Bald keine Kosten mehr für Zeit in Warteschleifen

Telefonie Verbraucher müssen zukünftig keine Telefongebühren mehr für die Zeit zahlen, in der sie in einer Warteschleife hängen. Das hat die Bundesregierung gestern beschlossen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Auf einmal wird jede Hotline wieder ein Gut in der Stiftung Warentest in der Kategorie: Erreichbarkeit bekommen.
 
@wieselding: nicht unbedingt. Viele leute meiden ja die warteschleife. Wenn diese kostenfrei sind, dann bedeutet das ja das mehr leute anrufen. wird quasi wie bei den 0800er nummern werden. wer die alice-störhotline kennt weiss sicher wovon ich rede ;). Ansonsten Erreichbarkeit: gut Gesprächsdauer: schlecht (weil die strecken das ja dann)
 
@wieselding: Wenn man weniger verdient (keine Abzocke mit Warteschleifen), dann wird man bestimmt nicht mehr Servicemitarbeiter einstellen... eher noch mehr wegrationalisieren (falls das überhaupt geht). Wie wärs mit einem pro 500000 Kunden? Oder warum überhaupt... gibt ja auch ganz toller Bandansagen mitttlerweile^^
 
Das sollte die Regierung aber nochmal überdenken. Immerhin entzieht sie einigen Firmen so ihre komplette Geschäftsgrundlage und anderen eine lukrative Nebeneinnahmequelle. Hat die Lobby da noch gar nicht Alarm geschlagen?
 
@DennisMoore: Die Hotline Lobby sitzt in Indien und hat vermutlich gerade vermutlich nicht beim letzten Schützenfest mit an der Biertheke gestanden ;-)
 
@DennisMoore: Ich hoffe das war sarkastisch gemeint.
 
@kubatsch007: Könnte man so sagen ;)
 
@DennisMoore: Man wollte die Lobby dazu anhören, jedoch hatte man nur in der Warteschleife gehangen und niemanden dazu ans Telefon gekriegt.
 
@DennisMoore: Die FDP wartet vielleicht noch auf einen Spendenbescheid um dann im Sinne des Lobbyisten ... ähm des Volkes zu entscheiden.
 
@DennisMoore: Firmen, die auf so eine "Geschäftsgrundlage" basieren, haben IHMO sowieso keine Existenzberechtigung.
 
@F98: Das sag mal der Regierung die Angst um jeden Arbeitsplatz haben, weil dadurch wieder ein paar Wähler flöten gehen.
 
@DennisMoore: Das heißt aber, dass viele Unternehmen auf der Basis von Abzocke und Betrugs leben. Wenn sie dadurch pleite gehen ist es ihr pech. Solche Unternehmen sollten kein Existenzrecht haben. Daher ist die Entscheidung der Regierung vollkommen richtig.
 
Absolut überfällig! Aber ist eh immer interessant, dass unsere Politiker für sowas Jahre brauchen, weil das ja nicht so einfach ist zu beschließen und in anderen Dingen (Laufzeitverlängerung, Gesundheitsreform etc...) kann das in Wochen schwups erledigt werden...
 
@bowflow: wieviele Minister wohl als Zweitjob Vorstandsmitglied eines "Stromerzeugers" sind statt Callcenterbesitzer ? :-P Noch nicht geredet von den ganzen glücklichen Callcentern, die weiterhin Strom geliefert kriegen statt das sie ganz dichtmachen müssen, da grade so noch vermieden werden konnte, die (ach so wertvollen) Kernkraftwerke "ZU früh" und daher eine (angeblich!) nicht zu schließende Lücke reißend ab zu schalten. Allein schon deshalb sollten sie diesen Ministern dankbar sein und sich nicht so anstellen beim ihre Warteschleifen-Preise runter bzw. auf null zu setzen.. :-P
 
@bowflow: Da kannst du dich bei der allgemein so gerne gescholtenen EU bedanken. Das Gesetz stammt nämlich von der EU und MUSSTE von der deutschen Regierung umgesetzt werden. Ob diese das im Alleingang gemacht hätte, ist wohl mehr als fraglich!
 
Und wie wollen sie das kontrollieren ? Notfalls werden die Mitarbeiter so geschult das die die Anrufer am Telefon etwas länger hinhalten sollen bevor Antworten gegeben werden. "Oh, ich muss erstmal in meinem Computer nach ihrer Antwort suchen, einen Moment bitte"
 
@marcol1979: Njein. Eine Warteschleife kostet praktisch kein Geld, während ein Mitarbeiter der den Kunden hinhält schon etwas teurer ist, auch wenn diese Armen Schweine ausgebeutet werden ohne Ende. Und ich glaube kaum daß sie deswegen extra das Callcenter personell aufstocken.
 
