wären es nur noch 6,8 Milliarden US-Dollar. An sonsten doch eine vorbildliche Sache.
 
@gibbons: kommt drauf an ob der die von seinem konto nimmt oder einfach von seinem nächsten Gehalt abzieht,... :) ne quatsch,... möcht mal wissen wie lange er für die 6,9Mia gebraucht hat,... so lange gibt es FaceBook ja auch noch net,... oha,... les grad das es der jüngste Milliadär der Welt ist :) BJ: 1984
 
@JesusFreak: Naja, guck dir mal o4 an.
 
@JesusFreak: Ja aber das meiste von seinen 6,8 Milliarden liegen in Aktien.
 
@gibbons: 6,9mrd = 6900 millionen. konservativ für 2% angelegt, haste per annum 138mio, die er wohl noch steuerlich absetzen kann. ergo zahlt der ausser portokasse. aber nun weiss man, was der mensch mit unseren guten daten so nebenbei finanziert
 
@gibbons: Vorbildlich vielleicht ... mit einem faden Beigeschmack versehen ... ich erinnere mich an die kürzlich bekannt gewordenen Details einer Chatunterhaltung von Zuckerberg mit einem Freund ... dort hat er im Prinzip erklärt für wie dämlich er die Facebook Mitglieder hällt ... er hat sich dann zwar dafür entschuldigt und gemeint er hätte es in jugendlichem Leichtsinn so ausgedrückt, aber ich glaube diese Spende soll genau davon ablenken um nicht die Mitgliederzahl oder die Neuzugangszahlen unnötig schrumpfen zu lassen.
 
@fieserfisch: link?
 
@muesli: http://tiny.cc/gk7e1
 
Spenden ist immer gut. Dann kann er aber auch noch ein paar millionen in andere entwicklungsländer schicken ...
 
@Beatsteak: Genau, schön die Kohle dem Korrupten in die Finger
 
@CreeTar: Ja genau, die korrupten hungernden Menschen. Ich denke man kann das Geld auch Zielgerecht anlegen. Die Diktaturen nehmen ganz legal Gelder von so sauberen Staaten wie Deutschland. Der Privatmensch scheint da sensibler zu sein, er will genau wissen wo sein Geld landet.
 
@CreeTar: was ist daran falsch, menschen in entwicklungsländern mit geld zu helfen. Schulen zu bauen, krankenhäuser zu errichten oder für sauberes wasser zu sorgen?
 
Facebook geht grade nicht : Service Unavailable - DNS failure
The server is temporarily unable to service your request. Please try again later.
 
@buyer-sebastian: Vielleicht war das sein letztes Geld :(
 
@buyer-sebastian: jo :D auch noch nicht mitbekommen das jacebook sonst je ausgefallen ist kompfett :D
 
@buyer-sebastian: Also die Touch-Seite für Handys funktioniert noch... reicht :)
 
@buyer-sebastian: irgendwo muss man ja dann sparen ;)
 
Und woher nimmt er das Geld? Facebook und somit auch Mark Zuckerberg lebt doch auch weiterhin nur von dem theoretischen Wert und den Geldern die in Facebook von Investoren gepumpt werden. Ich denke nicht, dass die Investoren das Geld statt in Facebook in Spenden investieren wollen.
 
@ouzo: Werbeeinnahmen?
 
Werbeeinnahmen sollten doch zuerst an die Firma gehen, damit diese rentabel wird und die Investoren ihr Geld bekommen, oder nicht? Genauso mit Apps-Verträgen o.ä. Und dass er sich mittlerweile soviel Privatvermögen aufgebaut hat bezweifle ich irgendwie.
 
@ouzo: apps?
 
@ouzo: aktienverkauf?
 
@ouzo: PRIVATvermögen?
 
@ouzo: Werbung, verkauf persönlicher Daten, Aktien, Immobiliengeschäfte usw... gibt viele Möglichkeiten Geld zu verdienen.
 
"Bildungsstandards in Newark zu erhöhen" ganz einfach, erster schritt Facebook abschalten.
 
Ist Facebook jetzt pleite oder warum hat die Seite gerade so Probleme?
 
Da hätte er das Geld auch verbrennen können. Sinnlose investition. Mit dem Geld hätte er locker hunderte Trinkbrunnen in Afrika bauen können und damit Leben retten können. Statt dessen wird das Geld verbrannt.
 
von der sinnlosigkeit des Zwecks der "Spende" abgesehen fragt man sich wieso der das öffentlich macht? Macht man sich dadurch beliebt,will er Präsident werden? Wenn ein normal arbeitender Mensch 10Cent spendet entspricht das dem gleichen Opfer aus dem Vermögen...sowas auch noch drucken??....
 
gefällt mir ;-)
 
es hungern menschen auf der welt z.B in pakistan die es dringend nötig haben und er spendet für eine schule. ok das is auch was gutes, besser als gar nichts ,aber muss man denn soo blind sein?
 
Problem war angeblich ein Softwarefehler...soll er sich von den 100Mios. gescheide Programmiere kaufen...
 
Ich hätte es auch für hungernde menschen ausgegben...weil die leiden viel mehr als die amis, das ist einfach so. Amerika kann selbst für sorgen das es den schulen besser geht. aber afrika wo die wirtschaft am Boden ist da muss einfach auch mal geholfen werden :D
 
@BigSushi: Das Hungern in Afrika hat nur indirekt mit dem Geld was zu tun! Vielmehr fehlt es an Hilfsbereitschaft. Es ist auch schwer jemanden der müde ist, zum Arbeiten zu bewegen.
 
@BigSushi: Nun, hast du mal aktuelle Bilder aus den USA gesehen? Gut, da herrschen keine Afrika Verhältnisse, aber Zeltlager, provisorische Suppenausgabeplätze usw. gibts in den USA zuhauf. Und so rosig gehts der USA nicht, die drucken immer mehr Geld ohne den passenden Gegenwert dafür zu haben - sprich Inflation angekurbelt. Gemessen daran, wie die USA finanziell regiert wird, war die DDR dagegen ein souverän geführter Staat. die USA ist viel pleiterer als es die DDR jemals war. Das eigentliche Ding ist doch, dass man immer so schön menschenfreundlich tut und für Afrika spendet usw. aber im allgemeinen haben die Industriestaaten doch gar kein Interesse daran, dass Afrika an USA, Deutschland und co. wirtschaftlich aufschließt. Und das hat einen ganz einfachen Grund. Damit unser Luxus geschaffen werden kann, müssen andere für Dumpinglöhne arbeiten und auf diesen Luxus den wir in Länadern haben, in denen eine Überflussgesellschaft ansässig ist, verzichten. Urlaub und Wohlstand für alle funktioniert nicht. Und wer wenn nicht China, Afrika usw. soll unseren Wohlstand nebst Lifestyle und Markengeilheit erschaffen? Es geht nicht anders... und dieses kapitalistische Ammenmärchen "Wenn jeder nur so fleißig ist wie wir, der kann im Wohlstand leben" ist einfach eine fatale Systemlüge. Egal wieviel Geld du reinbutterst, das Volk wird von allen Seiten in Entwicklungsländern unten gehalten, ganz egal wie sehr man hier per "sichern sie die Bildung eines kindes" auf die Tränendrüse drückt.
 
Eine Frage bleibt da noch offen. Würde er das Geld auch spenden, würde es im Gegenzug keine steuerliche Entlastung geben? Seien wir ehrlich, allem sozialen Engagement der großen Geldtiere in allen Ehren, aber ich denke, viele würden nicht spenden oder Stiftungen gründen, könnte man nicht auf diese Weise das eigene Steueraufkommen erheblich senken.
 
@Rikibu: Genau das ist der Grund warum diese Reichen "spenden"! 1. Stehen sie gut da, 2. Bleibt ihnen mehr od. min. gleich viel über.
 
Mir wäre lieber wenn er es wirklich bedürftigen spenden würde. Es sterben so viele Kinder an Hunger.
 
@alh6666: Bedürftigkeit ist ja immer eine Definition des Blickwinkels, bzw. wer das definiert. Für die Weltbank ist man zb. bedürftig, wenn man 1 Dollar pro Tag zur Verfügung hat. Das BVG in Deutschland empfindet zb. dass ALG2 verfassungswidrig ist, was aber im Verhältnis noch über dem Weltbank Bedürftigkeitsniveau liegt. Welche Maßstäbe setzt man also an?
 
Um dieses Vermögen auzuhäufen hat er mit seiner Asozial plattform gegen geltendes Recht ( zummindest hier in Germany ) <verstoßen. Eigentlich sollte man dem alles wegnehmen und spenden.
 
@BadMax: nicht nur alles wegnehmen, sondern auch noch ne fette Strafzahlung oben drauf packen.
 
Wie heute gekannt wurde wird er es in Aktien Spenden nur bringen diese überhaubt garnix auser Facebook geht an die Börse...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte