Microsoft Security Essentials auch für kleine Firmen

Windows Microsoft wird seine kostenlose Sicherheitslösung Security Essentials ab Anfang Oktober auch für kleine Unternehmen mit bis zu zehn PC-Arbeitsplätzen zur Verfügung stellen und somit die kommerzielle Nutzung erlauben. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Kann mir einer einen Hinweis geben, wo geschrieben steht, dass der MSSE nicht in größeren Institutionen eingesetzt werden darf? Ich hatte mal den Lizenzvertrag etc. durchgelesen, davon stand aber nichts daran.
 
@stockduck: Punkt 1 der Lizenzbestimmungen: "Nutzung. Sie sind berechtigt, eine beliebige Anzahl von Kopien der Software auf Ihren Geräten in Ihrem Haushalt zur Verwendung durch Personen, die dort ihren Wohnsitz haben, oder zur Verwendung in Ihrem heimbasierten Kleinunternehmen zu installieren und zu verwenden." Das dürfte Firmen, die mehr darstellen als den EBuy-Profiseller, wohl generell ausschließen. Ich denke, diese Klausel wird dann entsprechend angepasst werden.
 
@stockduck: Als ich im April im Sinne einer Evaluierung neuer AntiViren-Software für die Firma mich über alle gängigen Produkte schlau gemacht habe, habe ich ebenfalls den Lizenzvertrag von MSSE durchgelesen und da stand nichts davon, dass die Software im kommerziellen Sektor nicht eingesetzt werden darf. Also absolut berechtigte Frage.
 
Danke für euch beide für den post! Ich les mir das nochmals durch, denn auch ich bilde mir ein, dass eben nichts darin stand. Anscheinend wurde es wirklich abgeändert? Ich wühle mich nochmals durch.
 
@Zebrahead: Ok, das was DON666 schreibt, stimmt. Die umgekehrfrage zu dieser "haushalt"-benutzung ist, ob man es eben NICHT in einer großen firma einsetzen darf. Weil explizit steht es nicht im Lizenzvertrag.
 
@stockduck: Vielleicht wurde die Stelle auch nachträglich (besonders in Bezug auf diese neuerliche Veröffentlichung) eingefügt? Danke Don für den Hinweis
 
@stockduck: In der klausel steht doch explizit unter welche vorausetzungen du die software nutzen darfst...unter anderen voraussetzungen darfst du es schlicht nicht. Weiss garnicht was da so schwer zu verstehen ist
 
@stockduck: Sind EULAs in D nicht generell ungültig?
 
@ThunderKiller: Sry, ich komm aus AUT. Wäre interessant wie hier die rechtslage ist.
 
@ThunderKiller: nein
 
@ThunderKiller: Das bezog sich damals auf die Kopplung der Windows-SB-Versionen an Hardware. Dieser Part der EULAS ist in Deutschland nicht wirksam. Das mag sicher auch noch für andere Klauseln daraus gelten, die mit hiesigen Gesetzen kollidieren, aber d. h. noch lange nicht, dass so eine EULA per se generell unwirksam ist.
 
Ist mittlerweile eigentlich das Update-Problem behoben? Dann würde ich auch mal wieder über eine Nutzung nachdenken!
 
Ist behoben, außer dir ist ein tägliches Update zu wenig.
 
Danke. Ich werde es dann mal wieder gegen Antivir tauschen und testen. Fand das Programm wegen der nicht vorhandenen Werbung unaufdringlicher als das kostenlose Avira-Produkt
 
@robertdue: das WerbePopup lässt sich legal entschärfen .. ansonsten fand ich AntiVir genauso unauffällig.
 
@sqrt: selbst ohne entschärfung bringt die aktuelle version bei mir max 1xwoche nen fenster
 
Hatte dieses Programm nicht einen gravierenden Nachteil, dass es keinen Zugriffs-Wächter gab? Also man nur die Festplatte ab und an komplett durchsuchen konnte, aber ein Live-Scanner fehlte?
Oder täusche ich mich da jetzt?

Und wie schauts eigentlich mit dem Ressourcenverbrauch aus? Taugt das auch auf alten langsamen PCs was?
 
@Bib: einen OnAccess Scanner hat MSE natürlich. Es gab da nur die bis jetzt noch nie aktivgewordene Verhaltensbasierte Erkennung.
Lesitung: befriedigend bis ausreichend. Besser als Kaspersky/GDATA. Das 1. Durchsuchen einer Datei dauert etwas bis eine halbe ewigkeit (je nach Größe und Rechner). Aber MSE kann Fingerprinting und durchsucht pro Sitzung (also bis der PC neugestartet wird) jede Datei nur einmal (außer sie wurde verändert). So hält sich das doch in "Grenzen". Aber 512MB RAM sind zuwenig...Der Rechner muss mind. 768MByte haben (besser 1GB) sonst ist der PC fast unbenutzbar besonders wenn MSE Updatet und damit das komplette WinUpdate (60-140MB RAM Verbraucht) startet.
 
schön wäre es wenn man es auch auf ms servern installieren könnte (für server im heimgebrauch)
 
@chris1284: geht doch, findet man unter der kategorie Forefront. guck mal nach bei MS, da wirst du fündig.
 
@Odi waN: danke für den Tip, werd probieren
Kommentar abgeben Netiquette beachten!