@marcol1979: hatte ich erst vor kurzem bei so nem gewinnanruf, die tante hörte garnicht auf zu reden, egal was ich sagen wollte :-) erst nach ihrem text kam sie sind doch herr XXXX oder aber da ich dann nichts sagte - das ging 3x so kam ok sie haben kein interesse aufgelegt :-)
 
Bald keine Kosten mehr für Zeit in Warteschleifen...
Warteschleifen von Hotlines bleiben kostenpflichtig...
Warteschleifen sollen bei Hotlines kostenlos werden
 
Na, das sollte doch schonmal gemacht werden und dann ist nix draus geworden. Sollte sich jetzt doch tatsächlich was tun? In meinem privaten Kopfkino sehe ich allerdings schon diverse Firmen heulen :D Wobei, ich glaube das wird so werden, dass der Anruf entgegen genommen wird, dann muss zufällig weiterverbunden werden und genau DAS dauert dann eben ein bisschen. Ich könnte meinen Arsch drauf verwetten ^^
 
@Narf!: Na ja, um ehrlich zu sein kann es sich kein Anbieter leisten ihre Kunden in der Warteschlange warten zu lassen. Sie verdienen da nicht viel. Ich weiss aus sicherer Quelle, dass die Agents klar Vorgaben bezüglich ihrer Gespräche haben. Sie müssen eine bestimmte Anzahl von Gesprächen abarbeiten, alles streng geregelt und einmal im Monat bekommen sie ihre Zahlen vorgelegt, wenn die nicht stimmen, werden Gespräche geführt ;)... Die Agents stehen massiv und Druck und haben sehr viel Stress. In Zukunft wird noch mehr Druck ausgeübt, denn einstellen wird man wohl eher weniger.
 
Man sollte auch gleich erwähnen das Provider zukünftig auch im DSL klarere Pflichten haben wird. Nun muss Vertraglich festgehalten werden wieviel Bandbreite der Kunde bekommt. Das ist das Ende dieser bescheuerten "bis zu x mbit/s" Formulierungen.
 
@ThreeM: Welchen Sinn würde das machen?
 
@gibbons: Sonderkündigungsrecht bei nicht Erfüllung. Ich kaufe auch keine "bis zu einem Kilo Fleisch" Grillplatte und bekomme dann 200g geliefert. So muss jeder Provider die zu erwartende Bandbreite Vertraglich festhalten. Das sorgt zum einen für klare Verhältnisse zum anderen habe ich ein Kündigungsrecht wenn der Provider zu viele Kunden auf einem Verteiler aufschalten und sich die Bandbreite reduziert.
 
@gibbons: Das ich weiß, was ich bekomme. Und nicht 2000er DSL bezahle und gerade mal 768 kBit/s bei mir rein tröpfeln weil die Dämpfung des Kabels bis zur Vermittlungsstelle zu hoch ist. Das würde zwar an der Geschwindigkeit nichts ändern, aber vielleicht am Preis.
 
@ThreeM und @mb080574: Dies würde aber auch entschiedene Nachteile bringen. Eine Festlegung der Geschwindigkeit im Vertrag würde verhindern, das man bei Ausbau die Geschwindigkeit erhöht. Denn eine Lösung wie "mindestens 5000 kbps) wird nicht im Vertrag stehen. Man wird auf etwas wie (zwischen 3000 und 5000) ausweichen und wird mit der Zeit weder drunter noch drüber gehen. Wenn ein Ausbau dann statt gefunden hat und man von diesem profitieren möchte, würde man zweifellos für eine Tarifänderung zahlen müssen. Die DSL Preise sind in DE sowieso einheitlich. Selbst bei einer Festlegung der Geschwindigkeit im Vertrag würde das nichts am Preis ändern. Ich sehe da mehr Nach- als Vorteile.
 
@gibbons: Wenn der Ausbau stattgefunden hat und ich für mehr Bandbreite mehr Zahlen soll, dann sehe ich mich nach einem anderen Provider um. Das ist Wettbewerbs fördernd, transparent und Fair beiden Parteien gegenüber.
 
@ThreeM: Du kannst dich, egal was bei dir zu Hasue ankommt, nicht über den Preis beklagen. Mit 30 Euro All Inklusiv Flat ist der Preis sowohl mit 768 also auch 16000kbps angemessen. Mit fördernd hätte das nichts zu tun, transparent wäre es, würde aber am Preis nichts ändern und Fair... Ich finde das aktuell Fair genug.
 
@gibbons: Ich habe mich nicht über den Preis beschwert sondern über die Leistung der Provider. Und ich finde ebenfalls das ich für 1mbit nicht den Preis für 16mbit zahlen möchte. Meinetwegen kann man Flatrates auch gern nach Bandbreite Staffeln. Aber ich Verlange klare Aussagen bezüglich der mir zustehenden Bandbreiten.
 
@ThreeM: Daran wird sich aber nichts ändern, weil es ist gut so, wie es jetzt ist. Die Preise sind niedrig und das Angebot ist angemessen, bei "jeder" Geschwindigkeit. Du würdest einen neuen Tarifdschungel erschaffen, wo heute alle Froh sind, das genau das ein Ende findet. Ein Angebot, ein Preis - der für jede ankommende Leistung angemessen ist. Einfach, Kundenfreundlich und Kostengünstig. Sowohl für den Kunden, als auch für den Provider.
 
@mb080574: Hatte neulich so einen Spezialisten von den rosa Räubern an der Türe. Wollte mich 16000+ verkaufen. Als ich meinte daß ich schon DSL16000 habe und selbstverständlich nur zwischen 10M und 12M bekommt, meinte er daß 16000+ ja nur ein Marketingname und das eine 50M Leitung sei. Auf die Frage wie viel denn über die 50M-Leitung wirklich ginge, schaute er nach und meinte dann 22M... naja, wenigstens konnte ich ihn dann kostenlos auslachen.
 
@ThreeM: In Verträgen mit der T-Com steht eindeutig, welche Bandbreite bereitgestellt wird. Wenn das bei deinem Provider nicht so ist, dann hast selbst Schuld. Nächstes mal Vertrag besser lese.
 
@maxi: Auch Alice schreibt im Vertrag einen ungefähren Bereich hin. Bei mir sind es zwischen 5000 und 7000 kbps, ankommen tun sogar 7500. Auch Arcor macht so etwas, in sofern weiß ich nicht, wo sein Problem ist.
 
Die haben schon längst neue ideen Geld mit wartenden Kunden zu machen. Ich habe letztens bei Gravis angerufen und dort war in der Leitung eine Werbe kassette, mit den zwischen rufen "Sie platz 1. in der Leitung" dann als die Werbe kasstte zum 2. mal durch war, haben die einfach auf gelegt
 
@wolle_berlin: Ja sowas hatte ich bei Base letzte Woche auch
 
diese regierung um angie/westerwelle hat für das volk das einzige gute ins weg gebracht! ich hoffe net dass das "dumme volk" wieder schwarz/gelb bei den nächsten wahlen wählt!!! eine weitere (gurkeng(t)ruppe) können wir nicht gebrauchen
 
@25cgn1981: Dafür darfst du bald 80 Euro mehr im Monat für deine Krankenversicherung zahlen.
 
@Sesamstrassentier: Und zum Dank, weil sie die überschüssigen Mehreinnahmen "verwerten", bekommen die Vorstandschefs der Pharmaindustrie vielleicht auch noch eine Geburtstagsparty von Angie spendiert. Verrückte Welt!
 
Es sollen ja auch alle Werbeanrufer ihre Nummer zeigen damit man sie bei belästigung melden kann. Komisch nur das sich da auch niemand dran hält. In D werden Gesetze gemacht mit denen man sich den Ar*** abwischen kann.
 
@bryanad2: Du machst dir das ein bisschen zu leicht. Wenn die Firmen gar nicht erst in DE und gar in der EU sind, dann haben diese Gesetze wenig Auswirkung. Die Firmen in DE zeigen die Nummer mittlerweile sehr wohl an.
 
@bryanad2: Doch, es werden Nummern angezeigt, aber das sind Nummern die ins "Nichts" führen. Die Callcenter haben sich längst drauf eingestellt und das Telefonbashing geht munter weiter. Es ist immer noch sehr schwer die Anrufer zurück zu verfolgen. Dazu müsste man ne Fangschaltung schalten. Das kostet und wer macht das schon.
 
Dafür wird bestimmt demnächst das automatische "Menü" deutlich umfangreicher: für ohne Warteschleife drücken sie die 2; Anrufer, deren dritter Buchstabe im Nachnamen ein X ist drücken bitte die 3; ...; usw...; Anrufer, die sich nur beschweren wollen, drücken bitte das rote Telefonsymbol...
 
Aber mein Alice hat 01805,gehört das mit zur 0180(5)?
 
@Musicscore: "Das wird zukünftig sowohl für Anrufe aus dem Fest- als auch aus dem Mobilfunknetz zu sämtlichen Service-Nummern mit den Vorwahlen 0180 und 0900 gelten." Nicht allzu schwer zu verstehen oder? Ist doch egal ob 01801... oder 01805...
 
Das größte Übel möchte die Regierung aber nicht anpacken. Geschäftemacherei am Telefon verbieten zum Beispiel.
 
Bald? sowas sollte es schon immer geben. Letztens versucht mit unserem ISP zu telefonieren. Warteschlange, 15 Minuten und dann getrennt worden. 15m á 14cent Umsonst. Klasse Kino. Danach wieder versucht. Nach rund 10:55 min Gespräch wurde das Gespräch von der anderen Seite aus beendet, aus welchen Gründen auch immer.

Der ISP kann davon ausgehen das ich das Geld dafür zurück Buchen werde.
 
Speziell für 0180er Nummern gibt es http://www.0180.info/ , dort erhält man in vielen Fällen die Festnetznummer, zu der die jeweilige 0180er-Nummer gehört. Wenn man über eine Festnetzflatrate verfügt, ist der Anruf von Hotlines dann in vielen Fällen nicht nur umsonst, sondern auch kostenlos! ;)
 
Klasse, danke für den Tip mit der 0180 info. Wusste ehrlich gesagt gar

nicht das es sowas auch gibt. Man lernt nie aus.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles